Die heimliche Tochter von Lady Di und ihr Tod auf Kreta

Teile die Wahrheit!

Mehr als zwei Jahrzehnte nach dem tragischen Tod von Prinzessin Diana, geben ihre genauen Todesumstände noch immer Rätsel auf. Hartnäckig halten sich die Gerüchte, wonach die „Königin der Herzen“ eine heimliche Tochter hatte, die angeblich 2016 auf der griechischen Insel Kreta tot aufgefunden wurde und dass sie ein Kind aus der Beziehung mit dem ägyptischen Milliardär Dodi Fayed erwartete, als das Paar im August 1997 bei einem Autounfall in Paris tödlich verunglückte. Von Frank Schwede

Die erste Geschichte liegt bereits mehr als vierzig Jahre zurück. Wie das Globe-Magazin berichtet, wurde Diana Spencer im Dezember 1980, damals 19jährig, von der britischen Königin Elizabeth II angewiesen, sich einem gynäkologischen Tests zu unterziehen, um festzustellen, ob sie dazu in der Lage ist, Kinder zu gebären.

Wie Globe weiter erfuhr, wurden während des Tests Diana Eizellen entnommen und mit Prinz Charles Sperma befruchtet. Allerdings soll Anweisung gelautet haben, die Embryonen nach der Untersuchung zu vernichten. Das ist offenbar nicht geschehen. (Queen Elizabeth II. starb am 08.09.2022 – einem besonderen Datum)

Ein Arzt aus dem Team soll nämlich einen Embryo in den Unterleib seiner Frau implantiert haben, wodurch die Frau zur Leihmutter von Charles und Dianas Kind wurde, das im Oktober 1981 das Licht der Welt erblickt haben soll, – nur zehn Wochen nach der Trauung von Charles und Diana.

Sarahs Zieheltern kamen ebenfalls in Folge eines Autounfalls ums Leben. Wie Globe weiter berichtet, fand das Mädchen nach dem Tod ihrer Eltern ein Tagebuch, in dem die vollumfängliche Wahrheit gestanden haben soll, nämlich, dass ihre verstorbenen Eltern nicht ihre wahren Erzeuger sind.

Sarah sagt, sie habe versucht, herauszufinden, wer ihre richtigen Eltern sind und  wer sie wirklich ist. Dann soll sie einen Drohanruf erhalten haben, in dem sie davor gewarnt wurde, weitere Nachforschungen anzustellen.

Laut Globe wurde Sarah am 15. Mai 2016 auf der Insel Kreta tot aufgefunden. Wie das Magazin weiter berichtet, hatte die heimliche Tochter offenbar geplant, die königliche Familie im Buckingham Palast aufzusuchen, nachdem ihr ein Mitarbeiter des Palastes eröffnet hat, dass er Beweise in den Hände habe, dass Charles für den Tod ihrer Mutter verantwortlich sei.  Musste sie sterben, weil sie einem dunklen Geheimnis auf der Spur war?

Wie Globe von den engsten Freunden Sarahs erfahren will, soll es sich bei Sarahs Tod um Mord handeln und kein geringerer als Prinz Charles selbst soll dafür verantwortlich sein. Er soll Geheimdienste damit beauftragt haben, Sarah aus dem Weg zu schaffen, damit die Geschichte der ungewollten Leihmutterschaft niemals ans Licht kommt. (Mordkomplott: Trieb ein BBC-Reporter Lady Diana in den Tod?)

native advertising

Dianas Schwangerschaft als Romanvorlage?

Das Magazin hat ein Foto des Mädchens veröffentlicht, dass das Gesicht einer jungen Frau zeigt, die Diana wie aus dem Gesicht geschnitten ist.  War diese Frau tatsächlich die gemeinsame Tochter von Charles und Diana?

Tatsache ist, dass seit dem tragischen Tod von Diana eine ganze Reihe skandalöser Geschichten über das Lebend der Prinzessin kursieren. Eine davon ist die Theorie der angeblichen Schwester von William und Harry.

Ob es tatsächlich nur eine Theorie ist, ist nicht sicher, solange keine Fakten auf den Tisch liegen, die das Gegenteil beweisen. Einer weiteren Theorie nach soll es sich bei der Geschichte um die Vorlage des 2011 veröffentlichen Romans The Disappearance of Olivia von Nancy E. Ryan handeln.

