Traf sich ein Joe Biden-Double mit Wladimir Putin beim Gipfel in Genf?

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 7
  •  
  •  
  •  
  •  

Die US-amerikanische Webseite RealRawNews die immer wieder mit vermeintlichen Insiderinformationen aufwartet wie, Militär-Tribunale gegen die Kabale und Hollywood-Stars sollen im neuen GITMO stattfinden, Navy Seals stürmten eine unterirdische Anlage von Bill Gates? oder Wurde Hillary Clinton wirklich in GITMO gehängt? 10 Tage Dunkelheit und was bald passieren soll! hat nun erneut Neues zu bieten.

Hier die Übersetzung des Artikels:

Am Mittwoch traf Joseph R. Biden auf dem G7-Gipfel in Helsinki zum ersten Mal seit seinem unrechtmäßigen Amtsantritt am 20. Januar mit seinem russischen Amtskollegen Wladimir Putin zusammen.

An der Säuberung des Deep State beteiligte Personen sind jedoch überzeugt, dass der Mann, der Putin getroffen hat, war überhaupt nicht Biden, sondern eher ein Körper-Double mit einer prothetischen Maske, die Bidens Antlitz perfekt nachahmte.

Eine Quelle aus Mar-a-Lago, die unter dem Versprechen der Anonymität sprach, sagte gegenüber Real Raw News, dass der echte Joseph R. Biden nicht an dem Treffen – oder dem Gipfel – teilnehmen konnte, da er seit dem 1. Juni im Walter Reed Medical Center im Krankenhaus liegt, als er hatte angeblich einen massiven Schlaganfall, der ihn (noch mehr) schwach und unterhalb der Taille gelähmt machte. 

Unsere Quelle sagte, Bidens falsche Regierung und die Mainstream-Medien hätten sich verschworen, um Bidens Krankheit zu verbergen, während sie entschieden, ob Kamala Harris als Präsidentin eingesetzt oder die Präsidentschaftsregierung an jemand anderen übergeben werden soll.

„Donald Trump hat eine Kopie des Treffens erhalten, und sein Team hat es gründlich geprüft. Der Typ sah aus wie Biden, klang wie Biden, ging wie Biden, sprach wie Biden. Aber es war nicht Biden.(Fast 30 Prozent der Republikaner glauben das Trump als Präsident wiedereingesetzt wird – US-Staaten wollen forensische Überprüfung der Wahl 2020!)

Eine sorgfältige Untersuchung des Videos zeigte, dass der Doppelgänger an jedem Ohr eine kleine Hörmuschel hatte. Einer war wahrscheinlich für die russische Übersetzung, und der andere hat wahrscheinlich Anweisungen bekommen, was er sagen soll “, sagte unsere Quelle.

Gefragt um zu spekulieren , warum, wenn Bidens Gesundheit ernsthaft gefährdet ist, war der Tiefe Staat nicht den 25 Zusatzartikel der Verfassung zog und Harris nach Helsinki schickte, machte unsere Quelle die folgende Beobachtung:

native advertising

„Weil sie wissen , dass Putin nie, nie, nicht in einem Millionen Jahren Harris als Autoritätsperson anerkennen würde. Wenn sie sie zur Schau stellten, würde er es als persönliche Demütigung auffassen. Wohlgemerkt, einen Schauspieler einzusetzen war ein großes Risiko. Putin ist kein Dummkopf.(Das letzte Ass im Ärmel von Donald Trump im Kampf gegen den Tiefen Staat (Video))

 

Er ist ehemaliger KGB-Agent. Aber dem Body-Double wurden die Manieren von Biden offenbar sehr gut beigebracht, und er täuschte Putin. Wenn sie ihn täuschen können, stellen Sie sich vor, wie einfach es ist, so viele Amerikaner zu täuschen, besonders mit den Mainstreammedien auf ihrer Seite.

Darüber hinaus hat Trumps Team Berichten zufolge das Leichendoppel identifiziert. Er ist der 82-jährige Arthur Roberts, ein Schauspieler der Klasse C, dessen größter Anspruch auf Ruhm darin bestand, den bösen Ninja Braden in dem Kampfkunstfilm Revenge of the Ninja von 1983 zu porträtieren.

Unsere Quelle wollte nicht erläutern, wie Trumps Leute zu dieser Schlussfolgerung kamen, sagte jedoch, dass sie glauben, dass Biden mehrere Faksimiles hat. Obwohl Roberts‘ IMDB-Seite seine Körpergröße mit 6-Fuß-2 auflistet, erlitt er 1995 eine schwere Wirbelsäulenkompressionsverletzung, die seine Körpergröße um etwa 5 cm verringerte. Joseph Biden ist angeblich 1,80 Meter groß.

„Trump hat sehr gute Beweise dafür, dass Biden immer noch im Krankenhaus ist und unter Geheimdienst- und FBI-Bewachung steht. Das Problem des Deep State ist seine Selbstüberschätzung – er hält ihn für unbesiegbar. Aber es ist nur eine Frage der Zeit und wird kürzer, bis all dies ans Licht kommt“, sagte unsere Quelle.

Wer`s glaubt!?

Erster Fehler im Artikel ist, dass das G7-Treffen in Helsinki zwischen Trump und Putin 2020 stattfand, dass G7-Treffen 2021 war in Cornwall. Putin und Biden trafen sich in Genf 2021.

 

Diese Webseite, die gerne von vielen Aktivisten und Q-Gläubigen oder Fake News Seiten wie freeworld.us oder news-for-friend-com als Beweis verwendet wird, weil angeblich das gute Militär die Kabale verhaftet, schreibt selbst über sich:

Haftungsausschluss: Die Informationen auf dieser Website dienen zu Informations-, Bildungs- und Unterhaltungszwecken. Diese Website enthält Humor, Parodie und Satire

Genau das ist das Problem, dass einige mit diesen Falschinformationen andere Aktivisten täuschen oder Seitenbetreiber mit Lügen Geld verdienen wollen.

Das ist z.B. eine echte Meldung bei RT Deutsch:

Kongressabgeordnete wollen US-Präsident Joe Biden einem kognitiven Test unterziehen

14 republikanische Kongressabgeordnete forderten US-Präsident Joe Biden zu einem kognitiven Test auf. Die Gruppe wird vom früheren Arzt des Weißen Hauses angeführt, der Donald Trump im Jahr 2018 ein positives Attest über dessen geistige Fähigkeiten ausgestellt hatte.

Am Donnerstag haben mehrere republikanische Kongressabgeordnete einen offenen Brief an US-Präsident Joe Biden verfasst, in dem sie den Demokraten aufforderten, einen kognitiven Test abzulegen und dessen Ergebnis publik zu machen. Der Brief wurde von 14 Abgeordneten unterzeichnet. Der Autor der Initiative Ronny Jackson begründete die Forderung damit, dass der geistige Verfall und die Vergesslichkeit des 78-jährigen Staatschefs immer stärker auffielen.

 

„Das amerikanische Volk verdient es, absolutes Vertrauen in seinen Präsidenten zu haben. Die US-Bürger verdienen es zu wissen, ob er oder sie seine oder ihre amtlichen Pflichten ausüben kann. Sie verdienen volle Transparenz über den geistigen Zustand ihrer obersten gewählten Führungsperson.“

Der ehemalige Arzt des Weißen Hauses, der dort unter George W. Bush, Barack Obama und Donald Trump gedient hatte, rief den ältesten Präsidenten in der US-Geschichte auf, dem Beispiel seines Vorgängers zu folgen. Ihm zufolge ist es nun höchste Zeit, dass Biden auch einen kognitiven Test durchmache.

