Platzt die Bombe? War Angela Merkel ein Stasi-Spitzel? (Videos)

Anzeige

So will Schäuble Ihr Gold beschlagnahmen

WARNUNG: Die EU-Regierung hat klammheimlich eine neues „Gold-Gesetz“ verabschiedet... Bitte nehmen Sie diese WARNUNG ernst!

Klicken Sie jetzt dringend HIER um nicht enteignet zu werden!

stasi-sed-ddr-angela-merkel-im-erika

Wenn man über die Stasi-Vergangenheit deutscher Spitzenpolitiker spricht, betrifft dies zumeist Mitglieder der Linken, ehemals PDS, ehemals SED. Die konservative CDU hatte diesbezüglich bislang wenig zu befürchten. Vor allem nicht die Bundeskanzlerin Angela Merkel, der kaum jemand in der Öffentlichkeit zutraut, als Stasi-Spitzel tätig gewesen zu sein. Was sie auch vehement bestreitet.

Trotzdem brodelt im Internet die Gerüchteküche, in zahlreichen Blogs munkelt man von einer dubiosen „IM Erika“, als die Angela Merkel angeblich bezeichnet wurde und enthüllt merkwürdige Wendungen im früheren Leben der Kanzlerin. Doch was ist wirklich dran an den Gerüchten? Wir sind den Spuren auf den Grund gegangen und verraten, warum es eine Frage von Tagen sein könnte, dass die Stasi-Bombe tatsächlich platzt!

(Foto: 06. Februar 1985 – Kampftreffen im Palast der Republik zum 35. Jahrestag der Bildung des Ministeriums für Staatssicherheit sprach der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker)

Kanzlerin kann den Mund nicht halten

Immer, wenn Angela Merkel dazu befragt wird, ob sie jemals mit der Stasi zusammen-gearbeitet hat oder zumindest von dieser versucht wurde, sie zu rekrutieren, gibt sich die Kanzlerin sehr wortkarg. Nein, sie habe nie jemanden im Auftrag der Stasi gespitzelt und habe auch nie als IM, als „Inoffizielle Mitarbeiterin“ für die Stasi gearbeitet. Aber, so gibt sie zu, die Stasi hätte versucht sie anzuwerben. Und zwar Ende der 70er-Jahre, genauer gesagt 1978, als Merkel sich auf eine Assistentenstelle als Physikerin an der Uni Ilmenau beworben hatte.

Nach dem obligatorischen Vorstellungsgespräch sei sie in einen anderen Raum geführt worden, wo ein Stasi-Offizier versuchte, sie anzuwerben. In der ARD-Talkshow „Menschen bei Meischberger“ schilderte Merkel 2009, dass sie das Angebot sofort abgelehnt habe. Dass sei nichts für sie, weil sie den Mund nicht halten könne und alles sofort ihren Freunden erzähle, witzelte die Kanzlerin in der Sendung und behauptete, damit sei das Thema Staatssicherheit auch erledigt gewesen. Doch stimmen diese Schilderungen? Außer dem Wort von Angela Merkel gibt es für diese Version keine Beweise.

Der berufliche Aufstieg

In zahlreichen kritischen Berichten im In- und Ausland werden Angela Merkels Behauptungen jedenfalls angezweifelt. Aufhänger für das Misstrauen ist der steile berufliche Aufstieg der studierten Physikerin, der merkwürdigerweise kurze Zeit nach dieser ominösen Stasi-Begegnung begann. Die Stelle, auf die sie sich beworben hatte, bekam sie zwar nicht, ging aber kurz danach mit ihrem damaligen Mann Ulrich Merkel nach Ost-Berlin. Dort fand sie eine Anstellung beim renommierten Zentralinstitut für physikalische Chemie (ZIPC) der Akademie der Wissenschaften, wo sie 1986 auch promovieren sollte. Nur ein Zufall?

Nachteile wegen Kirchenhintergrund

Fakt ist, dass Angela Merkel niemals Mitglied der SED gewesen ist und aufgrund ihres kirchlichen Elternhauses, ihr Vater war ein evangelischer Pfarrer, sogar mit Nachteilen in der DDR zu kämpfen hatte. So war es ihr beispielsweise nicht möglich, als Lehrerin für Russisch und Physik zu arbeiten, so wie es ihr eigentliches berufliches Ziel war. Umso verwunderlicher ist es, dass sie während ihrer Zeit in der Akademie der Wissenschaften offenbar ihre Zuneigung für das Regime entdeckte.

Jedenfalls wurde sie in dieser Zeit Funktionärin für Agitation und Propaganda in der sozialistischen Jugendorganisation Freie Deutsche Jugend (FDJ). Sie selbst bezeichnet ihre Tätigkeit rückwirkend gerne als „Kulturbeauftragte“ und betont, dass es schließlich normal gewesen sei, viele Jahre in der FDJ Mitglied gewesen zu sein. Schaut man sich Merkels Biografie an, fällt auf, dass sie alles andere war als eine politische Oppositionelle in der DDR. Stattdessen ging sie häufig den Weg des geringsten Widerstandes, was sie auch später freimütig zugab: „Ich habe mir ein Leben als Wissenschaftlerin ausgesucht. Ich habe mir ein Studium ausgesucht, damit ich nicht so viele Kompromisse eingehen musste.“

Doch welche Kompromisse ging sie in ihrer Vergangenheit dann tatsächlich ein? Erledigte sie für die Staatssicherheit vielleicht doch die ein oder andere Gefälligkeit im Gegenzug für ihren beruflichen Aufstieg und die Sicherheit vom Staatsapparat in Ruhe gelassen zu werden?

Der Fall Havemann

Einen konkreten Anhaltspunkt sehen die Merkel-Kritiker für ihre Vermutung, dass es die Kanzlerin bei der Schilderung ihrer Vergangenheit mit der Wahrheit nicht ganz so genau nimmt. Dabei geht es um Robert Havemann, einen berühmten Regime-Kritiker, der in der DDR seit 1976 unter Hausarrest leben musste und unter permanenter Stasi-Beobachtung stand. Die Autoren einer Fernsehdokumentation für den WDR stießen 2005 bei der Recherche für einen Film über die Stasi auf die Geheimakte über Robert Havemann – und in der fand sich ein brisantes Detail: ein Foto von Angela Merkel.

Das Bild befand sich in einer Reihe von Stasi-Aufnahmen, die Personen zeigten, die sich rund um das Grundstück von Robert Havemann im Laufe der Jahre aufhielten oder diesen besuchten. Was machte Angela Merkel dort? Gehörte sie zu den Observierenden? Besuchte sie den Kritiker aus einem harmlosen Grund? Unwahrscheinlich, denn der Zutritt zum Haus wurde nur ausgewählten Personen gestattet. Besuchte sie ihn also in offizieller Mission, um ihn auszuhorchen?

Von Merkel selbst gibt es dazu wenig Erhellendes. Sie sei von einem Kommilitonen aus der Havemann-Familie mit zum Grundstück genommen worden. Das sei alles, kein weiterer Kommentar. Pikant ist in diesem Zusammenhang aber eine Tatsache, die belegt ist. Während ihrer Zeit in der Akademie der Wissenschaften teilte sie sich ein Büro mit Havemanns Sohn, der ebenfalls als Physiker arbeitete. Alles nur Zufall? Angela Merkel behauptet, dass sie mit Havemann Junior praktisch kaum etwas zu tun gehabt habe.

Merkel verhindert Veröffentlichung

In der bereits angesprochenen WDR-Reportage „Im Auge der Macht- die Bilder der Stasi“ jedenfalls wollte man das entsprechende Merkel-Foto veröffentlichen, bekam aber vom Büro der Kanzlerin eine Absage. Aus “Gründen des Schutzes ihrer Privatsphäre” werde die Erlaubnis verweigert. Im Film wurde daraufhin das Foto von Merkel gezeigt, sie selbst aber unkenntlich gemacht. In einigen Schweizer Magazinen hingegen wurde das brisante Foto veröffentlicht. Dort verdächtigte man die Bundeskanzlerin in zahlreichen Artikeln dann auch ganz konkret, als Stasi-Spitzel tätig gewesen zu sein.

Eine Behauptung, die die Autoren der WDR-Reportage im Übrigen keineswegs in ihrer Dokumentation aufstellen wollten. Aus diesem Vorgang eine Spitzeltätigkeit Merkels abzuleiten, sei ziemlich daneben und unseriös, schrieb der Autor Holger Kulick an die Macher des „Chronik Berlin“, die einen solchen Zusammenhang konstruiert hatten.

