Im Auftrag des Pentagon: Entwicklung der mRNA-Impfstoffe als Teil einer biologischen Kriegsführung

Teile die Wahrheit!

Die Idee, Impfstoffe mit einer völlig neuartigen Technologie herzustellen, hat ihren Ursprung in der militärischen Logik der biologischen Kriegsführung. Das US-Militär arbeitete bereits vor über zehn Jahren an Schutzmechanismen, die es erst ermöglichen, in einem Krieg auch Viren und Bakterien einzusetzen.

Biologische Kriegsführung bedeutet, Epidemien im „Feindesland“ auszulösen – mit den Gefahren und Konsequenzen, die wir inzwischen zur Genüge kennen.

Es war schnell klar, dass man im Falle eines fremden oder eigenen Angriffs mit biologischen Waffen die Bevölkerung und das Militär mit einem wirksamen Schutz versehen müsste.

Was auch immer die Vorstellungen von „Sieg“ oder „Niederlage“ in diesem Fall sein könnten, der Einsatz von unterschiedlichen Viren oder Bakterien gehört zum taktischen Arsenal. Die militärische Hypothese: Man will den Gegner überraschen und ohne spezifische Schutzimmunisierung treffen, selbst jedoch rasch auf eigene und fremde Keime reagieren können.

Laut der Bundeszentrale für Politische Bildung verbietet die Biowaffenkonvention von 1975 zwar die Entwicklung, Herstellung und Lagerung biologischer Waffen. Sie erlaubt jedoch die Arbeit mit biologischen Mikroorganismen und Toxinen, die als Kampfmittel verwendet werden könnten, solange sie „durch Vorbeugungs-, Schutz- oder sonstige friedliche Zwecke gerechtfertigt sind“ (Artikel II). Damit wird die Arbeit an Abwehrmitteln gegen Biowaffen ermöglicht.

Doch biologische Schutz- und Abwehrmittel machen den Einsatz biologischer Waffen erst denkbar.

Das US-Verteidigungsministerium finanzierte schon vor zehn Jahren mit seinen DARPA- und BARDA-Programmen die Erforschung und Entwicklung der synthetischen Biologie als Mittel zur „Bio – Verteidigung“ mit Millionenbeträgen.

Dadurch konnte die mRNA-Technologie, die heute in den Impfstoffen gegen SARS-CoV-2 enthalten ist, anfängliche Hindernisse überwinden und ihren heutigen Stand der Entwicklung erreichen.

DARPA (Defense Advanced Research Projects Agency) ist die Agentur für fortgeschrittene Verteidigungsforschungsprojekte, und BARDA (Biomedical Advanced Research and Development Authority) ist „eine Komponente des Büros des stellvertretenden Sekretärs für Bereitschaft und Reaktion (ASPR)“ und befasst sich mit „Angelegenheiten im Zusammenhang mit Bioterrorismus und anderen Notfällen und Katastrophen im Bereich der öffentlichen Gesundheit.“

native advertising

Die Entwicklung der Genetikindustrie durch DARPA und BARDA

Ab 2012 beauftragte das Pentagon verschiedene zivile Pharmaunternehmen, das bereits in den Grundprinzipien erarbeitete Konzept eines massenhaft anwendbaren und flexiblen Schutzmechanismus gegen biologische Gefahren weiterzuentwickeln.

DARPA forderte von Pfizer Impfstoffe radikal zu überdenken

Die Biotech-Firma Pfizer schloss 2013 mit DARPA einen 7,7 Millionen-Vertrag ab. Darüber schrieb die US-Zeitschrift Fierce Pharma am 9. Dezember 2013:

„Das Pentagon beauftragt Pfizer damit, ‚die Entwicklung von Impfstoffen radikal neu zu überdenken.‘

Was DARPA enthüllt hat, impliziert, dass es die Reaktionszeiten auf Bedrohungen durch Pandemien oder Bioterrorismus verkürzen will, indem es mehrere der Schritte eliminiert, die derzeit zur Verleihung von Immunität erforderlich sind.“

