Die Eine-Welt-Religion vereint sich für Papst Franziskus

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 2
  •  
  •  
  • 3
  •  
  •  
  •  
  •  

Der Illuminati-Insider Leo Zagami berichtet: Der Botschafter Kasachstans beim Heiligen Stuhl sagte, es bestehe „große Hoffnungen“, dass Papst Franziskus das zentralasiatische Land im Juni 2021 besuchen werde, wenn die Coronavirus-Situation dies zulässt, was es zu einem weiteren Meilenstein für sein Eine-Welt-Projekt macht.

Der kanadische Autor und Freimaurer Frank Albo veröffentlichte 2017 „Astana: Architektur, Mythos und Schicksal“ und ist derzeit außerordentlicher Professor für Geschichte an der Universität von Winnipeg, Kanada.

Albo, der der Republik Kasachstan bei der ungewöhnlichen Aufgabe des Chef-Mythologen der ehemaligen Stadt Astana, die seit dem 23. März 2019 nur noch Sultan heißt, geholfen hat, beschrieb die Stadt als die Lösung für die drei größten Bedrohungen des 21. Jahrhunderts: den religiösen Extremismus, Umweltzerstörung und die Verbreitung von Atomwaffen.

Nur-Sultan oder Astana, wenn Sie es vorziehen, wird von vielen als „Illuminati-Hauptstadt der Welt“ bezeichnet und hat mit dem EPA 2017 sein Engagement für den Energie-Unsinn der Neuen Weltordnung / des Grünen New Deal unter Beweis gestellt und die Zukunft der Ordensleute gefördert, die Toleranz gegenüber einer Glaspyramide mit dem Namen „Der Palast des Friedens und der Versöhnung“, auch bekannt als „Die Pyramide des Friedens und der Übereinstimmung“, einer 62 Meter hohen Pyramide in der Hauptstadt Kasachstans, die als nicht konfessioneller nationaler Geist dient.

Es ist ein Zentrum mit einem Veranstaltungsort, der vom „British International Studio“ für Architektur und integriertes Design von Foster & Partners Ltd entworfen wurde und von dem einflussreichen Freimaurer und aristokratischen Architekten Lord Norman Robert Foster von Baron Foster von der Thames Bank gegründet wurde.

In einem Interview mit EWTN am 4. Dezember 2020 sagte der außerordentliche und bevollmächtigte Botschafter von Alibek Bakayev für den Heiligen Stuhl, Kasachstan plane, im Juni 2021 die siebte Ausgabe des Kongresses der Führer der Weltreligionen und der traditionellen Religionen auszurichten, und er rechne damit, dass Papst Franziskus an der Veranstaltung teilnehmen würde, an der der orthodoxe Patriarch von Moskau Kirill (Gundjaev) teilnehmen wird, der als letztes fehlendes Teil das Ein-Wort-Religion-Rätsel lösen wird, indem er den gesamten Islam an Bord bringt (Freimaurerei gratuliert Papst Franziskus „für sein Engagement in der menschlichen Bruderschaft“).

 

„Wir hoffen sehr, dass auf der Tagesordnung des Papstes die Gelegenheit besteht, Kasachstan zu besuchen“, sagte Bakayev. Kasachstan verließ die Sowjetunion 1990, aber Russland hat immer noch großen Einfluss auf dieses Land, und die Freimaurerei wurde im Mai 2017 von der russischen Großloge offiziell zurückgebracht.

native advertising
View this post on Instagram

A post shared by GRAND LODGE of RUSSIA (@grandlodgeofrussia)

Während andere Nationen der ehemaligen UdSSR sich durch ein Jahrzehnt wirtschaftlicher Depression kämpften, stießen die Kasachen auf Öl. Die Entdeckung der reichen Ölreserven 1991 in der kaspischen Region des Landes belebte das neu unabhängige Land und legte den Grundstein für eine Kultur der Extravaganz, die schnell das Interesse der internationalen Freimaurergemeinschaft sowie der Religionsgemeinschaft weckte. Es wurde schrittweise vereinbart, viele wichtige Interessen mit dieser Stadt zu vereinen, die immer noch enge Beziehungen zu Moskau unterhält (Vatikan-Insider: Nein, der italienische Präsident und der Papst wurden nicht verhaftet!).

