The Economist Titelbild Mysterium: Zeigen uns die Rothschilds, wie die Welt nächstes Jahr aussehen wird?

Teile die Wahrheit!

The Economist veröffentlichte sein berühmtes Titelbild für das nächste Jahr, „The World ahead 2023“, das die Menschen darstellt, die die Welt im Jahr 2023 prägen werden.

Die Publikation gehört der Familie Rothschild, den wichtigsten Bankiers des britischen Finanzsystems. Am Ende jedes Jahres geben sie ein verschlüsseltes Drehbuch für das nächste Jahr heraus, das die Pläne der Globalisten angibt.

Analysten weisen darauf hin, dass die auf dem Titelbild des Magazins abgebildeten Führungskräfte die Politik im Jahr 2023 bestimmen werden.

Auf schwarzem Hintergrund sind folgende Abbildungen dargestellt:

Der chinesische Staatschef Xi Jinping,

US-Präsident Joe Biden,

der russische Präsident Wladimir Putin,

Präsident der Ukraine Wolodymyr Selenskyj

die neue Ministerpräsidentin von Italien, Giorgia Meloni,

native advertising

Taiwans Präsidentin Tsai Ing-wen.

 

Porträts von Politikern haben in der freimaurerischen Tradition unterschiedliche Maßstäbe, was ihr unterschiedliches Gewicht in der Weltpolitik widerspiegelt.

Die Porträts von Xi und Putin sind am größten, Biden, aufgrund altersbedingt bestehender oder möglicher Beschwerden, etwas kleiner, gefolgt von den Führern von Taiwan, Selenskyj und Meloni, was ihre Abhängigkeit von den drei Machtzentren ausdrückt – die Vereinigten Staaten, China und Russland.

Es ist bezeichnend, dass Putin in der Mitte platziert ist und die anderen Führer sich in einem Kreis um ihn herum befinden.

Bedeutet dies, dass Russland im Zentrum der Weltpolitik bleibt und weiterhin eine entscheidende Rolle in den Weltprozessen spielen wird?

Eine wichtige Rolle spielt, wohin die Politiker schauen.

Die Ansichten von Putin und Xi Jinping gehen in die gleiche Richtung, was bedeutet, dass die Führer der Russischen Föderation und Chinas Verbündete sind und in die gleiche Richtung denken. Demnach blicken Biden und Selenskyj in die entgegengesetzte Richtung – sie befinden sich auf der anderen Seite der russisch-chinesischen Flanke.

Es ist bezeichnend, dass der Führer von Taiwan in die gleiche Richtung blickt wie Xi – dies ist ein klarer Hinweis darauf, dass China und Taiwan versuchen werden, sich wie zwei Halbbrüder, auf Chinesisch „tongbao“, zu vereinen.

Doch Melonis direkter Blick deutet darauf hin, dass sie eine unabhängige Position der europäischen Rechten einnimmt, aber die auf den Blick von Biden gerichteten Hände, die übrigens Katholikin sind, deuten darauf hin, dass sie auf der Seite der Vereinigten Staaten steht. Tatsächlich steht Meloni den Republikanern nahe und reiste sogar vor den Wahlen in die Staaten.

Schließlich spielen Farben eine wichtige Rolle bei der Interpretation von The Economist-Covern.

Diesmal ist es sehr lakonisch: ein schwarzer Hintergrund mit roten Fenstern und Schwarz-Weiß-Porträts.

Schwarz verkörpert Nationalismus (daher die Namen „Schwarze Internationale“, „Schwarze Hundert“) – das bedeutet, dass jedes Land vor dem Hintergrund der Wirtschaftskrise zunächst seine nationalen Interessen zu wahren versucht und die Globalisierung zusammenbricht.

Rot ist die Farbe des kommunistischen Chinas und des Wappens der Familie Rothschild, dessen Name mit „roter Schild“ übersetzt wird.

