Amtsenthebungsverfahren gegen Trump: Beweise häufen sich, dass der Angriff auf das Kapitol vorgeplant war

Teile die Wahrheit!
  •  
  •  
  •  
  •  
  • 8
  •  
  •  
  •  
  •  

´

Der ehemalige US-Präsident Donald Trump wird von seinen Gegnern beschuldigt, seine Anhänger zum „Sturm“ auf das Kapitol in Washington angestiftet zu haben. Das FBI hat jedoch inzwischen eine Menge Beweise, dass alles schon vorher von den Akteuren geplant war. Dies spricht gegen den Vorwurf, dass Trump der „Anstiftung zum Aufruhr“ schuldig ist.

Das Amtsenthebungsverfahren gegen den ehemaligen Präsidenten Donald Trump rückt näher. Derzeit häufen sich die Beweise, dass der Einbruch in das Kapitol am 6. Januar bereits im Voraus geplant worden war.

Das FBI hat im Rahmen des Strafverfahrens gegen die angeklagten Akteure des Kapitol-Einbruchs eine Reihe von eidesstattlichen Erklärungen gesammelt und jetzt vorgelegt, darunter auch, dass es sich um eine Verschwörung handelte. Das beweist, dass der Einbruch bereits vorgeplant war.

Kritiker des Amtsenthebungsverfahrens gegen Trump fühlen sich bestärkt, dass der Vorfall nicht durch die Rede des Präsidenten verursacht wurde.

Senator Lindsey Graham (R-S.C.) sagte kürzlich, dass Teile des Vorfalls im Kapitol lange vor Trumps Rede am 6. Januar vorbereitet worden waren. Trumps Ankläger haben die Rede jedoch als einen Aufruf zum Sturm auf das Gebäude beschrieben.

Trump schien mit seinen Worten: „Wir werden wie die Hölle kämpfen und wenn Sie nicht wie die Hölle kämpfen, werden Sie kein Land mehr haben“, sich allgemein auf politische Aktionen zu beziehen. Später rief er seine Unterstützer auf, „friedlich und patriotisch“ ihre Stimmen zu erheben.

Graham sagte am 1. Februar in einem Interview auf „Fox News“: „Es gibt immer mehr Beweise, dass die Leute, die nach Washington kamen, den Angriff vorgeplant haben, bevor der Präsident überhaupt gesprochen hat.“

„Wenn Sie diese Büchse der Pandora öffnen, bedeutet das, dass das FBI eintritt und uns erzählt, wie die Leute diesen Angriff vorgeplant haben und was mit der Sicherheitsausstattung des Kapitols passiert ist“, sagte er (Biden leitet angeblich nur eine bankrotte Firma – Trump ist Präsident der „Republik der Vereinigten Staaten von Amerika“).

 

native advertising

Ähnlich argumentierte Trumps Sohn Donald Trump Jr. in einem Tweet im vergangenen Monat: „Wenn diese Bundesvollzugsbehörden vorher wussten, dass dies ein geplanter Angriff war, dann hat POTUS nichts angestiftet.“

Überprüft man einige der eidesstattlichen Erklärungen in den Fällen des Kapitol-Einbruchs, gibt es Hinweise auf eine Vorplanung.

Eine eidesstattliche Erklärung (pdf), die im Fall gegen Thomas Caldwell eingereicht wurde, zeigt, dass Caldwell und andere den Einbruch zum Teil im Voraus geplant haben. Caldwell wird eine führende Rolle in der Gruppe der Oath Keepers zugeschrieben. Er ist wegen Verschwörung und Verschwörung zur Behinderung oder Verletzung eines Beamten angeklagt.

„Wie hierin ausführlicher beschrieben, plante CALDWELL mit DONOVAN CROWL, JESSICA WATKINS und anderen bekannten und unbekannten Personen, das US-Kapitol gewaltsam zu stürmen“, heißt es in der eidesstattlichen Erklärung.

„Beweise, die im Laufe der Untersuchung aufgedeckt wurden, zeigen, dass CALDWELL, CROWL, WATKINS und andere sich nicht nur verschworen haben, das US-Kapitol am 6. Januar 2021 gewaltsam zu stürmen – sie kommunizierten im Vorfeld miteinander und planten ihren Angriff.“

Das Dokument erwähnt die Kommunikation zwischen Watkins und anderen mutmaßlichen „Oath Keepers“ während des Überfalls auf das Kapitol und stellt fest, dass eine Person, von der das FBI glaubt, dass sie Watkins ist, sagte: „Wir haben eine gute Gruppe. Wir sind etwa 30-40 Leute. Wir halten zusammen und halten uns an den Plan.“ (Die seltsam inszenierte Inauguration des Joe Biden – Pentagon verweigert Auskunft „Das ist nichts, was Sie wissen müssten!“ (Videos)).

 

Die Anklagedokumente (pdf) gegen Eric Munchel und seine Mutter, Lisa Eisenhart, die beide wegen Verschwörung angeklagt sind, verweisen auf einen Artikel in der Londoner „Times“ vom 10. Januar. In diesem bestätigte Eisenhart, dass die beiden als „Beobachter“ in das Kapitol eingedrungen sind. Munchels Einbruch wird jedoch als „Muskeltraining“ bezeichnet.

„Wir wollten zeigen, dass wir bereit sind, uns zu erheben, uns zusammenzuschließen und zu kämpfen, wenn nötig. Genauso wie unsere Vorväter, die dieses Land 1776 gegründet haben“, sagte Munchel dem Blatt. „Es war eine Art Muskeltraining.“

„Wir gingen nicht mit der Absicht hinein, die Polizei zu bekämpfen. Der Grund, in das Gebäude zu gehen, war, ihnen zu zeigen, dass wir es können und wir werden es tun.“

Planung eines „Bürgerkriegs“

Alex Harkrider, der wegen Verschwörung und unerlaubtem Eindringen mit einer gefährlichen Waffe angeklagt ist, wurde in einer eidesstattlichen Erklärung (pdf) beschuldigt, Aussagen über die Planung eines „Bürgerkriegs“ gemacht zu haben.

In der eidesstattlichen Erklärung heißt es, dass ein Zeuge das FBI kontaktierte und behauptete, sie hätten Fotos von Harkriders Social-Media-Seiten, die zeigen, wie er erklärte, er und andere würden „einen Bürgerkrieg planen“.

Eine eidesstattliche Erklärung (pdf) im Verfahren gegen Andrew Bennett, der wegen ordnungswidrigen Verhaltens auf dem Gelände des Kapitols angeklagt ist, besagt, dass „Bennett am 4. Januar 2021 folgendes zusammen mit einem Foto einer Karawane von Fahrzeugen auf einer Straße mit amerikanischen Flaggen gepostet hat:

„Ihr solltet euch darauf einstellen, dass das Chaos kommt und ich am 6.1.2021 in DC sein werde, um für meine Freiheit zu kämpfen!“

In der Zwischenzeit hat das FBI bestätigt, dass es andere Strafverfolgungsbehörden, einschließlich der US-Kapitolspolizei darüber informierte, dass es am Tag vor dem Überfall auf das Kapitol eine Online-Nachricht über einen „Krieg“ und die Stürmung des Gebäudes gab.

Das FBI erklärte am 12. Januar, dass die Warnung durch die Joint Terrorism Task Force herausgegeben wurde. Die US-Kapitolspolizei hat Mitglieder in der Task Force, berichtete die „Associated Press“.

„Washington Post“ berichtete, dass ein FBI-Bericht beschrieb, dass die Leute Karten über die Tunnel des Kapitols ausgetauscht hätten. Sie hätten über Einzelheiten der Ralley und wo sie sich treffen, um nach Washington zu reisen, diskutiert (Wurden heimlich Hunderte Kinder aus Bunkern und Tunneln unter dem Weißen Haus und Kapitol gerettet? (Videos)).