 

Im Jahr 2018 trafen sich Papst Franziskus und der berüchtigte Dr. Tedros von der WHO in Rom im Vorfeld der globalen Konferenz über medizinische Grundversorgung, die im Oktober letzten Jahres in Astana stattfand. Die Konferenz war der 40. Jahrestag der historischen Erklärung von Alma Aty und ihres Engagements für Gesundheit für alle.

Delegierte in Kasachstan, die offiziell eine neue Erklärung zur Wiederbelebung der medizinischen Grundversorgung auf der ganzen Welt befürworteten, waren hauptsächlich verkleidete Agenten des kommunistischen China, die daran arbeiteten, die Welt mit ihren russischen und jesuitischen Verbündeten auf die bevorstehende Pandemie vorzubereiten.

In der Zwischenzeit ist Papst Franziskus vom 5. bis 8. März 2021 in den Irak gereist. Er war der erste Papst, der das vom Krieg heimgesuchte Land besuchte, und es war die erste internationale päpstliche Reise seit über einem Jahr der Pandemie.

Papst Franziskus ist bestrebt, die schiitische muslimische Gemeinschaft an Bord seiner „menschlichen Bruderschaft“, des Freimaurerbundes, auch bekannt als Abu Dhabi-Erklärung, zu haben, die er 2019 mit dem Großimam Ahmed al-Tayyeb abschloss, dem er mit seiner freimaurerischen Enzyklika „Fratelli Tutti“ folgte („alle Brüder“), wo er sogar den Koran sowie verschiedene Freimaurer zitierte.

Die neue quasi-freimaurerische Enzyklika von Papst Franziskus sieht aus wie ein kommunistisches Manifest und enthält die Namen von mindestens drei bekannten Freimaurern.

Der Papst ist nach Nāṣiriya geflogen, um am 6. März einen Gottesdienst mit dem Titel „Gebet für die Söhne und Töchter Abrahams“ in der Ebene von Ur abzuhalten, nachdem er den schiitischen Groß-Ayatollah Ali al-Sistani in Nadschaf getroffen hat, der sich der vom Vatikan geführten Neuen Weltreligion anschließen wird.

Papst Franziskus hält das inter-religiöse Treffen in der Nähe des Hauses des Propheten Ibrahim ab, das für Christen und Muslime eine religiöse Bedeutung hat, da Abraham, wie die Bibel sagt, in „Ur der Chaldäer“ (Ur Kasdim) und einigen Gelehrten (aber nicht allen) aufgewachsen ist.

Sie glauben, dass Ur Kasdim die sumerische Stadt Ur war, heute Tall al-Muqayyar (oder Tall al-Mughair), etwa 300 km südöstlich von Bagdad in Niedermesopotamien. Was jedoch nicht laut gesagt wird, ist, warum der Jesuiten-Papst in den schlimmsten Momenten der Pandemie seit der Erklärung von Abu Dhabi um die Welt reist und Menschen in den Vatikan einlädt. Er geht dorthin, um den Freimaurerbund zu erfüllen, der als menschliche Brüderlichkeit bekannt ist.

 

Und warum riskiert der Papst sein Leben, indem er in den Irak geht? Nun, die Antwort wird in Astana klarer, das heute als Nur-Sultan, die Hauptstadt von Kasachstan, bekannt ist und kürzlich zu Ehren des ehemaligen Präsidenten Nazarbaev umbenannt wurde, der 1990 als Erster Sekretär der Kommunistischen Partei Kasachstans eine staatliche Grundlage für den Islam legte, indem Kasachstan aus der Autorität des Muslim Board of Central Asia, der von der Sowjetunion anerkannten und politisch orientierten religiösen Verwaltung für ganz Zentralasien, entfernt wurde.