Ryan schreibt in ihrem Roman, dass Diana im Jahr 1980 einige Eizellen entnommen wurden, die von Charles befruchtet wurden, um sicherzustellen, dass sie sowohl die körperliche als auch die biologische Fähigkeit hat, um zukünftige Erben zu zeugen.

Der Roman bot nach seiner Veröffentlichung viel Raum für Spekulationen, auch die, dass es sich möglicherweise um einen Tatsachenroman handeln könnte. Was nicht ungewöhnlich ist. Schon oft sind unbequeme Tatsachen in Romanform veröffentlicht worden.

Sarah soll acht Monate vor Prinz William das Licht der Welt erblickt haben. Laut Aussage von Lady Bowker, Dianas bester Freundin, hat die Prinzessin selbst gestanden, dass sie sich einer gynäkologischen Untersuchung habe unterziehen müssen, bevor sie die Verlobung mit Prinz Charles bekannt geben durfte.

Bei dem Arzt, der die Untersuchung an Diana durchführte, soll es sich um einen gewissen George Pinker handeln, der Leibgynäkologe von Königin Elizabeth II. Allerdings habe seine Aufgabe lediglich darin bestanden, zu bestätigen, dass es keine Probleme mit der Schwangerschaft gebe, nicht aber Eizellen zu entnehmen, geschweige sie zu befruchten und einer anderen Person einzusetzen.

Bis heute gibt es nur einen einzigen zweifelhaften Beweis: das besagte Foto einer Frau, die Diana wie ein eineiiger Zwilling ähnlich ist. Der Fotoexperte Michael Thorton behauptet, dass es sich bei dem Foto in Wahrheit um eine mit Photoshop bearbeitete Aufnahme Dianas handelt. Tests haben ergeben, dass Sarahs Augen-Make-up mit dem von Prinzessin Diana identisch ist. Auch Nase, Augenbrauen und Zähne sind demnach identisch.

Auch der tragischen Unfall vor 25 Jahren in der französischen Hauptstadt Paris, bei dem Diana und ihr Liebhaber Dody Fayed ums Leben kamen, hinterlässt bis heute viele weitere noch offene Fragen.

Laut eines französischen Polizisten soll Diana zum Zeitpunkt des Unfalls von Dodi Fayed schwanger gewesen sein. Die britische Sonntagszeitung Independent of Sunday zitiert den Beamten mit den Worten: „Ich kann Ihnen sagen, sie war schwanger.“(Die okkulte Bedeutung von Prinzessin Dianas Tod und ihrer Gedenkstätten (Videos))

Hatte der Geheimdienst seiner Finger im Spiel?

Nach eigenen Angaben hatte der Polizist offensichtlich Zugang zu allen mit dem Unfall in Verbindung stehenden Dokumenten. Gleichzeitig schloss der Beamte allen Mutmaßungen zum Trotz eine vorsätzliche Tötung Dianas aus.

Das Problem ist aber, dass sämtliche medizinischen Unterlagen, die eine Schwangerschaft bestätigen oder ausschließen könnten, nicht veröffentlicht wurden, weil sie laut dem Sonntagsblatt auf Berufung ihres Informanten nicht direkt mit der Unfallursache in Verbindung stehen.

Dianas Ex-Butler Paul Burell und nahestehende Freunde der Prinzessin haben bestritten, dass Diana ein drittes Mal schwanger gewesen sei. Dodis Vater, „Harrods-Besitzer“ Mohammed Fayed hat hingegen behautet, dass Diana sehr wohl von seinem Sohn schwanger war.

Fayed ist auch davon überzeugt, dass der Unfall vom britischen Geheimdienst arrangiert worden sei, weil das Königshaus befürchtet habe, Diana könnte seinen Sohn heiraten.

Der Palast ließ die Gerüchte stets unkommentiert. Der britische Gerichtsmediziner Richard Shepherd, der den Leichnam der Prinzessin obduziert hat, erklärt schließlich 2018, dass pathologisch keinerlei Beweise vorlägen, dass Diana schwanger gewesen sei.

