Neues zum Thema Polverschiebung und Zusammenbruch des Erdmagnetfelds

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 7
  •  
  •  
  •  
  •  

Am 23.02.2021 berichtet Andreas Müller auf Grenzwissenschaft aktuell, dass eine internationale Studie zeige, dass ein vorübergehender Zusammenbuch des Erdmagnetfelds als Vorbote einer vollständigen Polumkehr vor ungefähr 42.000 Jahren weitreichende Klimaveränderungen zur Folge hatte, die zu weltweiten Umweltveränderungen und Massensterben und wahrscheinlich auch zum Auftreten gleichnishafter Höhlenmalereien zur führte.

Die Studie wurde Müller zufolge von Chris Turney von der University of South Wales (UNSW) mit einem internationalen Wissenschaftlerteam durchgeführt und im Fachjournal Science veröffentlicht.

Müller zufolge wurde der „dramatische Wendepunkt in der Erdgeschichte – gespickt mit elektrischen Stürmen, weit verbreiteten Polarlichtern und kosmischer Strahlung – durch die Umkehrung der Erdmagnetpole und einer veränderten Sonnenaktivität ausgelöst.“ Weiter sagt Müller:

„Zum ersten Mal konnten wir den Zeitpunkt und die Umweltauswirkungen der letzten Magnetpolumkehr genau datieren“, erläutert Turney. „Die Ergebnisse wurden durch Reste uralter neuseeländischer Kauribäumen ermöglicht, die seit über 40.000 Jahren in Sedimenten überdauert haben. Anhand dieser alten Bäume konnten wir den Anstieg der atmosphärischen Radiokohlenstoffwerte messen und datieren, der durch den Zusammenbruch des Erdmagnetfelds verursacht wurde.“

Es sei zwar bereits bekannt gewesen, das vor 41-42.000 Jahren eine Polumkehr – das sog. Laschamp-Ereignis – stattgefunden habe, doch habe man bisher noch nicht gewusst, wie sich dieser Prozess auf das irdische Leben ausgewirkt habe, denn dies habe in einer Zeit stattgefunden, in der die Ausrichtung des Magnetfelds noch keine direkte Bedeutung auf Alltagshandlungen der Menschen hatte, weil damals an Vorgänge und Werkzeuge, die von dieser Ausrichtung abhängig sind, noch nicht zu denken gewesen sei.

Laut Müller kommt es aufgrund des Umstands, dass sich die Pole ständig verschieben, manchmal, wie eben vor ungefähr 42.00 Jahren, zu einer vollständigen Polumkehr. Wenn diese sich in kurzer Zeit ereigneten, spräche von einem Polsprung. Mit den Worten „Damals tauschten die Pole für rund 800 Jahre lang die Plätze, bevor sich der Vorgang dann wieder umkehrte“, zitiert Müller Prof. Turney.

Die bisherige Forschung habe sich lediglich auf jene Veränderungen konzentriert, die direkt während der Umkehr der Magnetpole auftraten, nämlich als das Magnetfeld auf ungefähr 28 Prozent seiner heutigen Stärke geschwächt wurde.

Doch nun sei es den Wissenschaftlern gelungen, mithilfe der Baumringe eine Zeitleiste der atmosphärischen Veränderungen zu erstellen. Der Co-Autor der Studie, Prof. Alan Cooper vom South Australian Museum wird mit folgenden Worten zitiert:

„Die Jahresringe der Kauribäume sind wie eine Art Rosetta-Stein und halfen uns dabei, die Umweltveränderungen, wie wir sie anhand von Proben aus Höhlen, Eisbohrkernen und Mooren rund um den Globus bereits vorliegen hatten, zu einem Gesamtbild zusammenzuführen.“ (Als das Magnetfeld kippte: Die letzte Umpolung hatte dramatische Folgen für Klima und Lebenswelt)

native advertising

Die Forscher begannen dann, die neu erarbeiteten Daten mit den Ergebnisse globaler Klimamodelle zu vergleichen, um schließlich festzustellen, dass das Anwachsen der Eisdecken und Gletscher über Nordamerika und Europa wie auch große Verschiebungen von Windgürtel und Sturmsystemen mit jener nun von den Forschern Adams Transitional Geomagnetic Event oder kurz Adams Event genannten Phase übereinstimmten, die unmittelbar dem Polwechsel vorausging.

