Sind Bezos, Branson und Musk heimlich zum Jupiter geflogen, um an Verhandlungen mit der Galaktischen Föderation teilzunehmen?

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 4
  •  
  •  
  •  
  •  

Am 11. Juli hat Richard Branson in einem Raumschiff von Virgin Galactic einen groß angekündigten Ausflug an den Rand des Weltraums unternommen, der nach der Definition der NASA in einer Höhe von 80 km (50 Meilen) beginnt.

Eine Woche später folgte ihm Jeff Bezos, der in einem Blue Origin-Raumschiff bis knapp über die Von-Karman-Linie geflogen ist, eine Höhe von 100 km (62 Meilen), die weltweit als Standard für den Beginn des Weltraums gilt. Von Michael Salla / übersetzt von https://exopolitics-org-deutsch.jimdofree.com

Etwa zur gleichen Zeit, am 23. Juli, gab Elon Musk bekannt, dass SpaceX den begehrten Auftrag erhalten hat, die Europa-Clipper-Mission der NASA zum Jupiter bis zum Jahr 2024 zu starten.

Was diese drei unterschiedlichen Weltraumereignisse, an denen wegweisende Geschäftsführer der Luft- und Raumfahrtindustrie beteiligt waren, miteinander verbindet, ist die Behauptung der ehemaligen, französischen Archäologin Elena Danaan, dass Mitte Juli eine Reihe von geheimen Treffen in einem schwebenden, außerirdischen Stützpunkt (Stadt) in der oberen Atmosphäre des Jupiters stattgefunden haben.

Ihr erster, außerirdischer Kontakt, Thor Han Eredyon, erzählte ihr, dass Spitzenbeamte aus 14 raumfahrenden Nationen, sowie „Geschäftsführer von fortschrittlichen Unternehmen“ an den Treffen teilgenommen hätten, um sich mit Vertretern der Galaktischen Föderation der (Fake-Aliens rufen zum Handeln auf!) Welten und anderen, galaktischen Organisationen zu treffen.

In früheren Artikeln habe ich die Identität der 14 Nationen erörtert, die höchstwahrscheinlich an den Treffen teilgenommen haben und gemutmaßt, dass zu den „Geschäftsführern von fortschrittlichen Unternehmen“ wahrscheinlich Bezos und Branson gehören, deren Reisen an den Rand des Weltraums mit dem angeblichen Zeitpunkt der Jupiter-Treffen zusammengefallen sind.

Ich vermute ferner, dass Musk aufgrund der Ankündigung von SpaceX, den Auftrag für die Europa-Clipper-Mission erhalten zu haben, ebenfalls teilgenommen hat.

In ihrem jüngsten „physischen Kontakt“ mit Thor Han hat Elena einige neue Details über die Jupiter-Treffen bereitgestellt, die meine Vermutungen über die teilnehmenden Geschäftsführer bestätigen. (Wurde der Marsmond Phobos vor kurzem von der Herrschaft bösartiger Außerirdischer befreit?)

native advertising

Hier ist Elenas (E) Erinnerung an das, was ihr von Thor Han (T) erzählt wurde:

„E: Hatte Michael in Bezug auf die Geschäftsführer recht?

T: Ja.

E: Alle von ihnen?

T: Und viele mehr.“

Während Branson und Bezos ihre relativ wenigen Minuten, die sie in der oberen Atmosphäre der Erde verbracht haben, öffentlich im Fernsehen übertragen haben, lässt Thor Hans Antwort darauf schließen, dass sie viele Stunden in der oberen Atmosphäre des Jupiters verbringen, oder bereits verbracht haben, um über die Zukunft unseres Sonnensystems zu verhandeln.

Es sei darauf hingewiesen, dass dies nicht das erste Mal wäre, dass Jeff Bezos an hochrangigen Verhandlungen über geheime Weltraumprogramme beteiligt ist.

Anfang Februar 2018 führte die von Deutschland geführte Dunkle Flotte, die von der Antarktis aus operiert, hochrangige Treffen mit der Trump-Regierung durch, wie der ehemalige Autor des Forbes Magazins, Benjamin Fulford (Achtung, ein Fake-Whistelblower!), erstmals enthüllt hat.(Entscheiden geheime Treffen in der Nähe des Jupiters über die Zukunft unseres Sonnensystems?)