Bleibt die Frage, ob Diana vielleicht nur das Gefühl einer Vorahnung hatte, die sie dazu trieb, ihrem Schwiegervater von einer möglichen Schwangerschaft zu erzählen. Dazu sagt Shepherd:

„Manche Frauen sagen, sie spüren, dass sie schwanger sind von dem Moment der Empfängnis. War Diana eine dieser Frauen?“

Auch die Rechtsmedizinerin Professor Angela Gallop schließt eine Schwangerschaft Dianas aus, was sie auch in ihrem Buch When the Dogs Don´t Bark: A Forensic Scientist´s Search for the Truth schreibt. Laut Gallop enthielt eine entnommene Blutprobe keinerlei Schwangerschaftshormone.

Da Diana nach dem Unfall eine Bluttransfusion erhielt, stand aber zu befürchten, dass die Probe zu einem falschen Ergebnis führen könnte, weshalb sich die Gerichtsmedizin für einen ungewöhnlichen Schritt entschied. Gallop:

„Die beste Probe für den Test war etwas Blut, das auf dem Teppich im Fußraum ihres Sitzes im Mercedes gefunden wurde. (..) Am Ende waren die Ergebnisse aller Tests negativ. Das bedeutet, dass es sehr wahrscheinlich war, dass Diana zum Zeitpunkt ihres Todes weder schwanger war, noch dass sie eine Antibabypille genommen hatte.“

Von einer Sache war Gallops Kollege Richard Shepherd überzeugt: Wäre Diana zum Zeitpunkt des Unfalls angeschnallt gewesen, wäre sie heute noch am Leben. Dazu erklärt der Gerichtmediziner:

„Hätte sie einen Sicherheitsgurt angelegt, hätte sie bei Prinz Williams und Prinz Harrays Hochzeit dabei sein können. Sie wäre mit einem blauen Auge oder vielleicht einem gebrochenen Arm davongekommen.“

In einem weiteren Interview mit der Daily Mail berichtet Shepherd, was letztendlich zum Tod Dianas geführt hat. Demnach wurde Diana beim Aufprall vom Rücksitz in den vorderen Teil des Wagens geschleudert. Für diese Kräfte sei ein Körper nicht stabil genug, so der Gerichtsmediziner.

Diana: „Oh mein Gott, was ist passiert?“

Laut Aussage des Feuerwehrmannes Xavier Gourmelon im britischen TV Magazin Good Morning Britain, hat Diana nach dem Unfall kurzeitig das Bewusstsein wiedererlangt; dann soll sie gesagt haben: „Ohn my god, what happened?“ (Oh mein Gott, was ist passiert). Das sollen ihre letzten Worte gewesen sein. weil sie kurz darauf einen Herzstillstand erlitten hat und wiederbelebt werden musste.

Nicht nur bezüglich der vermuteten Schwangerschaft Dianas gibt es eine Reihe ungeklärter Fragen. Auch der Unfall selbst beschäftigt die Gemüter bis heute. 2004 führte die Londoner Metropolitan Police aufgrund zahlreicher Spekulationen eine weitere Untersuchung durch.

Das Ergebnis ist, dass es keinerlei Beweise gibt, die darauf hindeuten, dass der Tod von Diana und Dodi Fayed durch Fremdverschulden verursacht wurde. Grund für die Spekulationen war eine Notiz von Diana an ihren Butler.

Laut einem Bericht des  Mirror, der aus dem Brief zitiert hat, soll Diana Angst vor einem Attentat gehabt haben Sie schrieb: „Diese besondere Phase in meinem Leben ist die gefährlichste.“

   

Später erklärte der ehemalige Mitarbeiter, dass die Medien viel Wert auf die Notiz gelegt hätten, während es für Diana selbst offenbar nur ein vorübergehender Gedanke gewesen sei.

Diana starb auf dem Höhepunkt ihres Lebens. Im Volksmund gilt sie noch heute als die „Königin der Herzen“. Auch nach ihrer Scheidung von Prinz Charles kämpfte sie weiter für Gerechtigkeit in der Welt. Das machte sie beliebt bei vielen Menschen.(Zeugen des Autounfalls sagen, dass Prinzessin Dianas Tod kein Unfall war (Videos))

Gab es tatsächlich eine Verfolgungsjagd mit Paparazzi? Wollte Dodi Fayed Diana wirklich heiraten und warum war der Fahrer des Wagens betrunken? Fragen, die Fans und Medienvertreter gleichermaßen beschäftigen und die nach Meinung kritischer Beobachter auch 25 Jahre nach dem Tod der „Königin der Herzen“ nur dürftig beantwortet wurden.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon  verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Adrenochrom und befreite Kinder aus den DUMBs“.

