V-AIDS nach Impfung: Düsseldorfer Kanzlei berät Opfer wegen Schadenersatz

Teile die Wahrheit!

Immer mehr Menschen leiden nach der Impfung an einer Art AIDS (erworbenes Immunschwächesyndrom). In Verbindung mit der Impfung: V-AIDS. Die Folgen sind dramatisch.

„Die Lebenserwartung der Betroffenen wird deutlich reduziert, wenn V-AIDS vorliegt. Insofern kommen auch sechsstellige Schadenersatzbeträge in Betracht.“

Die auf die juristische Aufarbeitung von Impfschäden spezialisierte Kanzlei Rogert & Ulbrich Rechtsanwälte in Partnerschaft mbB (www.ru.law) möchte die Öffentlichkeit über ein nach ihrem Eindruck weit verbreitetes Phänomen aufklären, das nach übereinstimmender Einschätzung von Experten auf die Impfung mit mRNA-Impfstoffen gegen das SARS CoV 2-Virus als Erregerin der Krankheit Covid 19 zurückzuführen ist.

In einer Vielzahl von Einzelfällen ist den Anwälten aufgefallen, dass Autoimmunerkrankungen im Anschluss an eine Impfung diagnostiziert wurden. Teilweise gab es zwar Ärzte, die die Erkrankungen als psychosomatisch bedingt abtaten.

Da allerdings häufig verschiedenartige Hyperinflammationseffekte von den Mandanten geschildert wurden, erschien den Anwälten dieser Erklärungsansatz unplausibel.

Vor diesem Hintergrund suchten die Anwälte in Zusammenarbeit mit Medizinern nach einer Möglichkeit, die offenkundig häufig als Folge der Impfung(en) auftretende Zerstörung oder zumindest eklatante Schwächung der körpereigenen Immunabwehr mittels harter Fakten zu belegen.

Das Studium unzähliger anerkannter medizinischer Fachzeitschriften führte zu der Erkenntnis, dass den Betroffenen mit der beschriebenen Symptomatik abnorme Blutbilder gemein sein müssten.

Daraufhin gaben die Anwälte ihren Mandanten auf, große Blutbilder mit bestimmten Immun-Markern anfertigen zu lassen. Die damit beauftragten Ärzte fragten in der Kanzlei nach, weshalb diese Untersuchungen durchgeführt werden sollten, und sahen die Zweckmäßigkeit erst ein, als sie die Ergebnisse aus dem Labor bekamen.(Mainstream berichtet über „plötzliche und unerwartete“ Todesfälle – Anstieg der Covid-Todesfälle in US-Bezirken nach Impfung)

native advertising

Die Blutbilder zeigten deutlich, dass die Mandanten unter V-Aids (Vaccine-Acquired Immune Deficiency Syndrom) leiden. Das zeigt sich anhand der Werte bestimmter Zellen, die für ein funktionierenden Immunsystem verantwortlich zeichnen.

Die entsprechenden Ärzte zeigten sich überrascht und bestätigten den Mandanten angesichts des vollkommen atypischen Blutbildes und der entsprechenden Beschreibung von V-AIDS einen Impfschaden – was sie zuvor noch abgelehnt hatten.

Im renommierten Wissenschaftsmagazin „Nature“ veröffentlichten 26 internationale Wissenschaftler einen Fachartikel zum Inhalt und Ausmaß der genetischen Umprogrammierung des Immunsystems infolge der Impfung.(Nach mehr als 1.287.595 Impfschäden ist das Entschädigungsprogramm für Impfschäden überfordert)

Die Anwälte verstehen den Artikel so, dass das Immunsystem durch die Impfung irreparabel zerstört werde. Der Artikel wurde „Nature“ bereits im April 2021 eingereicht aber erst am 26. Oktober 2021 (dem Veröffentlichungsdatum) veröffentlicht. (https://www.nature.com/.pdf)

Für jeden Arzt messbare Folgen sind laut weiterer wissenschaftlicher Veröffentlichungen:

 

  • Die Spikeproteine führten u.a. Synzytien-Bildung durch, d.h. viele menschliche Zellen fusionieren zu einer neuen Großzelle, mit der Folge des Einziehens und „Schredderns“ von Lymphozyten (https://www.nature.com).

 

  • Die Funktion der NK Zellen (Natürliche Killerzellen) wird außer Kraft gesetzt. Die Erkennung von Krebszellen und Viren werde abgeschaltet (https://www.nature.com).

 

  • Regulatorische T-Helferzellen sind der Generalstab des Immunsystems. Festgestellt wurde aber, dass je mehr T-Reg jemand hat, desto schwerer verlaufe aber auch die Erkrankung (https://pubmed.ncbi.nlm). Das Thema sei nicht neu, sondern schon am 1. Sept. 2012 publiziert (https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/) worden.

Bei einer ernsthaften Auseinandersetzung mit diesen Artikeln wäre dann zu folgern, dass im Rahmen eines großen Blutbildes und der Abklärung des Immunstatus von einem Labor die Lymphozyten, die Anzahl der T-Reg, der Th1/Th2 Zytokinstatus (funktionale Erschöpfung), NK-Testung Grundaktivität der nat.

 

Killerzellen, Auskunft geben sollte, ob das vorliegt, was die Wissenschaft vorstehend als sog. V-Aids als Folge der Impfung beschreibt.

Ist das der Fall, dürfte ein erheblicher Impfschaden vorliegen, der zu erheblichen materiellen und immateriellen Schadenersatzansprüchen führen könnte, erläutert Dr. Marco Rogert, Gründungspartner der Kanzlei und bekannt als Pionier im sog.

Diesel-Abgasskandal und Vertreter der ersten deutschen Musterfeststellungsklage gegen die Volkswagen AG: „Die Lebenserwartung der Betroffenen wird deutlich reduziert, wenn V-Aids vorliegt. Insofern kommen auch sechsstellige Schadenersatzbeträge in Betracht.“

So erzeugen mRNA-Spike-Impfungen Vakzin-AIDS – Video

Die Anzeichen verdichten sich, dass die mRNA-Impfungen ein Immunschwäche Syndrom erzeugen – ein Vaccine Acquired Immune Deficiency Syndrome, V-AIDS. Das wird nach allen vorliegenden Informationen das beherrschende Thema in den nächsten Wochen und Monaten, möglicherweise sogar Jahren sein. Es wird bei Geimpften eine Welle von Krankheiten auslösen, umso mehr mit je mehr Dosen jemand beimpft wurde.

Hinweise dazu gibt es nicht nur von medizinischen Seiten, sondern auch aus Finanzkreisen. Pfizer zog überraschend den Antrag auf Zulassung des mRNA-Präparates für Kleinstkinder zurück und fügte seinem Geschäftsbericht still und leise eine Warnung hinzu: „Ungünstige Sicherheitsdaten“, präklinische und klinische, könnten das Geschäft beeinflussen.

Der Moderna CEO baut seine Aktienanteile ab und verschwindet aus Twitter. Johnson & Johnson stellt die Produktion seines Covid-Vakzins ein. Die Börsenkurse von BioNTech und Moderna sind auf Talfahrt. Alles sehr deutliche Anzeichen für schwere Probleme am Horizont.

Noch eine Anmerkung: Vakzine-AIDS hat nichts mit HIV-AIDS zu tun, völlig unterschiedliche Ursachen!(Großbritannien bietet Impfopfern Entschädigungen an: ca.140.000 Euro für Impfschäden oder tote Angehörige)

Medizinische Anzeichen

In Ländern wie Schottland, Dänemark, England, Kanada – wer auch immer halbwegs saubere Zahlen berichtet – ist klar, dass Geimpfte wesentlich anfälliger für Infektion, schwere Erkrankung und Tod sind als Ungeimpfte. Das zeigt, dass das Immunsystem durch die Impfung erheblich geschwächt wird.

Dazu kommen Berichte über neue Erkrankungen wie Krebs, Herpes, Gürtelrose, Autoimmunerkankungen und andere, deren Abwehr von der klaglosen Funktion des Immunsystems abhängt. Von den unmittelbaren schweren Nebenwirkungen und zahlreichen Todesfällen als Folge der Impfung gar nicht zu reden.

Die Ursachen für die Entstehung von AIDS

AIDS ist eine mehr oder weniger starke Schwächung des Immunsystems, die in diesem Fall von der Gentechnik, der mRNA, den dadurch künstlich erzeugten Spikes sowie verschiedenen Inhaltsstoffen verursacht wird. Um die Impfung durchführen und die mRNA in die Zellen einschleusen zu können, muss das Immunsystem dauerhaft geschädigt werden. AIDS selbst ist noch keine Krankheit, das Immunsystem kann nur Keime und Krankheiten nicht oder nur schlecht bekämpfen oder verhindern.

Die Langzeitschäden im Immunsystem Geimpfter werden immer deutlicher. Wichtige Teile der Abwehr fallen aus, der Schutz vor neuen Infektionen und Krebs leidet erheblich. Höhere Infektionskrankheits- und Krebsraten bei Geimpften deuten bereits jetzt an welche Probleme uns in Zukunft bevorstehen. Im Video präsentiert Florian Schilling den aktuellen Erkenntnisstand zu Vakzin-AIDS. Wichtige Aspekte sind u.a. Funktionsverlust der Killerzellen, Abschalten des Interferon-Systems, funktionale Erschöpfung der Helferzellen und genetische Umprogrammierung der Abwehrzellen.

Das erklärt Florian Schilling in einem sehr detaillierten Video. Er hat 2001-2003 das vorklinische Medizinstudium an der LMU München und dann eine Heilpraktikerausbildung am ZfN München absolviert. 2006-2017 war er in eigener Praxis tätig mit den Schwerpunkten Onkologie und Neuroinflammation. Derzeit arbeitet er als Wissenschaftlicher Leiter bei der Firma Mitocare in München.

Wichtige Studien aus dem Video:

In dem Video geht es um

  • die infektionsverstärkenden Antikörper, ADE
  • die regulatorischen T-Zellen, die das Immunsystem bremsen
  • funktionale Erschöpfung – die Zellen sind zwar da, aber sie machen nichts
  • Synzytien-Bildung, die Immunzellen wie NK oder Killer T-Zellen vernichten können
  • NK-Zellen (natürliche Killer Zellen) gehen den Bach runter
  • Interferon wird unterdrückt, was tödliche Folgen haben kann
  • die Abwehrzellen werden auf genetischer Ebene umprogrammiert.

Das sind die Zutaten zum Vakzin AIDS mit noch unüberschaubaren negativen Folgen für die Geimpften.(Millionen Tote: Impfexperte warnt vor Katastrophe für Geimpfte (Video))

Medizinskandal Herzinfarkt Buchansicht - ShopseiteCodex Humanus - Das Buch der Menschlichkeit Medizinskandal Bluthochdruck

Zum Beispiel berichtet Schilling von einer Studie, die im Tierversuch bei über 6% die infektionsverstärkenden Antikörper gefunden hat, also bei jedem 15-ten Probanden. Messungen von Natürlichen Killerzellen, Interferon, Th1 und Th2 und anderen Parametern zeigen erschreckend niedrige Werte. Umgekehrt sind dafür Tregs viel zu hoch.

Das AIDS Szenario ist mittlerweile durch Messungen bestens belegt. Schilling zeigt im Video die Messergebnisse, die die Symptome von AIDS beweisen.

Video:

Quellen: PublicDomain/tkp.at am 19.06.2022

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon  verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Adrenochrom und befreite Kinder aus den DUMBs“.

Am 18. März 2022 erschien „Die moderne Musik-Verschwörung: Popstars, Hits und Videoclips – für die perfekte Gehirnwäsche“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Stars Pro und Contra Impfung: „Die Ärzte“, „Die Toten Hosen“, Nena, Westernhagen, Eric Clapton, Neil Young und weitere“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle vier Bücher für Euro 120,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

 

Quellen: PublicDomain/MMnews am 19.06.2022

native advertising

About aikos2309

6 comments on “V-AIDS nach Impfung: Düsseldorfer Kanzlei berät Opfer wegen Schadenersatz

  1. Pingback: V-AIDS dopo la vaccinazione: lo studio legale di Düsseldorf fornisce consulenza alle vittime sul risarcimento ⋆ Green Pass News
  2. …die…übliche…“Logik“:
    Also ein „erworbenes“ Immunschwächesyndrom. Aha.
    Wenn ich einen Safe habe…mit einer tollen Safetür…und jemand sprengt jetzt die Türe raus – habe ich dann ein „erworbenes“ Türschwächensyndrom? Manche sind wohl dieser Meinung…ich tät halt sagen: Die Tür ist am Arsch, die ist weg, ich hab keine Tür mehr…der ganze Safe ist nun zerstört…es wird nicht lange dauern, und die Diebe bedienen sich daran…bzw. die Parasiten feiern Party.
    Eine Sache noch…tatsächlich haben die khasarischen Komiker noch die Frechheit besessen, darauf hinzuweisen…“ERWORBENES“ – ja, tatsächlich – IHR HABT DAFÜR SOGAR BEZAHLT! (doppelt…übrigens…)

    1. @R.d.T.
      IHR HABT DAFÜR SOGAR BEZAHLT!…., wem meinst du damit, ich und viele Pravda Leser wohl eher weniger, aber nichtsdestotrotz sind viele Menschen reingefallen durch die Propaganda und viele Menschen haben es auch wegen dem Job getan und haben jetzt das Nachsehen. Es gibt natürlich auch Menschen, die einfach ihrer sogenannte Freiheit wieder haben wollten, wie Friseur gehen, Urlaub fahren ect., wie meine Freundin, die trotz Warnung nicht hören wollte, aber dafür jetzt auch mit Einbuße mit ihrer Gesundheit bezahlt hat, was sie allerdings nicht glaubt bzw. sieht, aber solche Menschen kann man nicht helfen, dass sind dauer Schläfer, aber nicht die Mehrheit.

      1. @Maus

        Doch – leider sind die Dauerschläfer die Mehrheit – jedenfalls so weit ich das im näheren und weiteren Umfeld mitbekomme – insbesondere bei den echten Dt..

        Die Müselclans scheinen nahezu komplett ungespritzt zu sein, wenn ein paar Müsels gespritzt sind, dann gehören sie keinen Clans an.

        Meines Erachtens.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.