In einem damaligen Rundschreiben über aktuelle Verträge erklärte das US- Verteidigungsministerium diesbezüglich:

„Pfizer wird ein Forschungs- und Entwicklungsprogramm durchführen, das darauf abzielt, eine Technologieplattform zu entwickeln, um neu auftretende Krankheitserreger direkt in einer infizierten oder exponierten Person zu identifizieren und anschliessend schützende Antikörper in ihrem Organismus zu produzieren.“

Im Oktober 2013 erläuterte das Portal Marine Corps Times dann seinerseits:

„Das Streben nach dieser Technologie war ein Spiegelbild militärischer Bedenken hinsichtlich des Bioterrorismus. Das ist eine erhebliche nationale Schwachstelle.“ (Hacker knackten Server von Pfizer & Co -„TODESCHARGEN“ bei den Impfungen! Laufendes Experiment an der Menschheit (Video))

Moderna 2013–2020: der lange Weg zum COVID-19-Impfstoff

Im gleichen Jahr verbündete sich das Pentagon mit dem erst 2010 gegründeten Biolabor Moderna. In der Vereinbarung DARPA-Moderna W911NF-13-1-0417vom 2.10.2013 heißt es:

„Zur Entwicklung einer therapeutischen mRNA-Plattform zum Schutz vor bekannten und unbekannten Infektionskrankheiten und Bedrohungen durch gentechnisch veränderte biologische Organismen.“

Moderna zählte umgehend zu den Nutznießern der höchsten Zuwendungen aus den militärischen Forschungsprogrammen (ursprünglicher Name:  modeRNA=modifizierte RNA). Auf einer WebSeite mit der Überschrift: „DARPA – Förderung von mRNA-Therapien und Impfstoffen für die Bioverteidigung“ verdeutlicht Moderna den militärischen Charakter dieser Forschung. Hier berichtet das Unternehmen über Millionenbeträge von DARPA und BARDA.

Eine aktuelle Studie des britischen Instituts für Innovation und öffentliche Projekte (IIPP) zeigt, dass Moderna ab 2013 von BARDA 995 Millionen erhielt, und von DARPA 81 Millionen. Im Jahr 2017 kamen 56 Millionen dazu, DARPA gründete damals die Pandemie-Präventionsplattform (P3). Laut den Autoren haben mehrere US-Regierungen Milliarden an Forschungsgeldern in das mRNA System investiert. Neben DARPA gehörten auch die Bill- und Melinda Gates-Stiftung sowie weitere private Geldgeber zu den Sponsoren von Moderna – gegen Patentanteile.

In dem Studientext des IIPP heißt es:

„Die Schwerpunkte der biotechnologischen Aktivitäten von DARPA liegen in militärischen Anwendungen und im Schutz des Militärpersonals.“

Doch die Verteidigungsausgaben der Institution seien geringer als in anderen Forschungsbereichen.

Experimente mit Zika-Viren als Weg zur mRNA-Therapie

Das Moderna-Labor arbeitete anfänglich mit Gensträngen von Zika-Viren, wofür BARDA 125 Millionen bezahlte. Sie ergaben das Material für die frühe medizinische RNA-Boten-Technik mit Nano-Partikeln für Impfstoffe, die später auch mit Coronaviren erprobt wurde. Die Experimente sind über die Moderna-Patente von genetisch veränderten Viren in den Jahren vor der Pandemie nachzuverfolgen. Generell hat sich die US-Regierung aufgrund der DARPA- und BARDA-Finanzierungen eine lizenzfreie Nutzung der Erfindungen gesichert. 

Zu Beginn der Pandemie patentierte Moderna dann am 28. Februar 2020 die gleiche Technik zur Produktion eines Impfstoffs gegen COVID-19 (Patent Nr. 58558175 / 16/805,587 oder mRNA-1273-Programm).

Merck unterschrieb 2015 einen Drei-Jahres-Vertrag mit Moderna über die gemeinsame Entwicklung von mRNA-Impfstoffen und Medikamenten gegen vier noch unbekannte Viren. Gleichzeitig übernahm Merck von DARPA finanzierte Aufgaben für die Bio-Verteidigung.

„Gen-Chirurgie“ und  „Gen-Programmierung“

Doch ohne die gleichzeitig entwickelte Technik der „Gen-Chirurgie“ oder „Gen-Bearbeitung“, für die 2012 der Nobelpreis an zwei Wissenschaftlerinnen verliehen wurde, wäre die mRNA-Plattform für Impfstoffe nicht möglich (oder rentabel) gewesen. Das System namens CRISPR/Cas9 ermöglicht es, mit größerer Genauigkeit, Schnelligkeit und Kostenersparnis Änderungen an den genetischen Sequenzen (Kodierungen) von Lebewesen vorzunehmen. 2013 entstand die Firma CRISPR Therapeutics, die sich 2015 mit Bayer zusammenschloss, wobei Bayer Patentanteile erhielt.

Die automatische Gen-Aufschlüsselung und Neu-Programmierung mit Hilfe von Sequenzierautomaten und eines Computerprogramms gehört heute zum Alltag der Biolabore.

 

Nano-Partikel

Es gibt noch einen dritten Faktor, der die mRNA-Technologie erst ermöglichte: die Verwendung von Nano-Partikeln. Die winzigen Fettkügelchen umhüllen das genetische Material und ermöglichen den Prozess der Zellfusion, um die Immunreaktion hervorzurufen. Die Folgen vorübergehender Ablagerungen in Körperorganen und im Gehirn nach Boostern sind bis heute unerforscht (vergleiche dazu: EMA-Assessment Report S. 45/46).

Die biologische Kriegsführung braucht rasch veränderbare Gen-Impfstoffe

Rückblickend ist festzustellen: Bereits 2012 und 2013 besaß das Pentagon die Grundkonzepte der heute in den mRNA-Impfstoffen verwirklichten Techniken und hat Pharmakonzerne mit der Weiterentwicklung beauftragt. Kurzfristige Immunreaktionen auf verschiedene, rasch nacheinander auftretende Krankheitserreger sind unter den Bedingungen der biologischen Kriegsführung wichtiger als die langfristige Immunisierung durch die traditionellen Totimpfstoffe. Und genau das sind die Eigenschaften der aktuellen mRNA-Impfstoffe gegen die COVID-Varianten.

Die massive Investition in „synthetische Biologie“ hat einen dualen Charakter, der sich sowohl in einer medizinischen als auch in einer militärisch verwertbaren Forschung ausdrückt. Nur so sind die riesigen Summen an Steuergeldern erklärbar, die vor allem in den USA dafür aufgebracht wurden. Es würde sich um das teuerste Impfstoffprogramm in der Geschichte der Menschheit handeln – wäre es nicht Teil eines langfristigen strategischen Verteidigungsvorhaben, das in Etappen voranschreitet.

Die weltweite industrielle Infrastruktur

Mit Hilfe von Millionensummen machte sich die Pharmaindustrie ab 2013 auftragsgemäß auf den „bio-synthetischen“ Weg, experimentierte mit Viren und Bakterien für deren künftige Verfügbarkeit in den neuartigen Impfstoffen. Man entwarf und erbaute in mehreren Ländern die nötige Infrastruktur für die Massenherstellung der Vakzine, Großraumlabore mit High-Tech-Gerätschaft, man schulte das entsprechende Personal. DARPA eröffnete 2019 ein Programm  namens „weltweiter Bedarf an Nukleinsäuren„, das die internationale Pharmaindustrie auf ihre Rolle  vorbereitete. Moderna erhielt  56 Millionen. Das Ziel war,

Produktionskapazitäten bereitzustellen, die Nukleinsäuren als Impfstoffe oder Therapeutika schnell produzieren können.“

Zum Pandemiebeginn waren die Produktionsketten weitgehend vorhanden, so etwas kann man nicht kurzfristig improvisieren.

Heute bieten Privatfirmen „garantiert haltbare“ Genstränge im Internet an. Sie klonen und programmieren auf Bestellung alles, was man für die Herstellung von künstlichen Viren für mRNA-Medizinprodukte benötigen könnte. Auch das Spike-Protein des Corona-Virus von 2019 kann man direkt geliefert bekommen.

Allerdings mussten Jahre vergehen und eine reale pandemische Notlage vorhanden sein, damit die Technologie den Durchbruch in die Massenproduktion schaffte. Denn zahlreiche Patente lagen auf Eis und wurden nicht genehmigt.

 

Eine schockierende Wahrheit: Die Pandemie musste stattfinden

Das Schockierendste ist die Tatsache, dass das Projekt im Endstadium eine echte Epidemie benötigte, um zu seiner Zielbestimmung zu gelangen. Denn es fehlte noch das definitiv Entscheidende: die realen Testdaten am Menschen. Wie sollte die Wirksamkeit der mRNA-Impfstoffe gegen ein bestimmtes Virus überhaupt nachgewiesen werden, wenn nicht in einer epidemischen Lage?

Wie sollten einige zehntausend geimpfte und ungeimpfte Testpersonen miteinander verglichen werden, ohne einer realen Ansteckungsgefahr mit schweren Symptomen im Alltag ausgesetzt zu sein? Wie sollten die Nebenwirkungen im Menschen bekannt werden – auch wenn man sie heute weitgehend verschweigt?

Das „existenzielle“ militärische Ziel als Rechtfertigung

Das muss den eingeweihten Militärs, Politikern und Wissenschaftlern in den Entscheidungszentralen der westlichen Welt bewusst gewesen sein. Die Logik ist nicht zu widerlegen. Die wissenschaftliche und praktische Auswertung des Projekts ist nach den Milliarden-Investitionen und aufgrund der langfristigen, militärischen Planung für die Betreiber unverzichtbar. Nur durch ein „existenzielles“ militärisches Ziel auf höchstem Niveau können die Eliten der Macht dieses Szenario rechtfertigen – das kennt man aus der deutschen Geschichte. Nach diesen Erkenntnissen sollten auch die Vorwürfe Russlands gegen die USA, in der Ukraine Experimente zur biologischen Kriegsführung durchzuführen, ernsthaft geprüft werden.

Stammt SARS-CoV-2 aus einem Bio-Labor von Moderna?

In diesem Gesamtkontext ist eine Studie in der Zeitschrift  Frontiers of Virology  vom 22. Februar neu zu überdenken.

Virologen haben mit einem speziellen Suchprogramm in einer Datenbank unter Millionen sequenzierten Viren eine genetische Übereinstimmung am Spike-Protein des SARS-CoV-2 von 2019 und des von Moderna 2017 patentierten RaTG13 Coronavirus herausgefunden. Er soll in der Krebsforschung verwendet worden sein (Patent Nr.  9.587 003 B2   07.March 2017 United States Patent, Bancel et al.). Die Autoren sagen, dass nach ihren Berechnungen die Übereinstimmung kein Zufall sein kann. Doch die Studie wurde seitens der Medien unter den Teppich gekehrt.

Wenn Moderna nichts mit dem militärisch-zivilen Vakzin-Programm zu tun hätte, nicht von DARPA und BARDA mit Millionen finanziert worden wäre, kein Interesse an notwendigen Testdaten für die Validierung des eigenen Impfstoffes hätte. Dann hätte die Zufalls-Annahme mehr Überzeugungskraft.

Die nächste Etappe: Das Projekt geht weiter

Seit Juni sind wir mit der nächsten Etappe des militärisch-zivilen Forschungsprojektes konfrontiert. Auf beiden Seiten des Atlantiks bereiten die Regierungs- und Gesundheitschefs die nächste Impfkampagne für den Herbst vor – obwohl die Pandemie weltweit zuende geht. Was hat das mit dem Forschungsprogramm des Pentagon zu tun? Mehr dazu im nächsten Artikel, Teil 2.

