US-Drohne aus philippinischen Gewässern gefischt

usa-drohne-philippinen

Laut lokalen Medienberichten haben Fischer am 7. Januar 2013 in der philippinischen Provinz Masbate eine US-Drohne aus dem Wasser geborgen. Die US-Botschaft möchte eine eigene Untersuchung des Unfalls durchführen.

Ein Sprecher der US-Botschaft auf den Philippinen erklärte am Montag, eine eigene Untersuchung zu starten. Er hatte parallel die Aussage abgelehnt, dass die Drohne für eine Aufklärungsmission eingesetzt worden sei.

usa-drohne-philippinen1

Das philippinische Außenministerium behauptete am gleichen Tag, es sei vorläufig unklar, warum diese Drohne in philippinische Gewässer gefallen sei.

Wird Unrecht zu Recht, dann wird Auswandern zur Pflicht! Wandere aus, solange es noch geht. Jetzt Grundstück sichern! Finca Bayano in Panama.

Associated Press zufolge wurde die orangene 3 Meter lange Drohne vom Typ BQM-74e durch die Fischer in den Gewässern nahe der Insel Masbate entdeckt. Sie sei von philippinischen Marinekräften beschlagnahmt.

usa-drohne-philippinen2

Masbate stellt eines der Zentren für Aktivitäten der kommunistischen Milizen auf den Philippinen dar und die USA setzen normalerweise ihre Drohnen zur Aufklärung in dieser Region ein.

Auch zuvor waren mindestens zwei Fälle des Absturzes von US-Drohnen und deren Entdeckung von Landwirten berichtet worden.

Quellen: Iran German Radio/China.German.Org vom 09.01.2013

Weitere Artikel:

Drohnen-Hacking für Amateure und Fortgeschrittene

Obama versucht Drohnenangriffe zu legalisieren

Überwachung durch Drohnen auch in Deutschland

Auch Putin ein Drohnen-Krieger

Hessen kauft Überwachungsdrohne: Rechtliche Grauzone

About aikos2309

One thought on “US-Drohne aus philippinischen Gewässern gefischt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*