Fulfords Behauptung wurde dadurch untermauert, dass Trumps Außenminister Rex Tillerson nach Bariloche, Argentinien, gereist war, wo angeblich geheime Verhandlungen mit der Dunklen Flotte stattgefunden haben, um ihre Existenz zu enthüllen und einige ihrer fortschrittlichen Technologien freizugeben.

Was Fulfords Behauptungen noch mehr Glaubwürdigkeit verleiht, ist die Tatsache, dass sich Bezos zur gleichen Zeit in Bariloche aufgehalten hat, wo er sich Tillerson bei den geheimen Verhandlungen mit ziemlicher Sicherheit angeschlossen hat, worüber ich in einem früheren Artikel berichtet habe.

Das führt mich zu der Frage, warum Geschäftsführer von Unternehmen mit fragwürdigem Hintergrund an den Jupiter-Treffen beteiligt waren.

Die Antwort von Thor Han deutet darauf hin, dass eine unheilvolle Situation bevorsteht,  die es für die Galaktische Föderation notwendig macht, zum Wohle der Menschheit mit ihnen zusammenzuarbeiten. (Neues von den Fake-Aliens: Mehrere „Galaktische Föderationen“ mischen sich in die menschlichen Angelegenheiten ein)

Dies ist der entscheidende Teil des Dialogs zwischen Elena [E] und Thor Han [T]:

„E: Warum sie? Die Menschen auf der Erde werden deswegen verrückt.

T: Weil das diejenigen sind, die jetzt bereit sind. Wir haben keine andere Wahl.  Wir haben keine Zeit, wir können es uns nicht leisten, darauf zu warten, dass sich neue Konzerne bilden und sich mit brandneuen Flotten ausstatten. 

Wir nehmen die, die hier und jetzt verfügbar sind. Ich weiß, dass sie nicht reinen Herzens sind, aber sie sind die Einzigen, die die terranische Spezies in die Zukunft führen können. 

Als Unternehmen verfolgen sie nur finanzielle Ziele. Sie gehen mit den Gewinnern. Ihre alten Verbündeten verlieren, also haben sich diese Unternehmen von ihnen abgewandt.“

Thor Han’s Antwort, dass „wir keine Zeit haben“, ist sehr beunruhigend. Sie bestätigt, dass die Galaktische Föderation einige bevorstehende, katastrophale, oder die Erde verändernde Ereignisse erwartet, die die Entwicklung großer Raumflotten dringend erforderlich machen.

Der wahrscheinlichste Kandidat für eine solche Katastrophe ist eine Mikronova, oder ein „Sonnenblitz“, der in naher Zukunft stattfinden soll.

Ben Davidson, der Gründer von Space Weather News, warnt seit mehreren Jahren eindringlich vor den zunehmenden Anzeichen dafür, dass ein Mikronova-Ereignis Ende dieses, oder zu Beginn des nächsten Jahrzehnts stattfinden wird.

In ähnlicher Weise warnt Corey Goode, ein Insider des geheimen Weltraumprogramms, seit dem Jahr 2015 vor einem „Sonnenblitz“, der in naher Zukunft stattfinden soll. (Seltsame Enthüllungen über den Pseudo-„Whistleblower“ Corey Goode (Videos))

Historische Beweise zeigen, dass Mikronova-Ereignisse schon früher stattgefunden und die Hochkulturen auf der Erde und in unserem Sonnensystem ausgelöscht haben.

Thor Hans Hinweis darauf, dass es „keine andere Wahl“ gebe und dass die Zeit nicht ausreiche, „damit sich neue Unternehmen bilden und ausrüsten“, deutet darauf hin, dass der schreckliche Fall nicht so weit in der Zukunft liegt, wovor Davidson und Goode bereits gewarnt haben.

Elena setzte ihren Dialog über Musk, Bezos und Branson wie folgt fort:

 

„E: Aber vertraust du ihnen?