Der mächtige Nursultan Nasarbajew, der zuvor als erster Präsident Kasachstans vom 24. April 1990 bis zu seinem offiziellen Rücktritt am 19. März 2019 im Amt war, trat 1995 der Organisation für Islamische Zusammenarbeit bei, ein Jahr nach dem Besuch der muslimischen heiligen Stadt Mekka als Muslim, als Teil einer Reiseroute, die auch einen Besuch bei niemand anderem als Papst Johannes Paul II. im Vatikan beinhaltete, der später 2001 Astana besuchte, wo eine ziemlich intensive Zusammenarbeit mit der berüchtigten Gülen-Bewegung stattfand, die er schließlich 2016 aus dem Land verbannte, um der Türkei zu gefallen, die ein weiterer sehr enger Verbündeter Kasachstans ist.

Ratzingers seltsames Interview und die gefälschte inter-religiöse Versammlung von Papst Franziskus

„Es gibt keine zwei Päpste. Es gibt nur einen Papst… “, sagte Joseph Ratzinger mit schwacher Stimme und bemühte sich, jedes Wort für ein seltenes Interview zu artikulieren, das er kürzlich der italienischen Zeitung Corriere della Sera gab.

Während des Interviews saß er auf einem der beiden Ledersessel, die zusammen mit einem Sofa das Wohnzimmer im ersten Stock des Klosters Mater Ecclesiae stand, dem Ort innerhalb der vatikanischen Mauern, an dem er sich nach seinem unglaublichen Rücktritt zurückzog.

Nach der Desorientierung, dem Erstaunen und dem Klatsch, die mit der epochalen Geste einhergingen, die das Ergebnis des Drucks der Jesuiten und der sogenannten St. Galler Mafia war, über den Leo Zagami in seiner Confessions-Reihe schrieb. Papst Benedikt gab der Presse seine Version der Ereignisse, ohne die Jesuiten oder die berüchtigte St. Galler Gruppe zu erwähnen:

„Einige meiner leicht fanatischen Freunde sind immer noch wütend, sie wollten meine Wahl nicht akzeptieren. Ich denke an die Verschwörungstheorien, die darauf folgten. Einige sagten, es sei wegen des Vatileaks-Skandals, andere sagten, es sei eine Verschwörung der Schwulenlobby, einige glaubten, der Grund sei die Kontroverse um den konservativen lefebvrischen Theologen Richard Williamson. Sie wollen nicht an eine bewusste Entscheidung glauben. Aber mein Gewissen ist in Ordnung.“

 

In der Zwischenzeit wird die liberale Übernahme der katholischen Kirche durch die Jesuiten fortgesetzt, da Jesus und die Juden im inter-religiösen Gottesdienst von Papst Franziskus am Samstag in der Ebene von Ur im Irak vermisst wurden, der durch das Ereignis im Vatikan als Geburtsort Abrahams bekannt gemacht wurde.

Der inter-religiöse Dienst des Papstes begann mit einem katholischen Priester, der einen islamischen Auszug aus Genesis 12 rezitierte, der als „Der Ruf Abrams“ bekannt ist und Gottes Ruf an Abraham erzählt, Ur zu verlassen und ihm zu folgen. Es folgte ein muslimischer Geistlicher, der eine Koranlesung aus Sure 14 – auch bekannt als Sure Ibrahim – rezitierte.

„Gelobt sei Allah, der mir im Alter Isma’il und Isaak gewährt hat“, sang ein muslimischer Geistlicher. „Im Islam ersetzt Ishmael Isaac als das beabsichtigte Opferlamm. Der Islam hat eine Perspektive auf die Rolle von Abrahams Sohn Ishmael, im Gegensatz zu der in Genesis ausgearbeiteten“, schreibt der Islamwissenschaftler S.G. deClaissé-Walford. In der islamischen Tradition ist Ismael der Opfersohn, und so war der Papst bereit, sich der Abwertung der jüdisch-christlichen Tradition anzuschließen, die Juden und Christen zugunsten des islamischen Verständnisses teilen.