Die Zeitung berichtete auch, dass das Dokument detaillierte Beiträge zum Aufruf zur Gewalt enthielt, einschließlich, dass „der Kongress brechendes Glas hören muss, Türen eingetreten werden, und Blut von ihren BLM und Pantifa Sklavensoldaten vergossen werden wird.“ 

Einigung über die Struktur

Der ehemalige US-Präsident Donald Trump und sein juristisches Team sind mit der Einigung zwischen den Senatsmitgliedern der Republikaner und der Demokraten über den Rahmen für das bevorstehende Amtsenthebungsverfahren zufrieden, sagte Trumps Büro in einer Erklärung.

„Wir wissen es zu schätzen, dass die republikanische Führung im Senat sich für ein ordnungsgemäßes Verfahren stark gemacht und eine Struktur gesichert hat, die mit früheren Präzedenzfällen übereinstimmt“, heißt es in dem Schreiben.

„Dieser Prozess wird uns die Möglichkeit geben, den Senatoren zu erklären, warum es absurd und verfassungswidrig ist, einen Amtsenthebungsprozess gegen einen Privatmann zu führen.“

Mehrheitsführer Chuck Schumer (D-N.Y.) hatte vorher bekannt gegeben, dass das Oberhaus einen Tag vor Beginn des Verfahrens eine überparteiliche Einigung über den Ablauf des Amtsenthebungsverfahrens erzielt habe.

„Alle Parteien haben sich auf eine Struktur geeinigt, die ein faires und ehrliches Amtsenthebungsverfahren des Senats gegen den ehemaligen Präsidenten sicherstellen wird“, sagte Schumer am Montag.

Die Vereinbarung wurde zwischen Senats-Minderheitenführer Mitch McConnell (R-Ky.), den Verantwortlichen der Demokraten für das Amtsenthebungsverfahren und den Anwälten von Trump getroffen. Der Prozess wird mit einer vierstündigen Debatte darüber beginnen, ob das Verfahren eingestellt werden soll, sagten die Abgeordneten.

 

Die Verfassungsmäßigkeit eines Amtsenthebungsverfahrens gegen einen ehemaligen Präsidenten wurde im Januar erneut diskutiert, als Senator Rand Paul (R-Ky.) einen Punkt zur Geschäftsordnung im Senat ansprach.

Er zwang damit die Kammer, zur Verfassungsmäßigkeit des Verfahrens Stellung zu nehmen. Es gab eine 55-45 Abstimmung, was bedeutete, dass der Prozess weitergehen wird. Es zeigte sich aber auch, dass fast die Hälfte der Kammer die Ansicht vertritt, dass das Verfahren verfassungswidrig ist.

Wenn Sie mehr über die heimlichen Machenschaften der Elite erfahren wollen, dann lesen Sie das brisante Enthüllungsbuch „Illuminatenblut: Die okkulten Rituale der Elite“ von Nikolas Pravda, mit einigen Artikeln die bereits von Suchmaschinen zensiert werden.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Whistleblower

Quellen: PublicDomain/epochtimes.de am 10.02.2021

native advertising

About aikos2309

10 comments on “Amtsenthebungsverfahren gegen Trump: Beweise häufen sich, dass der Angriff auf das Kapitol vorgeplant war

  1. Schurken brauchen nur drei Strategie-Schemata zur Tarnung:
    1. „Haltetet den Dieb“
    2. False flag
    3. Korruption
    Da das naive Volk das nicht durchschaut ,ist unsere Zukunft dunkel.

  2. Ich kenne etliche Menschen, die diese Energie entlarvt haben.
    Die USA (Unsichere Suchen Ausweg) beginnen mit ihrer Kriegsenergie – sie stationieren Bomber in Norwegen.

    https://www.nordisch.info/norwegen/us-luftwaffe-stationiert-b-1-bomber-in-norwegen/

    Ich denke, dass im Moment viele Menschen mit ihrem eigenen Land (Deutschland/Europa) beschäftigt sind!

    Für mich ist unser Europa dermaßen kostbar:
    Ich liebe die Vielfalt der Sprachen, der Kulturen + der Menschen!
    Für mich stellt Europa das Herz dieser Erde dar.

