Meditation verändert Erbgut

meditation-erbgut-neu

Wer seinen Geist und sein Herz durch Meditation stärkt, tut gleichzeitig auch was für seine körperliche Gesundheit. Und das wirkt sich sogar auf das Erbgut aus, wie Forscher nun herausgefunden haben.

Auch in der westlichen Welt schwören immer mehr Menschen auf die Kraft der Meditation. Achtsamkeits- und Konzentrationsübungen, zum Beispiel beim Yoga, sollen den Geist beruhigen und es so ermöglichen, sich zu sammeln und neue Lebensenergie für den stressigen Alltag zu schöpfen. Dass hinter der Meditation mehr steckt als fernöstliche Esoterik, konnten in den letzten Jahren zahlreiche Studien belegen: Sie zeigen ein-drucksvoll die positiven gesundheitlichen Auswirkungen dieser spirituellen Praxis.

Der Geist kann die Gene verändern

Wie genau sich aber die Meditation auf den Körper auswirkt, war bislang unklar. Umso erstaunlicher ist das Ergebnis einer Studie von Forschern um Richard Davidson von der University of Wisconsin-Madison. Demnach führt jahrelanges Meditieren zu deutlichen molekularen Veränderungen im Erbgut.

Wird Unrecht zu Recht, dann wird Auswandern zur Pflicht!
>>> Wandere aus, solange es noch geht. Jetzt Grundstück sichern! < < <
Finca Bayano in Panama.

In der Studie verglichen die Forscher Menschen, die bereits jahrelang regelmäßig meditierten, mit einer Kontrollgruppe ohne jegliche Erfahrung in dem Bereich. Während erstere acht Stunden lang Konzentrations- und Achtsamkeitsübungen ausführten, beschäftigten sich letztere mit anderen ruhigen Tätigkeiten (etwa lesen und fernsehen). Sowohl vor als auch nach dem Versuch wurde die Genaktivität der Teilnehmer registriert.

Meditieren beugt Entzündungen vor

Das Ergebnis war so erstaunlich wie unerwartet: Zu Beginn des Experiments war die Genaktivität noch in beiden Gruppen in etwa gleich ausgeprägt. Ein ganz anderes Bild zeigte sich jedoch am Ende des Tages: Die stundenlange tiefe Meditation hatte tatsächlich ihre Spuren im Erbgut hinterlassen. Vor allem die Aktivität von entzündungsfördernden Genen war deutlich gedrosselt. In der Kontrollgruppe waren hingegen keine derartigen Veränderungen festzustellen. „Unsere Gene sind erstaunlich wandelbar. Meditation und geistige Achtsamkeit kann ihre Aktivität anscheinend entscheidend beeinflussen“, sagt Richard Davidson.

Da Entzündungen im Körper zu zahlreichen Krankheiten, wie Krebs und Alzheimer, führen können, könnte dies die gesundheitsfördernde Wirkung des Meditierens erklären. Und auch mit Stress können Meditations-Geübte viel besser umgehen, wie die Forscher in einem anschließenden Test herausfanden: Ihr Körper erholte sich nach einer stressigen Situation deutlich schneller, da der Cortisol-Spiegel schneller sinkt.

Meditation hilft also nicht nur, die Konzentration und Ausgeglichenheit zu festigen und sich zu entspannen, sondern kann auch Krankheiten vorbeugen.

Quellen: PRAVDA TV/PublicDomain/pm-magazin.de vom 09.11.2014

Weitere Artikel:

Lieber länger leben: Intermittierendes Fasten scheint lebensverlängernde Wirkung zu haben

Der Geist ist stärker als die Gene (Videos)

Unser täglich Brot (Video)

Studie beweist erstmals: Meditation bewirkt Veränderungen in der Genexpression

Selber ernten macht gesund: Mundraub statt Supermarkt

Moderne Phytotherapie: Die 30 besten Heilpflanzen (Video)

“Kuschelhormon” Oxytocin: Futter für die Freundschaft

Die süßen Todesengel der Lebensmittelindustrie

“Dumm wie Brot”: Wie Weizen schleichend Ihr Gehirn zerstört

Erschreckendes Testergebnis: Baby-Breie voller Zucker, Fett und Reinigungsmittel

Endstation Gehirn: Die Verblödung schreitet voran

“Too fat to fight”: Britische Soldaten leiden an Übergewicht

Fast ein Drittel der Weltbevölkerung ist laut neuer Studie zu dick

Fettleibigkeit: Nordrhein-Westfalen plant Fitneßtests für Kinder

Die Diktatur der Dummen

Die Deutschen werden immer dicker!

Sammelklage USA: Geld zurück für “fettige” und ungesunde Nutella

Dickmacher in Softdrinks: So süß, so schädlich

Giftcocktail Körperpflege: Der schleichende Tod aus dem Badezimmer

Steigende Lebenserwartung?

Warnung vor Gefahr durch Aluminium: Angstschweiß wegen Deos

«Smartphone-Zombies» leben gefährlich

Der Preis der Bananen (Video) 

Gefahr für Kinder: Fluorid kann ADHS verursachen

Krebsrisiko: Giftiges Benzol in Erfrischungsgetränken (Video)

Finger weg, giftig! Gesundheitsgefährdende Stoffe in Tastatur, Maus, Handy…

Kosmetik-Check: Kinderprodukte stark hormonell belastet

Die Akte Aluminium (Video)

Inhaltsstoffe von Zahnpasta sind offenbar so gefährlich wie Asbest

Nestlé und Mars: Das große Geschäft mit den Haustieren – “Hungeranregendes Haustierfutter – incl. Zusatzstoffe”

Warum die Umweltorganisation Greenpeace die Existenz von Chemtrails an unserem Himmel bestreitet

Ein Drittel belastet – Hormonelle Stoffe in Pflegeprodukten

Zu viel Fluorid: Dumm durch Zahnpasta

Abfall Anonymous

Coca-Cola – das süße „Gift“ der Menschheit

Die Flourid-Lüge: Australiens TV durchbricht die Zensur (Video)

Krebs und Tumore durch Handy-Strahlung: Forscher finden alarmierende Spuren im Speichel

Studie zur Gedächtnisleistung – Zucker soll Vergessen fördern

Chemotherapie: Das falsche Versprechen der Heilung vom Krebs

Alte Apfelsorten schützen von Allergiesymptomen

Stiftung Warentest: Wasser mit ‘mangelhaften’ Geschmäckle

Salz: Weißes Gold oder weißes Gift?

Obst und Gemüse mit Perchlorat kontaminiert

Massenmord an Büffelkälbern für Mozzarella in Italien

Gefährliche Phosphate in Lebensmitteln

Industrie verabreicht zum Frühstück Mehlpampe mit Zucker – Einträgliches Geschäft zu Lasten der Gesundheit von Kindern

180.000 Todesfälle mehr durch Energydrink, Eistee, Fruchtsaft und Limo…

Untersuchung von Stiftung Warentest: Zu viele Keime im Salat 

Die Menschen werden dümmer!

Aspartam – Wie wir systematisch vergiftet werden (Videos)

Dickmacher in Softdrinks: So süß, so schädlich

Fluor/Fluorid ist giftig und nicht lebenswichtig außer in pflanzlicher Form

Aspartam – Gift aus dem Supermarkt in Säften, Energy-Drinks, Kaugummis, Bonbons und mehr

Schimmel-Alarm bei deutschem Supermarkt-Käse

7 Milliarden Gehirnwäsche-Kandidaten?

Das universelle Verblödungssystem (Video)

Tischgesellschaft: Der Verpixelte in der Gleichschaltung (Video)

Massen-Hypnose durch Kino und Fernsehen (Video)

Organisierte Kriminalität im Gesundheitswesen – wie Patienten und Verbraucher betrogen werden

Uran in Trinkwasser gefährdet Kleinkinder – Bundesministerien schweigen – Radioaktivität in Düngemitteln und Geschirrreinigern

Transgene Nahrungsmittel-Matrix: Blinde Kühe im Koma, unfähig zu leiden

Mineralöl in Lebensmitteln 

Die Milch machts: Krankheit (Video)

Einfach mal nichts tun… (Video)

Sein, Nicht-Sein und der Autopilot

Sie leben! Der konsumierende Unhold (Video)

About aikos2309

27 comments on “Meditation verändert Erbgut

  1. Ich denke die entzündungshemmende Wirkung von stundenlanger Meditation könnte auch durch das Grounding (Earthing, zu deutsch ‚Erdung des Körpers‘) zustande kommen: wer mit seiner Haut viele Stunden am Tag direkten Kontakt zum Erdboden hat, dem fließen reichlich entzündungshemmede Elektronen aus dem Erdreich direkt in die Gewebe, welche wie ein starkes Antioxidanz anti-inflammatorisch wirken.

    Der moderne Mensch isoliert seinen Körper seit vielen Jahrzehnten mehr und mehr von der elektronenspendenden Erdmasse; wir tragen z.B. Schuhe mit isolierenden Gummi- oder Plastiksohlen anstatt von leitfähigem Leder wie noch vor Jahrzehnten. Zudem umgeben wir uns praktisch wie Süchtige mit elektronischen Geräten welche allesamt während ihres Betriebs einen nicht unerheblichen Elektrosmog (ELFs, Mikrowellen etc.) produzieren. Mithilfe eines einfachen elektrischen Mulitmeters kann jeder am eigenen Körper messen, dass dieser Elektrosmog kontinuierlich Wechselspannungen in unseren Geweben zwischen wenigen Milivolt bis zu einigen Volt gegenüber der Erdmassse induziert.

    Ich habe deshalb letzte Woche begonnen mich während des Schlafs zu erden, um wenigstens in den Nachtstunden in den Genuß von entzündungs-hemmenden heilsamen Elektronen aus dem Erdmantel zu kommen. Und im Sommer werde ich natürlich wieder Barfuß am Ostsee-Strand spazieren gehen. Auf das Grounding wurde ich aufmerksam durch interessante Beiträge von Dr. Mercola auf seinem youtube-Kanal. Das Earthing scheint mir eine sehr wichtige und sinnvolle zusätzliche Komponente anti-oxidativer Lebensführung zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*