Seien wir ehrlich, Chrislam (Chrislam ist der Versuch, das Christentum mit dem Islam zu verschmelzen und zu harmonisieren) von Papst Franziskus ist mehr Islam als Christentum und wie der bekannte islamische Historiker Robert Spencer gegenüber Church Militant sagte: „Jesus wurde nicht erwähnt, denn wie immer erfordert ein inter-religiöser Dialog zwischen Muslimen und Christen, dass Christen näher an die islamische Position heranrücken, kein echtes Geben und Nehmen oder Gegenseitigkeit.“

Trotz der Abwesenheit von Juden haben die Nachrichten des Vatikans aus Gründen der religiösen Einheit gelogen und zwei Nachrichten getwittert, in denen in beiden Tweets angekündigt wurde, Papst Franziskus habe sich mit „Vertretern der drei abrahamitischen Religionen“ getroffen und sei „von Muslimen, Juden und Christen begleitet worden in der irakischen Stadt Ur. “

Eine Weltreligion kommt zusammen, die nächste Station ist Astana, dessen Anagramm auf Italienisch Satana bedeutet, die offizielle Sprache des Vatikans, was auf Englisch Satan bedeutet (Papst Franziskus‘ Neue Weltordnung: Der Vatikan nutzt eine Rothschild-Initiative zur Reform des Kapitalismus (Video)).

Wenn Sie mehr über die heimlichen Machenschaften der Elite erfahren wollen, dann lesen Sie das brisante Enthüllungsbuch „Illuminatenblut: Die okkulten Rituale der Elite“ von Nikolas Pravda, mit einigen Artikeln die bereits von Suchmaschinen zensiert werden.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Whistleblower

Quellen: PublicDomain/leozagami.com am 10.03.2021

native advertising

About aikos2309

25 comments on “Die Eine-Welt-Religion vereint sich für Papst Franziskus

  1. Die 1 weltrelegion macht vor pravda nicht halt?

    Bis vor kurzen kam benachrichtigung von pravda.

    Nun kommt sie von worldpress.Com.

    Bitte weiter gehen.
    Jeder nur ein kreuz.
    (leben des Brian film, life of brian movie)

    Soll heissen wir sind wohl eh fast alle verdammt.

    Wir werden sehen, was kommt.
    Das ende von zeitaltern gab es eh schon immer also kein stress.

    Nach Meinen erfahrungen und erkenntisse gibt es eine existenz nach dem tode.

    Selbst wenn nicht, dann ist halt ruhe und der Mist hat endlich ein ende.

    Indien mit kastensystem ist das nicht mehr inkarnieren vor allen das ziel der unteren kasten, um nicht mehr leiden zu muessen.

    In afrika und china oder japan wird der tod gefeiert, um den menschen und sein leben zu ehren und das er es hinter sich hat, also geschafft hat.

    1. Bitte keine Aufregung…keiner bleibt „hier“, ….wo einer den anderen frisst.
      Alles was uns umgibt,ist nur zum „lernen“ gemacht…..Eine Matrix halt…

    2. @OptimistPrime:

      Es gibt keine fossilierte Dunkelheit!
      Wenn du es wahrhaftig anstrebst, in der Mitte zu bleiben und das zum Ausdruck bringst, was du wirklich bist, bist du frei von Karma.

      Der Weg ist das Ziel!

      1. Ich muss hier doch präziser werden.
        Wenn man es schafft, immer in der Mitte zu bleiben und das zum Ausdruck bringt, was man wirklich ist, ist man frei von Karma. Denn man ist nicht in der Polarität, sondern in der allumfassenden Einheit.

        Wenn man es mit ganzem Herzen anstrebt, wird diese Dunkelheit sehr viel lichter sein!

      2. Nicht alles ist dunkel aber ab und an laesst man sich als auch normaler mensch halt mal vom aussen so (sehr) beeinflussen.

        Ich habe schon im vergleich zur ganzen Menschheit eine hohe anbindung an mein inneres selbst und hoeheres wesen, keine sorgen dagingehend Vorhanden.

  2. theguardian.com/us-news/2021/feb/24/covid-best-thing-biden-anita-dunn-lucky-book-jonathan-allen-annie-parnes
    ……………
    altnews.org/2021/03/09/illegal-migrants-slam-camp-conditions-demand-transfer-to-mainland-europe/
    …………….
    amnonfreepress.com/who-is-the-president-kamala-harris-takes-another-call-with-a-foreign-leader
    …………………
    rightmonk.com/filiblustering-the-future-of-america
    ……………..
    Europa vor Zulassung eines vierten Impfstoffes
    epochtimes.de
    ………………..
    stimme.de/deutschland-welt/politik/dw/herfried-muenkler-die-gereiztheit-in-der-gesellschaft-nimmt-zu

    ………………..themostimportantnews.com/9-signs-that-chess-pieces-are-being-moved-into-place-for-a-major-war-in-the-middle-east/
    ……………..
    rumormillnews.com

    USA and EU Planning Ukraine Attack on Russia – Troops, Tanks, Artillery,
    Moving (video)

  3. ein Jesuiten-Papst ist imgrunde ein Widerspruch insich,
    die Bibel ist das Wort Gottes der 3 Religionen Judaismus, Christentum, Islam.
    Um gewissermaßen eine bekenntnisbedingte Betriebsblindheit auszulassen. sollte man sich also zu einem Thema fragen, was Gott mit den je anderen beiden Religionen hierzu bezweckt.

    1. @lenni_I

      Ebend. – Wozu braucht ein Allmächtiger mind. 3 verschiedene Religionen, in denen er sich unter jeweils anderem Namen anbeten lässt und die er gegeneinander ausspielt?!

      Wozu braucht so ein Allmächtiger überhaupt Religionen und menschliche Vertreter seines Selbst?
      Es ist alles schlichtweg nicht logisch und plausibel mit diesem Allmächtigen – mit dem ist alles oberfaul m. E.. – sofern es IHN geben sollte.

      1. Der mensch sein uebersteigertes ego und der einfluss des demiurgs sind das problem.

        Das zu erkennen und bei sich abzustellen ist teil der loesung.

  4. Also wenn ich mir diese körperlich erwachsenen Männer mit ihren Orden und Schürzchen da so anschaue, dann frage ich mich wirklich, was bei denen in der Kindheit wohl extrem schiefgegangen sein muss, dass die sich auf solche Weise durch Selbsterhöhung und Unterwerfung anderer beweisen müssen.

    Meines Erachtens sollten die eher eine lebenslange Psychotherapie durchlaufen und ihre vermutlichen Kindheitstraumen aufarbeiten, damit sie dann im nächsten Leben nicht mehr auf solch‘ dömme Gedanken kommen.

    1. @lenni_I

      Nee – höchstens in der Weise, dass die „Gläubigen“ alle auf seine Lügengeschichten und Manipulationen hereingefallen sind und immer noch hereinfallen und sich weigern, die rosarote Brille abzunehmen und dieses Monster als das zu sehen was es ist – eben ein Monster – entstanden durch die Urspaltung.

      1. Alles, was getrennt ist, ist nicht goettlich heilig ewig ganz wahrhaftig.

        Die verbindung mit der ur (sprungs) quelle allen seins, lebens und existenz, alles was war, ist und sein wird, gilt es anzustreben.

      2. Diese quelle ist nicht in dem sinne materiell.

        Zumindest nicht in dieser grobstofflichen und festen bzw. dichten materie.