    1. @Ultravox

      Wie ich schon an anderer Stelle erläuterte ist D.utschland das H-erzkernland dieser Erde und die es umgebenden anderen europäischen Länder die H-erzperipherie-Länder um den Kern des europäischen H-erzlandes herum und das echte dt. V.lk ist das H-erzkernv.lk des europäischen H-erzens dieser Erde und die diese umgebende europäische Bev.lkerung die H-erzperipherieländer – alle zusammen eben die europäische H-erzbev.lkerung – nur die echten EuropäerInnen betreffend natürlich.

      Deswegen wollen sie ja auch vor allem D.utschland und die D.utschen zerstören, denn wenn der H-erzkern zerstört ist, ist das ganze H-erz zerstört.

      R.ssland ist das Seelenland der Erde und die echte r.ssische Bev.lkerung das Seelenv.lk der Erde.
      Daher gehören Europa und R.ssland zusammen – H-erz und Seele gehören zusammen, weswegen sie ja auch R.ssland vernichten wollen.

      Das alles geht auf die von mir schon oft beschriebene traumabasierte unbewusst erfolgte Urspaltung des ALL-EINEN (Alleinsein, Einsamkeit, da es kein Gegenüber hat) zwecks Flucht vor dem wahren Alleinsein in die Illusion einer illusionären Welt mit erst einem und dann immer mehr Gegenüber zurück. – Da liegt die zu heilende Ursache, da ist die Wurzel der Spaltungskrankheit des ALL-EINEN.

      1. Danke @Atar,
        jetzt verstehe mein Glücklichsein, wenn ich aus dem Ausland nach Europa zurückkehre!

        Ich verstehe auch den Teil meiner russischen Seele/mütterlicherseits + meinen Urgroßvater/väterlicherseits, der im Krieg, als Deutscher, in Russland war + sagte, wenn du einen Russen zum Freund hast, dann ist dies ein echter Freund.

  3. Mich würde auch mal stark interessieren was mit der „Sicherheitsausstattung“ des Kapitol passiert ist.

    Selbst Klaus Kleber, der wohl ein paar mal im Kapitol war, hat sich gewundert daß die da überhaupt reingekommen sind.

    Und in Videos hat man gesehen daß direkt um die Ecke schwer bewaffnete Polizei Däumchen gedreht etc hat.

  4. Börse am Mittag
    Wann kommt der 6G Standard?
    Eine Maske, die alle anderen Masken schlägt?
    Lustigste Parkmomente, die wir nie vergessen werden?
    Die krumme Bio-Box die, den Food Markt erobert?
    Eine Maske, die bequem genug ist, damit man sie stundenlang tragen kann?
    Lackpflege aus der Raumfahrt die Waschstraßen überflüssig macht?
    Wie Backpulver dein Leben verändern wird?
    Die Einsicht daß, die Erde ihren eigenen Kopf hat?

  5. Ich nehme an, dass der Vorfall am Capitol genauso wie die „Stürmung“ des Reichstags geplant war, damit eine Story daraus gedreht werden kann.

    Das zeigt aber auch, dass Trump entweder schlecht informiert war von seinen „Geheimdienstleuten“ oder wer ihn so berät, weil der ist voll in die Falle getappt.

    Und noch so nebenbei: Trump wird von dem Leitmedien für die Beschaffung von Impfstoffen gefeiert und als Vorbild in dieser Frage dargestellt. Diese Fake NEWS, haha

    1. Ja, sie haben den meisten Menschen mit Filmen genug den Kopf gewaschen, dass die Meisten das gar nicht sehen und erkennen können.

      Es ist immer alles zu hinterfragen und ein kritischer Geist zu sein, der dennoch an das Gute im Allen glaubt.

      Paradox? Vielleicht ein wenig.

      Wir leben in einer paradoxen und illusionitischen Welt, die viele Realitäten nebeneinander beinhaltet, je nach eigener Programmierung sieht man mal mehr mal weniger von dem tatsächlichen.

Schreibe einen Kommentar zu christos Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.