Willkommen im neuen Tzolkin-Spin und der Welle des roten Drachens (Video)

Teile die Wahrheit!

Willkommen im neuen Tzolkin-Spin und der Welle des roten Drachens IMIX, die uns vom 19. – 31.05.2022 mit der gebärenden Kraft der Urmutter durchflutet.

In diesen 13 Tagen erhalten wir einen Zugang zur Quelle des Seins, der Göttin, dem Urweiblichen, die in sich die Urmaterie trägt und diese dem Kosmos bedingungslos zur Verfügung stellt, damit sie vom weißen Wind IK, dem urmännlichen Gott mit seiner Geisteskraft, befruchtet wird, wodurch die Quantenwelt mit ihren unendlichen Wirklichkeiten, Möglichkeiten und Potenzialen erschaffen wird. Von Martin Strübin (blaubeerwald.de)

Wir vollziehen somit den Quantensprung vom Ende eines Tzolkin-Spins mit der gelben kosmischen Sonne AHAU 13 zum Beginn eines neuen Tzolkin-Spins mit dem roten magnetischen Drachen. Hier treffen sich Omega und Alpha, und ein neuer höherer Entwicklungszyklus beginnt.

Die Welle von IMIX initiiert somit eine weitere Spirale der Evolution, in der wir wieder neu geboren werden, um in der Folge die 260 KINs mit ihren 20 solaren Archetypen und 13 galaktischen Frequenzen zu durchleben.

Spin für Spin schwingt unser Bewusstsein höher und höher und unterstützt uns in der Befreiung unserer kosmischen Amnesie des 5200 Jahre langen Kali-Yugas mit seinen absteigenden, luziferisch-satanischen Qualitäten, die wir sowohl genetisch als auch psycho-energetisch noch in uns tragen.

Der rote Drache zeigt uns auf, dass wir die Quelle der Urmutter auf unserer Reise in die niedrigsten Lebenswelten der Schöpfung gar nie wirklich verlassen haben, sondern lediglich unser Geisteslicht wie auf einem kohärenten Laserstrahl in die Tiefen des Kosmos projiziert hatten. Aber unser ewiges, unendliches Sein befindet sich immer noch in der Gebärmutter der Göttin.

So können wir in diesen 13 Tagen auch auf der polaren Erde die bedingungslose Liebe der Urmutter zu all ihren Kindern erfahren, auch wenn das Weltgeschehen überaus transformativ und fordernd ist.

Sie schenkt uns die Fülle des Lebens und das Urvertrauen, dass alles was geschieht aus der Liebe des Lebens selbst und dem evolutiven Drang immerwährender Entwicklung geboren ist.(Zeitqualitäten #39 – Mögliche Zukünfte im Welttheater (Video))

native advertising

Insbesondere das Wesen des Urweiblichen in all ihren Formen und Facetten, ihren Qualitäten und Expressionen zeichnet diese Welle aus. In der Kosmologie der Zeit steht IMIX an erster Stelle und der männliche Archetyp kommt erst an zweiter Stelle.

Der Mann (oder der Kerl) ist der Frau (oder dem Weib) untertan, er ist ihr liebender Diener oder Ritter, der ihre überreichen Gaben befruchtet und so zu konkreten Wirklichkeiten manifestiert. Die weibliche Urquelle bildet das Herz, das überall gleichzeitig ist, und der männliche Geist erschafft den Raum bis zum Rand der Schöpfung mit seinen unendlichen Welten und Wesen.

Gerade für Frauen (oder Weiber) ist es eine ideale Zeit, sich wieder mit dem kosmischen Wesen der Göttin zu verbinden und ihre weibliche Kraft und ihr Frau-Sein zu heilen und zu stärken, damit die mächtigen Weiber wieder auf die Erde zurückkehren können, die gerade in dieser Zeit des Wandels dringend benötigt werden.

Wir brauchen keine Frauen, die ihren Mann in einer patriarchalen Gesellschaft stehen (Achtung Falle: Emanzipation, Frauenquote u.a.), sondern echte Hexen, Priesterinnen und Heilerinnen, die bewusst mit der Göttin verbunden sind und die Erde mit der Energie der mütterlichen Urquelle fluten. Die bedingungslos liebende und nährende Präsenz des Urweiblichen ist Balsam für Mutter Erde, die selbst ein Ausdruck der Göttin ist, aber auch für all ihre Kinder und die gesamte Menschheit.(Das nächste globale Theaterstück auf unserer Weltenbühne!)

Aber auch Männer erfahren Heilung in der Verbindung mit IMIX, repräsentieren die „Dreibeiner“ doch seit Jahrtausenden die Täter, die aus ihrem Ego heraus – Minderwert, Angst, Schwäche, Rache – in der Zeit des Patriarchats das Weibliche unterdrückt, versklavt und missbraucht haben und ihnen so ihre übergeordnete Kraft und Macht stahlen.

Und die von vielen Müttern und Frauen indirekt dafür bestraft wurden, indem Mütter ihre Söhne „kastrierten“ und Frauen mit ihren Waffen die Männer am „Dreibein“ herum manipulierten. Die überaus wichtige Heilung der Geschlechter ist eine der höchsten Prioritäten dieses Weltenwandels und wird auch durch Gender-Wahn und andere künstliche Verwirrungsspiele nicht zu verhindern sein.

Die Göttin und der Gott werden schließlich in einer alchymischen Hochzeit in jedem Menschen auf diesem Planeten wieder liebend vereinigt werden, und somit die Innere Frau und der Innere Mann in jedem von uns.

Das physische Ziel der Drachen-Welle ist der Weiße Planetare Hund OC 10 am 28.05.2022: Die Verkörperung der göttlichen Liebe und Wahrheit in der Form eines irdischen Wesens, dem Säugetier bzw. dem Menschen. Hier begegnet sich die Polarität von Liebe und Nicht-Liebe, Wahrheit und Lüge, Respekt und Respektlosigkeit, Einheit und Trennung u.a.

Die Menschheit als physischer Ausdruck und Vermittler des göttlichen Bewusstseins will wieder zur riesigen Seelenfamilie werden, in der jeder mit sich und seinen Mitwesen liebevoll, ehrlich, loyal, wertschätzend und nährend umgeht, tief verbunden in der Einheit der göttlichen Quelle.

Das spirituelle Ziel ist der Rote Kosmische Himmelswanderer BEN 13 am 31.05.2022: Die Transzendenz des unbegrenzten Raumes, der Freiheit und der immerwährenden Erneuerung und Erweiterung. BEN 13 zeigt uns auf, dass es auch auf der Erde keine Grenzen gibt, dass wir selbst es sind, die uns die Freiheit nehmen, auch wenn wir glauben, wir würden von außen durch andere oder durch Umstände begrenzt oder gefangen werden.

 

Er lässt uns begreifen, dass wir immer in neue Räume und Erlebniswelten aufsteigen können, um neue Erfahrungen zu machen und neues Wissen zu erlangen, um dadurch in einen neuen Seinszustand zu gelangen, den wir zurück nach Hause in unseren irdischen Alltag bringen können und dadurch auch unser irdisches Sein stetig erweitern. Himmel und Erde können sich jederzeit in unserem Alltag verbinden und sich gegenseitig befruchten zu immer höheren Wirklichkeiten.

Die Drachenwelle hat fraktale Verbindungen zu den Zeitzyklen von 2013 – 2025 sowie von 2013 – 2269, d.h. jedes Mal, wenn wir diese Welle durchlaufen, werden wir auch mit den potenziellen Qualitäten dieser beiden Zeiträume konfrontiert.

Der erste Zyklus von 13 Tuns entspricht dem 2. Teil von Armageddon (Offenbarung, Entschleierung). Nachdem wir im 1. Teil von 2000 – 2012 ausreichend damit konfrontiert wurden, welche dunklen Kräfte im Hintergrund unserer Gesellschaft die Fäden ziehen und welche bösartigen Dinge in den Schattenräumen der Welt geschehen, gilt es nun im 2. Teil, die notwendenden inneren Reifungen und äußeren Handlungen folgen zu lassen.

Wir wissen nun genug über die wahren Machenschaften der finsteren Elite auf diesem Planeten, jetzt gilt es, sie wieder durch liebevolle und lichte Strukturen und Lebensweisen zu ersetzen.

 width=

Der zweite Zyklus von 260 Tuns betrifft den ersten großen Entwicklungszyklus unserer globalen Gesellschaft im neuen Zeitalter und erfordert eine radikale 180°-Wende, was unsere dauerhafte aufsteigende Ausrichtung und unseren bewussten Umgang mit dem Leben betrifft.

Von der absteigenden Verdichtung in die Tiefen der Materie geht es in die aufsteigende Vergeistigung in die Höhen der Seele, was natürlich viel Zeit und Transformation erfordert, damit wir aus den luziferisch-satanischen Räumen in die lichten Christuswelten zurückkehren können.

Das Motto dieser 13 Tage: Wir sind die Kinder von Mutter-Vater-Gott, ewiglich in der Umarmung der Urmutter, genährt von der Fülle der Göttin mit dem Auftrag, uns selbst und unsere Welt neu zu gebären!

Der Maya-Kalender – Was steckt dahinter?

In diesem Interview spricht Jana von ‚Welt der Gesundheit‘ mit Martin Strübin über das mystische Volk der Maya in Mesoamerika, das den heutigen Archäologen viele Rätsel aufgibt, weil ihre Zivilisation und ihr hohes Wissen mit heutigen Maßstäben nicht zu erklären ist.

Die Maya sind kosmische Helfer aus dem plejadischen Sternsystem Maya, auf die Erde gereist, um uns zu helfen, die Illusion „Maya“ zu überwinden. Ihre Absicht war das Wiederverbinden der Erde und der Menschheit mit Gott, der als galaktisches Zentrum „Hunab-Ku“ sein kosmisches Evolutions-Programm über die unzähligen Sterne in seine Schöpfung projiziert.

Codex Humanus - Das Buch der Menschlichkeit   

Die Maya analysierten die Verhältnisse der Erde und des Sonnensystems, erstellten Zeit-Karten und bauten ihre Pyramiden und Tempel nach den hier herrschenden Raum-Gesetzen! Sie programmierten das morphogenetische Feld der Erde, und legten die Samen für die kommende Zeit nach unserer Geschichte!

Sie entwickelten den Maya-Kalender „Tzolkin“, das galaktische Modul, als zyklische ZEIT-Matrix für die großen galaktischen Programme, der als mehrschichtiger Tages- und Jahres-Kalender synchron mit dem linearen Sonnen-Kalender fließt!


ZUVUYA-Agenda 2022, mit kostenlosem Einführungsbuch:
https://shop.blaubeerwald.de/de/shop/single/buecher/a-zuvuya_2022

ZUVUYA 13-Monde Wandkalender 2021/2022:
https://shop.blaubeerwald.de/de/shop/single/buecher/a-zuvuya-wand

Time-Surfing Webinar von Martin Strübin:
https://shop.blaubeerwald.de/de/shop/single/seminare/time-surfing

Aktivierung der ICH-BIN Gegenwart Webinar von Martin Strübin:
https://shop.blaubeerwald.de/de/shop/single/seminare/ich-bin-aktivierung

Falls Du ausführliche Informationen über die spirituelle Berufung von Christine und Martin Strübin und ihre zahlreichen erleuchtenden und heilsamen Angebote möchtest, hast Du hier die Möglichkeiten dafür:

Blaubeerwald-Institut, D-92439 Altenschwand, Tel: (+49) 09434 3029

info@blaubeerwald.dewww.blaubeerwald.de, www.monoatomischesgold.de, www.cantorholistictouch.de, www.delphine-delfine.de, www.ausbildung-channeling.de, www.aurasystem.de, www.blaubeerwald-verein.de, shop.blaubeerwald.de

Quellen: PublicDomain/Martin Strübin für PRAVDA TV am 27.05.2022

native advertising

About aikos2309

3 comments on “Willkommen im neuen Tzolkin-Spin und der Welle des roten Drachens (Video)

  1. Pingback: Benvenuti al New Tzolkin Spin and Wave of the Red Dragon (Video) ⋆ Green Pass News
  2. Es braucht die kollektive sogenannte „Chymische Hochzeit“ eines jeden Menschen/Wesens mit sich selbst wie aller im Bewusstsein als die Teilwesen des ALL-EINEN und ebenso die „Chymische Hochzeit“ des ALL-EINEN selbst – die Heilung seines Urtraumas uns seiner daraus erfolgten Ur-Bewusstseins- und Persönlichkeitsspaltung, die zu all seinem Übel führte und die seine Urkrankheit ist, aus der alle weiteren Krankheiten entstanden sind.
    Kranksein bedeutet Unheilsein – es fehlen im Bewusstsein jeweils die im Bewusstsein abgespaltenen anderen Teilwesenheiten und ihre Eigenschaften. – Heilsein bedeutet im Bewusstsein GANZ SEIN – das ist die wahre Heilung.

    Thorwald Detlefsen äußerte es so: früher fragten die Ärzte und Heiler die Patienten „Was FEHLT !!! ihnen denn?“ und das war die richtige Frage. Auf dieser Basis entwickelte sich die Homöopathie, die heilt, indem sie mit dem passenden analogen Mittel den Patienten DAS Mittel mit der Schwingung oder den Schwingungen gab und gibt, die ihnen im Bewusstsein fehlten bzw. fehlen. DAS ist die wahre Heilkunst der Homöopathen, zu erkennen, was dem Patienten fehlt und dafür das richtige analoge Mittel zu finden, das ihm die Schwingung gibt, die ihn oder sie eben durch ihr Fehlen hat krank werden lassen.

    Heute fragen die schulmedizinischen Ärzte und oft sogar die Heilpraktiker: „Was HABEN sie denn?“ und fragen so nach den Symptomen ihrer Krankheiten, aber nicht mehr nach dem Fehlen dessen, durch dessen Fehlen sie krank wurden.

    Heilung ist Ganzwerdung im Bewusstsein und das ist die wahre sog. Chymische Hochzeit des ALL-EINEN mit sich selbst im Ganzen wie in allen seinen Teilwesen, die alle das ganze Potential des ALL-EINEN in sich tragen in der bewussten oder unbewussten Verbindung mit dem Herzen, der Seele, der Quelle des ALL-EINEN, das selbst seine Quelle ist – in Wahrheit und damit alles, was je war, ist und sein wird.

    Meiner Erkenntnis nach.

    1. Sehr gut, Atar.

      Vielleicht ist beides wichtig.
      Den Status quo aufzunehmen und dann daher den vermeintlichen Mangel abzuleiten, weil die wenigsten Menschen wissen ueberhaupt noch, was ihnen fehlt.

      Den warum trennen?

      Ein System sollte doch immer alles berücksichtigen und analysieren um ein treffenderes Ergebnis herzustellen?

      Ein guter Arzt und Heilpraktiker, der sich durchs Leben und Empathie selbst darauf gescbult, sollte dazu in der Lage sein. Aber es sind meist eher sehr wenige, die dazu in der Lage sind.

      Denn auch aerzte und Heilpraktiker sind meist fest in der matrix bzw system verankert und die wenigsten hinterfragen es.

      Eigen- und Selbstverantwortung ist gut, aber manches mal braucht man halt auch hilfe.

      Trau schau wem

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.