        Sie durchscheint alles. Sie gibt allen energie und haelt den kreislauf in bewegung. Demnach koennte es sogar eine kuenstliche maschine sein.

      1. @OptimistPrime

        Jep. – Das Männliche ist eine Abspaltung, eine Herausstellung eines dann als Männlich bezeichneten und mit entsprechenden Eigenschaften identifizierten Teils des ganzheitlichen ur-weib-lichen Seins, der ganzheitlichen ur-weib-lichen Quelle, die beide Geschlechter in der sogenannten „Chymischen Hochzeit“ mit sich selbst enthält und immer enthielt.
        Dies geschah ebenfalls im Zuge der traumabasieren Ur-Bewusstseins-Spaltung des ALL-EINEN zur Schaffung eines illusionären als männlich deklarierten Gegenübers.

        Weib kommt von „weibon“ und bedeutet „durchdringen, durchweben“ und ist nichts anderes als das all-es durchdringenden, durchwebende Leben selbst, das alles ist, was je war, ist und sein wird.

        Das Urgeschlecht ist daher ur-weib-lich, was ur-leben-dig heißt. – Alle Trennung ist illusionär durch diese von mir immer wieder beschriebene Ur-Bewusstseins- und infolgedessen Persönlichkeitsspaltung zum Zwecke der illusionären Flucht des ALL-EINEN vor seinem ALL-EIN-SEIN, seiner EIN-SAM-KEIT in die Illusion, ein Gegenüber zu haben und sich nicht mehr all-ein zu fühlen.

        https://www.wissenschaft.de/umwelt-natur/eva-war-zuerst-da/

      2. Das All-Eine ist weder männlich noch weiblich. Diese Begriffe sind relativ und nicht absolut.

        Das was hier als ur-weiblich bezeichnet wird, ist die Relativität im allgemeinen. Materie – Mater – Mutter, das weiblich Prinzip, dass den Impuls des Männlichen aufnimmt, und diesen zum Ausdruck bringt.

        Wenn man anfängt, das Absolute zu relativieren und es wie es in diesem Fall zu „verweiblichen“ also zu verabsolutieren, ist man dem diabolischen Geist verfallen, dem Ur- geteilten.

        Der Weg, der zur Wahrheit führt ist verbindend und nicht spaltend.

      3. @InLiebeIch

        Die Urquelle ist weiblich und behinhaltet bereits das sogenannte Männliche, dass dann durch die Spaltung aus ihr herausgestellt wurde. – Es sind ohnehin Potentiale wie alles andere auch.

        Die urweibliche Quelle ist alles was je war, ist und sein wird.

        Eva war zuerst da – ist inzwischen wissenschaftlich nachgewiesen – sh. obigen Link.

        Das schmeckt natürlich nach wie vor dem herausgestellten sogenannten MÄNNLICHEN Teil des ALL-EINEN nicht. Wer die Macht hat gibt sie ungern wieder auf.

      4. @Atar:
        „Glaubt man den Ergebnissen der modernen Wissenschaft, ist es sehr viel wahrscheinlicher, daß nicht Adam, sondern Eva am Anfang stand.“ …aha, das ist also der Beweis. Na das ist doch mal was für’s Ego 🙂

        „Das schmeckt natürlich nach wie vor dem herausgestellten sogenannten MÄNNLICHEN Teil des ALL-EINEN nicht. Wer die Macht hat gibt sie ungern wieder auf.“

        Wenn du so weitermachst, wirst du immer wieder Konflikte erzeugen. Aber ist ok so. Dein Ego scheint das zu brauchen und das Leben wird dich immer wieder in deinem Glauben bestätigen. Denn wir sind Erschaffer.

        https://www.youtube.com/watch?v=Ia5IsjVE-EM …das hatten wir ja schon einmal…

        Weißt du was, es stimmt, du hast recht 🙂 …ich wünsche dir noch viel Spaß mit deiner Erkenntnis!