Tatsächlich habe Merkel der Veröffentlichung deshalb nicht zugestimmt, weil sie ihrem politischen Ziehvater Helmut Kohl nicht in den Rücken fallen wollte, der sich zu der Zeit öffentlich dagegen wehrte, seine Stasi-Akte zu veröffentlichen. Doch stimmt diese Erklärung? Ist das wirklich der alleinige Grund? Auch hier steht alleine Angela Merkels Wort.

Stasi-Akten werden restauriert

Sammelt man die Fakten rund um die These, dass Angela Merkel, als Stasi-Spitzel aktiv gewesen sein soll, kommt man unweigerlich zu dem Schluss: Beweise gibt es nicht, einige Ungereimtheiten jedoch definitiv. Von der Bundeskanzlerin, die vielfach höhnisch als „IM Erika“ bezeichnet wird, ist jedenfalls keine Aufklärung zu erwarten. Sie lehnt die öffentliche Einsicht in ihre Stasi-Akte nach wie vor ab und gibt an, dass „zu diesem Thema alles gesagt“ sei. Doch sollte sie tatsächlich etwas zu verbergen haben, dürfte es nur noch eine Frage der Zeit sein, bis sich die entsprechenden Beweise finden lassen.

Die Hoffnungen ruhen auf dem Fraunhofer-Institut, das seit 2007 an einer technischen Lösung arbeitet, die von der Stasi kurz nach dem Mauerfall geschredderten Geheimakten zu den Inoffiziellen Mitarbeiter digital wieder zusammenzusetzen und lesbar zu machen. Insgesamt geht es dabei um 15.000 Säcke prall gefüllt mit Papierschnipseln, die im Archiv lagern. Würden 30 Personen von Hand diese Aufgabe erledigen wollen, bräuchten sie dafür rund 800 Jahre, schätzt das Fraunhofer-Institut. Dies wird nicht nötig sein, denn Scanner und Software arbeiten inzwischen zuverlässig und können eingesetzt werden.

Die ersten 400 Säcke werden in Kürze analysiert werden. Nach dieser Testphase, wenn sie denn erfolgreich verläuft, könnte das komplette Material eingescannt und analysiert werden. Sollte sich in den Papierschnipseln ein Beweis für die IM-Tätigkeit von Angela Merkel verstecken, ist es also nur noch eine Frage der Zeit, bis dieser entdeckt wird.

Nur Angela Merkel wird wissen, ob sie eine tickende Zeitbombe zu fürchten hat, oder sich entspannt zurücklehnen kann!

Videos

Merkel ein Stasi-Spitzel?

Das schweizmagazin.ch geht mit den deutschen Medien hart ins Gericht.

Über Gysis Stasiakte wird diskutiert, aber das Merkelfoto in der Haveman-Stasiakte wird der Öffentlichkeit verschwiegen.

Wie neutral ist unsere Presse noch? Zensiert sie sich selbst oder wird sie zensiert?

So wichtig ist die Antwort nicht, klar wird nach diesem Bericht, dass zensiert wird.

Die CDU/CSU mit samt der SPD ist die neue SED. Immer mehr Überwachung und Gesinnungskontrolle.

Quellen: PRAVDA TV/Wikipedia/Politprofiler/theintelligence.de vom 20.11.2013

Weitere Artikel:

Merkels Ex-Chef soll Stasi-IM gewesen sein

Bundestag beschließt Arbeitsverweigerung

Merkel setzt weiter auf Diktatur

Staatlosigkeit aller BRD-Bewohner! (Videos)

“Warum?”: Eine Hamburgerin sorgt mit einem Brief an Angela Merkel weltweit für Aufsehen

Die Machtmaschine – Sex, Lügen und Politik

Angela Merkels unbekannte Nähe zum SED-Regime

Besatzer Republik Deutschland: Die deutsche Karte – verdeckte Spiele geheimer Dienste (Videos)

Merkel-Mobbing: Warum Köhler wirklich zurückgetreten ist

Die Bundesregierung gibt bekannt: Wir sind dann nicht mehr da! (Video)

Merkel setzt weiter auf Diktatur

Steuermilliarden für Bankenrettung: Täuschungsmanöver des Finanzministers und der Kanzlerin (Video)

Zwangsenteignung in der Euro-Krise: Irre IWF-Idee – Deutsche Sparer sollen ein Zehntel ihres Vermögens abgeben

Massive Wahlfälschung bei Bundestagswahl – Russen zweifeln an deutscher Wahl – OSZE prüft

Merkel gibt nach: Steuerzahler müssen Europas marode Banken retten

Bluff der Kanzlerin: NSA-Spitzeleien seit Jahrzehnten legitim – Obama war eingeweiht – Ex-Kanzler Schröder auch im Visier (Videos)

Zahlmeister wider Willen: „Deutschland ist eine Kolonie der globalen Wirtschaft“

Der langsame Tod der Demokratie in Europa

Kommission warnt vor Zahlungsunfähigkeit der EU

Deutschland stirbt – für den Endsieg des Kapitalismus

Die große Enteignung: Zehn Prozent „Schulden-Steuer“ auf alle Spar-Guthaben

Der brutalste Raubzug aller Zeiten: Wie die Banken den Crash planen

Humanitäre Krise: 43 Millionen Europäer haben nicht genug zu essen

Russischer Abgeordneter: Deutschland ist eine ganz gewöhnliche US-Kolonie (Videos)

Der G20-Crash: Banker warnt vor Zusammenbruch

Banken-Rettung: EZB fordert Not-Kredite vom deutschen Steuerzahler

Euro-Rettung: Eine Chronologie der falschen Versprechen

Whistleblowerin: Konspirative Machenschaften der Finanz-Eliten zerstören die Welt (Video)

EU-Vergleich: Wo die Strompreise am stärksten gestiegen sind – Deutschland liegt über dem Durchschnitt

Neue EU-Regel: Sparer müssen um Guthaben unter 100.000 Euro bangen

Angriff auf US-Dollar: BRICS-Staaten gründen eigenen Währungsfonds

Ohne jede Kontrolle: EU überweist zusätzliche Milliarden an Pleite-Staaten

Das “Endspiel” der globalen Finanzmarkt-Deregulierung

Weltweite Inflation hat begonnen: Die Eliten zittern vor dem Zorn der Betrogenen

Zentralbanken geben Startschuss zum Zünden der Derivate-Bombe

Von der ersten Zentralbank, zum amerikanischen Bürgerkrieg, den R(T)othschilds bis zur Federal Reserve

Die neue Finanz-Architektur Europas: Deutschland verschwindet von der Karte

Anstieg: EU oder besser die Schuldenunion Europas

Die Krankheit der US–amerikanischen Gesellschaft springt auf Europa über

Euro-Katastrophe ohne Ende

Der deutsche Schuldenberg ist auf Dauer untragbar

Vergesst dieses ‘Zuckerguss’-Europa!

Studie enthüllt: Banken haben Politik bei Euro-Rettung erpresst

Gläubiger als Marionetten im Spiel der staatlichen Schuldenliquidation

EU-Parlamentarier: Zusammenbruch des Euro und der EU bereits voll im Gang (Video)

EU-Großreich: Politisch korrektes Mitläufertum

BRD in der EU/Nazi-Kolonie: Von Geiz & Gier, zum Transhumanismus und Kahlschlag der Heimat (Video)

Russland und Japan wollen Friedensvertrag – die BRD nicht (Videos)

Einwanderungsland Deutschland – Massiver Anstieg bei Zuwanderung

BRD: Polizeistaat und Militärdiktatur als Vorstufe der Neuen Welt Ordnung (Videos)

Danke Draghi: Schäuble saniert Staats-Finanzen auf Kosten der Sparer

Immanuel Kant: Was ist Aufklärung? (Video)

EU-tanic: Sparpolitik gescheitert – Brüssel verkündet massive Rezession in Europa

Teile & Herrsche: Gesteuerte NPD vom britischen Geheimdienst gegründet (Video)

Massen-Hypnose durch Kino und Fernsehen (Video)

Gesteuerter Protest: FEMEN – Eine wahrhaftig skandalöse Enthüllung

Steuerung & Ablenkung: Avaaz, Occupy, WWF, Greenpeace, Anonymous, CDU, SPD, Linke, Mitte, Rechte, etc…

USA: Tea-Party Bewegung als Erfindung der Tabak-Industrie

Organisierte Kriminalität im Gesundheitswesen – wie Patienten und Verbraucher betrogen werden

Meinungsmache: Rothschild Presse in Deutschland seit 1849 (Videos)

„Neusprech“ 2013 (Videos)

Die geklonte Gesellschaft (Video)

Staatenlos & Neue Welt Ordnung oder Heimat & Weltfrieden (Kurzfilm)

Plan der Elite Teil 3 (Video)

About aikos2309

106 comments on “Platzt die Bombe? War Angela Merkel ein Stasi-Spitzel? (Videos)

  1. Ja und wen stört das?
    Denkt ihr deshalb wird „Mutti“ an Belbiebtheit bei denLemmingen verlieren?
    Sicher nicht.
    Eine total unwichtige „Tatsache“.
    A.: Ist es vorbei
    B: Die „Wahl“ ist rum
    C.: Es ist „Mutti“

    Der Gauk hatte doch da auch was im Petto, und es hat keinen gestört.

    Die Merkel könnte auch Robbebbabys vor laufende rAKmera schlachten, und der Deutsche würde sich nicht dran stören, ist doch „Mutti“ und sie hatte ne „Schlandkette“ bei der TV Debatte an.
    Also sojemand kann doch nur super sein.
    *kotz*.

    1. hallo Xentor

      warum so destruktiv? Du stärkst damit das „wir können ja sowieso nichts machen“ Mantra. Du verlagerst den unbedingt gegebenen Widerstand auf andere, DIE sollen doch endlich mal aufwachen, denkst Du. Das wird nichts anderes als Frust für dich bringen. Lass die anderen sein und ändere Du, was du kannst, um dem System ein Sandkorn zu sein! Zeige nicht auf andere, beginne bei dir. Der Millionenfache Widerstand, das nicht Systemkonforme Funktionieren im einzelnen, bindet im System Energie, die es für andere Schweinereien nicht mehr benutzen kann. Ergo braucht es zur Selbsterhaltung immer mehr Energie die es bald nicht mehr aufbringen kann–dann ist das ENDE nahe.

  2. Angela die Physikerin *ROTFL*

    > Und zwar Ende der 70er-Jahre, genauer gesagt 1978, als Merkel sich auf eine Assistentenstelle als Physikerin an der Uni Ilmenau beworben hatte.

    Ein kleines Nebenthema gefällig. Diese Angela hat ’nen eigenen Blogg (Link weiss ich jetzt nicht). Dort nahm sie vor noch gar nicht so langer Zeit Stellung zur Kalten-Fusion, wo sie behauptete, dass sie gar nicht möglich sei, obwohl die NASA die Basisinnovation bereits bestätigt hatte und Rossi mit seinem ECAT-Projekt bereits erste Erfolge verbuchen konnte:
    http://www.iknews.de/2012/01/13/kalte-fusion-nasa-bestatigt-basis-innovation/

    Fazit: Das Hirni lässt nur eines zu, Politik oder Physik. Die UND-Funktion ist absolut nicht möglich, wegen systembedingter Unverträglichkeit. 🙂 🙂 🙂

  3. Warum nicht? die USA haben die Nazis-Verbrecher in Deutschland und die Faschisten-Verbrecher in Italien im Namen des kaltes Krieges „Persil gewaschen“ und wieder im Amt gebracht um die USA gegen dem Kommunismus zu dienen. Die USA pflegen Politiker, die erpressbar sind auf dem Schild zu heben, weil sie bereit sich, aus Angst von Enthüllungen, die Wünschen des Meisters zu erfüllen.
    http:/mundderwahrheit.wordpress.com

  4. Ich bestehe auch weiter auf ANTWORTEN von Frau Merkel, denn zu einer Zeit als ich wegen Republikflucht bei der Stasi und im Zuchthaus saß, war sie FDJ – Sekretärin!

    Feucht, den 31.05. 2010
    Frau Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel

    Auf Grund der gegen mich erhobenen Anschuldigungen, Vorwürfe und Aberkennung meines Vertrauensschutzes in meinem Fall und dem Verlust meiner Staatsangehörigkeit, möchte ich Sie in einer Live – Fernsehsendung bitten, öffentlich dazu Stellung zu nehmen und mir einige Fragen zu beantworten.
    Hoch interessant wird auch Ihre Antwort auf die Frage sein: „ Welche Staatsangehörigkeit wessen Staates ich verloren habe und welche Staatsangehörigkeit ich jetzt besitze, oder ob ich staatenlos bin und verschiedene Schreiben und Erlebnisse von Behörden.
    Noch dazu bin ich in Sachsen geboren, welches Völkerrechtlich vor der Widervereinigung nicht zur BRD gehört hat.
    Da ich in der DDR einige Jahre bis zu meinem abgelehnten Ausreiseantrag, meiner missglückten Flucht aus der DDR 1975 mit Zuchthaus in Cottbus und unter Androhungen von Repressalien gegen meine Eltern und mich, Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR war, werde ich den Abschlußbericht des MfS von der Birthler – Behörde, der über mich angefertigt wurde, mitbringen.
    Auf Grund der Tatsache, dass auch über Sie vom MfS, wegen Ihrer verschiedenen gesellschaftlichen Stellungen in der DDR eine Akte angefertigt wurde, möchte ich Sie bitten auch Ihren Abschlußbericht Ihrer Akte des MfS mitzubringen und vorzulegen.
    Es wäre zu dem eine Gelegenheit, alle Gerüchte bezüglich Ihrer Mitarbeit für das MfS und eines gewissen Bildes, ein für alle Mal aus dem Weg zu schaffen.
    Die Echtheit dieser Abschlußberichte des MfS, sollte durch Frau Marianne Birthler (Verwalterin der Stasiunterlagen) begutachtet und an Eides statt bezeugt werden.
    Es ist also wichtig, dass auch Marianne Birthler an unserer kleinen Runde teilnimmt.
    Abgesehen davon habe ich auch an Frau Birthler noch einige hochaktuelle Fragen, die Sie mir auf Grund ihrer Stellung, ihres Personals, meines Falles und anderer Stasifälle verpflichtet ist zu beantworten, da auch sie ehemalige Bürgerin der DDR war.
    Wobei natürlich auch die Erkenntnisse der Nachforschung meines Rechtsanwaltes Dr. jur. Peter – Michael Diestel eine sehr große Rolle spielen wird, den Sie ja auch kennen. Er ist nicht nur ein sehr guter Anwalt dem ich vertraue, sondern auch ein Spezialist auf dem Gebiet der früheren Gauck – und jetzigen Birthler – Behörde.
    Wohlgemerkt, er hat als JURIST von MIR den Auftrag bekommen, mich in meiner rechtlichen Angelegenheit meines Opferantrages zu verteidigen und mir zur Seite zu stehen.
    Ich würde mich auch freuen, wenn Sie den Bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer und die Bayerische Justizministerin Beate Merk einladen würden, da mir beide auf meine Briefe bisher nicht geantwortet haben, oder konnten, oder duften.
    Wie Sie sehen, wird es eine hochaktuelle Fernsehsendung, die hoffentlich durch frühzeitige Ankündigungen in unseren freien Medien, alle bisherigen Einschaltquoten brechen wird.
    Ich könnte mir auch gut vorstellen, dass sich die verschiedenen Fernsehsender der BRD darum streiten werden, wenn sie wollen und dürfen.
    Geben Sie mir bitte frühzeitig bescheid wenn Sie dazu bereit sind, denn ich bin es jetzt schon und freue mich auf unser Zusammentreffen.
    Bedenken Sie bitte, dass es auch in Ihrem eigenen Interesse sehr wichtig ist dieses Treffen so schnell wie möglich durchzuführen, um alle Unklarheiten aus dem Weg zu räumen.
    Sollte es mir aus irgendeinem Grund nicht mehr möglich sein an diesem Treffen teilzunehmen, würde meine Frau mich vertreten, da auch sie sich in meinem Fall sehr gut auskennt. Da aber bekannt ist, dass Frauen im Allgemeinen etwas aufbrausend sind und mit ganz anderen Waffen kämpfen, wäre es besser wenn ich kommen könnte.
    Im Moment haben wir nur unsere Erde, die wir mit allen Mitteln schützen und pflegen müssen, damit ist auch der Schutz der Menschenrechte und der freien Meinung sehr wichtig.
    An den Bundesinnenminister hätte ich auch noch einige Fragen. Ich meine aber nicht Herrn Schäuble wegen den 100.000 Euro, sondern den jetzigen, Thomas de Maiziere, dessen Familie Sie ja auch sehr gut kennen und die für Sie eine sehr große Hilfe war.
    Wenn allerdings Ihre Einwanderungsministerin Maria Böhmer meine Fragen auf die Wahrheiten der Doku „ SOS Abendland“ beantworten müsste, brauchen wir wohl eine Sondersendung!
    Wenn Interesse besteht, kann auch Ihr neuer junger, dynamischer Gesundheitsminister Rösler teilnehmen. Ihm könnte ich eine kleine Lektion geben, wie sich die Psychomedikamente
    ( Zyprexa, Citalopram und Amitriptylin) die ich seit über 2 Jahren nehmen muss, obwohl ich dagegen war, auf meine Gesundheit auswirken.
    Besonders die Psychodroge Zyprexa, die ich einnehmen muss und die Antwort auf meine Fragen wegen der Nebenwirkungen an die EMEA in London und die Antworten der „Ärzte“ und „Gutachter“, die mich untersuchten. Sollte er es dann immer noch nicht begriffen haben, schenke ich ihm die neue US – Doku – DVD „Ein Milliarden – Geschäft“
    ( Gefährliche Psychopharmaka), dessen Inhalt ich auf Grund meines Falles zu 100% bestätigen und auch beweisen kann. Horst Seehofer, als ehemaliger Gesundheitsminister, hat sich in punkto Pharmalobby bereits damals im Fernsehen öffentlich auch schon dazu geäußert und ihm ist auch mein Fall durch mehrere Schreiben bekannt. Ändern konnte er auch nichts und eine Antwort habe ich von ihm nie erhalten.
    Der Oberregierungsrat, der meinen ersten Antrag ablehnte, hatte nicht ein Mal den Mut oder Charakter, auf mein Schreiben in Beziehung auf Ablehnung meiner Opferrente zu antworten, was man von einem deutschen Beamten aber verlangen kann.
    Der zweite Ablehnungsbescheid eines Regierungsdirektors ähnelt in seiner ganzen Art und Weise, wahrscheinlich auch in Unkenntnis der damaligen Zustände in der DDR und innerhalb der Stasi, des Schreibens eines nicht mehr existierenden Staates, gegen mich.
    Außerdem scheint diesem Regierungsdirektor fremd zu sein, dass ein Schreiben einer Regierungsbehörde auch ein Dienstsiegel enthalten muss, da es sonst keine Rechtsgültigkeit besitzt. Oder macht er sich dann sogar strafbar? Dem Oberregierungsrat Schwab und dem Regierungsdirektor Busse, die beide meinen Opferantrag ablehnten und versucht haben mich für meine Zuchthausstrafe wegen Republikflucht als Kriminellen abzustempeln, spreche ich in meinem Fall jede Fachkompetenz ab und fordere sie zu einer schriftlichen Entschuldigung auf.
    Im Hinblick auf die „Gründe“ die zur Ablehnung meiner Opferrente führten, bestehe ich auf eine unabhängige öffentliche Überprüfung aller Bundestagsabgeordneten und Beamten im öffentlichen Dienst in Bezug auf IM Tätigkeit und Kontakte zum MfS unter Einbeziehung der Rosenholzdatei und der bereits vor längerer Zeit entschlüsselten SIRA – Datei.
    Danach wird sich zeigen, ob gewisse Personen ein Anrecht auf ihr Amt haben.
    Man hat mich auf Grund meines Kampfes um mein Recht und meine Meinungsfreiheit nur angeschossen, aber nicht erlegt! Der Begriff Mobbing dürfte Ihnen bekannt sein, oder?
    Meine Familie wurde bereits in der DDR durch die kommunistische Gewaltherrschaft zerstört, aber um meine jetzige Familie auf die ich sehr stolz bin und die alles bisher mit ertragen musste, kämpfe ich mit ALLEN Mitteln. Ein paar andere Überraschungen habe ich auch noch, aber dazu später.
    Sollte es allerdings nicht möglich sein, dass weder meine Frau noch ich kommen könnten, gibt es noch andere Personen, die meinen Fall sehr gut kennen und mich vertreten.
    Wie Ihnen sicherlich bereits bekannt ist, kann man mir NICHTS anhängen, welches auch bereits durch mein neues polizeiliches Führungszeugnis bewiesen ist. Wenn man also bei einer Hausdurchsuchung bei mir, durch gewissenlose Lügner rein zufällig auf Drogen, Waffen, Kinderpornographie oder ähnliches stoßen würde, wäre es der Gipfel der Lächerlichkeit, da man nichts finden würde und parteilos bin ich auch noch.
    Alle wahren Unterlagen befinden sich bereits in sehr guten Händen. Eine beabsichtigte Einweisung in eine „Nervenheilanstalt“ stehen andere Gutachten gegenüber und wären zwecklos. Ihren Medien rate ich davon ab, mich als Kriminellen, Lügner oder schlechten Familienvater abzustempeln!
    Wenn man der Meinung ist, dass man mich „ausschalten“ muss, werde ich diesen „Herrn“ mit einem Lächeln entgegentreten.
    Angst vorm Tod hatte ich mal, aber jetzt nicht mehr, da nach mir noch mehr auferstehen werden um der Wahrheit und Gerechtigkeit des friedlichen deutschen Volkes und ihrer Kultur zum Sieg zu verhelfen.
    Sollte es doch eintreffen, werde auch ich in den Kreis von Martina Pflock und aller anderen aufgenommen, die für unser Vaterland und die Wahrheit kämpften und lebten.
    Wir Deutsche haben aus der Vergangenheit gelernt, andere nicht.
    Meine Zwillinge, die am 17.06. (Tag der Deutschen Einheit) 1990 auf die Welt gekommen sind und meine Frau, sind sehr stolz auf mich und können meinen Zorn verstehen.
    Auch wenn Sie, Frau Merkel, früher begeistert eine andere Hymne gesungen haben, aber ein Teil der Hymne der freien Deutschen ist immer noch: „Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland, danach lasst uns alle streben….“. Keines der ersten drei Worte wurde bisher für das deutsche Volk umgesetzt. Wie später Ihr Nachfolger Roland Koch oder eine andere Person sich daran halten wird, bleibt abzuwarten.
    Ich bin auch der Meinung, wenn man die Deutschen aus ihrer Heimat vertreibt, oder sie gar aussterben sollten, auch ein Teil des Volkes Israels „verhungern“ wird, wenn dadurch die Zahlungen ausbleiben sollten.
    Können, oder dürfen Sie dies zulassen? Bedenken sie dabei, dass es auch sehr viele friedliche Juden gibt, die mit der Politik Israels NICHT einverstanden sind.
    Im Kampf um mein Recht auf meine Opferrente, meine Staatsbürgerschaft, meine Menschenrechte und im Kampf gegen die Seilschaften der immer noch bestehenden Stasi (MfS), habe ich meine Familie und mich dem Schutz der US – Justiz der Militärregierung Deutschlands unterstellt, da diese laut geltendem Recht und Völkerrecht für unsere Sicherheit, in Deutschland unserem Vaterland, zuständig ist.
    Da mir in Verbindung mit der rechtswidrigen Ablehnung meines Antrages auf Opferrente, auch meine Staatsangehörigkeit verloren ging, habe ich die Staatsangehörigkeit und Staatsbürgerschaft des Staates Deutsches Reich beantragt, in dessen Besitz an Hand von Dokumenten ich jetzt auch bin.
    Kopien dieser Dokumente und mein Fall befinden sich bereits bei den US – Justiz der Militärregierung Deutschlands, die ich per Einschreiben mit Rückschein, den ich bereits besitze, geschickt habe. Es wird sich zeigen, wie das Völkerrecht und Menschenrecht nach den gültigen Gesetzen von dieser Behörde in Deutschland eingehalten und behandelt wird.
    Ich verspreche Ihnen und den Fernsehzuschauern eine Live Sendung, wie es sie noch nie gab.
    Für andere mögen Sie die mächtigste Frau der Welt sein, für mich sind Sie nur ehemalige Bürgerin der DDR, so wie ich es auch war, aber mir Rede und Antwort als jetzige Bundeskanzlerin schuldig. Damit dieses Schreiben auch gut und sicher bei Ihnen ankommt, schicke ich es per Einschreiben mit Rückschein. Sie haben 14 Tage, um mir auf dieses Schreiben PERSÖNLICH zu antworten, bevor ich damit an die Öffentlichkeit gehe.
    Für ein offenes klärendes Gespräch unter vier Augen bin ich vorher gern bereit.

    Thomas Bennewitz
    90537 Feucht
    Kirchenstraße 9 Thomas Bennewitz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*