Ein persönliches Wort: Die Arbeit an diesem Artikel war für mich eine Art Bewusstwerdungsprozess. Vieles hatte ich noch nicht gewusst, obwohl ich mich seit Beginn mit den Fragen der Pandemie beschäftige. Weder im Bundestag, noch in den Medien, hat jemand die langjährigen Pentagon-Finanzierungen angesprochen. Alle Informationen sind in den US-amerikanischen Medien zu finden. Meistens wie eine Art Puzzle, das man aus zahlreichen Fragmenten mühsam zusammensetzen muss.

Das Schlimmste, Unfassbare war zu begreifen, dass die Pandemie die unausweichliche Konsequenz des Projekts, seiner Finanzierungen und der wissenschaftlichen Weichenstellungen war und ist. Eine – duale – Wissenschaft mit humanitärer Verkleidung wird zur tödlichen Falle für die Menschheit.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon  verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Adrenochrom und befreite Kinder aus den DUMBs“.

Am 18. März 2022 erschien „Die moderne Musik-Verschwörung: Popstars, Hits und Videoclips – für die perfekte Gehirnwäsche“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Stars Pro und Contra Impfung: „Die Ärzte“, „Die Toten Hosen“, Nena, Westernhagen, Eric Clapton, Neil Young und weitere“.

Am 26. August 2022 erschien „Der Hollywood-Code 2: Prophetische Werke, Alien-Agenda, Neue Weltordnung und Pädophilie – sie sagen es uns durch Filme“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Hollywood sagte die Pandemie voraus“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle fünf Bücher für Euro 150,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

 

Quellen: PublicDomain/de.rt.com am 01.10.2022

native advertising

About aikos2309

12 comments on “Im Auftrag des Pentagon: Entwicklung der mRNA-Impfstoffe als Teil einer biologischen Kriegsführung

  1. Krieg ,Tagtäglich gegen die Tierwelt z.B

    petbook.de/news/chinesische-forscher-klonen-polarwolf

    geo.de/magazine/geo-magazin/17997-rtkl-lebensmittelproduktion-den-anblick-eines-schlachthauses-finden-wir ekelig,aber die Klopse schmecken uns“

    1. UNO, WEF, EU organisieren globalen Krieg gegen Landwirte. Die UNO, EU, das WEF und andere Organisationen fördern die Verwendung von Unkraut und Ungeziefer als Nahrungsmittel. Dies und eine Vielzahl anderer Anzeichen deuten darauf hin, dass UNO, EU und das WEF im Auftrag des Finanzkapitals hinter einem globalen Krieg gegen die Landwirte stehen.

      Die „Agenda 2030“ der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung und die Partner der Vereinten Nationen beim Weltwirtschaftsforum (WEF) stehen in direktem Zusammenhang mit den zunehmenden regulatorischen Angriffen auf landwirtschaftliche Erzeuger von den Niederlanden und den Vereinigten Staaten bis nach Indien und darüber hinaus. Tatsächlich sind einige der 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) der Vereinten Nationen direkt mit der Umsetzung von Gesetzen verbunden, die Druck auf die globale Landwirtschaft, Viehzucht und Nahrungsmittelquellen ausüben.

      Auch die New York Times veröffentlichte kürzlich eine ziemlich beunruhigende Schlagzeile, die besagt, dass jetzt die Zeit für Kannibalismus gekommen ist. Laborgezüchtetes Menschenfleisch wird jetzt vorgeschlagen. Während eine solche Erklärung sicherlich die Augenbrauen hochzieht, ist es bei weitem kein Einzelfall. Jahrzehntelang hat sich dieses Tabuthema schleichend aus dem Schatten an die Spitze der Gesellschaft gedrängt. Soylent Green, der Horrorfilm von 1973, porträtiert eine dystopische Zukunft, in der Überbevölkerung zu Massenkannibalismus führt. Popstars haben Musikvideos erstellt, in denen es darum geht, bei lebendigem Leib gefressen zu werden. Einige Wissenschaftler behaupten, dass der Verzehr von sterblichem Fleisch den „Klimawandel“ bekämpft. Ein von Experten begutachtetes Papier legt nahe, dass das Schlemmen von Menschen zu zahlreichen gesundheitlichen Vorteilen führt. Ein revolutionärer Lebensmittellieferant geht jedoch noch einen Schritt weiter und verkauft menschliches Fleisch.
      https://germanenherz.files.wordpress.com/2022/09/8a6c2d064c8bbedff9a86.jpg

      https://germanenherz.wordpress.com/2022/09/29/lieber-gott-lass-diesen-film-zu-ende-gehen-es-wird-langsam-immer-absurder/

    1. Fuer mich ist es kein kampf gut gegen boese o. AE.

      Wenn ueberhaupt dann wohl Unbewusster gegen bewusster, egoloser bzw freier gegen egobehafteter bzw verhafteter, selbstloser gegen selbstgefangener, seelenliebender gegen seelenlose und das jeweils nur als Tendenz und nicht als Extrem.

      Wir sind immer alle alles, also zb gut, boese neutral. Das sind teils auch innere und aeusserliche wertungen von und oder anderen aus jeweils anderen Perspektiven, Blickwinkel Sichtweisen, Ebenen.

      Also waere bzw ist ein „krieg“ „gut“ gegen „boese“ auch immer ein „krieg“ gegen uns „selbst“ auf koerper Geist und Seeleebene bzw materie Bewusstsein und liebesebene.

      Koerper Geist materienBewusstsein unterliegen in der Welt der polaritaet und Dualitaet derTrennung und Spaltung.

      Die Seele und liebe sind als Unbewusst ewig heilig zeitlos. Inmateriell davon ausgenommen.

      Sie ist bzw sind vereinigend und verbindend.

      Das ist wohl die freie Wahl eines jeden Menschen bzw Wesens, worüber eher sich eher definieren mag.

      Fokus, Konzentration, Aufmerksamkeit energie folgt der Ausrichtung.

      Also ist unsere eigentliche und einfache? Aufgabe in uns Ruhend zu sein und dem Leben und Liebe zugewandt.

      Es ist nicht wichtig was andere. Menschen die Welt etc.. Macht.

      In 1. Linie ist es fuer uns und unsere Entwicklung wichtig was wir machen.

      Das wir zuerst heilen bevor wir glauben die Welt heilen zu koennen.

      Und wenn wir dies tun. So eher im kleinen in unseren Umfeld und.nicht die grossen weltprobleme.

      Nach dem Tode wir wohl wichtig sein, Was haben wir,. warum gemacht bzw nicht gemacht und eher Weniger um zu Werten, be-, ver-, urteilen. Sondern um Verständnis fuer unsere eigene seelenentwicklung zu entwickeln und dadurch zukünftig ( in weiteren Leben bewusst oder Unbewusst) Mehr verantwortung fuer unser denken, fuehlen, Empfinden,. Emotiomen(Energie in Bewegung) Taten und Handlungen zu übernehmen.

      Alles hat Auswirkungen, ist in Fluss, Austausch, transformation und das ohne sich aufgrund dieser immensen Verantwortung davor Angst zu haben, Oder sich zu verlieren, oder unsicher zu sein.

      Es Kommt als nicht drauf an, was. Andere Menschen oder Wesen Im Leben machen, sondern was wir machen und wie wir mit Situationen umgehen.

      Wenn fast alle bzw viele Menschen und Wesen sich bewusster und aus freien Willen als Seele (Anteil funken splitter Tropfen) Annehmen und dementsprechend als Teil der seelenfamilie identifizieren, Dann haben wohl die seelenloseren Menschen und Wesen tatsaechlich verloren.

      Das ist m. E. Der einzige? Weg.

      In der Welt der Dualitaet und polaritaet werden wir wohl eher scheitern.

      Fuer mich ist der Tod aber auch nicht das Ende, sondern eher ein anderer Zustand der Unbewusst, zeitloser. Inmaterielle ist, bis das Rad der Wiedergeburt ggf wieder neu beginnt

      Auch wenn Reinkarnation nicht real Ist, so ist das OK fuer mich, Weil es nur ego und selbst foerdert, als ich als Individuum darf nicht sterben.

      Möglicherweise als seele nicht, aber jede Identifikation waere geloescht, um das ego und selbst unter Kontrolle und klein zu halten, weil das Ziel nicht Trennung und Spaltung, sondern. Verbindung und Vereinigung ist.

