Geimpfte Menschen sind biologische Zeitbomben und eine Bedrohung für die Gesellschaft

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 36
  •  
  •  
  •  
  •  

Menschen, die nicht genug wissen, um sich einen experimentellen Impfstoff injizieren zu lassen, der die Erzeugung hoch ansteckender Superstämme in ihrem eigenen Körper beschleunigt, laufen als biologische Zeitbomben herum und stellen eine Bedrohung für die Gesellschaft dar.

Die Globalisten wissen dies und geben im Einklang mit ihren Zielen der globalen Massenvernichtung den gefährlichsten und ansteckendsten Menschen „Impfpässe“, damit sie sich frei in der Gesellschaft bewegen und ihre Super-Stammviren überall verbreiten können. Auch dies ist alles beabsichtigt.

Die sichersten Menschen sind diejenigen, die ein starkes angeborenes Immunsystem haben und bereits Antikörper gegen das Coronavirus aufgebaut haben, ohne dass ein medizinischer Eingriff erforderlich ist.

Dies ist bei den meisten Menschen mit Hilfe von Vitamin D, Zink, Ernährung, erholsamem Schlaf und der Vermeidung giftiger Lebensmittel und Medikamente leicht zu erreichen.

Die gesamte „Wissenschaftsindustrie“ weigert sich jedoch, irgendeine Rolle für die angeborene Immunität anzuerkennen, und Antikörper, die Individuen selbst herstellen, erfüllen keinerlei Funktion. Zum Beispiel können Sie keinen „Antikörperpass“ erhalten, wenn Sie Ihre eigene angeborene Immunität zeigen, obwohl Sie den Erreger dank Ihres von Mutter Erde gegebenen Immunsystems bereits besiegt haben.

Die moderne „Wissenschaft“ – wenn wir es überhaupt so nennen dürfen – möchte, dass Sie glauben, dass Sie überhaupt kein Immunsystem haben und dass Ihr Körper von mRNA-Impfstoffen entführt werden muss, um zu funktionieren.

Dies ist eine gigantische, gefährliche Lüge, die von fast allen Medien, medizinischen Fachzeitschriften und medizinischen „Autoritäten“ auf der ganzen Welt wiederholt wird (von denen die meisten natürlich für die KPCh arbeiten, um westliche Nationen zu zerstören).

Wenn für irgendjemanden Lockdowns, Quarantänen und Masken erforderlich sein sollten, sollten es die Geimpften sein! (Warnung vor „Super-Mutante“: Impfungen machen Virus aggressiver – Covid-Todeszahlen steigen dort, wo am meisten geimpft wurde (Videos))

native advertising

Es sind die geimpften Menschen, die für die Gesellschaft am gefährlichsten sind und am wahrscheinlichsten andere mit Superstämmen infizieren, die bereits eine vollständige Immunität gegen bestehende Impfstoffe aufweisen. Mit anderen Worten, die Impfstoffe sind bereits weitgehend veraltet.

Es ist nur das angeborene menschliche Immunsystem, das die schnellen Mutationen bewältigen und sie in wenigen Stunden besiegen kann, anstatt mehr als 10 Monate darauf zu warten, dass die Impfstoffindustrie einen weiteren „Covid Booster Shot“ einführt.

Die Impfstoffindustrie wird diese Varianten und Mutantenstämme für immer verfolgen, genauso wie sie Antibiotika, Superkeime in Krankenhäusern für immer verfolgen. Doch heute ist die ganze Welt die Superstammfabrik für die Impfstoff- / Biowaffenindustrie, und in Wahrheit spielt hier etwas viel Unheimlicheres eine Rolle.

Fauci, das NIH und die KPCh brauchten Milliarden von Menschen als Biowaffenfabriken, um ihre ultimative genozidale Biowaffe zu beschleunigen

Es stellt sich heraus, dass es Fauci, dem NIH und der KPCh nicht wirklich gelungen ist, eine tödliche Biowaffe zu bauen, die die Menschheit auslöschen würde.

Die von ihnen gebaute Waffe – SARS-COV-2 – sollte lediglich Milliarden von Menschen davon überzeugen, Impfstoffe zu nehmen, die ihren eigenen Körper in Biowaffenfabriken verwandeln, damit die Mutationsentwicklung dann global voranschreiten kann.

Auf diese Weise konnte der zentralisierte Militärkomplex für Biowaffen-Impfstoffe sein Entwicklungsprogramm für Biowaffen „dezentralisieren“, indem ein relativ milder Stamm in die Wildnis freigesetzt und anschließend ein Impfstoff zur Beschleunigung der Superstamm-Anpassungen verabreicht wurde.

Tatsächlich ist jeder Mensch, der den Impfstoff genommen hat, jetzt eine wandelnde Biowaffenfabrik, die Superstämme produziert und sie mit Hilfe ihrer Impfpässe in der ganzen Gesellschaft „vergießt“.

Kreuzfahrt-Reedereien, Sportarenen, Fluggesellschaften, Universitäten und anderen Organisationen verkünden jetzt Richtlinien für geimpfte Menschen, die normale Aktivitäten wieder aufnehmen können. Das sind die Bedingungen für den „perfekten Sturm“, für die Verbreitung der nächsten globalen Killer – Virusstamm zu schaffen, das Ergebnis zufälliger Mutationen bei einer geimpften Person, nicht absichtliche Entwicklung in einem genetischen Labor.

Der eigentliche medizinische Zweck des Impfstoffs besteht darin, die weniger tödlichen Stämme auszurotten und einen viralen Anpassungsdruck bereitzustellen, der die Bildung von mehr tödlichen Stämmen beschleunigt.

Dies war alles beabsichtigt. Sie wussten, dass sie nicht die perfekte Waffe im Labor entwerfen konnten… sie mussten Menschen als Versuchsratten einsetzen. Und genau das hat der Impfstoff erreicht.

Geimpfte Menschen sind gefährlich

Jetzt muss jeder, der die Killerwelle „Superstamm“ überleben will, die gerade in den Körpern der Geimpften mutiert, erkennen, dass es eine Frage von Leben und Tod sein kann, sich von geimpften Menschen fernzuhalten. Es sind die Geimpften, die am gefährlichsten sind und daher den größten Zugang zur Gesellschaft erhalten.

In ihrer eigenen Selbstsucht und wissenschaftlichen Ignoranz tragen diese freiwilligen Biowaffen-Freiwilligen dazu bei, das größte Verbrechen gegen die Menschlichkeit zu begehen, das man sich jemals vorstellen kann: Eine globale Pest, die durch dezentrale, beschleunigte, adaptive genetische Gestaltung angetrieben wird und auf Milliarden Freiwilliger angewiesen ist, um sie dienen als Mutationslabors.

Das Ausmaß dieses globalen medizinischen Experiments an lebenden Menschen beschämt das gesamte NS-Regime.

Wenn die nächste Todeswelle kommt, werden die Medien natürlich die Ungeimpften beschuldigen, auch wenn die Ungeimpften zunehmend nirgendwo hingehen dürfen. Es sind die Geimpften, die sich selbst und andere töten werden, weshalb ich sage, dass sie Teil eines „Impf-Selbstmordkultes“ sind.

Sie sehen dies bereits in den Medien: Die Superstämme haben bereits begonnen, sich zu entwickeln, und die derzeitige Liste der Impfstoffe wird wahrscheinlich später in diesem Jahr völlig veraltet sein (Ex-Virologe der Bill Gates Stiftung warnt: „Diese Impfung verwandelt das Virus in ein Monster, anstatt es zu besiegen…“  ).

Pfizer hat bereits angekündigt, von jährlichen Corona-Impfstoff-Aufnahmen zu profitieren, da die Mutationen und Stämme in ein nie endendes Muster des Wiederholungsgeschäfts fallen, das durch den ersten Impfstoff (beabsichtigt) beschleunigt wird.

Wenn Sie mehr über die heimlichen Machenschaften der Elite erfahren wollen, dann lesen Sie das brisante Enthüllungsbuch „Illuminatenblut: Die okkulten Rituale der Elite“ von Nikolas Pravda, mit einigen Artikeln die bereits von Suchmaschinen zensiert werden.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Whistleblower

Quellen: PublicDomain/naturalnews.com am 30.03.2021

native advertising

About aikos2309

25 comments on “Geimpfte Menschen sind biologische Zeitbomben und eine Bedrohung für die Gesellschaft

  1. Ich habe es irgendwie geahnt und ein Ekel vor Geimpften empfunden. Doch was heißt das, sie meiden … nicht ihren Atem abbekommen oder ihren Schweiß oder sie nicht berühren? Wie weit soll das Fernhalten gehen?
    Das ist ja dann auch soziale Distanz … aber aus genau umgedrehten Gründen.
    Grausame Welt hier zurzeit.

    1. Hallo Brit, die fast identischen Fragen habe ich mir auch gestellt.
      Die ohnehin schwierige Zeit die wir jetzt erleben wird dann noch verstärkt. Isolation, ja.
      Die Frage ist, macht es Sinn der letzte Mensch. Auf Erden zu sein?

  2. SuperMutanten von mRNA-ImpfHonk A treffen auf ImmunsystemKrüppel von mRNA-ImpfHonk B. Darunter mischen sich die abgeschwächten (!?) Supermutanten der Vektor-ImpfHonks mit ihren je Impfung 10hoch18 Affenviren…. and das alles von ca 10 verschiedenen Firmen ausgebrütet und kreuz und quer angewendet und alle paar Monate mit neuem Mutantenschreck unter die Leute gebracht und heimlich mit x- beliebigen Viren kontaminiert (?) Das kann für die Honks nicht gut ausgehen. Bei den nicht Geimpften vertraue ich auf Nothelfer wie zB CLO2(MMS) aber auch HydroxychloroquinZinkKombi oder Scharfgewürze wie Chili, event auch SilberKolloid

  3. Gibt ja passenderweise schon eine lange Vorarbeit unser Immunsystem zu schädigen.
    Sei es durch Aids (von Herrn Fauci? der wohl auch der Sohn von Ex-Mutter Theresa ist) oder den ganzen frequenzmodulierten Strahlensalat dem wir immer mehr ausgesetzt sind.
    Auch immer mehr von oben.

  4. Alcyon Pleyaden 108
    ……………..
    cloudhedges.com/2021/03/30/shocking-photos-mans-skin-peels-off-after-extreme-adverse-reaction-to-covid-vaccine
    …………….
    euronews.com/2021/03/30/world-leaders-call-for-who-treaty-to-prepare-for-future-pandemics

  5. Und wenn dann noch Bolsonaros Aussage bewahrheiten würde, dann wären es nicht nur die Vörus-Mütationen, sondern auch möglicherweise andere sehr gefräßige Crocodile-Mütationen mit sehr viel Appetit auf sehr viel Fleisch.

    Möglicherweise können sich dann die Öffen-Mütanten in den Baumäste vor den Crocodile-Mütanten in Sicherheit bringen.

    Die Ungeümpften sollten sich vielleicht mal auch eine lange Leiter zulegen, mit denen sie sich auf noch nicht von von Öffen-Mütanten besetzte Bäume retten können oder sonstige Erhöhungen.
    Wohl denen, die in wald- und damit baumreichen Gegenden leben – allerdings müssen die ja irgendwann auch mal wieder ‚runter von dort zwecks Nahrungsaufnahme etc. …

  6. Jetzt aber schnelllllllllllllllllllllllllllll………..zack zack

    glonaabot.de/einschlagige-artikel/coronavirus-regierung-pruft-einsatz-von-tierarzten-bei-impfungen

    1. @Hatti

      Eine Bekannte hat eine chinesische Schwiegertochter und hat ein bisschen erzählt von den Verhältnissen in China.
      Durch die jahrelange 1-Kind-Politik haben die dortigen Eltern alle ihre Erwartungen auf das eine Kind ausgerichtet. Die Kinder in China stehen unter einem wahnsinnigen Leistungsdruck seitens der Eltern wie auch seitens der Gesellschaft und der beruflichen Anforderungen bzw. auch der erheblichen Konkurrenz bei Bewerbungen, wo eben auch von den Firmen nur top Leistungen erwartet werden.
      Zudem lastet dann auf dem einen Kind durch die starke familiäre Verwurzelung traditionell die Erwartung, der Druck, neben all dem auch noch die Eltern zu versorgen, wenn die älter bzw. alt werden – es werden von ihnen zu all dem Leistungs- und Erwartungsdruck hinsichtlich Ausbildung (wenn irgend möglich muss es ein top Studium sein mit top Abschlussnoten) eben auch die Erfüllung der traditionellen Familienpflichten erwartet.
      Was vor der 1-Kind-Politik dann vielleicht noch auf die Schultern von mehreren Kindern verteilt war, hat jetzt das eine Kind alleine zu schultern. – Die haben oft auch gar keine Zeit und Gelegenheit mehr für eine Partnerschaft geschweige denn Ehe und eigene Familie.

      Ich sah auch mal eine Doku dazu. Sehr viele junge Menschen dort zerbrechen unter diesem Druck und die Selbstmordrate ist extrem hoch, was natürlich auch nicht öffentlich gemacht wird.

      Auch sind diese jungen Chinesen nicht dumm und merken sicher zudem jetzt auch, was in der Welt abgeht und überlegen sich dreimal, ob sie ein Kind in die Welt setzen, um diesem Kind ein solches Leben nicht zuzumuten.

      Das nimmt hierzuland ja auch zu, dass die jungen Leute, die nicht gerade hochbezahlte Spitzenjobs haben, oft gerade so nur alleine unter minimalistischen Bedingungen über die Runden kommen wenn überhaupt. – Wer etwas Grips hat, der überlegt sich mittlerweile auch in den westlichen Ländern, ob er/sie noch Kinder in diese Welt setzt und sie diesem Horror ausliefert, vor dem sie sie womöglich nicht schützen können.

      All die Müsels bekommen natürlich weiterhin ein Kind nach dem anderen aus röligiösen Gründen bzw. um des Gebürten-Dschühüds willen – die denken ja vermutlich, dass sie die Weltherrschaft auf diesem Wege erlangen und sie dann die Welt machen wie sie es wollen – ohne die denen verhassten westlichen Elöten.

      Bei den Chinesen kommt dann noch dazu -so in der Doku auch gezeigt-, dass die dort einen enormen Männerüberschuss haben, weil ein Junge auch dort mehr wert ist und daher viele Abtreibungen erfolgen, wenn sich herausstellt, dass ein Mädchen unterwegs ist. Auch diese Problematik wird in China natürlich nicht gerade publik gemacht.

      1. Interessant ist doch die Berichterstattung der MSM im Vergleich zwischen China und Deutschland. Während man in Deutschland Genderwahn betreibt, Homosexualität hofiert und von notwendiger Zuwanderung faselt, macht man sich Sorgen über die chinesische Geburtenrate. Selbst wenn man den offiziellen Statistiken glaubt, ist die Geburtenrate pro Frau seit der Jahrtausendwende ständig bis auf 1,72 angestiegen.

  7. Enthüllt: EU-Kommission hebt Importverbot für verstrahlte Fukushima Lebensmittel auf

    https://www.pravda-tv.com/2018/05/enthuellt-eu-kommission-hebt-importverbot-fuer-verstrahlte-fukushima-lebensmittel-auf/

    EU Kommission erhöht Grenzwert für Monsantos Glyphosat um das 3600-fache

    https://marbec14.wordpress.com/2018/02/11/im-maerz-soll-der-grenzwert-fuer-glyphosat-um-das-3600-fache-erhoeht-werden/

    EU erhöht Grenzwerte für Nervengifte

    http://klaus-buchner.eu/erhoehte-grenzwerte-fuer-nervengift/

    Schon die BSE Lüge entlarvte das ganze Desaster. Einen BSE Erreger hat es nie gegeben. Die Insektizide sind dafür verantwortlich. Aber laut EU sind Insektizide und Pestizide für den Menschen nicht gesundheitsschädlich oder gesundheitsgefähdend.

    https://www.welt.de/print-welt/article429496/Sind-Insektizide-die-Ursache-fuer-BSE.html

    http://www.wahrheitssuche.org/bse.html

    1. @Shinobi

      Meiner Einschätzung nach liegt es klar auf der Hand, dass das Endziel dieser Klientel ist, die Menschheit auszurotten.

      In meinen jungen und jüngeren Jahren war es bekannt, dass es in China keine Krebserkrankung gab aufgrund deren traditioneller Ernährung. – Auch in den anderen asiatischen Ländern war diese Krankheit bzw. überhaupt die westlichen Krankheiten wie auch koronare und andere Herzerkrankungen und Schlaganfälle so gut wie unbekannt aufgrund ihrer traditionellen Ernährung.

      Auch von Italien war uns bekannt, dass dort Herzinfarkte quasi nicht vorkamen aufgrund deren traditioneller Ernährung.

      Die ersten Supermärkte hierzuland kamen auf, als ich so 13 – 15 Jahre alt war. – Da erst gab es z. B. Joghurth zu kaufen – den gab es vorher nicht – und es war dann meistens Fruchtjoghurth mit viiiieeeel Zucker drin.
      Auch all die Süßigkeiten gab es früher nicht in diesem Maße – eine Tafel Schokolade -wenn man denn mal eine ergatterte- wurde in der ganzen Familie geteilt – es gab dann für jeden immer nur ein Stückchen, das man langsam lutschte. – Zitrusfrüchte gab es vorher auch nicht – es gab heimisches Obst saisonal.

      Seitdem haben all diese Erkrankungen hierzuland extrem zugenommen und seit die Asiaten Supermärkte mit all dem Zeug haben und dies -vor allem auch die jungen Leute- in großen Mengen essen und auch die ItalienerInnen ihre traditionelle Nahrung dadurch in großen Mengen erweitern, haben eben auch dort wie hierzuland all diese Erkrankungen zugenommen bzw. gibt es sie jetzt dort auch massenhaft.

      Dazu kommt eben, dass, was Du da verlinkt hast. – Hochstehende Weizenfelder mit Mohn, Kornblumen und Kamilleblüten durchsetzt findet man kaum noch – überall das vermutlich Mönsantö-Boyer-Einheitsgrön von seltsamer gröner Farbe und ich lebe in der Provinz.

  8. @Shinobi

    Gut – also reinen Pflanzenfressern wie Kühen mit einem darauf ausgelegten Verdauungssystem und Gesamtorganismus Fleisch unter die Nahrung zu mischen und das in großen Mengen und vermutlich noch halb bis ganz verdorbenes Abfallfleisch war sicher keine gute Idee und ob es dann Bakterien waren aus diesen vermutlich verdorbenen den Kühen und Rindern untergejubelten Fleischabfällen, die zu diesem BSE führten oder eine Reaktion des Organismus der Kühe/Rinder auf diese fleischliche massenhafte Nahrungszufuhr, kann ich nicht sagen, aber allein, dass diesen reinen Pflanzenfressern das untergejubelt wurde spricht schon für die durch und durch Verderbtheit dieser Klientel.
    Aber es schon eher wahrscheinlich, dass dieses untergejubelte vermutlich verdorbene bakteriell hochverseuchte Fleisch dazu führte, da der Pflanzenfresserdarm bzw. der Organismus der Tiere kein Abwehrsystem dagegen hatte und hat, das diese Bakterien hätte abt.ten können.

  9. Professor Drosten gibt zu das es kein Corona gibt (Covid-19) – bitte überall verbreiten, weitergeben, weitersagen mit Verweis auf das Video:

  10. Bitte das hier unbedingt lesen und verbreiten, weitergeben, weitersagen, speichern:

    https://unser-mitteleuropa.com/zweifel-an-der-intrinsischen-qualitaet-von-produkten-die-als-anti-covid-impfstoffe-praesentiert-werden/

    Catherine Frade, Doktor der Pharmazie und ehemalige Direktorin für internationale Regulierungsangelegenheiten in der pharmazeutischen Industrie, berichtet:

    1. Absatz des ausführlichen Textes:

    „Der Blog des Centre Territorial d’Information Indépendante et d’Avis Pharmaceutiques des Centre Hospitalier de Cholet (CTIAP) veröffentlichte einen sehr wichtigen Artikel, der die intrinsische Qualität der als Anti-Covid-Impfstoffe präsentierten Produkte und deren Herstellungsprozesse auf der Grundlage offizieller Dokumente der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) in Frage stellt.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.