Als ersten Hinweis stießen die Forscher das Aussterben der Megafauna in Australien und Tasmanien vor ungefähr 42.000 Jahren, die Cooper zufolge „nicht so richtig ins Bild gepasst“ habe, da sich dieses Ereignis lange nach der Ankunft der Aborigines zugetragen habe. Was aber übereingestimmt habe, war der Beginn der Veränderungen dies hiesigen Klimas zum bis heute andauernden ariden Status.

Müller schreibt: „Die aktuelle Studie legt nun nahe, dass das ‚Adams Ereignis‘ nicht nur die Vorgänge in Australien, sondern auch eine Vielzahl anderer evolutionärer Rätsel weltweit, wie etwa das Aussterben der Neandertaler sowie das plötzliche Auftreten der figurativen Höhenkunst rund um den Globus erklären kann“

Wenn man nach den neuen Ergebnisen geht, „fand der dramatischste Teil der Veränderungen also in der Zeit vor dem Polwechsel statt, als die Pole selbst über die Erde wanderten“ Pof. Turney: „Das Erdmagnetfeld fiel während des dieses Vorgangs auf nur 0 bis 6 Prozent ab“ und weiter: „Die Erde hatte während dieser Phase im Wesentlichen überhaupt kein Magnetfeld – unser kosmischer Strahlungsschild war völlig verschwunden.“ (Polsprung: Erdmagnetfeld kann sich zehn Mal schneller ändern).

 

Während der Zeit dieses Ausfalls des Magnetfeld-Schutzschilds machte die Sonne länger andauernd Perioden geringer Sonnenaktivität durch. In diesen Phasen ist die Sonne nicht allzu aktiv, doch die Abschwächung des irdischen Magnetfelds lässt es zu dass mehr Sonneneruptionen und galaktische kosmische Strahlen den Weg in die Atmosphäre finden.

„Tatsächlich riss die ungefilterte Strahlung aus dem Weltraum Luftpartikel in der Erdatmosphäre auseinander, trennte Elektronen und emittierte Licht – ein Prozess, der als Ionisation bezeichnet wird“, sagt Turney und weiter. „Die ionisierte Luft briet die Ozonschicht regelrecht und löste weltweit eine Welle des Klimawandels aus.“

„Während des beschriebenen Adams-Ereignisses waren mit großer Wahrscheinlichkeit sehr häufig farbschillernde Lichtspektakel am Himmel zu sehen: Polarlichter, Aurora borealis in den nördlichen und Aurora australis in der südlichen Hemisphäre“, sagen die Autoren der Studie weiter, denn Nord- und Südlichter werden durch Sonnenwinde verursacht, die auf die Erdatmosphäre treffen, aber normalerweise auf die polaren nördlichen und südlichen Breiten beschränkt sind. Während eines zusammengebrochenen Erdmagnetfelds sollten sie aber planetenweit zu sehen sein:

„Frühe Menschen auf der ganzen Welt hatten vermutlich erstaunliche Polarlichter gesehen, schimmernde Schleier über den Himmeln“, erklärt Prof. Cooper.

Weiter habe ionisierte Luft, die ein großartiger Leiter für Elektrizität ist, die Häufigkeit elektrischer Stürme erhöht. Prof. Cooper dazu: „Es muss wie das Ende aller Tage gewirkt haben.“ So vermuten die Wissenschaftler, dass Menschen aufgrund dieser dramatischen Umweltverhältnisse in Höhlen Schutz suchten, was wiederum das plötzliche Auftreten von Höhlenkunst auf der ganzen Welt vor etwa 42.000 Menschen erklären könnte.

„Wir glauben, dass der starke Anstieg der UV-Werte insbesondere bei Sonneneruptionen, Höhlen plötzlich zu sehr wertvollen Schutzräumen gemacht hat – auch intuitiv“, sagt Prof. Cooper, und: „Das übliche Höhlenkunstmotiv von rotockerfarbenen Handabdrücken könnte darauf hinweisen, dass die natürlichen Pigmente auch als Sonnenschutzmittel verwendet wurden, eine Technik, die noch heute von einigen indigenen Gruppen verwendet wird.

