Panik nach roten Blut-Himmel in China: Metallische und magnetische Teile regnen vom Himmel (Videos)

Teile die Wahrheit!

Es sind unheimliche Szenen: Am 7. Mai färbte sich der Himmel über der chinesischen Stadt Zhoushan (Aussprache: Tschu-Schan) blutrot. Das versetzte viele Chinesen in Panik.

In den Sozialen Medien findet sich nun eine Vielzahl von Videos, die das ungewöhnliche Schauspiel festhalten. Viele Chinesen halten den blutroten Himmel für ein böses Omen. Jetzt versucht das Regime zu beruhigen:

Es handle sich um eine Reflexion von Lichtern der Fischerboote, die sich in der ostchinesischen Stadt gezeigt habe. Doch chinesische Bürger beobachteten, dass es nach dem Vorfall Metall-Partikel vom Himmel regnete.

Böses Omen?

Es ist nicht das erste Mal, dass sich der Himmel über China blutrot färbt: Bereits im Mai 1628 wurde nach offizieller Geschichtsschreibung über die Qing-Dynastie das Phänomen beobachtet.

Es soll sich am 25. Mai ereignet haben, dass sich der Himmel von acht Uhr abends bis in die frühen Morgenstunden knallrot färbte. Im selben Jahr führten Umweltkatastrophen, Krankheiten und das Versagen der Regierung in Chongzhen (heute Taiwan), ihre Bevölkerung zu schützen, zu großen Bauernaufständen in ganz Nordchina.

Sie führten später zum erfolgreichen Sturz des Ming-Dynastie durch Li Zicheng der die blutige Rebellion anführen sollte. Viele Chinesen sehen seither ein böses Omen in der blutroten Himmelsfärbung.

Die Horror-Lockdowns im 150 Kilometer entfernten Schanghai sowie nunmehr auch in Peking bieten den Bürgern ohnehin Grund zur Panik.(Geoengineering: Der Umbau des Planeten bringt verheerende Folgen mit sich!)

native advertising

Parallel wird darüber spekuliert, dass der blutrote Himmel die Ankündigung des drohenden Einmarschs Chinas in Taiwan sein könnte. Doch auch im Jahr 1770 soll eine solche Färbung des Himmels über China, Japan und Korea ganze neun Tage lang beobachtet worden sein, wie Medien berichten.

China-Regime beruhigt: Aerosole fördern Reflexion von Fischer-Booten

Um die Panik um die blutrote Himmelsfärbung zu dämpfen, brachte der chinesische Staatssender CGTN ein Video mit beruhigender Begleitmusik mitunter auf Youtube.

Dort erklärt man in Berufung auf chinesische Experten, dass es sich bei der blutroten Himmelsfärbung um einen natürlichen Vorgang handle. Es sei lediglich eine Reflexion der Lichter auf Fischerbooten im Meer. Wissenschaftlich nennt sich eine solche Reflexion Rayleigh-Streuung. Doch viele wollen das nicht glauben.

„Das Meteorologische Büro von Zhoushan stellte klar, dass mit dem Wetter alles in Ordnung war und der purpurrote Himmel durch die ungewöhnliche Lichtbrechung von Fischerbooten in der Nähe verursacht wurde.

Wenn die Wetterbedingungen gut sind, bildet mehr Wasser in der Atmosphäre Aerosole, die das Licht der Fischerboote brechen und streuen und den von der Öffentlichkeit gesehenen roten Himmel erzeugen.“

Der chinesische Staatssender CGTN versucht in einem Erklärungs-Video zu beruhigen:

Geomagnetischer Sturm:

Ein Nutzer veröffentlichte einen Videozusammenschnitt zum Vorfall. Er vermutet einen geomagnetischen Sturm als Ursache für die Rotfärbung des Himmels. Im Video wird behauptet, dass nach dem Bluthimmel metallische, magnetische Teile vom Himmel geregnet seien, die auch im Video gezeigt werden.(Chemtrails bestätigt! Chemische Analysen von Regenwasser in Tschechien: Aluminium, Barium, etc.)

Magnetische Metallteile:

Ähnlich roter Himmel über ganz Spanien

In den vergangenen Wochen kam es auch in weiten Teilen der Iberischen Halbinsel zu Vorgängen, in denen sich der Himmel rötlich verfärbte. Die Ursache war jedoch viel klarer als in China.

Schuld daran war Calima, ein atmosphärisches Phänomen, das die State Meteorological Agency (AEMET) definiert als „die Suspension extrem kleiner, nichtwässriger Feststoffpartikel in der Atmosphäre, die für das menschliche Auge unsichtbar, aber ausreichend zahlreich sind, um dem Himmel ein schillerndes Aussehen zu verleihen.”

Umgangssprachlich bekannter als „Orangenstaub in der Luft, der mein Auto verdreckt“.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon  verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Das HAARP-Netzwerk und geheime Experimente“.

Am 18. März 2022 erschien „Die moderne Musik-Verschwörung: Popstars, Hits und Videoclips – für die perfekte Gehirnwäsche“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Stars Pro und Contra Impfung: „Die Ärzte“, „Die Toten Hosen“, Nena, Westernhagen, Eric Clapton, Neil Young und weitere“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle vier Bücher für Euro 120,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Quellen: PublicDomain/wochenblick.at am 10.05.2022

native advertising

About aikos2309

3 comments on “Panik nach roten Blut-Himmel in China: Metallische und magnetische Teile regnen vom Himmel (Videos)

  1. Weiß jemand was das wirklich ist? – Also an eine Reflektion von Fischerbooten glaube ich nicht, dann müsste der Himmel ja überall so sein, wo die Menschen vom Fischfang leben und viele Fischerboote unterwegs sind. Wer solch‘ einen Quatsch schluckt, der kann nicht bei Verstand sein.
    Wenn es wirklich diese Metallteile regnete – dann haben wohl auch die Fischer die vorher mit Raketen in den Himmel geschossen oder was?

  2. Da stimmt was nicht mit der Sonne oder der Luft oder der Kuppel!? 😉 Wer genau aufpasst, sebst hier bei uns, gabs letztens Tage und Abende, die für die Jahreszeit nicht sein dürften, also komisches gelbes Abendlicht wie sonst im Spätsommer oder Herbst, das auch mal am Tage, fande ich alles sehr merkwürdig. Man sagt dann selber zu sich, irgendwas stimmt hier nicht oder ist falsch! Weiterhin extreme Blütenbildung der Bäume/Fichten ganz viel Vogelgezqitscher usw.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert