Alternative Geldanlagen im Vergleich – das sind die lukrativsten Investmentmöglichkeiten 2020!

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Die anhaltende Niedrigzinsphase und das Chaos auf den weltweiten Finanzmärkten infolge der Coronakrise macht es Privatanlegern derzeit alles andere als leicht eine sichere und lukrative Geldanlage zu finden.

Viele Anlageprodukte wie Aktien, Fonds, Spareinlagen auf Festgeldkonten und Sparbüchern sowie Immobilien bieten aktuell kaum nennenswerte Renditechancen und sind mit deutlich mehr Risiko behaftet, als noch vor wenigen Jahren. Wer demnach nach rentablen Geldanlagen sucht, wird oftmals im Bereich der alternativen Anlagemöglichkeiten fündig.

So gibt es mittlerweile für Anleger die Chance eine Reihe von gewinnbringenden Geldanlagen zu finden, die sich jedoch deutlich von klassischen Anlageprodukten unterscheiden.

Denn bei alternativen Geldanlagen ist oftmals eine Menge Fachwissen gefragt, um Potenziale für Wertsteigerungen und den richtigen Moment zum Handel zu erkennen. Von Kryptowährungen über Luxusuhren bis hin Edelmetallen ist die Nachfrage auf dem alternativen Anlagemarkt deutlich gestiegen.

Wir haben Ihnen im Folgenden einen Ratgeber entworfen, der einige alternative Anlageprodukte miteinander vergleicht und Sie über Chancen und Risiken auf dem Markt der alternativen Anlageformen aufklärt.

Kryptowährungen mehr als nur ein kurzzeitiger Trend

Der Handel mit Kryptowährungen hat sich mittlerweile zu einem Milliardenmarkt entwickelt und hat schon lange nichts mehr mit dem Nischendasein gemeinsam, welches Bitcoins und Co. in seinen Anfangsjahren fristeten.

So entscheiden sich immer mehr Privatanleger auf dem Digitalmarkt tätig zu werden. Gerade für kurzfristige Geldanlagen eignet sich die Kapitalanlage in Digitalwährungen außerordentlich gut. Denn der aktuelle Bitcoin Kurs ist sehr dynamisch und kann innerhalb kurzer Zeit einen Gewinn von mehreren 100 Prozentpunkten generieren. Genauso sieht es allerdings auch mit dem Risiko aus.

Denn der Kursverlauf bietet nicht nur jede Menge starke Renditechancen, sondern auch ein hohes Risiko innerhalb weniger Tage viel Geld zu verlieren. Demnach sollten sich Privatanleger ausgiebig mit dem Finanzprodukt auf dem Digitalmarkt beschäftigen, ehe sie sich dafür entscheiden Anteile von Bitcoin günstig zu kaufen. Zwar sind die Kryptowährungen inflationssicher, dennoch ist das Risiko dieser Geldanlage nicht zu verachten.

Für Anfänger auf dem Digitalmarkt eignen sich sogenannte Bitcoin Robots, mit denen es gelingt durch eine Software den Handel ganz automatisch zu beginnen.

Luxusuhren bieten mittelfristig hohe Renditechancen

Auch die Anlage auf dem Markt für Luxusuhren kann sich für Privatanleger durchaus auszahlen. So gelingt es mit luxuriösen Uhren von Marken wie Richard Mille, Patek Philippe oder Panerai mittelfristig einen lohnenswerten Ertrag zu generieren. Hier kommt es vor allem auf die Nachfrage an. Denn viele Luxusuhren gibt es nur in einer limitierten Auflage.

Dasselbe gilt für Modelle von Luxusuhren, die heute nicht mehr hergestellt werden und bei Sammlern hoch im Kurs stehen. Wer die Möglichkeit in den Besitz einer solchen Luxusuhr zu kommen, kann sich über ein durchschnittliches Wertsteigerungspotenzial von fünf bis zehn Prozent im Jahr freuen. Demnach gilt es vor allem Uhren zu finden, die rar auf dem Markt sind und zu einem günstigen Preis eingekauft werden können.

Handel mit Edelmetallen boomt

Viele Anleger machen derzeit einen großen Bogen um den Markt für Edelmetalle. Denn mit Ausbruch der Coronakrise hat sich der Kurs für seltene Edelmetalle wie Gold, Platin oder Palladium deutlich erhöht.

Doch gehen Finanzexperten davon aus, dass das Ende der Fahnenstange noch längst nicht auf dem Markt der Edelmetalle erreicht ist. Demnach kann es sich auch derzeit noch lohnen auf dem Markt für Edelmetalle tätig zu werden.

Quellen: PublicDomain am 19.11.2020

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.