      5. @Atar 12. März 2021 um 22:31 Uhr

        Ich hatte dir schon einmal im Oktober udn Nobver,mver diese Fragen gestellt, die du mir bis heute nicht beantwortet hats, nun stelle ich Sie dir noch einmal:

        Warum hatten die matriarchalisch geführten tribalistischen Großreiche so viele Kriege geführt. Eigentlich genauso viele wie die Patriarchalischen Großreiche?

        Als Beispiel nennen ich einfach mal: die Skythen

        Die mongolischen Feministinnen, die mongolischen Stämme vereint und angeführt hatten, waren keinen deut friedlicher als ihre männlichen Khans,Ilhans und Khagane. Sie waren auch brutale kaltblütige Eroberer, die unzählige Kriege geführt hatten wie ihre männlichen mongolischen Kollegen, nur halt im weiblichen Antlitz.
        Selbst Dschingis Khans Mutter war eine Befürworterin von Kriegen!

        Ich erinnere noch an die brasilianischen Amazonen, die Berichten zufolge alle männlichen Nachkommen traditionell immer massakriert oder zu Tode gewürgt oder ertränkt hatten, weil das Männliche einfach als das große Übel dort wahrgenommen wurden. Erst als die Europäischen Kolonialisten nach Brasilien kamen und sich mit diesen Amazonen Frauen vermählten, wurde diese Praxis der Massentötung von männlichen Nachkommen, gestoppt!

  5. Inliebeich

    In es (quelle) ist beides, maennlich und Weiblich, enthalten.

    Lebewesen waren und sind wohl eher androgyn, als wir uns das bisher vorstellen koennen.

    Zb beschneidungen warum?

    Um viel frueher die menschen in eine geschlechterrolle zu draengen., um sie eher abzutrennen von der verbundenheit mit allen und in getrenntsein zu halten, und so die dualitaet, trinitaet etc., das extreme hier herrschen zu lassen?

    Meiner meinung ist da mehr dran, als wir uns bisher eingestehen wollen.

    Darum ist es die ggf. Sie kultischen und satanistischen beschneidungsrituale.

    Im laufe von vielen jahrhunderten, jahrtausenden koennten wir so getrennt als mann und frau gezuechtet worden sein., aehnlich dem vorgang, wie man tieren zb katzen und hunden kreuzt.

    Hier auch noch ein beispiel, was entfernt uebertragbar ist.

    Mann schlaegt frau
    Frau schlaegt kind
    Kind schlaegt (haus) tier

    Wir sind in dem beispiel das kind und das schlagen ist entfernt die kreuzung (@fuer beschneidung stellvertretend).

    Schon strange, wenn da was dran ist, oder?

    1. „In es (quelle) ist beides, maennlich und Weiblich, enthalten.“ …richtig, dem kann ich auch folgen.
      Wenn man aber sagt, dass das All-Eine (absolut) weiblich (relativ) sei, dann ist das doch schon ein Widerspruch in sich! So redet man in meinen Augen, wenn man verblendet ist und sich schon so sehr damit identifiziert.

      Weißt du was ich glaube, diese ganze Gender-Mainstream-Sache soll einfach nur ein Impuls sein, damit die Menschen anfangen, sich als geistige Wesen zu verstehen. Denn in unserem wahren Sein sind wir weder männlich noch weiblich.

      Und zu diesen Ritualen und dem Züchten, ja, das kann sein – oder auch nicht. Wer weiß das schon?
      Aber eins weiß ich, das ist unwichtig. Das, was wichtig ist, ist im Hier und Jetzt. Da muss ich nicht in die Vergangenheit gehen.
      Wie wären wir denn aufgeschmissen, wenn uns nur der Bezug zur Vergangenheit weiterhelfen würde. Da wären wir aber mal ganz derbe verloren!

Schreibe einen Kommentar zu OptimistPrime Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.