„Wir glauben, dass alle Präsidenten unabhängig von ihrem Geschlecht, ihrem Alter oder ihrer politischen Partei dem vom ehemaligen Präsidenten Trump gesetzten Präzedenzfall folgen sollten, um ihre soliden geistigen Fähigkeiten zu belegen.“

Im Jahr 2018 hatte Jackson dem Republikaner Trump ein positives Gutachten über dessen geistige Fähigkeiten ausgestellt. Nach Angaben des frisch gewählten Kongressmanns sei dies das erste Mal gewesen, dass ein amtierender Präsident einem kognitiven Test unterzogen worden sei.

Das Weiße Haus wollte zunächst keine Stellung zu dem öffentlichen Brief der 14 Republikaner nehmen. Bidens Leibarzt hatte im Dezember 2019 einen Bericht veröffentlicht, in dem er den Politiker als gesund, rüstig und „geeignet für eine erfolgreiche Ausübung des Präsidentenamtes“ bezeichnet hatte.

Nach seinem Treffen mit dem US-Präsidenten am 16. Juni 2021 in Genf sagte der russische Staatschef Wladimir Putin, das mediale Bild Bidens habe mit der Wirklichkeit nichts zu tun. Sein Amtskollege sei ein Profi. Biden sei konzentriert und verstehe, was er erzielen wolle.

   

Oder wie RT Deutsch schreibt:

Trump kritisiert Biden nach dessen Gipfeltreffen mit Putin: „Ein guter Tag für Russland“

Die USA hätten nichts durch das Treffen zwischen dem US-Präsidenten Joe Biden und dem russischen Präsidenten Wladimir Putin hinzugewonnen, kritisiert Ex-Präsident Donald Trump. Besonders in Bezug auf die Gaspipeline Nord Stream 2 stünden die USA nun als Verlierer da.

Am 4. Juni hat der russische Präsident Wladimir Putin bekannt gegeben, dass die Pipeline Nord Stream 2, die Gas von Russland durch die Ostsee nach Deutschland liefern wird, fertiggestellt wurde. Trump hatte versucht, das Projekt zu unterbinden. Sein Nachfolger Joe Biden aber verzichtete auf Sanktionen, da diese zu „kontraproduktiv in Bezug auf unsere europäischen Beziehungen“ sind.

Über das erste Gipfeltreffen zwischen Biden und Putin sagte Trump, es sei lediglich ein „guter Tag“ für Moskau gewesen:

„Wir haben nichts bekommen. Wir haben eine sehr große Bühne für Russland bereitete, und wir haben nichts davon.“

Scharf kritisierte Trump Bidens Verzicht auf Sanktionen gegen die Gaspipeline Nord Stream 2. Der US-Außenminister Anthony Blinken hatte betont, das Projekt sei so gut wie fertiggestellt. Für Sanktionen sei es daher zu spät und man wolle nicht die Beziehungen zu Deutschland gefährden.

Trump erinnert an seine Interventionsversuche, die Fertigstellung zu verhindern:

„Wir haben etwas aufgegeben, das unglaublich wertvoll war. Ich habe die Pipeline gestoppt. Sie wurde zurückgegeben und man hat nichts dafür bekommen … Ich denke, es war ein guter Tag für Russland.“

Der ehemalige Präsident fügte hinzu, dass Bidens Energiepolitik „Russland so reich machen“ würde, wobei eine wirkliche Erklärung dafür ausblieb, wie dies gemeint sei:

 

„Als ich ging, kostete eine Gallone Benzin 1,87 Dollar, jetzt sind es über 3 Dollar. Sie wird auf 5, 6 oder 7 Dollar steigen, merken Sie sich meine Worte, und das ist mehr als eine Steuererhöhung.“

Den Journalisten teilte Biden im Anschluss an sein Treffen mit Putin mit, dass er Russland auch weiterhin bei Themen wie Cyberangriffe und Menschenrechte unter Druck setzen werde. Gleichzeitig werde er mit Moskau in den Bereichen Rüstungskontrolle und globale Stabilität zusammenarbeiten. Biden betonte, es gäbe „keinen Ersatz für einen Dialog von Angesicht zu Angesicht“. Putin sprach von einem „konstruktiven“ Treffen.

Dennoch hofft Trump auf ein gutes Abschneiden Bidens:

„Sehen Sie, ich hoffe, dass Biden keine Probleme hat. Ich möchte, dass er da raus geht und gut abschneidet.“

Die US-Präsidentschaftswahl von 2020, aus der Trump als Verlierer herausging, bezeichnete er erneut als „unglaublich unfair“. Trump sah sich während seiner Präsidentschaft selbst Kritik ausgesetzt, als er auf den russischen Präsidenten traf. Ihm wurde damals vorgeworfen, vor Putin gekuscht zu haben.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Adrenochrom und befreite Kinder aus den DUMBs“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Whistleblower

Quellen: PublicDomain/realrawnews.com am 20.06.2021

native advertising

About aikos2309

14 comments on “Traf sich ein Joe Biden-Double mit Wladimir Putin beim Gipfel in Genf?

  1. Trump ist der gleiche Gauner wie Biden. Beide vertreten ein zerfallendes Land, das sie immer noch für das mächtigste halten.

  2. Hier sieht man links den echten alten Biden und rechts, den Clown-Biden
    Der clown-Biden hat angewachsene Ohrläppchen , der links nicht. Allerdings hat clown-Biden eine typische FaceLift-Visage mit nach Hinten gestretchten Augen.
    https://i.ytimg.com/vi/EWuAYS8lh7A/maxresdefault.jpg

    hier auch noch mal der alte Biden:
    Er hat eine völlig andere Persönlichkeit. Clown-Biden ist eher eine Grinsebacke und der Alte hier hat eine arrogante Visage.
    https://i.ytimg.com/vi/EWuAYS8lh7A/maxresdefault.jpg

    1. @DrNo

      Gut – es kann auch der Altersunterschied zwischen den Aufnahmen sein. Aber insbesondere bei dem rechten Bild hat der m. E. Alienaugen – das ist mir schon öfters aufgefallen.
      So ist mir auch bei Merz schon öfters oder immer aufgefallen, dass der vollkommen leere ausdruckslose Augen hat – keinerlei Seelenausdruck, keinerlei Wesensausdruck – weder gut noch böse – einfach nur leer.

  3. „Eine Quelle aus Mar-a-Lago, die unter dem Versprechen der Anonymität sprach“

    Das reicht völlig aus um zu wissen woher dieser Unfug kommt.
    Es ist wohl an der Zeit das man eher Trump auf seinen Geisteszustand testet.

    1. … muß Putin immer laut lachend zustimmen. : Mit coolness und Sachlichkeit die frechen Anschuldigungen kontern. Das ist Diplomatie.

      1. @DrNo

        Jep – und darin ist Pütin mit seinen knochentrockenen Humor dazu Meister. – Ich wünsche ihm von Herzen ein langes und gesundes Leben, viel Kraft und dass er uns noch viele Jahre in seinem Amt nebst all seinen ebenfalls klugen Beratern (z. B. Lawrow und Medwedew) gesund und topfit erhalten bleibt.

        Ich bin überzeugt, dass wir ohne Pütin hierzuland bereits atömare/r Schutt und Asche wären.

  4. Wer viel mit Menschen zu tun hat wird früher oder später feststellen, das Worte nur Worte sind. Wer jedoch einen Menschen nicht nur nach seinen Worten beurteilt sondern dabei seine Mimik im Auge behält wird ebenso schnell lernen, wer sich wann und wo hintern seinen Worten versteckt.
    Putin – ist der perfekte Mimiker. Er bräuchte eigentlich nicht sprechen in bestimmten Situationen- sein ganzes Gesicht, seine Mimik sprichen mehr als tsd Worte.
    Zustimmung, Ablehnung. Amusemant und Verachtung – die ganze Bandbreite.

Schreibe einen Kommentar zu OptimistPrime Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.