Am 18. März 2022 erschien „Die moderne Musik-Verschwörung: Popstars, Hits und Videoclips – für die perfekte Gehirnwäsche“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Stars Pro und Contra Impfung: „Die Ärzte“, „Die Toten Hosen“, Nena, Westernhagen, Eric Clapton, Neil Young und weitere“.

Am 26. August 2022 erschien „Der Hollywood-Code 2: Prophetische Werke, Alien-Agenda, Neue Weltordnung und Pädophilie – sie sagen es uns durch Filme“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Die Illuminati und die Neue Weltordnung in Hollywood“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle fünf Bücher für Euro 150,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Quellen: PublicDomain/Frank Schwede für PRAVDA TV am 12.09.2022

native advertising

About aikos2309

27 comments on “Die heimliche Tochter von Lady Di und ihr Tod auf Kreta

  1. Einmal so und einmal so rum.was soll man da noch glauben?
    Egal ob sie schwanger war oder nicht, vollkommen irrelevant.
    Waren nun alle Verkehrskameras ausgeschaltet in der Nacht ihres Unfalls?
    Ist sie 45 min mit einem Krankenwagen befördert worden?
    Oder hat dieser sich 45 min Zeit gelassen?War sie im Zeitpunkt des Abtransports ansprechbar?

  2. Würde den Tod von Diana nicht so verkomplizieren.
    Denn es hat doch jeder Mensch so eine Art Lebensweg das sein Leben so irgendwie darstellt, wenn nun einer seinen Lebensweg verlässt, dann ist er doch nicht mehr auf seinem Weg das seinem Leben entspricht und dann ist es doch logisch das dieser Mensch stirbt.
    Jeder Mensch der auf dem Weg des Lebens bleiben würde, er würde nicht sterben.

    1. Bei Den Telefonate von min 2 Menschen wurde die Verbindung unterbrochen wurde, nachdem sie ueber die queen, deren Pupillen, haende etc. und das sie reptoloid ist, gesprochen haben. Das ist wohl schon mehr als ein Fingerzeig, dass da was dran ist, imo.

      Jeder stirbt, dass ist undenklich, aber nicht das sie und wann.

      Ausserdem wird vieles auch inziniert fuer die.oeffentlichkeit, also nicht immer alles blindlings als wahr annehmen.

      Wer was ist und wo, wann stirbt Weiss das Wesen kurz vor ihren Ende am besten.

      Also Infos etwas distanzierter betrachten m. E.

  3. Warum daran glauben,dass ein Tod tatsächlich stattgefunden hat?
    Wer einen Blick auf die ersten Seiten der Freimaurer Bibel geworfen hat, weiß, dass eine Ur Verbindung zum alten Ägypten vorliegt.
    Es sind alles Rituale um die energetische Aufmerksamkeit auf dieses Ritual zu lenken.
    Dadurch ernähren sich diese Entitäten sich. Durch Angst und Trauer der Ritual Teilnehmer.
    Was die anatomischen Unterschiede zwischen echter Frau und echten Mann betrifft, schreibe ich nichts mehr, da die Beweise eh längst z.B. bei YouTube gelöscht wurden.
    So, nun noch viel Vergnügen bei den Ritualien, denn dazu sind sie erfunden.
    Nur meine Meinung

      1. Die gesamte Elite ist so gut wie Geschlechts Gedreht.
        Es soll der Götzendienst zu Ehren Baphomet durchgeführt werden und eine Verhöhnung der Schöpfung von echten Mann und Frau .
        Die hübschen werden Schauspieler, Sänger und anzubetende Idole.
        Die stark geratenen Sportler und die nicht so schönen wie auch hässlichen
        werden in die Politik eingestellt
        Nur meine Meinung nach Anschauung von ca 1200 Transvestigation Videos in 2017

    1. Mir kommt da, uwe mit den Wellen in den sinn (cassiaopeia. ORg).

      Brauchen die reptoloiden die wellen, die Liebe, die Trauer, die Sorgen und aengste um in der Dichteren 3d-welt mit ihrer flotte landen und uns besiedeln zu koennen?

      Waren die anderen nur die sperrspitze?

      Konnten wir ueberhaupt mit ihnen in Frieden Co existieren bzw sind wir nIcht nur Futter bzw Haustiere?

      Wenn man liest das ueber 50% der Engländer geweint haben sollen, da kann das der Treibstoff sein, um ihre flotte eher hier zu bringen?

    2. Genau, roland.

      Hat der Tod ueberhaupt stattgefunden.

      Aber erklärte Solche Gedankengänge Vorstellungen, moeglichkeiten mal der breiten Masse.

      So gesehen ist die Menschheit wohl eine Herde.

      Wollen wir hoffen. Dass die Menschen keine Lemminge sind.

  4. Man erkennt die heutigen Frauen an einen noch teils sichtbaren Adamsapfel, den eigentlich nur Männer haben
    Manche lassen ihn auch wegschleifen.
    Damals gab es noch super Videos darüber wie die mit Moon Bumps den Schwangeren Bauch anschnallen.etc.
    Bei YouTube ist Angel Price mit die letzte, die Videos in der Suche Transvestigation hochlädt. Meistens bleiben die nicht lange.
    Daher öfter aktualisieren und Download nicht vergessen. Solche Videos kann man nach 1x anschauen nicht begreifen.
    Nur meine Meinung

  5. Es sind allesamt Rituale zu deren Gunsten, nicht zu unseren da bereits die Trauer einem prominenten Idol der vollzogene Götzendienst ist.
    Bestes Beispiel ist eine Schlagerparade im TV..Ein Dancing with Demons der besonderen live Art.
    Da werden vor einer mit Illuminati Symbolik beleuchteten Bühne Baphomet oder Baal genannt zu Ehren Lieder die seiner Liebe dienen vorgetragen,wie z.B. Ich bin wie du ..wir sind wie Sand am Meer….etc.
    Und Tausende im Publikum geben dazu innerhalb ihres schunkeln Baphomet ihre, Energie, Aufmerksamkeit im Glauben der Songtext handelt von ihnen…und wenn’s ganz blöd kommt …über Jahre langen Götzendienst.. dann kann auch die Seele des Kotzen kriegen und möchte gerne gehen..

    Leider dürfen wir dieses nicht prüfen, da die alternativen Medien den Aufwachten das Fernsehen ausreden.
    Jeder soll gefälligst abgeholt werden und schön brav im Saturn-Ring bleiben.

    1. Zb santiano

      Santia no

      Santa I no

      Satan oni

      Zu oni Mal Wiki Fragen hoert sich nicht so nett an.

      Gibt noch mehr Bands wo Satan schon sehr offensichtlich versteckt in namen ist

      Eigentlich am. Besten nur eigene Musik machen und auch nix nachsingen bzw covern.

      Ist echt abscheulich von was wir auf vielerlei Art umgeben sind.

      Aber wenn sollte es wundern in Satans Reich.

      Es ist ja nur halt versteckt vor der nasenspitze damit es nicht alle gleich checken.

    2. Aber auch andere Musik.

      Zb Madonna,mit ihren okulten buehnenschows.

      Kate perry mit Pyramiden und Co vids.

      Cro Mit seiner Maske und den ungedrehten Kreuz drauf (war ja nur spass bzw Dummheit, ja ne ist klar, bei Bill gates sein traanvestie mann war Das Auch nur mode).

      Lil Nas x (kleiner 10. satan bzw 1.0)

      Koennen die luegen bitte aufhören und oder (Gier) fuer alle sichtbar sein?

      Ja das ist wohl das Problem, solange Menschen nicht in Vertrauen sind und mass oll, sondern der Gier zu sehr anheim fallen, wird halt gelogen, dass sich die Balken biegen, betrogen, ueber den den Tisch gezogen.

      Wir haben dies alles mehr oder weniger verdient, weil wir uns haben verführen und oder taeuschen lassen?

  6. Viele machen auch gerne das Victory Zeichen mit ihren Zeige Finger und Mittelfinger ohne zu Wissen, dass es das Symbol für 2 Geschlechter in Einem bedeutet.
    Auch ein Ritual.
    Alles Weltliche ist ein Ritual und somit eine Form des Götzendienstes.

  7. Ein weiteres gutes Beispiel sind die auf den Wacken Open Air die ganzen Baphomet Hand Sign im devil Horn Style zu Jubler ohne zu wissen, dass sie gerade dabei sind ihre Seele weg zu head bangen
    Wenn man sich bewusst ist, dass bei Satan alles Verdreht ist und alles Umgekehrt ist, dann ist alles ok.
    Wer jedoch das Verdrehte als die Wahrheit ansieht, hat nicht mit richtigen Augen erkannt

      1. Angeblich sind alle Kriege und Terroranschläge mit vielen Todesopfern Molochdienste für die Götter Moloch bzw. für Baal.
        Es sind erzwungene Menschenopfer für die heidnischen Götter Moloch/Baal.

        https://www.stöverstuuv.de/satanischer-kalender.php

        Ein paar Beispiel aus dem Satanistischen / Thelemitischer Kalendar:

        Unheiliger Donnerstag
        Karfreitag (Verspottung des Todes Christi, tierische und weibliche Opfer)
        Karsonnabend (Vorabend des Osterfestes – menschliche und tierische Opfer) und
        Ostersonntag – „unheiliger Sonntag“ (menschliche und tierische Opfer, auch Kinderopfer
        – es folgt ein dreitägiges Fasten und Singen) Fasten nach Ostern bedeutet Verneinung der
        Auferstehung Christi.
        Christlich ist das Fasten von Aschermittwoch bis Karsamstag, also vor Ostern.
        19.–26. April: Vorbereitung auf das Große Opfer
        Kidnapping und zeremonielle Vorbereitung der Opfer.

        31. Oktober: Halloween
        Blut- und Sexualrituale, sexuelle Vereinigung von „Satan“, „Dämonen“ und Mitgliedern.
        Tierische und menschliche Opfer.
        Halloween wird im Volksbrauch mit Vermummung, evtl. mit der Darstellung von
        Toten gefeiert. Im Volksbrauch werden Tote bewirtet. Es geht um die Auseinandersetzung
        mit den Mächten des Chaos. Fruchtbarkeit und Leben tragen jedoch den
        Sieg davon.

        Allerheiligen-Nacht; Halloween, Blut- und Sexrituale, Feuerfestival, Großer Sabbat, die Toten kehren in dieser Nacht auf die Erde zurück, Vereinigung von Satan, Dämonen und Mitgliedern, Tierische und menschliche Opfer; Beginn des keltischen Neujahrs. Die dunkle Hälfte des Jahres“

        Dieser Kalender ist noch unvollständig, da dort nicht so viel über Moloch udn Baal erzählt wird.
        Ich hatte schon einige sehr ausführlich beschriebene satanische Jahres-Kalender durchgelesen, wo auch Moloch/Baal ausdrücklich unzählige Male erwähnt wurden. Erzwungene Menschenopfer spielen bei den Satanisten eine sehr große Rolle. Die Satanisten freuen sich, wenn an Tagen der großen Opfer, ein Terrornaschlag auf der Welt erfolgreich duchgeführt wurde. Die Satanisten jubeln an solchen Tagen…

  8. @Seelenheil

    https://www.hist-chron.com/eu/GB/Royals-reptilien-001-d/002-prinzessin-Diana-opfer-m-soehnen-D.jpg

    https://www.hist-chron.com/eu/GB/Royals-reptilien-Dt-001-mord-an-Diana.html

    ,👆👆👆👆
    Schau dir die Finger der beiden Töchter, insbesondere der Tochter in rosa Latzhose an .
    Ihnen wird sehr früh beigebracht nicht Zeigefinger und Ringfinger gemeinsam zu zeigen .
    Es ist das erste anatomische Merkmal, was später dann zur Hidden Hand wird.

      1. Dazu wind of change von Scorpions?!

        Von den Scorpions soll mindest einer bei Satanischen messen mit Menschen essen dabei gewesen zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.