Das bedeutet, dass in allen auf dem Umschlag angegebenen Ländern (China, Taiwan, USA, Russland, Ukraine, Italien) die Bankendynastie eigene Interessen hat.

Schwarz-Weiß-Porträts sind auch ein Zeichen für die nationale Orientierung der Führer.

 

Lassen Sie uns abschließend auf die Details achten, die in den roten Fenstern hinter den Porträts dargestellt sind.

Neben Xi fliegt eine Raumstation um die Erde.

Taiwan verkörpert Hightech-Schilder – einen Roboterarm und eine Drohne.

Biden ist vor Windtürmen und einem LNG-Tanker abgebildet.

Selenskyj denkt vor dem Hintergrund eines chemischen Elements eindeutig an Drogen und Luftverteidigungssysteme.

Die Figur von Meloni steht entweder auf Bakterien oder auf Pillen, aber beide drücken ihre ablehnende Haltung gegenüber einer Impfung gegen das Coronavirus aus.

Und nur Putin hat keine Symbole, was bedeutet, dass Putin für den Westen immer noch ein Rätsel ist.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon  verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Adrenochrom und befreite Kinder aus den DUMBs“.

Am 18. März 2022 erschien „Die moderne Musik-Verschwörung: Popstars, Hits und Videoclips – für die perfekte Gehirnwäsche“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Stars Pro und Contra Impfung: „Die Ärzte“, „Die Toten Hosen“, Nena, Westernhagen, Eric Clapton, Neil Young und weitere“.

Am 26. August 2022 erschien „Der Hollywood-Code 2: Prophetische Werke, Alien-Agenda, Neue Weltordnung und Pädophilie – sie sagen es uns durch Filme“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Hollywood sagte die Pandemie voraus“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle fünf Bücher für Euro 150,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Quellen: PublicDomain/soulask.com/ am 01.12.2022

native advertising

About aikos2309

10 comments on “The Economist Titelbild Mysterium: Zeigen uns die Rothschilds, wie die Welt nächstes Jahr aussehen wird?

  1. Wenn auf dem Titelbild Botschaften enthalten sein sollen, dann kann da vieles enthalten sein.
    Unter Meloni zielen die Raketen für einen politischen Abschuß .
    Ist auch m. Meinung das Meloni nicht lange regiet.
    Unter Selenski ist so eine Art Sarg, und neben seinem Ohr sind Kugeln, in Form des Brüsseler Atomium
    Neben Biden sind Windräder also alles chaotisch, Kampf gegen Windräder, alte Technik wird da verwendet.
    Neue Technik ist bei China, Taiwan, Russland
    Auch das die Porträts verschieden groß sind, entsprechend ihrer politischen Größe auf der Welt., auch sehr interessant wer ist Zentral, wer ist Unter, wer ist Oben, wer an den Rändern.

  2. Schaut Euch mal lieber das neue Ramstein Video „A Dieu“ = „zu Gott“ an. Es geht darum, dass Dämonen (u.a. die Band) die für Satan gearbeitet haben, nun ihren Dienst in dieser Welt verrichtet haben. Sie zerstören ihre eigenen Wirtskörper, gehen zurück in die Hölle (fallen in den Abgrund), aber das eigentliche Ziel ist der Aufstieg, das Freilassen, der Weg Satans hinauf in den Himmel, wo er gegen Gott kämpfen möchte („den letzten Weg musst du alleine gehen“). Bildlich sehr gut umgesetzt in dem Video. Satan und seine Heuschreckenarmee versuchen den Angriff auf den Himmel. Das rote Licht, das rote Auge ist immer Satan, der aus seinem Gefängnis herausschaut. Bei 12 Monkeys genauso wie bei 2001 Odyssey im Weltall (dort heißt er ja auch „Hal/Hel/Hell“…). Also zumindest glauben die Autoren dieser „Werke“ daran.

