Energie-Plan scheitert schon jetzt: Weniger Gas für Deutschland – Indien kauft russisches Öl und verkauft es teuer nach Europa

Teile die Wahrheit!

Habeck wollte bis zum Winter die Gasspeicher füllen. Nun drosseln die Russen vorzeitig ihrerseits die Gaszufuhr. Und bei den Amerikanern fällt wegen Brandschäden für viele Monate ein für Europa wichtiger LNG-Terminal aus.

Was hat Energie- und Wirtschaftsminister Robert Habeck sich dabei gedacht, einerseits anzukündigen, dass man von russischem Erdgas loskommen wolle, andererseits darauf zu hoffen, dass die Russen noch bis zum Winter liefern, damit die deutschen Gasspeicher voll sind?

Nun haben die Russen reagiert, wie man auf Provokationen und Drohungen eben reagiert, man zieht die Konsequenzen. Russland tut dies, indem es selbst die Gaszufuhr nach Mitteleuropa drosselt.

So hat der russische Staatskonzern Gazprom angekündigt, Gaslieferungen über die Pipeline Nordstream 1 um rund 40 Prozent zu drosseln [siehe Bericht »Tagesspiegel«]. Die Bundesnetzagentur bestätigte den Abfall am Mittwoch.

Aktuell würden die Durchflüsse bei 59,1 Prozent liegen, heißt es. Als offizieller Grund nannte Gazprom angebliche Verzögerungen bei Reparaturarbeiten durch Siemens. Doch kaum jemand glaubt, dass dies der eigentliche Grund ist.

Und so fürchtet Habeck nun, dass die Russen seinem Plan, bis zum Winter die Gasspeicher voll zu machen, zuvorgekommen sind.

Aber da sind ja noch die Amerikaner, mag man denken. Hier gibt es jedoch das nächste Problem: Die Betreiber-Gesellschaft des zweitgrößten Flüssigerdgas-Terminals in den USA hat erklärt, dass die LNG-Anlage nach einem Brand nun drei Monate stillstehen wird.

Rund 70 Prozent des LNG (Flüssigerdgas) aus Texas waren für den europäischen Markt vorgesehen. Das muss nun warten. Der längere Ausfall wird die Gaspreise in Europa weiter steigen lassen [siehe Bericht »Spiegel«].

native advertising

Wie viele Optionen bleiben noch? Katar braucht Zeit. Atomkraftwerke sollen abgeschaltet werden. Kohle ist wegen des Klimas tabu.

Bleiben nur noch die Windräder, mit denen Deutschland zugepflastert werden soll, während andere Länder russisches Gas zu günstigen Preisen kaufen und Frankreich seinen Atomstrom ausbaut.(Transport Schockwellen: Kraftstoffmangel – noch nie fehlte so viel Material auf dem Bau)

Die Berliner Zeitung schreibt:

Indien kauft russisches Öl und verkauft es teuer nach Europa

Mit dem sechsten Sanktionspaket gegen Russland von Anfang Juni hat die EU den russischen Öllieferungen auf dem Seeweg eine Absage erteilt – ein Ölembargo mit Schlupflöchern, heißt es. Denn es bleibt eine vorübergehende Ausnahme: das Pipeline-Rohöl aus Russland.(Der Spiegel kanns nicht lassen: Wieder Desinformationen über die Gaskrise)

Deutschland will jedoch von dieser Ausnahme nach Worten von Michael Kellner, dem Staatssekretär im Wirtschaftsministerium von Robert Habeck (Grüne), keinen Gebrauch machen. Das russische Öl muss also weg, auch wenn Berlin und Brandenburg von ihm aktuell zu 95 Prozent .

Ein Blick auf andere Länder zeigt, dass ein kompletter Verzicht auf russisches Öl in einer eng verflochtenen Weltwirtschaft sowieso kaum möglich ist. Russlands Präsident Wladimir Putin US-Medien zufolge durch den Verkauf von Gas und Öl wenigstens genauso viel wie früher (auch bei sinkenden Exporten), weil die Preise so gestiegen sind.

Ein weiterer Gewinner des Ölembargos heißt nun: Indien. Denn wegen eines Überflusses auf dem heimischen Markt wird russisches Rohöl international gerade doch etwas billiger gehandelt als das Rohöl aus anderen Ländern. Schon Ende Mai wurde bekannt, dass Indien (wie die Türkei) seine Ölkäufe aus Russland deutlich erhöht hat.

 

So hat Indien seit dem Kriegsausbruch allein bis Anfang Juni nach Reuters-Angaben rund 62,5 Millionen Barrel russisches Öl – dreimal so viel wie im gleichen Zeitraum im Jahre 2021. Der russische Anteil an indischen Ölimporten konnte dadurch auf fast 25 Prozent gesteigert werden, zeigt eine Analyse der Marktforschungsfirma Kpler.

Mehr noch: Private indische Ölraffinerien, die gerade große Abnehmer von billigem Öl aus Russland sind, beliefern einer weiteren Recherche von The Wall Street Journal den Weltmarkt mit Benzin und Diesel, die teilweise russisches Rohöl , ohne dabei die Herkunft des Rohöls preiszugeben.

Insgesamt sind die indischen Kraftstofflieferungen in die Welt in den vergangenen fünf Monaten wohl um 15 Prozent gestiegen. Die täglichen Lieferungen in die EU sollen sich im Quartalsvergleich um ein Drittel erhöht haben – und jene in die USA um 43 Prozent. Doch diese Lieferungen sind keineswegs günstig.

Zu einem konkreten Öltanker aus Indien sagte der US-amerikanische Energieanalyst Lauri Myllyvirta dem Wall Street Journal, dass es sehr wahrscheinlich sei, dass die indische Firma das russische Öl mit einem Rabatt gekauft, es raffiniert und das Endprodukt dann im Rahmen eines kurzfristigen Vertrags an einen Käufer in den Vereinigten Staaten verkauft habe.

 

Wie der israelische Seeverkehrsdatenanbieter Windward parallel , sei die Anzahl der Schiffe mit russischem Öl an Bord, die ihre GPS-Geräte abschalten, mit der russischen Invasion in der Ukraine sprunghaft gestiegen. Diese Taktik erschwert die Verfolgung der Schiffsrouten und dadurch auch die Informationsbeschaffung über die Herkunft der Öllieferungen.

Auch die spanische Zeitung El Mundo berichtete zuletzt über die „Instrumentalisierung“ der Russland-Sanktionen durch Indien: Die EU habe zwar die meisten russischen Ölimporte als Strafe für Putins Invasion in der Ukraine verboten, aber – und das ist die Überraschung – Indien kaufe den Quellen zufolge russisches Öl mit hohen Rabatten und verkaufe es dann als raffiniertes Produkt teurer nach Europa.

Indien entwickele sich de facto zum Raffineriezentrum für Europa, zitiert die Zeitung aus einem Bericht von Analysten der Investmentbank RBC Capital Markets. Und Europa heize damit die Inflation für die eigenen Bürger an, weil Importe mit Schiffen viel teurer seien als jene per Pipeline.

„Indien lässt sich kaum für diese Praxis kritisieren, da es das Recht hat, frei am internationalen Markt zu handeln. Und dass Indien als Land des globalen Südens ein Recht auf Entwicklung hat, ist ebenso nicht bestreitbar“, die Linken-Bundestagsabgeordnete Zaklin Nastic dazu auf Facebook. Es sei aber ebenfalls nicht möglich, die russische Invasion in der Ukraine vollkommen unbeantwortet zu lassen und den Krieg so indirekt zu legitimieren.

„Trotzdem wirft dies ein negatives Licht auf die EU-Politik und die Sanktionen gegen Russland, die auch hierzulande in der Presse immer kontroverser diskutiert werden“, so die Politikerin. Denn für Millionen Menschen führe das Handeln der EU zu immer höheren Preisen und der Frage, wie sie ihre täglichen Grundbedürfnisse noch meistern könnten, kritisierte die Politikerin.

Aktuell soll Indien nach Angaben des Analyseunternehmens Kpler täglich rund 600.000 Barrel aus Russland importieren, gegenüber nur 90.000 Barrel im Vorjahr – mit steigender Tendenz. Dabei hat Asien nach Kpler-Angaben bereits im April erstmals Europa als größten Abnehmer russischen Öls überholt.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Phil Schneider: Leben und Tod eines Whistleblowers“.

Am 18. März 2022 erschien „Die moderne Musik-Verschwörung: Popstars, Hits und Videoclips – für die perfekte Gehirnwäsche“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Stars Pro und Contra Impfung: „Die Ärzte“, „Die Toten Hosen“, Nena, Westernhagen, Eric Clapton, Neil Young und weitere“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle vier Bücher für Euro 120,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Quellen: PublicDomain/freiewelt.net am 16.06.2022

native advertising

About aikos2309

4 comments on “Energie-Plan scheitert schon jetzt: Weniger Gas für Deutschland – Indien kauft russisches Öl und verkauft es teuer nach Europa

  1. Pingback: Il piano energetico sta già fallendo: meno gas per la Germania – l'India compra petrolio russo e lo vende all'Europa a prezzi alti ⋆ Green Pass News
  2. Ich sag’s die ganze Zeit: das Ziel ist, Dtld. kaputtzumachen und vor allem eben die Dtschen.
    Die wissen genau, dass sie R.ssland nicht wirklich ans Leder können – aber das primäre Zerstörungsziel mit allen möglichen W.ffen ist Dtld..

    Selbst einer pro Migration eingestellten Bekannten wird es hier allmählich zu voll – zumal sie nun selbst es an ihren eigenen Lebensbedingungen merkt. Trotzdem will sie nicht sehen, welche Klientel hier hereinkommt – aber gut – sie merkt allmählich auch, wo es hinführt, wenn man die mind. die halbe Bev.lkerung ganze Kontinente in ein kleines Land wie Dtld. stopft und die dann noch für’s Dauervermöhren fürstlichst ali mentiert.

    Wo sie dringend Arbeit sucht, werden jetzt z. B. in häuslicher Pflege UkrainierInnen beschäftigt – tja – wenn es sie an der eigenen Nase bzw. am eigenen Geldbeutel trifft, dann werden die TeddybärchenwerferInnen plötzlich wach.

    Was hat das mit dem Gas und Öl zu tun? – Tja – man braucht nur 1 + 1 zusammenzählen zu können um zu erfassen, dass es Wahnsinn ist, wenn immer weniger für immer mehr Menschen zur Verfügung steht. – Ist mit Gas und Öl so, ist mit Wasser so, ist mit Arbeit und noch kompetenten echten einheimischen Fachkräften so, ist mit den Nahrungsmitteln so, ist mit der ärztlichlichen Versorgung so, etc. etc. etc..

    Das wird gezielt offenbar gerade in Dtld. gesteuert und m. E. mit der Absicht Dtld. und die echten Dt. kaputtzumachen. Das ist die einzig logische Schlussfolgerung – auch angesichts von gewissen Zitaten diesbezüglich, die man sich bei Google anschauen kann.

    Meines Erachtens.

  3. de.euronews.com/2022/05/16/1-2-mio-corona-falle-armee-im-einsatz-wegen-covid-19-in-nordkorea
    ………..
    cnbc.com/amp/2022/06/15/heat-humidity-kill-at-least-2000-kansas-cattle-state-says.html
    …………….
    welt.de/wirtschaft/article239364949/Gas-Vorrat-in-Deutschland-Nicht-ausreichend-fuer-den-naechsten-Winter.html
    ……………
    bild.de/bild-plus/regional/frankfurt/frankfurt-aktuell/polizist-beleidigt-albaner-ich-sollte-zurueck-in-mein-schweine-land-80415558.bild.html
    …………….
    rnd.de/panorama/villen-von-bushido-und-abou-chaker-sohn-von-clanchef-ersteigert-anwesen
    ………….
    bild.de/politik/ausland/politik-ausland/sie-verspottete-deutsche-als-kartoffeln-aktivistin-soll-beauftragte-fuer-antidis-80413000.bild.html
    ……………
    kriegsgebiet.com/2022/06/16/sie-sprechen-englisch-asot-haeftlinge-sprechen-ueber-eine-vielzahl-von-soeldnern-in-der-fabrik/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.