      Die Gefahr, dass man sonst einen Trugschluss unterliegt, Waere m. E. sonst wohl zu hoch.

      Ich bin mir meiner fehleranfaelligkeit als Mensch bewusst.

    2. Fuer Mich ist

      Trump
      Q anon
      Kindestoetung,. Kindermissbrauch Kinderfickerei

      In 1. Linie Ablenkung

      Paedophilie also Kinderliebe ist das sicher nicht und wer das Wort akzeptiert und damit zustimmt, der erlaubt so gesehen auf einer Ebene damit anderen, so etwas zu tun, weil es ja Kinderliebe ist, die es gar nicht ist.

      Ich bekomme Kraetze, wenn halbwegs aufgeklärte Menschen das Wort noch benutzen.

      Erinnert echt an das Leben des Brian (film) , jeder nur ein Kreuz nehmen, da muss man sich nicht wundern wenn die psyop Tante Corinna so Erfolgreich war.

      Es Gibt unbestritten Kindermissbrauch Kindestoetung und kinderfickerei.

      Man Kann es aber auch als komtrollierte opposition in gewissen orginisationen benutzen und unterwandern, Wie zb im. Kimderhilfwerk etc., wo zb auch teils die schlimmsten sitzen koennen wie ja Auch zumindest teils in der kirche.. Quasi hinter vermeintlich? guten Absichten und Menschen versteckt.

      Ausserdem kann auch sehr gut andere Menschen denunzieren bzw mundtot machen in dem man ihnen Kindesmissbrauch, Kindestoetung. Kinderfickerei unerstellt. Der Ruf dieser Menschen ist somit relativ einfach zerstoert. Das Wird und wurde wohl auch schon in der Praxis gemacht.

      Ausserdem hat man einvorragendes Druckmittel, wenn man solche unmenschen in gewisse Positionen bringt wie zb in die Politik.

      Natuerlich gibt es auch andere Mittel und Wege Wie zb Barschel und moellemann zeigen.

      Der Fisch stinkt schon immer vom Kopf und Politik ist ein Sumpf Mit vielen Leichen im Keller.

    3. Die Dame.strahlt m. E. mehr als TrauGott.

      Das kann natuerlich auch damit zu tun haben das sie sich noch nicht so tief in den Kaninchenbau hineingewagt hat und kaum mit daemonen getanzt hat.

      Dazu wirkt Trau Gott auf mich auch eher geistig und Bewusstsein anstatt als Seele Und Liebe.

      Das sind halt verschiedene energiequalitaeten (x Potentiale) die auch zb Auswirkungen auf die aura etc. haben.

      Sie wirkt m. E. sympathischer und als Seele Empathischer zu sein, wobei jeder Lebensweg auch anders ist.

  2. Wir sind alle eine ur- (sprungs-) seele und von dieser ein „Anteil funken, splitter, Tropfen“.

    Die urseele ist m. E. sich selbst Unbewusst, inmateriell, Ewig heilig zeitlos, weil sie alles ist, was war, ist und sein wird an Existenz, Leben und sein.

    Also sind wir auf seelenebene Alle miteinander verbunden, ob bewußt oder Unbewusst (Empathie Intuition, latente fähigkeiten etc.).

    Die grobstoffliche Materie ist Dafuer da Erfahrungen zu sammeln, um Sich wieder selbst zu erkennen

    Religare ist rueckbesinnen auf den ursprung.

    Mensch erkenne dich selbst.
    (als seelenanteil funken splitter Tropfen)

    Es ist schade, daß so wenige darum Wissen bzw. Sich Mit Seele befassen und identifizieren.

    Geist herrscht ueber materie

    Seele ist ueber Geist

    Mutter
    Vater
    Kind

    Seele
    Geist
    Koerper

    Liebe
    Bewusstsein
    Materie

    Liebe bzw Seele durchfliesst alles, Weil es der Hauch des Lebens ist.

    Es ist wie eine Welle, Also quasi wie ein Lied.