    1. Ergänzung: Laut Presse „3,3 Millionen Aufrufe in 17 Stunden“, 33 = höchster Freimaurer Grad, 17 = doing well (lt. Strongs Wörterbuch der Bibel), präsentiert am Am 24. („Empörung, Entrüstung“) November (11=“(place of) destruction or ruin, Abaddon“) um 17 Uhr („doing well“). Lifad 6 = Liebe Satans gegenüber seinen Opfern (6 = gefangen im Fleisch), Mutter-22 (Teufel, da Baphomet, besteht aus 2 (weiblich/männlich) mal 11: Abaddon). usw. usw. Ich finde diese dunklen Zahlenspielchen allmählig langweilig. Immer dasselbe.

    2. HAL ist ein Synonym für IBM (H=i,A=b,L=m)
      lt.Kubrik
      aber deine Ausführung kann natürlich auch stimmen, wer weiß das schon?
      Ich denke sowieso, das wir von ALLEN VERARSCHT WERDEN,EGAL WER ODER WAS DA IST.
      Das sind Loggenkriege untereinander um die Vorherrschaft der Welt, es geht nicht um Geld, sondern um die totale Kontrolle über jeden und alles und Sie zeugen es ganz offen, jeder kann es sehen, der will LEIDER WOLLEN DIE MEISTEN NICHT!
      Schaut den Film IDIOTCRATIE,DER spiegelt am besten das wieder, was hier abgeht, kein Film, mehr ne Doku😂!
      viel Kraft für das, was da noch kommt, den bis jetzt ist noch garnix passiert, ALLES FREIWILLIG und gewohlt und die paar ungeimpften lässt man halt aussterben oder gehen drauf bei den was da noch kommt in nächster Zeit und wir können und werden uns NICHT dagegen wehren, das können wir nicht mehr, das haben wir verlernt und für Materieles aufgegeben,leider, die Gier und Neid ist Stärker, leider!
      LG.R+R

      1. IBM hat auch so einen tollen Quanten-Computer names Q System One entwickelt, 9 × 9 × 9 Fuß. Bedeutet: System Satan (wäre gerne Gott). Ich bin Ingenieur, das ist kein Computer. Wirkungslose Röhrchen und Schläuchchen, eine reine Show. Aber in Form eine Kathedrale, ein spiegelnder (schwarzer, s. Black Goo, s. die Borg bei Raumschiff Enterprise, s. Kubricks schwarzer Monolith) Kubus, Glaswürfel, sieht aus wie der Teufel (eine künstliche schwarze Intelligenz). E pluribus unum.
        Und so lustige Wortspiele wie Eye, Bee, M. Auge des Horus. Bienenstock. Gefängnis für Menschen.
        Und hat Microsoft groß gemacht: Microsofts Weg zur Macht (2) – der rätselhafte IBM-Vertrag – das geschah am 22. August…
        Komische Leute spielen komische Spiele.

  3. Mir ist das schwarze Kreuz im roten Feld aufgefallen. Laut dem Journalisten Benjamin Fulford sollen sich die Rotschilds in der Schweiz (im Kanton Zug) befinden und demnächst von Militärs und Geheimdienste die Führungsspitze der khasarischen Mafia verhaften.
    Wer weiß, vielleicht soll das ausgetauschte weisse Kreuz mit einem schwarzen Kreuz symbolisieren, dass in der Schweiz etwas passieren könnte?

  4. Mir sind diese Quadrate aufgefallen, alle haben zur Hälfte 4 Quadrate die andere Hälfte hat die Größe von weiteren 4 sind dann 8 Quadrate in einer Reihe.
    Wie beim Schachbrett und anderen Brettspielen, die vorzugsweise im Westen gespielt werden.

  5. Diese Weißen und roten Punkte erinnern mich an Jeton s , auch sind die wie bei einem Roulett gelegt.
    Bei allen ist der Jeton auf Kreuzungspunkten nur bei Putin ist der Jeton festgelegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert