Kasperletheater der Psychopathen: Lächerliche Begrüßungs-Show bei G7-Gipfel (Videos)

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 11
  •  
  •  
  •  
  •  

Cornwall – Zu der schier endlosen Reihe von Absurditäten und sich global durchsetzenden bizarren Verhaltensregeln gehört – als Weiterentwicklung des füßelnden „Wuhan-Shake“ – der Ellbogencheck anstelle des Händedrucks.

Das vermeintlich abstandswahrende und berührungsfreie Ritual resultiert aus der Frühphase dieser sogenannten „Pandemie“, als eine Übertragung durch Hautkontakt und Schmiereninfektion für möglich gehalten wurde.

Sinn macht dieses alberne Gehabe medizinisch überhaupt nicht und kommunikativ-kulturell ist es eine Katastrophe, weil es mit jahrhundertealten Anstandsregeln bricht und den Handschlag, seit jeher sprichwörtlicher Vertrauensbeweis und Zeichen der Arglosigkeit durch die „offene Hand“, ebenso wie jede andere Form von physischer Nähe, als Geste der Gefährdung und Aufdringlichkeit abwertet.

So etwas sollte vor allem von Politikern und anderen gesellschaftlichen Vorbildern als allerletztes offen propagiert werden.

Genau dies jedoch fanden die G7-Staatschefs offenbar angebracht: In einem kindischen, albernen Showauftritt begrüßten sich Boris Johnson, Angela Merkel, Joe Biden und andere Staatenlenker mit Ehepartnern auf der Strandpromenade im britischen Cornwall mit den Ellbogen und mimten den neuen Corona-Gangsta-Style.

Die Komplettierung der weltweiten Psychose erfolgt hier wohlgemerkt ausnahmslos durch geimpfte und/oder genesene und/oder mehrfach negativ getestete Spitzenpolitiker, die füreinander und für andere keinerlei Ansteckungsrisiko darstellen.(Internationaler Pandemievertrag soll künftige weltweite Gesundheitsdiktatur festschreiben)

Das wissen die Beteiligten natürlich selbst ganz genau – weshalb sie sich, sobald die Kameras aus sind oder sie sich in sorglosen Momenten unbeobachtet fühlen, auch völlig anders verhalten.

Merkel hatte zuvor etwa ihr Gegenüber gewohnheitsmäßig per Händeschütteln begrüßt – und wurde prompt von ihrem Protokollchef „auf den Fehler aufmerksam gemacht“, wie „Focus“ schreibt, das einen „Fauxpas“ sieht.(Der Pandemie-Putsch)

native advertising

Und kaum war dann die peinliche Begrüßungs-Einlage vorbei, sahen die weiteren Kontakte dieser Pandemie-Selbstdarsteller dann völlig anders aus, wie folgendes Meme treffend zeigt:

Deshalb ist die von deutschen Medien sogleich vermeldete Beschwichtigung, nach ihrer Handshake-Panne seien Merkels folgende Begrüßungen dann wieder „kontaktfrei“ verlaufen, auch völlig aussagelos – denn niemand nimmt diesen Pandemie-Zirkus noch ernst; und ganz offensichtlich die entscheidenden Strippenzieher und Akteure am allerwenigsten.

G7-Gipfel der Impf-Psychopathen: 2,3 Milliarden Impfdosen für die dritte Welt

Wenn sich vor nicht allzulanger Zeit, noch in aufgeklärteren Jahren, die Führer der mächtigsten Industrienationen zum Gipfel trafen, dann ging es um handfeste und dringlichste internationale Herausforderungen zur wirtschaftlichen Entwicklung: Stimulierung des Wachstums, Harmonisierung der Märkte, Abbau von Behinderungen des Welthandels unter möglichst gleichen Standards.

Im Mittelpunkt standen Wohlstand und Sicherheit der jeweiligen Bevölkerung, deren Interessen sich die Verhandlungspartner noch verpflichtet fühlten.

Heute ist der G7-Gipfel eine Wallstatt abgehobener Idiotie geworden, wo – nach infantilen Begrüßungsinszenierungen – nur noch über Nebenkriegsschauplätze und angeblich schicksalhaften Zukunftsfragen konferiert wird, die mit der akuten Lebenswirklichkeit der Menschen praktisch nichts zu tun hat. Die „Pandemie“. Die „Klimakatastrophe“. „Nachhaltigkeit“.

All dies sind Chiffren, die am Ende stets demselben Ziel folgen: Immer mehr Kontrolle über Gesellschaften zu erlangen, Individualrechte einzuschränken und im weltweiten Maßstab, im Ergebnis zentralistisch, die Visionen totalitärer Ideologen Wirklichkeit werden zu lassen.

Die Menschen auf diesem Planeten haben ganz andere Sorgen. Sie ängstigen sich nicht vor einem Virus, das objektiv und schon gar nicht subjektiv bedrohlicher war und ist als wiederkehrende saisonale Infektionskrankheiten. In der „ersten“ Welt nicht, wo Millionen Arbeitnehmer, Selbständige und Firmen dank den Corona-Lockdowns vor den Trümmern ihrer Existenz stehen.

Und in den Entwicklungsländern schon gar nicht, wo Seuchen, Krankheit und Tod sowie überlastete bis nicht vorhandene Gesundheitssysteme auch schon vor Corona immer ein Thema waren.

Sie sorgen sich, wenn auch mit gewaltigen graduellen Unterschieden, um andere Probleme, die die abgehobenen, überalterten G7-Eliten gar nicht kennen: Die Zukunft ihrer Kinder; morgen noch Arbeit oder genug zu fressen zu haben; in leidlicher sozialer Sicherheit, ohne Gefahr von Krieg und Terror leben zu dürfen.

DAS sind ihre Sorgen – und nicht die Frage nach Impfstoffen. In Cornwall scheint man jedoch, außer natürlich dem Dauerbrenner „Klima“, kein anderes Thema mehr zu kennen – und so wollen die Regierungschefs der G7-Staaten nun 2,3 Milliarden Corona-Impfdosen an die dritte Welt spenden. Es blieb – wem sonst – natürlich Angela Merkel vorbehalten, diese neue Menschheitsbeglückung voll paternalistischer Weihe heute bekanntzugeben.

Dies natürlich nicht ohne den Hinweis, dass sich Deutschland an der Aktion „in erheblichem Maße“ beteilige und aus eigenen Beständen „zunächst mindestens 30 Millionen Impfdosen“ zur Verfügung stellen werde; „im Laufe der Zeit“ werde es dann noch mehr, sagte die Kanzlerin laut „dts Nachrichtenagentur“.

Helfen, bis die Party vorbei ist

Wenn wir etwas überzählig haben„, so Merkel heute, „dann werden wir es weitergeben„. Ob Impfstoff oder Entwicklungshilfe: Es im Prinzip dieselbe programmatische Devise, nach der Merkel ihre gesamte Kanzlerschaft ausrichtet.

Wovon Deutschland genug oder aus ihrer Sicht zuviel hat, davon soll es reichlich abgeben und es „teilen„: Erwirtschaftetes Volksvermögen und Ersparnisse der Deutschen, das Sozialsystem, Infrastruktur – und vor allem natürlich „Platz“, Lebensraum, den wir ja reichlich haben, durch unbegrenzte Aufnahmebereitschaft von „Humankapital“.

Und wenn dann irgendwann alle Substanzwerte, Aktiva und Guthaben aufgezehrt sind, dann wird eben die deutsche Kreditwürdigkeit (so lange noch vorhanden) abgefrühstuckt, wird auf Zukunftspump „weitergeholfen“ und die ganze Welt beglückt. Solange, bis sich irgendwann auch Deutschland endlich für nichts mehr zu schämen braucht – weil es nämlich genauso pleite, prekarisiert und ruiniert ist wie jene, an denen es projizierte Wiedergutmachung leistet.

Die Party ist erst vorbei, wenn die fortwährende Einladung der Politik zum Parasitismus nach innen und außen, die sich heute noch von Schnelltestcenterförderung bis zur Seenotrettung daueroffenbart, ungehört verhallt; wenn Deutschland auch für alle anderen seinen Nutzen verloren hat (was in puncto militärischer Verteidigungsbereitschaft bereits eingetreten ist).

Wenn es für die EU vom Goldesel zur Hypothek wird, weil es kein Nettozahler mehr sein kann. Wenn es keine Entwicklungshilfe mehr leisten kann, da es wirtschaftlich und wissenschaftlich von den Spitzenplätzen verschwunden ist. Und wenn es sogar als Fluchtziel uninteressant geworden ist.

Dann wird das Musterland der Nachhaltigkeits-, Klima- und Energiewende allen anderen Staaten nämlich wieder einmal als abschreckendes Beispiel dienen, wohin die Selbstabschaffung eines einst reichen und funktionierenden Staates aus ideologischen Verirrungen führen kann.

 Codex Humanus - Das Buch der Menschlichkeit

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Adrenochrom und befreite Kinder aus den DUMBs“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Whistleblower

Videos:

Quellen: PublicDomain/journalistenwatch.com am 13.06.2021

native advertising

About aikos2309

5 comments on “Kasperletheater der Psychopathen: Lächerliche Begrüßungs-Show bei G7-Gipfel (Videos)

  1. Wir gehen demnächst bis 68 arbeiten um dann Rente auf Hartz4-Niveau zu bekommen und geben gleichzeitig unsere Restkohle an Länder, damit diese weiterhin bei nahezu vollem Lohn-Niveau mit 60 in Rente gehen können.
    Stand 2018 waren wir schon (von Portugal abgesehen) Schlusslicht in der EU was den Medianwert des geldwerten Vermögens betrifft.

    https://www.stern.de/wirtschaft/geld/vermoegensschock–die-deutschen-sind-die-armen-wuerstchen-der-eu-7780210.html

    Der Stern versucht schon zu bescheissen, indem er bei Deutschen einen Wert in Dollar schreibt: 47.000.
    Während er bei den Griechen den Wert in Euro angibt: 55.000.
    Dazwischen wird wild Dollar und Euro gemixt, wie es gerade passt.
    Gibt es einen Lebensbereich wo wir nicht verarscht werden??

    1. und damit mir ned blaß werde vor Neid, wie die loggige Sonnenkönije mit ä gradis VW-Golf flaniere, wird uns de Einreis wege Mudantegefahr verweigert. Daheim auf loggdown balkonia is au scheh…

  2. deutschlandfunk.de/parteitag-gruene-billigen-einsatz-bewaffneter-drohnen-mit.1939.de.html
    ….
    zeit.de/politik/ausland/2021-06/verteidigungsbuendnis-nato-gipfel-bruessel-china-appelle

Schreibe einen Kommentar zu Atar Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.