Intervention in unserem Sonnensystem: Hat der Leiter des US-Weltraumkommandos soeben die Jupiter-Abkommen bestätigt? (Video)

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 3
  •  
  •  
  •  
  •  

In dieser Woche hat der Leiter des US-Weltraumkommandos, General James Dickinson, bestätigt, dass über 100 Abkommen zwecks weltraumbezogener Aktivitäten, mit verschiedenen Ländern, Agenturen und Unternehmen getroffen wurden.

Erst einen Monat zuvor hat General Dickinson vermutlich an einer Reihe von Treffen oberhalb des Jupiters teilgenommen, bei denen umfassende Vereinbarungen zwischen der Galaktischen Föderation (Fake-Aliens rufen zum Handeln auf!) der Welten und 14 raumfahrenden Nationen, darunter auch die Geschäftsführer von großen Raumfahrtunternehmen, getroffen wurden. Von Michael Salla / übersetzt von https://exopolitics-org-deutsch.jimdofree.com

Ziel der Jupiter-Treffen/Abkommen war es, die Raumfahrtaktivitäten in unserem Sonnensystem zu regeln und fortschrittliche Technologien für den zivilen Sektor freizugeben.

Die Vereinigten Staaten wurden als federführende Nation, für die Leitung des Exekutivausschusses aus sechs Nationen auserwählt, der für die Steuerung der Ausdehnung der Menschheit hinaus ins Sonnensystem verantwortlich sein wird.

In dieser Folge von Exopolitics-Today gehe ich auf die jüngsten Äußerungen von General Dickinson ein und erkläre, warum es sich dabei um eindeutige Indizien dafür handelt, dass diese Jupiter-Treffen tatsächlich stattgefunden haben.

Dieser Exopolitics-Today-Podcast ist auf Rumble und YouTube verfügbar. Dieser soeben erschienene Artikel, in dem General James Dickinson sagt, dass das US-Weltraumkommando soeben die erste Einsatzfähigkeit erreicht hat, ist faszinierend, da er uns einen Einblick in die Aktivitäten des Weltraumkommandos unter General Dickinson ermöglicht.

Dickinson ist ein Vier-Sterne-General der Army. Er beschreibt das Erreichen eines gewissen Grades an Einsatzfähigkeit auf eine relativ banale Art und Weise.

Das Weltraumkommando wurde im September 2019 in Betrieb genommen und ist jetzt „erwachsen“ genug, um strategische Wirkungen zu entfalten.

Das Weltraumkommando ist das elfte Kampfkommando in den Vereinigten Staaten. Dickinson benutzt die herkömmliche Ausdrucksweise um aufzuzeigen, inwiefern das Weltraumkommando dafür verantwortlich ist, dass die verschiedenen Militärzweige zusammenarbeiten können.

native advertising

Es gibt sechs regionale Kampfkommandos. Jedes dieser Kampfkommandos kümmert sich um eine bestimmte, geographische Region auf dem Planeten.

Zusätzlich gibt es noch fünf operative Kampfkommandos, die sich um bestimmte Aufgabengebiete kümmern, wie z.B. Nuklearwaffen, den Cyberspace und den Weltraum.

General Dickinson erkennt hier an, dass das Weltraumkommando in den letzten zwei Jahren eine gewisse Stufe der Einsatzfähigkeit erreicht hat. Es ist also bereit dazu, seine Geschäftstätigkeit aufzunehmen.

Dickinsons Aussage, dass das Weltraumkommando 100 Abkommen mit verschiedenen, nationalen Verbündeten, zwischenstaatlichen Agenturen und gewerblichen Partnern geschlossen hat, ist hierbei sehr interessant.

Warum ist das so interessant?

Es ist gerade mal etwas mehr als einen Monat her, seit dem die geheimen Abkommen in der oberen Atmosphäre des Jupiters getroffen wurden, an denen 14 Nationen und etliche, multinationale Unternehmen beteiligt gewesen sind.

Ich habe bereits darüber gesprochen, dass Jeff Bezos, Elon Musk und Richard Branson daran teilgenommen haben und dafür verschiedene Deckmäntel benutzt haben.(Sind Bezos, Branson und Musk heimlich zum Jupiter geflogen, um an Verhandlungen mit der Galaktischen Föderation teilzunehmen?)

Ich habe gehört, dass General Dickinson ebenfalls daran teilgenommen hat. Diejenigen, die meinen Beiträgen über die Jupiter-Treffen gefolgt sind, wissen,

dass dies eine Reihe von Treffen waren, die dafür vorgesehen waren, ein Abkommen zwischen den bedeutendsten, raumfahrenden Nationen zu schließen.

14 Nationen haben an diesen Treffen teilgenommen. Diese 14 Nationen haben einen Überprüfungs-Prozess durchlaufen, um herauszufinden, wer der Anführer für die Kolonisation unseres Sonnensystems durch die Erdenmenschen sein würde.

Am Ende sind sechs Länder übriggeblieben, die eine Art Führungsgremium bilden werden. Diese sechs Länder sind meiner Meinung nach die Vereinigten Staaten, Russland, China, Großbritannien, Frankreich und Japan als höchstwahrscheinlich sechstes Mitglied.

Aus diesen sechs Ländern wurden die Vereinigten Staaten dazu auserwählt, die Koordination zwischen den verschiedenen Nationalstaaten zu leiten und Vereinbarungen zwischen den Nationen und den vielen Unternehmen zu schließen, die an den Treffen teilgenommen haben.

Diese Unternehmen haben die Aufgabe bekommen, einige der fortschrittlichen Weltraumtechnologien, die in den klassifizierten Programmen entwickelt wurden, zu veröffentlichen.

Das alles hatte ich bereits besprochen. Diese Informationen stammen von einer primären Quelle, nämlich von Elena Danaan. Es gibt noch eine zweite Quelle, über die ich demnächst sprechen werde. Bis jetzt ist Elena jedoch die einzige, die hervorgetreten ist und behauptet hat, direkte Informationen über dieses Thema erhalten zu haben.

Die Artemis-Abkommen und die chinesisch-russische Zusammenarbeit bei der Errichtung einer Mondforschungsbasis, untermauern die Tatsache, dass derartige Treffen stattgefunden haben, an denen rund 14 Länder beteiligt gewesen sind.

Bisher haben wir jedoch noch keine greifbaren Beweise dafür. Wir haben nun aber diese Ankündigung von General Dickinson, in der er mitteilt, dass über 100 Abkommen zwischen verschiedenen Nationen, Unternehmen und Agenturen innerhalb der Vereinigten Staaten getroffen wurden.

Für mich sind das ziemlich starke Indizienbeweise dafür, dass diese Jupiter-Treffen abgehalten wurden. Als Endergebnis der Jupiter-Treffen wurde ein umfassendes Rahmenwerk an Abkommen zwischen den verschiedenen Nationen, den verschiedenen Unternehmen und den verschiedenen Agenturen innerhalb der Vereinigten Staaten geschlossen.(Wurde der Marsmond Phobos vor kurzem von der Herrschaft bösartiger Außerirdischer befreit?)

All diese Abkommen befassen sich mit der Verbreitung von klassifizierten Technologien und mit der Kolonisierung des Weltraums.

Die Aussagen von General Dickinson darüber, dass das Weltraumkommando einen Wendepunkt in der Entwicklung seiner ersten Einsatzfähigkeit (technischer Ausdruck) erreicht hat und seine Bestätigung dafür, dass über 100 Abkommen geschlossen wurden, sind mehr als nur Zufälle.

Diese Aussagen kamen nur einen Monat, nachdem ich die Informationen von Elena Danaan erhalten hatte, dass die Vereinigten Staaten und die bedeutendsten Unternehmen an diesen Jupiter-Treffen teilgenommen haben und Abkommen über die Art und Weise der Kolonisierung unseres Sonnensystems geschlossen haben.

Das alles sind sehr aussagekräftige Indizienbeweise dafür, dass die Jupiter-Treffen Mitte Juli tatsächlich stattgefunden haben, an denen die Geschäftsführer der bedeutendsten Unternehmen, wie z.B. Musk, Bezos und Branson, sowie 14 Nationen teilgenommen haben (die Vereinigten Staaten mit einbezogen).

Die amerikanische Delegation wurde von dem Leiter des Weltraumkommandos, General Dickinson angeführt.

Seine Aussagen bestätigen, dass diese Treffen tatsächlich abgehalten haben. Wir können daher weiter zuversichtlich sein, dass diese Treffen auf Jupiter tatsächlich stattgefunden haben.(Entscheiden geheime Treffen in der Nähe des Jupiters über die Zukunft unseres Sonnensystems?)

Die zweite Quelle, die über die Jupiter-Treffen und die Einmischung der Galaktischen Föderation in unserem Sonnensystem berichtet

Eine zweite Quelle hat sich bezüglich der mutmaßlichen Treffen oberhalb des Jupiters gemeldet, um weitere Einzelheiten über diese Ereignisse und weitere verblüffende Informationen bezüglich der Einmischung der Galaktischen Föderation der Welten in unserem Sonnensystem mitzuteilen. (Neues von den Fake-Aliens: Mehrere „Galaktische Föderationen“ mischen sich in die menschlichen Angelegenheiten ein)

Megan Rose ist eine zugelassene Krankenschwester im US-Bundesstaat Florida, die behauptet, eine außerirdische Kontaktperson der Galaktischen Föderation zu sein.

In diesem Interview mit Exopolitics-Today spricht Megan zunächst über zwei Entführungen durch Außerirdische im Alter von 5 bzw. 9 Jahren, bei denen sie von Mitgliedern der Galaktischen Föderation gerettet wurde.

Sie bezeichnet ihre wichtigsten Retter als zwei Piloten und Krieger der Galaktischen Föderation, mit Namen Val Nek und Thor Han.

Im Jahr 2019 hat Megan die Erinnerungen an ihre Entführungen und Rettungen aus ihrer Kindheit wiedererlangt.

Sie beschreibt ein physisches Implantat, das es ihr ermöglicht, mit Val Nek in Kontakt zu bleiben, der regelmäßig mit ihr kommuniziert, ähnlich wie Thor Han mit Elena Danaan, einer weiteren Kontaktperson der Galaktischen Föderation.

 width=  width=  width=

In diesem Interview erörtert Megan eine telepathische Botschaft, die sie von Val Nek erhalten hat und die weitere Einzelheiten zu den Treffen auf dem Jupiter im Juli 2021 enthält.

Sie liefert uns neue Details über die Einmischungen der Galaktischen Föderation auf der Erde, dem Mond und dem Mars.

Megan Roses Informationen stellen eine wichtige zweite Quelle zu den Jupiter-Treffen dar und bestätigen die Informationen, die zuvor von Elena Danaan enthüllt wurden.

PRAVDA TV bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Gastbeiträge und Meinungsartikel müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Phil Schneider: Leben und Tod eines Whistleblowers“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Literatur:

Die geheime Raumfahrt

UFOs: Sichtungen seit 1945 (Typenkompass)

DAS OMNIVERSUM: Transdimensionale Intelligenz, hyperdimensionale Zivilisationen und die geheime Marskolonie

Video:

Quellen: PublicDomain/exopolitics-org-deutsch.jimdofree.com am 02.09.2021

native advertising

About aikos2309

7 comments on “Intervention in unserem Sonnensystem: Hat der Leiter des US-Weltraumkommandos soeben die Jupiter-Abkommen bestätigt? (Video)

  1. General Dickinson erkennt hier an, dass das Weltraumkommando in den letzten zwei Jahren eine gewisse Stufe der Einsatzfähigkeit erreicht hat. Es ist also bereit dazu, seine Geschäftstätigkeit aufzunehmen.

    Was ist das denn ?
    Militär und Geschäftstätigkeit ?
    Naja, beim Militär gibt es einige Narrative wie z.B. Operationen wenn die feigen Schurken was vorhaben.

  2. Für mich klingt dieser Artikel falsch! Mag sein das es ein US-Weltraumkomando gibt, aber das es sich auf dem Jupiter zugetragen haben soll, das glaube ich so nicht.

    Denn 1. Ist die Menschheit noch gar nicht soweit das Sonnensystem weiter zu betreten als den Mond, denn dafür muss zuerst der Mensch reif sein, das Richtige Wissen sowie die richtigen Erkenntnisse über das Universum haben und vor allem auch die richtige Lebenseinstellung! Solange der Mensch noch nicht mal mit der Göttlichen Erde richtig im Einklang/Gleichgewicht Leben kann/will, weiter die Richtigen Technologien dafür nicht nutzen will(Energie hat Frei zu sein und es braucht die richtige Schwingung), solange wird man doch so eine Spezies nicht zu anderen Welten lassen!

    Erst müssen die größten Probleme auf der Erde beseitigt werden und mit neuen Lügen und Betrügereien, geht das halt nicht! Wenn dann nur unter strengster Aufsicht weiter durch das Sonnensystem reisen lassen!!!

    Ich glaube, das man mit solchen Nachrichten nur weiter etwas durcheinander bringen will, oder das man etwas sehen möchte. Denn Alles wird gesehen und mit geführt.

    Das es da draußen andere Lebensformen gibt, das ist eine klare Sache und das diese sich auch mit um die Erde kümmern, ist auch eine klare Sache.

    Aber zuerst muss noch etwas auf der Erde geändert werden, das ist jetzt viel wichtiger!!!

  3. Wenn die USA als Vermittler für intergalaktische Ausbreitung der Menschen bestimmt wurde, dann wird es ja bald einen Krieg im Weltall geben. Warum sollte die Galaktische Union so ein Regime, wie die USA dafür auswählen. Wenn zudem noch Jeff Bezos, Elon Musk und Richard Branson für so ein Treffen ausgewählt, oder eingeladen werden, dann kann das ja nichts gutes für die Menschheit bedeuten. Es sei denn die Galaktische Union ist an Geld und Macht interessiert, ohne sich um die wahren Bedürfnisse der „einfachen“ Menschen zu kümmern.

    1. Warum sollte eine Galaktische Union Menschen auswählen die in deren Augen nur Tiere Vieh sind.
      Das ist so als würden wir Tiere Rinder Esel Schweine Ochsen in den Bundestag zu setzen.
      Nicht mal Hunde sieht man da.
      Obwohl, wie ist das mit dem „Hammelsprung“ , gibt es da Schafböcke ?

  4. Galaktische Föderation? Andere Zivilisationen im Universum? Astronomen schätzen, dass es in der Größenordnung von Trillionen von Planeten gibt. Und da soll nur ein einziger bevölkert sein? Extrem naiv … Aber die Abstände von bis Millionen von Lichtjahren? Nur nach unserem Bemessen unüberwindlich, aber die dort wissen vielleicht sehr viel mehr als wir …
    Doch, dass sie sich selbstlos für uns interessieren dürfte mit ein paar Ausnahmen zu bezweifeln sein. Dass Erdenmenschen krepieren und sogar als „Schlachtvieh“ in unterirdischen Anlagen „gezüchtet“ werden mag ihnen egal sein, abgesehen davon, dass auch sie sich daran ernähren können … es wird vermutet, dass sie gerne Erdenmenschenfleisch genießen, so wie wir Tiere, und v.a., dass sie die Energien im Blut schätzen, so wie sie durch Adrenochrom verfügbar werden.
    Naiv ist auch, ihre Versprechen für bare Münzen zu nehmen. Sie können uns wahrscheinlich sehr gut irreführen und uns am Ende alles wegnehmen.
    Es ist unfassbar, dass es über sie auch immer wieder von Kriegen gesprochen wird, kosmischen Kriegen. Es können wohl nur zwar technisch hoch entwickelte aber moralisch unterentwickelte Völker Kriege wollen! Und sie bieten uns dann militärische Technologien an? Für was als Gegenleistung? Menschenmetzgerei und Adrenochrome? Machtübernahme und Enteignung?

  5. Wer sich näher über genannte Personen informieren will, sei geraten, im Internet unter Michael Salla (nicht mit „Michael Sallah“ verwechseln), Alex Collier alias Ralph Amagran, Billy Meier und – weitergelinkt – andere zu befassen. Das soll aber nicht bedeuten, dass es auf unserer Erde keine Außerirdische gibt, nur nicht gerade so, sondern ziemlich anders herum … und nicht immer in guter Absicht …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.