    Aether
    Astral

    Ying
    Yang

    Es gibt Verstandes orientierte Menschen und Wesen
    (zb besos, Zuckerberg, gates, Soros,. Rothschild, Rockefeller)

    Es gibt gefuehls orientierte Menschen und Wesen

    Das ist eine ganz anderes Herangehensweise. An Themen und deren Loesungen.

    Die eine eher kalt und herzlos und die andere weicher empathiescher miteinander.

    Es gilt eigentlich immer drauf zu achten, was eher trennt und spaltet und was eher vereinigt und verbindet und zwar nicht nur oberflächlich aeusserlich sondern vor allen auch innerlich verfestigt.

    Darum habt keine angst, sorge,. Wut, Trauer, Leid, sondern bleibt in euer ruhe und Kraft, weil dann habt ihr die möglichkeit besser kreative Entscheidungen (fuer euer leben) zu treffen.

    Es Gilt halt immer nicht zu extrem zu sein, sondern sich an den goldenen Schnitt orientieren (35/40-60/65 in Dualitaet polaritaet) der in Natur, Mathematik, Architektur Anwendung findet.

    Krankheit als weg (Buch)
    Thorwald detlefsen und ruediger dahlke

    Schicksal Als Chance (Buch)
    Ruediger dahlke

    Das Archetypische Prinzip und Symbolik verstehen und dann immer mehr in seinen Leben anwenden, so fern man mag will kann (freier Wille bei annahme)

  3. Ach du je,der Guru hält wieder eine Rede ,es wird biblisch sagt ja Q ,Dokumentation für die Nachwelt , .,so so dann hat er aber als Gott versagt,wenn es nur für die Nachwelt ist ,der Trau Gott,also traut alle dem Gott ,es kann ja nur einen Gott geben

    dailymail.co.uk/news/article-11268973/Elon-Musk-unveils-20K-humanoid-Optimus-robot-Teslas-AI-Day-presentation.html

  4. Der Pazifische Feuerring bedroht das Leben auf der Erde viel massiver als der Fake-Klimawandel der Grünen. Und diesen Feuering gab es schon lange vor der Industrialisierung. Denn der Pazifische Feuerring ist nicht menschengemacht!

    https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/0/0f/Pacific_Ring_of_Fire-de.svg/330px-Pacific_Ring_of_Fire-de.svg.png

    https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/7/77/EQs_1900-2013_worldseis.png/330px-EQs_1900-2013_worldseis.png

    Als Pazifischer Feuerring (auch zirkumpazifischer Feuergürtel oder zirkumpazifischer Feuerring) wird ein Vulkangürtel bezeichnet, der den Pazifischen Ozean von drei Seiten umgibt.[1] Etwa zwei Drittel aller Vulkanausbrüche des Holozäns[2] und ca. 90 % der weltweiten Erdbeben[3] gehen auf dieses Gebiet zurück.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Pazifischer_Feuerring

  5. DIe Amis bereiten sich schon seit 2015, als Obama US Präsident war (Biden war damals sein Vizepräsident), auf die mit NATO koordinierten Atombombenangriffe auf Russland vor. Damals simulierten udn trainierten die Amis zusammen mit NATO Partnern an der Grenze zu Russland Atombombenangriffe auf einen „Feind im Osten“!
    Schon damals war Russland empört. Aber die Größenwahnsinnigen Idioten im Pentagon udn in Washington und in Brüssel interessierte das nicht, denn sie sehen sich als die von Gott auserwählten Imperialisten, die die Welt „vom Bösen befreien sollen“.
    Die US Politiker und US Generäle glauben, dass die Welt so aufgebaut sei wie ein Hollywood FIlm oder wie ein Marvel Comicheften. Wir (der Westen unter dem Oberbefehl der US Amerikaner) sind die Guten und die Superhelden, die von Gott einberufen wurden gegen die Bösen zu kämpfen und die Welt von den Bösen Schurken zu befreien . Die Bösen das sind nach US Definition dann die Schurkenstaaten die klar und deutlich genannt sind : Russland, China, Iran,Nordkorea etc.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert