Länder der südlichen Heimsphäre verweigern sich: Sanktions-Propaganda gegen Russland verfehlt ihre Wirkung

Teile die Wahrheit!

Die Sanktions-Propaganda des »Wertewestens« gegen Russland verfehlt ihre Wirkung. Vor allem die Länder der südlichen Hemisphäre verweigern der insbesondere von Washington, London und Berlin betriebenen Blockade-Politik ihre Unterstützung.

Für den »Wertewesten« gibt es im Konflikt in der Ukraine nur einen Schuldigen: Russland! Diese Propaganda wird auf allen Kanälen lautstark und in einem Stil verbreitet, der etwas Totalitäres an sich hat.

Andersdenkende versucht man niederzumachen, auszugrenzen, zu diskriminieren und zudiskreditieren. In Deutschland ist nicht mehr der »Querdenker« der Staatsfeind Nummer Eins, sondern der »Putin-Versteher«. Wer sich nicht sofort der Sanktions-Propaganda gegen Russland unterwirft, der ist höchst verdächtig, ein solcher Putin-Versteher zu sein.

Allerdings haben Washington, London und Berlin, die diese Sanktions-Politik vehement befeuern, ein erhebliches Problem: fast die gesamte südliche Hemisphäre (mit Ausnahme von Australien und Neuseeland) verweigert sich dieser Wirtschaftsblockade. Vor allem die bevölkerungsreichsten Länder zeigen keinerlei Interesse, sich den Sanktionen anzuschließen.

Viele Länder in Afrika haben ohnehin ganz andere Sorgen, und das schon seit Jahren und Jahrzehnten: Hunger und fehlender Zugang zu Trinkwasser. Der tägliche Kampf ums nackte Leben und Überleben der Bevölkerung in diesen Ländern ist derart gegenwärtig, dass man keine Zeit hat, sich um ein für sie unbekanntes Land in Europa zu sorgen.

Und: einige Länder mussten die Erfahrung machen, in welcher Form die US-Außenpolitik umgesetzt wird, wenn es nicht gleich nach dem Willen Washingtons geht. US-Bomber ließen dann Argumente der ganz besonders explosiven Art vom Himmel regnen.

Auch deswegen verweigern sich viele Länder des Südens, sich der von Washington dominierten Politik anzuschließen. Nicht etwa, weil man Putin unterstützen will, wie es der ehemalige griechische Finanzminister Yanis Varoufakis betont, sondern »weil man genug von der Heuchelei der US-Regierung hat.«

Ungarn wird sich dem EU-Embargo gegen Russland verweigern

native advertising

Ungarn droht damit, das EU-Embargo gegen russisches Öl zu stoppen. Die ungarische Regierung ist bereit, ihr Vetorecht einzusetzen, um die geplanten EU-Sanktionen gegen russisches Öl zu stoppen, berichtet Bloomberg.

Die EU wird voraussichtlich noch in dieser Woche einen Vorschlag für ein Ölembargo gegen Russland vorlegen. Am Sonntag wurde in den Medien berichtet, dass Deutschland, das zuvor in der Frage gezögert hatte, hier geändert habe und ein solches Embargo unterstützen werde.

Das stark von russischer Energie abhängige Ungarn lehnt den Vorschlag jedoch weiterhin ab – und droht mit einem Veto.

Ungarn werde eine Ausweitung der EU-Sanktionen gegen Russland auf den Energiesektor »nie unterstützen«, sagte Viktor Orbans Außenminister Gergely Gulyás am Sonntag gegenüber HirTV. 

»Da solche Entscheidungen Einstimmigkeit erfordern, macht es keinen Sinn, dass die Europäische Kommission Sanktionen vorschlägt, die Erdgas und Rohöl betreffen«, sagt Gergely Gulyás laut Bloomberg.

Die ungarische Regierung hat zuvor der Forderung Russlands zugestimmt, die Gaszahlungen des Landes in Rubel umzurechnen, was laut Kritikern ein Verstoß gegen die EU-Sanktionspolitik sein könnte. Russland hat letzte Woche die Gaslieferungen nach Polen und Bulgarien eingestellt, da die Länder sich weigerten, in Rubel zu zahlen.

Seit einigen Monaten versucht die EU, Russland durch Beschränkungen beim Handel mit Energieträgern in die Knie zu zwingen. Für Deutschland bedeutet das, dass die langfristigen Verträge weiterlaufen, Deutschland also die vereinbarten Summen an Russland zahlt, um nicht vertragsbrüchig zu werden und hohe Konventionalstrafen zahlen zu müssen, die ausgehandelte Menge an Energieträger dann aber nicht abnehmen dürfte.

Die würde zunächst in Russland verbleiben und könnte dann an andere Länder wie zum Beispiel China verkauft werden.

Tolle Sanktionen. Echt. Russland wird sich wirklich schwer sanktioniert fühlen….

Fazit

Russland-Sanktionen, die Deutschland mehr schaden als Russland, die Folgen der Energiewende und des Atomausstieges und des Kohleausstiegs, die Verkehrswende, die Auflagen für die Industrie, die Folgen der Corona-Willkür und die Inflation infolge einer verfehlten Finanz- und Schuldenpolitik treiben die Unternehmen ins Ausland oder in den Ruin.

Deutschland wird Schritt für Schritt de-industrialisiert.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen(auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „DUMBs weltweit: Flughafen BER, Stuttgart 21 und Ramstein, Deutschland“.

Am 18. März 2022 erschien „Die moderne Musik-Verschwörung: Popstars, Hits und Videoclips – für die perfekte Gehirnwäsche“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Stars Pro und Contra Impfung: „Die Ärzte“, „Die Toten Hosen“, Nena, Westernhagen, Eric Clapton, Neil Young und weitere“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle vier Bücher für Euro 120,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Quellen: PublicDomain/freiewelt.net am 05.05.2022

native advertising

About aikos2309

6 comments on “Länder der südlichen Heimsphäre verweigern sich: Sanktions-Propaganda gegen Russland verfehlt ihre Wirkung

  1. Pingback: Paesi della sfera domestica meridionale rifiutano: la propaganda delle sanzioni contro la Russia non ha effetto ⋆ Green Pass News
  2. Wenn man die Sanktionen seitenverkehrt ansieht ergibt es auch ein klares Bild
    z.B. wenn man vermutet das in Polen Rumänien Krieg sein wird, ist es doch wichtig alle Öl- und Gasleitungen zu schließen um riesige Umweltschäden zu verhindern.

    Ein Land das viele Waren exportiert, und vollkommen autark ist.
    und jegliche Waren im Land vorhanden sind, sprich nichts importiert werden muß, sogar die EU besteht darauf (SWIFT-Sperre) das kein russisches Geld Ausser Landes kommt.
    Comedy: Sagt der Löwe zum Büffel, jetzt verhänge ich Sanktionen gegen dich und gebe dir kein Fleisch mehr, sagt der Büffel zum Löwen dann verhänge ich Sanktionen gegen dich und gebe dir kein Gras mehr.
    Das Erdmännchen betrachtet die beiden und ist besorgt, da jetzt beide wohl keine Nahrung haben werden.

    1. Exellent auf den Punkt gebracht.
      Uns gewöhnlichen Menschen wird ein dummes Drama geboten, das eigentlich gar nicht existiert, wenn keiner hingucken würde.
      Sanktionen die keine sind, für uns aber als Begründung für eine herbeigeredete Krise herhalten müssen. Genau der gleiche Schwachsinn wie Corona.

  3. Exellent auf den Punkt gebracht.
    Uns gewöhnlichen Menschen wird ein dummes Drama geboten, das eigentlich gar nicht existiert, wenn keiner hingucken würde.
    Sanktionen die keine sind, für uns aber als Begründung für eine herbeigeredete Krise herhalten müssen. Genau der gleiche Schwachsinn wie Corona.

  4. Es geht vor allem darum, Doitscheland kaputtzumachen mit allen W.ffen die sie haben inkl. der Mügrütionsw.ffe, für die auch wieder jetzt wie zuvor Syria die Ukraine herhalten muss, um dann wiederum hunderte Millionen maximalpigmentierte Scheinukrainer als TrittbrettfahrerInnen hier hereingeschloist werden.
    Wir sind ein Provinznest und schon hier sieht man fast nur noch diese MüselneubürgerInnen – vor allem Männer, wo aber Familien sind, da kommen sie alle schon mit einem Rattenschwanz an Kindern im Schlepptau – alle mit allem bestens ausgestattet.

    Die m. E. Sat-AN-istenbande weiß doch auch, dass sie R.ssland nicht wirklich schaden können – das Ziel ist m. E. vor allem „Doitscheland Du mieses Stück Schoiße, Doitscheland verröcke“ – wenn Ihr Euch noch daran erinnert.

    Meines Erachtens.

  5. @Atar
    Jede politische Aktion der Welt seit 110 Jahren und sei sie vordergründig für einige Jahre sogar pro deutsch, hatte den Plan die Zerstörung Deutschlands als Agenda.
    Da ist die Frage nach dem warum das Deutsches seit 110 Jahren so konsequent und mit schon exakter Präzision bekämpft wird.
    Es muß etwas Wichtiges oder Wertvolles sein, denn niemand bekämpft wertloses.
    Was Vermuten die Dämonen in Deutschland und was wollen die bekämpfen
    Bodenschätze, oder Geld, denke sind es nicht.

    Ohne I. und II. WK wären die USA nur eine „Regionalmacht“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.