ARD empfiehlt: Entspannt in den Blackout

Teile die Wahrheit!

Auf dem WDR-Instagram-Kanal „klima.neutral“ wird die Jugend auf Stromausfall getrimmt. Motto: Entspannt in den Blackout. Die Folgen eines Stromausfalls durch EEG und Abschaltung von Kraftwerken werden grotesk verharmlost. Es wird zu Kerzen und Vorrat geraten.

Der WDR gerät wegen eines Beitrags zu Stromausfällen auf dem Instagram-Kanal „klima.neutral“ in die Kritik. Der BILD (Dienstag) sagte die Vorsitzende der CDU/CSU-Mittelstandsvereinigung, Gitta Connemann: „Ein Zusammenbruch der Stromversorgung kann für Menschen den Tod bedeuten. Was sagt der WDR einem Pflegebedürftigen, der zu Hause beatmet wird?

Das ist entweder an Sarkasmus oder an Unwissenheit nicht zu überbieten. Beitragszahler verdienen mehr.“ Connemann bezog sich in ihrer Kritik auf den Beitrag „Entspannt in den Blackout“, der Tipps für mögliche Stromausfälle gibt.

Christian Endress, Geschäftsführer der „Allianz für Sicherheit in der Wirtschaft“ warnte gegenüber BILD:  „Die wesentlichen und direkten Auswirkungen werden im Verlust von Heizung im Winter, Kühlung im Sommer, elektrischem Licht, Telefon, Internet, Rundfunk-/TV-Empfang, der Lebensmittelbevorratung durch Kühlen oder Gefrieren sowie auch im möglichen Verlust der Trinkwasserversorgung liegen“, sagte er BILD.(2023 droht Deutschland Strommangel)

„Dann wäre unter anderem auch die Entsorgung von Fäkalien durch die Toilettenspülung nicht mehr gewährleistet. Schon nach kurzer Zeit müssten beispielsweise Hochhäuser aufgrund drohender Seuchengefahr komplett evakuiert werden. Dadurch entsteht ein enormer Bedarf an Notunterkünften.“

Christian Kromberg, Ordnungsdezernent und zuständig für die Feuerwehr in Essen, hält die Darstellung ebenfalls für unangemessen: „Bei einem flächendeckenden und länger andauernden Blackout gibt es schnell große Probleme. Beatmungsgeräte im privaten Umfeld geht der Strom aus, die Menschen geraten ohne den Sauerstoff schnell in Lebensgefahr!“

„Nur noch peinlich!“, sagt Ex-Wirtschaftsstaatssekretär Thomas Bareiß (CDU) zu BILD. „Der WDR vermittelt den Eindruck, der Blackout ist das neue Party-Hightlight.

Nach dem Motto, bringt Kerzen und gute Laune mit. Blackouts sind ein sehr ernstes Thema. Wirtschaftlich, klimafreundlich und vor allem auch versorgungssicher – das muss die Zielsetzung für die zukünftige Energiepoliitk bleiben.“ (Stromnetz an der Belastungsgrenze – Blackout-Gefahr ist 2022 so hoch wie nie zuvor (Video))

 

native advertising

In dem Post wird etwa vorgeschlagen: „Grundvorrat für zehn Tage. Lebensmittel: Frisches und Konserven, die auch kalt gegessen werden können.“ Oder: „Wasser: Nicht nur in Flaschen zum Trinken, sondern auch zum Waschen, Kochen, Spülen“… Wichtig seien auch Bargeld-Vorräte, weil Automaten nicht funktionieren könnten.

Und: „Taschenlampen, Kerzen, Streichhölzer, Feuerzeug“ sollte man im Hause haben, „Batterien & Powerbanks“ und ein „batteriebetriebenes oder Kurbel-Radio, um auf dem Laufenden zu bleiben“…

Der WDR teilte auf BILD-Anfrage mit: „Der Kanal gibt immer wieder ganz konkrete Tipps für den Alltag. So auch in diesem Fall: Der Post liefert Hinweise – und zwar unabhängig davon, wodurch der Blackout verursacht wurde –, wie man sich bei einem Stromausfall verhalten soll.“

Der Blackout wird kommen! Warum nur einer?

Was gestern noch als eine Verschwörungstheorie verspottet wurde, wird nun nicht mehr vom Mainstream geleugnet, sondern prognostiziert. Doch immer wird nur von einem »einem« Blackout gesprochen, von einem singulären Ereignis, so als ob ein flächendeckender Stromausfall die reinigende Wirkung eines sich entladenden Gewitters hätte. Einmal durchlitten, wäre diese Gefahr dann für Monate gebannt. Doch dem ist leider nicht so. Was passiert, wenn Deutschland in eine Phase andauernder Blackouts gerät?

In Deutschland hat sich ein »perfekter Sturm« zusammengebraut. Es deuten so viele Faktoren auf einen baldigen Blackout hin, dass es nur schwer zu prognostizieren ist, welcher Komplex ursächlich sein wird. Viele unabhängige Experten sind sich sicher, es ist nicht mehr die Frage, ob ein Blackout kommt, sondern lediglich wann.

Die Klimapolitik ist mittlerweile zu dem verkommen, was bei der Vorbereitung zur Errichtung der Corona-Diktatur zu beobachten war. Es werden Inzidenzen gemeldet, die nicht etwa faktenfest belegt, sondern mit ideologischem Eifer aufgeladen sind. Obwohl sich die Erde seit ihrem Bestehen stetig veränderte und mit ihr die Natur, behauptet nun eine linksgrüne Einheitsfront, die Erderwärmung mit Zwangseingriffen in den Griff zu bekommen.

Dieser Sekten-Wahn hat mit Ausnahme der AfD alle Parteien befallen, natürlich findet dies wieder unter propagandistischem Feuerschutz der Mainstream-Medien statt. Detlef Flintz ist einer dieser Heckenschützen, er ist TV-Redakteur beim WDR und missbraucht dort über 8 Milliarden Euro Zwangsbeiträge zur Verbreitung seiner Ideologie.(Fangen winterliche Stromausfälle nun an? 40.000 Menschen im Rhein-Sieg-Kreis betroffen)

In der »Nachrichtensendung« Tagesthemen vom Umerziehungssender ARD verbreitete er die Agenda seiner Haltungsgenossen:

»Nur wenn Öl und Gas spürbar teurer werden, kriegen wir die Erderwärmung in den Griff.«

Weitere Kommentare sind an dieser Stelle nicht mehr nötig.

Eine sozialistische Planwirtschaft ist an diesem Punkt jedoch überflüssig. Die desaströse Energiepolitik der Bundesregierung treibt bereits die Strom- und Gaspreise in nie gekannte Höhen. Doch, die völlig kopflose und überstürzte sogenannte Energiewende beginnt nun erst, ihre gesamte zerstörerische Kraft zu entfalten.

In internen Berichten der EU wird bereits Vorsorge angemahnt, aber nicht im Hinblick darauf, wie diese Energieknappheit und der Preisschock behoben werden können, sondern wie die EU auf erwartete Massendemonstrationen reagieren soll. Die Gelbwesten-Bewegung in Frankreich hat bei den europäischen Eliten für einen andauernden Schock gesorgt.

Auch dies ist ein Hintergrund, warum die Strippenzieher in Deutschland nach den erfolgreichen Querdenker-Massendemonstrationen im vergangenen Sommer mit aller Macht auf die Regierungskritiker eingeprügelt haben: Martialische Polizeieinsätze, staatliche Diffamierung und Kriminalisierung durch die Politik und ihre Handlanger im Verfassungsschutz wurden wie aus dem Zersetzungsleitfaden der Staatssicherheit durch systemkonforme Medien exekutiert.

Doch explodierende Energiepreise und die neue deutsche Normalität von Stromausfällen lassen sich nun nicht mehr verheimlichen und umdeuten. Jeder Bürger ist gezwungen, dieses Desaster alltäglich zu durchleben.

 

Linksextreme greifen die Stromversorgung an

In der Millionenmetropole München kam es im Mai zu einem gezielten linksextremen Terroranschlag auf die Stromversorgung. Dazu wurde ein wegen Bauarbeiten frei liegendes dickes Stromkabel zum Tatort eines Brandanschlages, der einen massiven Stromausfall in der Stadt auslöste. Auch in Berlin kommt es regelmäßig durch linksextreme Terroristen zu Anschlägen auf die Infrastruktur der Hauptstadt. Diese neue Vorgehensweise breitet sich aus und ist auch in anderen linksextremen Hochburgen wie in Hamburg und Leipzig zu beobachten.

So gut wie kein Täter dieser RAF 2.0 ist der Polizei bisher ins Netz gegangen. Die Motivlage ist in einer kranken Ideologie zu suchen, die irgendwo zwischen einer sozialistischen, gewaltsamen Revolution und einer Sabotage des verhassten Staates, seiner Infrastruktur und der deutschen Wirtschaft zu liegen scheint.

»Cyber-Attacken auf Lieferketten sind der nächste große Trend«

Und als ob diese Gemengelage nicht schon explosiv genug ist, warnen die Experten des zur Allianz gehörenden Industrieversicherers AGCS vor einer Zunahme von Cyberangriffen auf Lieferketten und Infrastruktur. Es sei an den Angriff im Mai erinnert, als Hacker die Systeme des US-Benzinlieferanten Colonial Pipeline unter Kontrolle brachten und damit massiv die Benzinversorgung der gesamten US-Ostküste auslösten.

Die Cyberangriffe werden nun immer massiver und die Schäden immer größer. Experten sprachen von bis zu 7000 Euro, die bei Online-Erpressungen durch Hacker noch vor 5 Jahren gefordert wurden. »Heutzutage sehen wir schon Forderungen in einer Höhe von 50 Millionen Dollar.« »Attacken auf Lieferketten sind der nächste große Trend«, sagt AGCS-Manager Jens Krickhahn.

Diese Aussage verdeutlicht den Wahnsinn, in dem wir mittlerweile leben. Und »Attacken auf die Energiesicherheit« sind nicht nur Teil der Agenda von linksextremen Terroristen und kriminellen Hackern, ohne jeden Zweifel könnte man diese Schlagzeile auch über die Parteiprogramme von CDU/CSU, SPD und den Grünen schreiben.

Die Anhänger der grünen Sekte werden sich mit der sich installierenden Ampelregierung an den Schaltstellen dieses Landes festsetzen. Der eigentliche Souverän dieses Landes ist für jene Ideologen nur eine formbare Masse, die es umzuerziehen gilt. Ob mit Dauerpropaganda über die Medien zur nahenden Klimaapokalypse, durch Zwang mit Steuern oder durch direkte Verbote – die Öko-Sozialisten verfügen über keinerlei Hemmschwellen, das gesamte Arsenal eines totalitären Staates auf die Bürger abzufeuern.

Die Wirtschaftslenker im Land haben den grünen Siegeszug durch ihre Anbiederung und die Kapitulation vor der grünen Ideologie erst ermöglicht. Deren Aufwachen wird schmerzvoll sein, genau wie für die Bevölkerung im Land. Es ist auch nicht nur die Frage, wann der Blackout kommen wird, sondern wie viele Blackouts nötig sein werden, um gegen die grünen Ideologen aufzubegehren.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Das HAARP-Netzwerk und geheime Experimente“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Quellen: PublicDomain/mmnews.de am 14.01.2022

native advertising

About aikos2309

9 comments on “ARD empfiehlt: Entspannt in den Blackout

  1. Papperlapapp, zurück in die Steinzeit, da gab es auch keinen Strom…

    Die Frage, ob die ideologisierten Poltiker in Berlin einen Strömungsabriß des Verstandes haben, müssen Sie sich selbst beantworten.

  2. Der Zusammenbruch und die mögliche Umpolung des irdischen Magnetfelds beschleunigt sich seit langer Zeit und dieser Vorgang könnte bereits in naher Zukunft (ca. 14 Monaten) noch extrem beschleunigt werden, weil dann bereits ein geologischer Tipping-Point der Pollage des irdischen Magnetfelds überschritten wird.

    Möglicher Weise steht dieser Vorgang in Zusammenhang mit größeren kosmischen Ereignissen, wie etwa der galaktischen Drift unseres Sonnensystems, die Berührung unseres Sonnensystems mit galaktischen Sheets oder der besonderen Planetenkonstellation der großen Gasplaneten im Oktober 2024 und Oktober 2034. Und es passieren aktuell viele besondere Ereignisse in unserem Sonnensystem, wie etwa große atmosphärische Veränderungen und Polumkehrungen auf Pluto und Uranus. Unsere irdische Situation der Veränderungen ist kein isoliertes Ereignis in unserem Sonnensytem.

    Die Stärke und Lage des Erdmagnetfelds hat große Auswirkungen auf viele elementare physikalische Konditionen auf unserem Planeten. Dazu gehört der Elektronenfluss in elektrischen Leitern, der Schutz unseres Planeten vor kosmischer Strahlung und solaren Flares, vor physikalischen Eindringlingen in die Geospähre wie etwa Kometen oder Astroiden, der Fluss und die Lage von Jetstreams der Atmosphäre oder die Lage des Grundwasserspiegels. Extreme Polveränderungen werden mit dem Entstehen von Schlammvulkanen, Erdbeben und extremen Wetterlagen in Verbindung gebracht.

    Wir sollten aufhören uns vor großen Erdveränderungen zu fürchten, sondern die Möglichkeiten auf Veränderung im Auge haben, die sie mit sich bringen. Schließlich werden wir laut dem Hindu-Kalender das satanische Zeitalter des Kali Yuga in naher Zukunft (bis zum Jahr 2025) verlassen und in ein neues helleres Weltzeitalter eintreten.

    Es gibt viele gute Prophezeiungen für unsere heutige Situation und den Übergang in das neue Weltzeitalter; einige davon konnte man hier auf dieser Seite schon lesen. Zu verlieren haben vor allen Dingen die Kabbalisten und Satanisten, also die Günstlinge des status quo. Freuen wir uns auf das kommende kosmische Feuerwerk, bald geht es los!

    1. „Der Zusammenbruch und die mögliche Umpolung des irdischen Magnetfelds“
      Schon klar. Bei einem Zusammenbruch des Stromnetzes ist das auf jeden Fall zu erwarten.

      Komprimierts Wissen auf so engem Raum
      Tipping-Point der Pollage
      Drift unseres Sonnensystems
      Galaktische Sheets
      Planetenkonstellation der großen Gasplaneten
      Große atmosphärische Veränderungen
      Polumkehrungen auf Pluto und Uranus
      Elementare physikalische Konditionen
      Solare Flares
      Physikalische Eindringlinge
      Lage von Jetstreams
      Lage des Grundwasserspiegels
      Extreme Polveränderungen
      Entstehen von Schlammvulkanen
      Hindu-Kalender
      Satanisches Zeitalter
      Kali Yuga
      Neues Weltzeitalter
      Kabbalisten
      Satanisten
      Günstlinge des status quo
      Kosmische Feuerwerk

      Wow, da fehlt ja nichts!

      Bernd, mein Lieber, eine Frage noch 🙂 Wo gibts denn das zu kaufen, das du gegessen hast?

  3. Für mich sieht das nach Vorsatz aus.

    Aber wer ist hier der Geisterfahrer? Die Kraftwerk-Abschalter-Fraktion oder die Elektroauto-Befürworter? Beides zusammen auf der Autobahn der Zukunft geht ja wohl nicht, da entgegengesetzte Fahrtrichtung.

Schreibe einen Kommentar zu Bernd Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.