Die erstaunlichen Bilder, die in dieser Zeit in den Höhlen entstanden sind, sind erhalten geblieben, während andere Kunst in offenen Gebieten seitdem erodiert ist, was den Anschein erweckt, dass Kunst plötzlich vor rund 42.000 Jahren begann.“ (Anomalie: Magnetfeld der Erde wird örtlich schwächer – möglicher Vorbote für einen Polsprung?)

Müller sagt aber, dass die Studien nicht nur Konsequenzen für unser Wissen über unsere Vergangenheit habe.

Wie ich auch früher berichtet habe, sind einige Wissenschaftler über die derzeit ungewöhnlich schnelle Wanderbewegung des Nordpols besorgt, und tatsächlich teilen auch die Wissenschaftler um Turney und Cooper diese Sorge und sagen:

„Die derzeitige Geschwindigkeit gemeinsam mit dem seit 170 Jahren um rund 9 Prozent geschwächten Erdmagnetfeld könnte auf eine bevorstehende Polumkehr deuten. Sollte ein ähnliches Ereignis wie vor rund 42.000 Jahren heute passieren, so hätte das für unsere moderne Gesellschaft gewaltige Konsequenzen: Hereinbrechende kosmische Strahlung könnte unsere Strom- und Satellitennetze schädigen oder gar zerstören.“

Zudem sei die in Augen der Wissenschaftler menschengemachte Klimakrise schon jetzt katastrophal, auch ohne eine Kombination aus sonnenbedingten Veränderungen und einer Polumkehr. Die Forscher erklären:

„Unsere Atmosphäre ist bereits mit Kohlenstoffmengen angefüllt, wie sie die Menschheit noch nie zuvor erlebt hat. Eine magnetische Polumkehr oder extreme Veränderungen der Sonnenaktivität würde die beispiellose Klimaveränderung noch dramatisch beschleunigen. Nicht zuletzt deshalb müssen wir schnellsten unsere Kohlenstoffemissionen herunterfahren, bevor derart zufällige Ereignisse uns noch zusätzlich treffen.“

Abgesehen von der Bestätigung meiner vorangehenden Artikel zum Thema Polverschiebung, die nahelegen, dass wir kurz vor eine Polumkehr stehen, fällt am Rande auf, dass die Rede von Menschen ist, die in Höhlen Schutz suchten.

Demnach lebten sie vorher außerhalb von Höhlen – eine weitere Bestätigung für den vertreten Ansatz, dass es den „Höhlenmenschen“ an sich im Grunde gar nicht, oder bestenfalls in Ausnahmefällen, gab.

Literatur:

S.O.S. Erde – Wettermanipulation möglich?

Chemische Kondensstreifen („Chemtrails“) über Deutschland: Der Grosse Bruder und die Umsetzung seines Berichts von IRON MOUNTAIN

HAARP ist mehr (Edition HAARP)

Quellen: PublicDomain/atlantisforschung.de am 08.03.2021

native advertising

About aikos2309

22 comments on “Neues zum Thema Polverschiebung und Zusammenbruch des Erdmagnetfelds

    1. Sich selbst kasteien und unter Tage freiwillig einsperren?

      Lieber sterben als das.

      Ohne Himmel ist das leben weit weniger wert.

  1. Alles ist in Veränderung, denn es muss so sein. Es liegt mit an den Menschen, wie diese in Zukunft mit der Erde/Welt Leben wollen, darüber müssen Alle mal nachdenken! Denn wer wirklich meint, das alles so falsch weiter läuft, so wie es jetzt falsch läuft(Geld, Konzerne, Regierungen, Politiker, Pharmakonzerne, Impfungen, usw.) , der wird es besonders hart zu spüren bekommen. Vor allem gilt es über seine Taten und Absichten klar zu werden, ob diese wirklich richtig waren/sind. Völlig unabhängig davon, ob man wegen dem falschen „System“ das ja irgendwie rechtfertigen muss!

    Denn Alles wird gesehen und gefühlt, Alles! Und es wird bald eine „Zeit“ geben, da wird es jedem Menschen seine eigene Taten, Gedanken offenbart werden, Geprüft! Und es schadet doch nie, über sich nachzudenken, was im Nachhinein gut war und was nicht!

    Man will uns helfen, doch müssen wir dies noch richtig verstehen lernen. Es gibt keine Zufälle sondern nur Bestimmungen und Hinweise, wir müssen nur richtig miteinander reden und zuhören, natürlich auch sehen und fühlen.

    Denn wir sind wirklich mit Allem verbunden, ob uns das bewusst ist oder nicht, ob wir wollen oder nicht. Alles hat Konsequenzen, vor allem wie man diese Welt behandelt und wie wir uns selber mit den falschen Werten und Gedanken vollkommen in eine falsche Richtung lenken!

    Die Menschen müssen sich endlich verbessern und zwar richtig und passend mit der Natur, sonst treten diese weiter auf der Stelle und kommen nicht wirklich weiter! Die Menschheit müsste schon hunderte Jahre in der Zukunft Leben, aber durch das Geld und die falschen Werte, wurde alles vergiftet und unnötig in die Länge gezogen!

    Man braucht keine Banken und überall Konzerne, Fabriken, Regierungen, „Gesetze oder Geld“, um richtig Leben zu können! Das Genaue Gegenteil ist der Fall, das ist das Geheimnis, was die Menschen nicht wissen sollen. Das die Natur sowie das Universum einem hilft und gibt, wenn man nicht nur nimmt und mit Ihr lebt. Denn diese Welt/Universum funktioniert völlig anders, als man Euch erzählt!

    Wer gegen die Natur lebt, gegen Gott oder halt gegen die Göttliche Quelle und meint machen zu können was man will, ohne Konsequenzen fürchten zu müssen. Der irrt sich absolut gewaltig! Der Mensch ist zur Not, nur ein Mittel zum Zweck, damit es dieser Welt endlich wieder besser geht!

    1. Was kann denn alles weg?
      Zb
      Regierungen
      Parteien
      Politik
      Geld
      Technik
      Digital
      Satanismus
      Relegionen
      Globalismus
      Geoenergieing

      Was darf den bleiben?
      Zb
      Offene spiritualitaet
      Mildes Klima
      Vegan
      Reines Bio
      Vegetarie
      Wahre Nachhaltigkeit
      Echtes umweltbewusstsein
      Guter umgang miteinander
      Hohe achtung allen lebens

  2. Unser nationaler Polsprung:
    Seitdem der Filzhosenanzug (Madame „M“) ohne Parlament durchregiert (2015) steht sein Tagewerk auf drei Hauptsäulen (M+M+M), die das Licht in Hinterzimmern als Geheimpläne erblickten und schriftlich als PAKTE fixiert wurden. Jeder Freund der Demokratie weiß, daß der PAKT über jede dümmliche Volksmeinung erhaben ist und wenn sich die Gelegenheit bietet, hat jeder Parlamentarier das Recht, diese Macht an sich zu reißen. Wer das in Frage stellt muß vom „Verfassungsschutz“ mindestens beobachtet , besser aber auf der Strasse im Auto abgefackelt werden. Denn Niemand ist brauner, als der, der direkte Demokratie einfordert. Das kann nur eine Falle sein und kaum durch eine Mehrheit an die Macht geputscht, würde den 3 M-Pakten der Garaus gemacht:
    M_igranten ( = Migrationspakt: 160 Millionen Kerle nach BRD )
    M_utanten( = Deutsche bekommen Hausarrest und eine Spritze )
    M_ilitante ( = Antifanten holen Regimefeinde ab oder bringen sie um )

  3. Völliger Schwachsinn aus dem Text:
    „Unsere Atmosphäre ist bereits mit Kohlenstoffmengen angefüllt, wie sie die Menschheit noch nie zuvor erlebt hat. Eine magnetische Polumkehr oder extreme Veränderungen der Sonnenaktivität würde die beispiellose Klimaveränderung noch dramatisch beschleunigen. Nicht zuletzt deshalb müssen wir schnellsten unsere Kohlenstoffemissionen herunterfahren, bevor derart zufällige Ereignisse uns noch zusätzlich treffen.“

    Wieso haben solche unsinnigen Behauptungen noch Platz in Pravda-tv?

    1. Die CO2-Konzentration war schon mehr als das zehnfache von heute.

    2. Es gibt keinen stichhaltigen Beweis der menschengemachten Klimaerwärmung. Lt. UNO-Klimabericht ist der CO2-Gehalt an der Luft 0.0385 %. Davon menschengemacht grosszügig angenommen: 5 %. Also ist der menschliche Einfluss riesengross, d.h. 0.002 %. Demnach, wenn wir ins Meer pinkeln, erwärmen wir das Meer.

    3. Es gibt keine Treibhausgase. CO2 macht nie die Treibhauswirkung. Es haben viele Klimawissenschaftler bewiesen, dass die Erwärmung zuerst da ist und der CO2-Gehalt über hunderte von Jahren nachher steigt. Auch je mehr CO2 umso mehr grüne Pflanzenwelt welche kühlt. Jetzt brauchen wir aber keine Kühlung, denn die Eiszeit ist bald angekommen.

    Auf Information in Wikipedia ist aber absolut kein Verlass. Es wird dort u.a. bei diesem Thema durchgehend gelogen. Es müssen wahrheitsgetreue Berichterstatter gesucht werden wie z.B. Piers Corbyn, David DuByne (adapt 2030), Dr. John Casey, Ice Age Farmer, Oppenheimer Ranch Project, Rolf Witzsche. (leider nur englische)

  4. Die Baumring-Zählmethode wird als sehr unzuverlässig nachgewiesen. Polsprünge gab es näher an unsere Zeitrechnung und Polverlagerungen ebenfalls. Der Nordpol hat sich jetzt schon erheblich verlagert.

    Ein Polsprung hat zufolge, daß die Wellen im Mittelmeer unglaublich hoch gehen. In der Nordsee wird es ungemütlich, Städte stehen unter Wasser. Ein Seher schrieb vor Jahren, das Wasser käme bis Köln. Die Donau wird zum Rinnsal.

    Der Atlantik könnte 1000m hohe Wellen haben, der Pazifik ebenfalls. Demnach würde das Enge Land erheblich gereinigt werden.

    Es kann nur durch die Umkehr des Fühlens, Denkens und Handeln minimiert werden, dadurch daß sich der Mensch schnellstens auf ein Leben mit Gott bewußt einstellt. So tun als ob, nützt nichts. Es sollte doch schon bekannt sein, daß die All-Uhr 12 Uhr und 20 min anzeigt. Das bedeutet, daß es nichts mehr aufzuhalten gibt, die Akasha-Cronik läuft über. Das wissen die „Mächtigen“ schon; daher beeilen sie sich mt der Anwendung teuflischen Maßnahmen.

    Er geht ihnen nur noch darum, für mindestens einen einzigen Tag das totale Sagen über diese Erde zu haben, wissend, daß sie schon alles verloren haben.

    Alle Planeten in unserem Sonnensystem sollen ihre Pole umkehren. Möglicherweise verläuft deren Polsprung sanfter bis gar nicht merkbar.

    Wer über Rotationen der Sterne, der Planeten, Urzentralsonne, die Prismensonne, Polsprung, Erdmagnetfeld, vermehrte göttliche Einstrahlung, Ende des Kali Yuga im Zusammenhang nachdenkt, kommt nicht daran vorbei, den notwendigen Polsprung zu erkennen. Nur um die Art geht es eben wie schnell oder langsam.

    Betet, wendet Euch Gott zu, um das unausweichliche Geschehen zumindest zu mindern.

    1. Darf ich dich fragen woher du deine Informationen hast ?

      Vieles von dem was du mitteilst, ich meine auch andere Posts von dir, sehe ich ähnlich.

      Kurz zum Polsprung, denn er wird kommen, und tatsächlich, auch unsere Geschwister auf anderen Planten aus unserem Sonensystem machen sich ihre Gedanken wie der Verlauf auf der Erde ausgehen wird, weil alles zusammen hängt ! Denn sie haben schon so oft eingegriffen, zB an unseren Atomkraftwerken, sonst wären viele Menschen nicht mehr hier.

      1. Antwort von Kaja: Atomkraftwerke! Wir müssen erstmal realisieren, ob Atomkraft wirklich so gefährlich ist, wie uns suggeriert wird. Es gibt nämlich auch andere Ansichten dazu.

      2. Informationen aus C-Methode + Baumring-Zählmethode + Geschichtsunstimmigkeiten durch Baumring-Zählmethode + Beobachtungen in den Anden usw.

    2. 1973 sagte uns unser damaliger weiser Erdkundelehrer:

      „In 50 Jahren steht die Nordsee vor Köln“ und zudem sagte er, wir bekämen hier subtropisches Klima.

      1. Wenn Du magst, sieh einmal in das Buch von Edward Korkowski „Kampf der Dimensionen“ hinein. Er beschreibt recht genau diese Möglichkeit. Zur selben Zeit sagten Andere Selbiges.

        Aber, es liegt am Verhalten des Menschen.

    1. Muss man Angst haben?
      Warum?

      Weil man früher sterben könnte als bisher angenommen?
      Leben ist eh endlich, dass kann man sich zu Lebzeiten schon klar machen. ^^

      Wovor soll ich Angst haben, wenn ich weiß, was unweigerlich früher oder später eintreffen wird?
      Gilt es nicht eher das jetzige Leben als kostbar und wertvoll zu erachten und bestenfalls sein bestes zu tun, damit es einen selbst und allen anderen gut geht, soweit man darauf Einfluss hat?

      Ich bin der Meinung, ja! <3
      Wobei ich mich davon auch nicht geißeln lasse und schon weit mehr dafür getan habe als grade in diesem Moment.

      Ich kann in meinen jetzigen Bewusstseinszustand in den Spiegel schauen und sagen es ist ok.

      Keiner von uns muss Superman oder Batman sein. Es gilt nur sich eher darauf zu konzentrieren, dass man das oben Genannte immer ein stück mehr in sein leben einzuhalten versucht.

      1. …..Dankbarkeit, das man seine Seele auf der Erde „fortbilden“darf..
        Abert Einstein: „versuche möglichst kein erfolgreicher, sondern ein wertvoller Mensch zu werden“

      2. @OptimistPrime

        Eben – darauf kommt es an, dass man mit möglichst ruhigem Gewissen in den eigenen Spiegel schauen kann.

        @Uwe

        Jep – Einstein lag auch damit völlig richtig und er schloß sich diesem Versuch dabei als Mensch nicht aus. – Er hat nie behauptet unfehlbar zu sein.

  5. Hallo, Ihr Suchenden! …
    Polsprung – Ursachen und Vorwarnung des Gottesgeistes …
    http://www.lebensrat-gottes.de/17%20und%2018_lebrat.pdf/Polsprung%20-%20Ursachen%20und%20Vorwarnung%20des%20Gottesgeistes%20-%2012%20Seiten%20-.pdf
    Botschaft eines außerirdischen Wesens an die Menschheit …
    http://www.lebensrat-gottes.de/16_lebrat.pdf/Botschaft%20eines%20ausserirdischen%20Wesens%20an%20die%20Menschheit%20-%2020%20Seiten%20.pdf
    Empfehlungen des Liebegeistes für irdische Katastrophen-und Notfallzeiten …
    http://www.lebensrat-gottes.de/20_lebrat.pdf/Empfehlungen%20des%20Liebegeistes%20fuer%20irdische%20Katastrophen-%20und%20Notfallzeiten%20-%205%20Seiten%20-.pdf
    Warum außerirdische Wesen mit ihren Raumschiffen kosmisch bedeutsame Aktionen in unserem Sonnensystem durchführen – TEIL 1 – …
    http://www.lebensrat-gottes.de/12_lebrat.pdf/Warum%20ausserirdische%20Wesen%20mit%20ihren%20Raumschiffen%20.%20.%20.%20-%20TEIL%201%20-%2033%20Seiten.pdf
    Warum außerirdische Wesen mit ihren Raumschiffen kosmisch bedeutsame Aktionen in unserem Sonnensystem durchführen – TEIL 2 – …
    http://www.lebensrat-gottes.de/12_lebrat.pdf/Warum%20ausserirdische%20Wesen%20mit%20ihren%20Raumschiffen%20.%20.%20.%20-%20Teil%202%20-%2033%20Seiten.pdf
    Gott zum Gruß, Ihr Wanderer zurück in die ewige Lichtheimat …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.