T: Nein, das tun wir nicht. Erinnert euch, ich habe euch gesagt, dass wir sie beobachten, um ihre guten Absichten zu beweisen.  Ihr dürft das nicht öffentlich sagen, bis ich sage, dass es der richtige Zeitpunkt ist, weil die Zivilisten auf Terra noch nicht alle Elemente besitzen, um die ganze Tragweite zu begreifen. 

Es gibt noch viele andere Gründe, warum wir im Moment nicht alles preisgeben, da es nicht nur uns selbst betrifft.“

Thor Han hat die Erlaubnis gegeben, damit diese Informationen jetzt veröffentlicht werden können.

Er hat recht damit, dass die meisten Menschen auf der Erde nicht den nötigen „Gesamtüberblick“ für das große Ganze haben.

Viele werden sich auf die Unzulänglichkeiten von Musk, Bezos und Branson als „Geschäftsführer von fortschrittlichen Unternehmen“ bei den Jupiter-Treffen konzentrieren, ohne zu erkennen, dass sie die nötige Infrastruktur für eine rasche Ausweitung ihrer Tätigkeiten und für den Bau von großen, zivilen Raumschiff-Flotten geschaffen haben.

Musks SpaceX, Bezos‘ Blue Origin und Bransons Virgin Galactic haben etwa ein Jahrzehnt mit der Entwicklung von raketenbetriebenen Raumfahrzeugen verbracht, um sich in eine Position zu bringen, in der sie gefahrlos mit dem Bau von zivilen Raumschiff-Flotten beginnen können, die eine beträchtliche Anzahl von Menschen ins All befördern könnten.

Es ist unvernünftig zu erwarten, dass die Militärs der Welt in einem globalen Notfall ein solch massives Vorhaben in Angriff nehmen würden, da sie der Umsiedlung von Regierungsbeamten und Militärfamilien in „Sicherheitszonen“ im Weltraum, oder im Untergrund, zweifellos Vorrang einräumen würden.

Der Rest der Menschheit wäre sich selbst überlassen. Daher ist es dringend erforderlich, dass die zivile Raumfahrtindustrie schnell und weit über das derzeitige Niveau hinaus ausgebaut wird.

Dies gilt besonders dann, wenn fortschrittliche Antriebs- und Energietechnologien zur Verfügung stehen, die Weltraumreisen bis tief in unser Sonnensystem hinein ermöglichen und so katastrophale Veränderungen auf der Erde verhindern.

Elena teilte weitere Informationen von Thor Han über die Geschäftsführer der Unternehmen, die uns einige Hinweise auf das geben, was vor uns liegt:

„Die Galaktische Föderation hat diesen Konzernen ein Angebot gemacht: Wenn sie sich an die zukunftsweisenden Regeln der neuen Abkommen halten, werden wir ihre wirtschaftlichen Interessen unterstützen und schützen. 

Denn es ist in unserem Sinne, Einigkeit und Fortschritt zu fördern und nicht die Spaltung. 

Wir glauben, dass jeder in diesem Universum eine zweite Chance verdient;  dies ist ein Prozess, der Teil der Evolution ist; wir lernen aus unseren Fehlern. 

Und wenn ihr eure Gegner in euren Kreis aufnehmt, sind sie keine Feinde mehr, sondern werden zu Verbündeten. 

So schafft man Frieden und das ist auch der Grund, warum unsere Föderation so hart daran arbeitet, Kulturen, die einst rückschrittlich gewesen sind, willkommen zu heißen.  Einigkeit bedeutet Fortschritt.“

 width=

Thor Han bestätigt hier, dass Musk, Bezos, Branson und andere Geschäftsführer bei den Jupiter-Treffen, zuvor auf verschiedene Art und Weise mit dem tiefen Staat zusammengearbeitet haben.

Angesichts der bevorstehenden Niederlage des tiefen Staates und seiner Verbündeten im Weltraum – die Dunkle Flotte, das Draco-Imperium und die Orion-Allianz – haben sich Musk, Bezos und Branson jedoch neu orientiert.

So haben sie eine zweite Chance erhalten und werden von ihren neuen Partnern, der Galaktischen Föderation, genau beobachtet, ob sie sich an die „zukunftsweisenden Regeln der neuen Abkommen“ halten.

Zum jetzigen Zeitpunkt ist nicht bekannt, wie diese zukunftsweisenden Regeln aussehen werden, aber angesichts der jüngsten Maßnahmen der Föderation auf dem Mond, dem Mars und in der Antarktis können wir davon ausgehen, dass sie die Art von ausbeuterischen Praktiken, genetischen Experimenten,  Sklavenhandel, biologischer Kriegsführung etc. ausschließen, die die Hauptstützen des Interplanetaren Konzernkonglomerats und der Dunklen Flotte gewesen sind.

Elena fuhr fort:

„E: Das erklärt, warum Länder wie Russland und China während der jüngsten Abkommen auf dem Jupiter dafür gestimmt haben,  unter der Verwaltung der Vereinigten Staaten von Amerika zu stehen. Aber warum die Vereinigten Staaten?

T: Weil sie für diese Aufgabe am besten geeignet sind und weil wir wissen, woraus die Zukunft besteht. Wir haben den Vereinigten Staaten von Amerika seit den 1950er Jahren heimlich beim Aufbau von Geheimprogrammen geholfen, weil wir wussten…

E: Ich schloss die Augen, da Thor Han mir ein telepathisches Bild geschickt hat. Es waren drei ähnliche Logos. Von links nach rechts, als eine sich entfaltende Zeitlinie: Star Trek’s Sternenflotte, die Artemis-Abkommen und die Space Force. 

Alle drei verschmolzen zu einem. Kurz darauf sah ich acht Schiffe des Sonnenwächter-Programms (Solar Warden) an der GFW-Station (wo ich mich befand) vorbeifliegen. Was für ein gutes Omen!“

 

Elenas Antwort verdeutlicht die Bedeutung der Artemis-Abkommen und die Führungsrolle der Vereinigten Staaten in den nächsten Jahren, da die Präsenz der Menschheit im Weltraum weit über das derzeitige Maß hinausgeht.

Die Artemis-Abkommen schaffen einen Rahmen, in dem der zivile, der unternehmerische und der militärische Sektor Seite an Seite arbeiten können, um die Herausforderungen einer raschen Ausweitung der menschlichen Präsenz in unser Sonnensystem zu bewältigen.

Darüber hinaus bestätigen ihre Informationen die Aussagen von William Tompkins, der von menschlich-aussehenden Außerirdischen (der Galaktischen Föderation) gesprochen hat, die der US-Marine seit den 1950er Jahren bei der Entwicklung eines geheimen Weltraumprogramms (Solar Warden/Sonnenwächter) geholfen haben.

Tompkins erklärte weiter, dass das Sonnenwächter-Programm der Marine neue Raumtransporter-Flotten gebaut hat, die irgendwann in den frühen 2030er Jahren in Betrieb gehen sollen.

Das ist ungefähr derselbe Zeitraum, für den Davidson und Goode das kommende Mikronova-Ereignis vorausgesagt haben. Ein Zufall? Ich glaube nicht.

All dies deutet darauf hin, dass die Marine in den nächsten Jahren damit beginnen wird,  die Bestände des Sonnenwächter-Programms durch die neu geschaffene US-Space Force zu enthüllen, die zum Zentrum eines zukünftigen, multinationalen Weltraumbündnisses werden wird.

Dies zeigt sich in der wachsenden „Gemeinsamen Initiative für Weltraumoperationen“, bei der die Weltraumkommandos von Australien, Kanada, Frankreich, Deutschland, Neuseeland und dem Vereinigten Königreich eng mit dem US-Weltraumkommando und der Space Force zusammenarbeiten.

In meinem neuesten Buch „Die Space Force – Unsere Star-Trek-Zukunft“ erörtere ich die spannende Entwicklung dieses zukünftigen, multinationalen, militärischen Weltraumbündnisses – eine moderne Sternenflotte.

Die US-Marine wird eine Schlüsselrolle bei der Vorbereitung der Menschheit auf die vor ihr liegenden Herausforderungen spielen.

In den letzten Jahren hat das Marine-Ministerium durch Wissenschaftler wie Dr. Salvatore Pais, einige der fortschrittlichen Raumfahrt-Antriebstechnologien veröffentlicht, die bei „Solar Warden“ zum Einsatz kommen.

Pais hat im Auftrag des Marine-Ministeriums fünf Patente veröffentlicht, die alle notwendigen Bestandteile für den zivilen Sektor enthalten,  um Flotten aus fortschrittlichen Anti-Schwerkraft-Raumfahrzeugen und leistungsstarken, elektromagnetischen Tarntechnologien zu bauen, mit denen die Menschheit entweder im Weltraum, oder auf der Erde selbst vor elektromagnetischen Stürmen und koronalen Massenauswürfen geschützt werden könnte.

All dies wird für den Bau von zukünftigen, zivilen Raumschiff-Flotten von entscheidender Bedeutung sein, mit denen die verheerenden Auswirkungen einer Mikronova, oder von anderen, katastrophalen Ereignissen überstanden werden können, die von der Galaktischen Föderation und zahlreichen, geheimen Weltraumprogrammen vorhergesehen wurden.

 width=  width=  width=

Abschließend möchte ich sagen, dass ich weiß, dass es für viele schwer zu ertragen ist, dass kompromittierte Geschäftsführer wie Bezos, Branson und Musk eine zweite Chance erhalten haben und bei den geheimen Jupiter-Treffen Vereinbarungen mit der Galaktischen Föderation schließen durften.

Die Galaktische Föderation lässt uns jedoch wissen, dass wir angesichts der großen Herausforderungen, die vor uns liegen, keine andere Wahl haben.

Deshalb ist es zwingend erforderlich, dass so schnell wie möglich eine sehr große, zivile Weltrauminfrastruktur mit exotischen Technologien, wie sie in den Pais-Patenten enthalten sind, aufgebaut wird.

Bezos, Branson und Musk verfügen über die notwendigen Finanzen, Ressourcen und das Know-how, um die zivile Raumfahrtindustrie schnell von fossilen Brennstoffen wegzuführen, so wie Musk die Autoindustrie auf Elektroautos umgestellt hat.

Das Positive an den Jupiter-Abkommen ist, dass die Menschheit von einer positiven Vereinigung von Außerirdischen – der Galaktischen Föderation der Welten – unterstützt wird, die gleichzeitig mit nationalen Regierungen, dem Militär und ausgewählten Raumfahrtunternehmen zusammenarbeitet, um die Menschheit auf eine Star-Trek-Zukunft vorzubereiten.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Phil Schneider: Leben und Tod eines Whistleblowers“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Literatur:

Die geheime Raumfahrt

UFOs: Sichtungen seit 1945 (Typenkompass)

DAS OMNIVERSUM: Transdimensionale Intelligenz, hyperdimensionale Zivilisationen und die geheime Marskolonie

Quellen: PublicDomain/exopolitics-org-deutsch.jimdofree.com am 26.08.2021

native advertising

About aikos2309

27 comments on “Sind Bezos, Branson und Musk heimlich zum Jupiter geflogen, um an Verhandlungen mit der Galaktischen Föderation teilzunehmen?

  1. Das ist erstaunlich. Dies ist genau so, wie viele es vorhergesagt haben. Die Revolution des Planeten Erde ist nichts anderes als eine riesige Täuschung für die Menschen. Die selben Leute
    die größten Bastarde werden weiterhin auf den Thronen der Könige sitzen. Niemand kümmert sich darum, dass sie an der Tötung von Menschen beteiligt waren. Nur die gleichen Bastarde werden in ihren Raketen gerettet, die dafür bezahlen können. Jetzt fehlt es noch, uns den Impfstoff zu empfehlen, wie dies bereits auf einigen alternativen Websites der Fall ist. Wie einfach es ist, alle mit Hilfe guter Außerirdischer zu täuschen. Und wenn sie Ihnen sagen, dass alle aus dem tiefen Staat tatsächlich unsere Wohltäter und Retter sind, werden wir sie nicht lynchen und wollen, dass sie für das große Übel bestraft werden, das sie den Menschen seit mehreren tausend Jahren angetan haben …

    1. Ich glaube das auch nicht.

      Zitat Thor Han:
      »Und wenn ihr eure Gegner in euren Kreis aufnehmt, sind sie keine Feinde mehr, sondern werden zu Verbündeten.«

      So etwas funktioniert nur so lange, bis der gemeinsame Feind oder die Gefahr überwunden ist. Das Böse kann sein Wesen nicht verleugnen und wird die Hand, die man ihm reicht immer nur für Schwäche halten. Es wird sich niemals mit dem Guten verbünden, um sich zu transformieren, sondern um die eigenen Vorteile und Ziele voranzubringen. Und es wird jedes Bündnis brechen, sobald der Verbündete Schwäche zeigt oder sich ein besseres Geschäft bietet. Denn hinter diesen Konzernen stehen keine Menschen, sondern Mächte und Dämonen. Und vielleicht sind es genau diese Mächte, die uns die Finsternis, der sie selbst angehören, für Licht verkaufen.

      Zitat Thor Han:
      »Musks SpaceX, Bezos‘ Blue Origin und Bransons Virgin Galactic haben etwa ein Jahrzehnt mit der Entwicklung von raketenbetriebenen Raumfahrzeugen verbracht, um sich in eine Position zu bringen, in der sie gefahrlos mit dem Bau von zivilen Raumschiff-Flotten beginnen können, die eine beträchtliche Anzahl von Menschen ins All befördern könnten.«

      Warum sollten sie das tun? Sie gehören doch zu genau der Liga, die daran arbeitet, die Menschheit auf 500-700 Millionen zu dezimieren.

      1. @catja

        Eben – ich halte das auch für eine riesige Verörsche auf doitsch gesagt.

        „Pais hat im Auftrag des Marine-Ministeriums fünf Patente veröffentlicht, die alle notwendigen Bestandteile für den zivilen Sektor enthalten, um Flotten aus fortschrittlichen Anti-Schwerkraft-Raumfahrzeugen und leistungsstarken, elektromagnetischen Tarntechnologien zu bauen, mit denen die Menschheit entweder im Weltraum, oder auf der Erde selbst vor elektromagnetischen Stürmen und koronalen Massenauswürfen geschützt werden könnte.“

        Die sollten erstmal die Menschheit vor diesen abgespaltenen Mr. Hyde-Böstien-Teilwesen des All-einen schützen und die kurzerhand hier wegbringen auf einen bestens bewachten Gefängnisplaneten und das nur bestenfalls. – Jedenfalls sollten sie denen den Stecker ziehen dieser ganzen AN-Mischpoke, Röpto- und weiß der Geier noch für – Mischpoke übelster Sorte.

        Die sollten all deren Vernöchtungswerke entdichten, alle anderen Böstienteilwesen des All-einen auch gleich mit auf einen solchen bestens bewachten ausbruchsicheren Gefängnisplaneten unter sich verbringen und die Erde in die Hände der dann wenigen sanftmütigen weisen Übriggebliebenen geben – das wäre mal ein sichtbares erlebbares Zeichen, dass es sie zum einen wirklich gibt und das sie freundlich, ehrlich und wohlgesinnt sind.

        Nä – trau‘, schau‘ wem und dieser Fülford ist m. E. auch eine Fakenummer. – Der will ewig in seinem jetzigen Körper bleiben – hat eine wöhnsinnige Angst vor seinem physischen Töd und ist m. E. alles andere als koscher – eher auch wöhnsinnig.

      2. @Zitat Atar

        Die sollten erstmal die Menschheit vor diesen abgespaltenen Mr. Hyde-Böstien-Teilwesen des All-einen schützen und die kurzerhand hier wegbringen auf einen bestens bewachten Gefängnisplaneten und das nur bestenfalls.

        So sieht’s aus. Man darf sich auch fragen, wieso die Föderation Bündnisse mit dem Abschaum dieses Planeten eingeht und darauf drängt, dass die, die uns gerade noch ausrotten wollten, nun Raumfahrzeuge zu unserem Schutz konstruieren. Wenn sie so sehr an unserem Wohl interessiert sind, warum evakuieren sie uns nicht in ihren eigenen Raumschiffen? Sie sagen doch, sie sind die Föderation der Welten. In diesem Fall hätte es auch keiner diabolischen Bündnisse bedurft. Das stinkt alles zum Himmel.

  2. ich sag dazu nur eines…
    noch nie war ein mensch im weltraum.
    na gut…ein hab ich noch…
    noch nie haben menschen kriege geführt.

    mal drüber nachdenken…was ein mensch ist, bzw aus macht.

    1. @loan..ja,so denke ich auch. Nur wieviel % echte menschliche Seelen sind im genetischen Körper „Mensch“ inkarniert? Oder besser eingesperrt? Sehr viele dürften es nicht sein…
      Oder?

      1. Wenn ich das schon lese.

        Echte seelen.

        Alle Andere sind unecht?

        Alles, ausnahmslos alles Entspringt der (ur-) (schoepfungs-) quelle.

        Jedes sein, jede existenz, jedes leben.

        Und da wollt ihr wieder trennen und spalten?

        Wie irre muss man (dafuer) sein?

        Verbindung ist der weg.

        Jeder der weiss wie aura sehen und telepathie sowie telekommunikation funktioniert, versteht das es ueber eine (innere) verbindung geschieht, die mit gnade empathie mitgefuehl mitleid liebe sehr viel mehr intensiviert und verstaerkt wird.

        Wer trennt und spaltet hat nix verstanden und darf zur nachschulung.

        Das hat nix Mit gutmensch oder sonstigen kram zu run.

        Im gegenteil ein mensch, der (innerlich) verbunden ist weiss (eher) was wahr ist und was nicht (8 unendlich) , was richtig ist und zwar aus den richtigen gruenden.

        Es geht darum. Mehr als bisher zu erkennen, dass es eher unbewusste und eher bewusstere gibt und die eher bewussteren auch mal eher unbewusster waren, also keine verurteilung und bewertung.

        Jeder ist, wo er ist.

        Kosmsiche. Prinzipien halt
        Ursache wirkung
        Resonanz
        Anziehung

        Der weg ist das ziel und die ausrichtung der kompass.

        Ich bin Mir meiner fehleranfaelligkeit als Mensch bewusst.

        Trau schau wem

      2. @Optimist Prime…Bitte nicht falsch verstehen. Ein genetischer Körper ist optimal auf die physikalischen und chemischen Gegebenheiten auf der Erde errechnet und angepasst. Mit Sicherheit ist nicht jeder Lenker eines solchen Avatars menschlich. Das meine ich damit.

      3. @Uwe

        Sehr wenige m. E. – vielleicht max. 10 % und die treffen sich mehrheitlich auf Seiten wie dieser, um sich nicht so allein zu fühlen. – Ich kann mal mit anderen „Menschen“ auch Blablablabla reden – aber mich ermüdet es, länger mit Menschen zusammenzusein, die nur Blablablabla reden und das noch absolut gehirngewaschen süstemkonform und dieses noch verteidigend oder gar vertretend. Ich kann das nicht mehr.

      4. @Atar

        Geht mir genauso. Das entzieht einem nur Lebensenergie, die man anderswo besser investieren kann.

  3. Ob Zeit, Geduld, Arbeitskraft, Geld usw. jeder kann was geben – so oder so ähnlich ,ist ein Spruch der Zeugen J.

    Wirklich (alles) dient (e) nur immer einem einzigen Zweck: AUSBEUTUNG !

    Die Leute (auch ich),wurden nur vor deren Karr´n gespannt – so wie der Esel mit der sprichw. Karotte.

    Jeder muss selber drauf kommen, wenn er/sie auf die STOPTASTE drueckt und sagt: es ist genug.

    Wie wir alle wissen, hat dass letzte Hemd, bekannlich keine Taschen mehr :))

    Aber Gut Ding braucht eben Weile.

    1. 👍😇😉💞💌

      Mein reden, deswegen immer alles total. Pruefen und sich nicht vor fremden karren spannen lassen (querdenker initiator michael ballweg ist von leopoldina, die die bundesregierung innl coronafragen etc. Beraet und die vielen grossen leinwaende und co. bei querdenkenveranstalrungen mussten auch bezahlt werden!)

    2. Aber wir wissen auch, das erlerntes Wissen und die daraus erfolgten Erfahrungen der Seele nichts mit Grobstofflichkeit gemeinsam hat. (Burkhard Heim) …Das letzte Hemd ist also bedeutungslos.

    1. Es gilt esoterik zu verstehen, zu verinnerlichen, zu leben, zu denken, zu empfinden, zu erfahren in und mit seinen eigen selbst und inneren.

      Nicht Mehr, nicht weniger.

      Ein bescheidener mensch der sein tagwerk in dieser welt verichtet kann weiser sein und ueber mehr inneres wissen und esoterik verfuegen als der Mensch, der aus egogruenden danach strebt.

      Wahres wissen und esoterik ist oft auch ein inneres lernen durch leid, weil dadurch meist erst der Leidensdruck so immens erhoeht wird, dass die motivation zum erkennen und veraenderung seines eigenen bisherigen verhaltens und eigene begrenztheit der notwendige katalysator ist um sein bisheriges egosein zu veraendern und zu wandeln.

  4. Klar doch, Amerika ist am besten dafür geeignet , so ein Blödsinn! Es wird immer wieder erzählt, erzählt und erzählt, aber geändert hat sich nie was ausser zum schlechten! Und das die Menschen glauben das Hilfe kommt ist ein Wunschtraum weil es so am einfachsten wäre! Wenn es soweit kommt werden sie dastehen und weinen, weil sie nicht begreifen können das keine Hilfe kommt!
    Die Menschen werden selbst kämpfen müssen auch wenn es opfer erfordert, also warten sie lieber auf Hilfe, 5 vor 12 begreifen sie es, dann ist es aber zu spät! Der glaube ist nichts weiter als ein geistiges Gefängnis!

    1. Menschen sind bequen bzw. Faul und hoffen bzw. Galuben an das gute.

      Sie sind halt nicht so sehr bzw. Total verdorben, so dass sie nicht an das ultimatibe schlechte glauben bzw. Es sehen koennen.

      Die wahrheit macht dich frei (8 umendlich).

      Ich kann unbewussten menschen keinen vorwurf machen. Sind halt unbewusster und dies wohl auch teils aus eher unbewussten selbstschutz, um den damit einhergehenden schmerz nicht zu spueren und fuer wahr zu halten, wenn die eigen weltbilder in grosser zahl ein- bzw. Wegbrechen.

      Man verliert damit ein stueckweit seine identitaet und qlauben bzw. Innere einstellungen, die man glaubte, dass sie einen ausmachen und ein fester teil und bestandteil (8 unendich) von einen selbst sind.

      Das ist so eine art Kleiner tod von teilen, die man als Seines selbstes angesehen hat.

      Wer Macht so was scbon freiwillig, wenn er nicht muss?

      Die wenigsten und auch die hatten dann meist zumindest einen triftigen grund dafuer.

      Also gehen wir davon aus, sie werden alle aufwachen und es wird nich rechtzeitig sein, aber bis dahin wird noch sehr viel mehr leid passieren, damit sie dann spaeter auch alle aufwachen.

    2. Ja….logisch/selbstorganisierendes Leben muss sehr geschickt verwirrt werden, ,damit die kommende Ernte nicht bemerkt wird… Dabei hat der Mensch das Potenzial, seine Situation mit einem Fingerschnipps ins Gegenteil zu kehren..Wird jedoch sehr streng überwacht,das es nicht passiert. (Gruppenbildung von Gleichgesinnten)

  5. Musk, Bezos und Branson haben bestimmt Fred vom Jupiter getroffen, dem Grossmeister allen Wunschdenkens !
    Demnächst ist ja ein Treffen auf dem Mars angesagt, ist ja nunmal näher zur Erde, und dort wird dann ein Mars gegessen und schon wird die galaktische Schwafelrunde zufrieden sein.
    Hahaha…

  6. promisundmehr.de/oliver-pocher-verstorend-mit-kleinem-madchen-

    Das sind Bibi und Tina, die ham ne´riesen V*gina. Das sind Bibi und Tina, ham die Finger in Sabrina.

  7. @loan
    hab da auch noch einen
    noch nie hat jemals ein Mensch aus sich selbst einen Gedanken hervorgebracht

    Der Mensch kann nur aus dem Gefühl eine Entscheidung treffen, und einen der vielen Wege auswählen..

Schreibe einen Kommentar zu Catja Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.