Wir leben doch in der Matrix! Physiker findet rätselhaften Computer-Code im ganzen Universum (Videos)

Eine neue Theorie, die von einem theoretischen Physiker der Nationalen Forschungsuniversität für Elektronische Technologie (MIET) in Russland vorgeschlagen wurde, versucht zu erklären, warum Menschen keine Spuren von außerirdischem Leben gefunden haben.

Die Studie schlägt vor, dass fortgeschrittene Lebensformen, die die Planeten besiedeln, viele Arten auf dem Weg zerstören können. Darüber hinaus könnten Alien-Killer-Roboter den gesamten Sternenhaufen mit Kopien von sich selbst besetzt haben, jedes Sonnensystem in einen Supercomputer verwandeln und das Leben auf dem Weg zerstören.

Einige glauben, dass Aliens im Winterschlaf leben, andere haben argumentiert, dass etwas Mysteriöses sie daran hindert, sich zu entwickeln, während andere suggerieren, dass Menschen zu unbedeutend sind, als dass Außerirdische sie kontaktieren könnten.

Ein theoretischer Physiker von der Nationalen Forschungsuniversität für Elektronische Technologie (MIET) in Russland hat jedoch eine andere Erklärung gefunden, warum wir unseren kosmischen Nachbarn nicht begegnet sind, und er nennt sie die “First-in-last-out”-Lösung (“Als Erster rein, als Letzter raus”) zum Fermi Paradox.

Die noch nicht begutachte Studie erklärt wie das Paradoxon eine “triviale Lösung hat, die keine kontroversen Annahmen erfordert”, sich aber als “schwer zu akzeptieren” erweisen könnte, da es eine Zukunft für unsere eigene Zivilisation voraussagt – das mögliche Aussterben.”

Professor Berezin erklärt, dass wir die ganze Zeit das Leben von Außerirdischen zu eng definiert haben. Und er könnte Recht haben.

“Sie könnten biologische Organismen wie wir selbst sein, schurkische KIs, die gegen ihre Schöpfer rebellierten, oder Planeten, wie sie von Stanislaw Lem in Solaris beschrieben wurden.

Aber Berezin erklärt, dass der einzige Parameter, um den wir uns sorgen sollten, die physische Schwelle ist, an der wir seine Existenz beobachten können.

“Die einzige Variable, die wir objektiv messen können, ist die Wahrscheinlichkeit, dass das Leben aus dem Weltraum in einem bestimmten Bereich von der Erde aus sichtbar ist”, erklärt Berezin.

“Zur Vereinfachung nennen wir es, Parameter A.”

Berezin’s Papier legt die Dinge wirklich schön dar und hilft uns, fremdes Leben zu verstehen und warum wir es nicht gefunden haben.

Wenn Alien-Zivilisationen den Parameter A nicht erreichen, indem sie interstellare Reisen entwickeln, die Kommunikation über den Raum oder auf andere Weise übertragen, kann es zwar immer noch existieren, aber es wird uns nicht helfen, das Paradoxon zu lösen.

Die von Berezin vorgeschlagene Lösung “First-in-last-out” ist ein düsteres Szenario.

“Was ist, wenn das erste Leben, das die interstellare Reisefähigkeit erreicht, notwendigerweise jeden Wettbewerb auslöschen muss, um seine eigene Expansion voranzutreiben?”, stellt er die Hypothese auf.

Dies bedeutet jedoch nicht unbedingt, dass eine extrem fortschrittliche außerirdische Zivilisation bewusst andere Lebensformen auslöschen würde, aber einfach gesagt, bemerken sie vielleicht gar nicht, dass sie tatsächlich da sind.

“Sie werden es einfach nicht bemerken, genauso wie eine Baufirma einen Ameisenhaufen demoliert, um Häsuer zu bauen, weil ihnen der Anreiz fehlt, sie zu schützen”, schreibt Berezin.

Aber Berezin schlägt nicht vor, wir sind die Ameisen. Wir können tatsächlich der zukünftige Zerstörer der Welten sein, nach denen wir suchen. Nimm Mars als ein Beispiel.

“Vorausgesetzt, die obige Theorie ist richtig, was bedeutet das für unsere Zukunft?”,  schreibt Berezin.

“Die einzige Lösung ist die Anrufung des anthropischen Prinzips. Wir sind die ersten, die auf der [interstellaren] Bühne ankommen. Und wahrscheinlich werden wir die Letzten sein, die gehen.”

“Eine Gauner-KI kann möglicherweise den gesamten Sternenhaufen mit Kopien von sich selbst bevölkern und jedes Sonnensystem in einen Supercomputer verwandeln, und es hat keinen Sinn zu fragen, warum das so wäre”, schreibt Berezin (Alien-Botschaften könnten Viren oder eine gefährliche Künstliche Intelligenz enthalten).

“Alles was zählt, ist, dass es möglich ist.”

Die zerstörerische Kraft der Menschheit könnte demnach ganze außerirdische Zivilisationen töten (Stephen Hawkings letzte Theorie: Das Universum ist nicht unendlich – Leben in der Matrix?).

Physiker findet Computer-Code im ganzen Universum

Der Physiker S. James Gates Jr. hat etwas sehr seltsames entdeckt und seine Behauptung daraufhin verblüfft viele seiner Kollegen: Das Universum ist durchdrungen von Mustern, die auf einem Computercode zurückzuführen sind, die gleichzeitig darauf hinweisen, dass das Universum computergeneriert und somit eine künstliche Matrix ist…

Die Codes nennen sich blocklineare, selbstkorrigierende Binärcodes. Entdeckt hat sie Sylvester James Gates Jr. und ist theoretischer Physiker mit dem Schwerpunkt auf die Supersymmetrie. Er hat diese Codes als immer wiederkehrende Muster ausfindig machen können und kann sich nicht erklären, was sie dort zu suchen haben.

Denn dies bedeute, dass das ganze Universum, Planeten, Menschen usw. auf ein und demselben Code basiere, so, wie man ihn auch auf Computern finden kann, d.h. in Browsern oder andere Software, ein binärer Code, der sich nur auf Nullen und Einsen beruft. In einem Interview mit Eurek Alert erklärt James Gates:

“Wir leben ganz offensichtlich in einem Universum, in dem Gleichungen beschreiben, wie die Dinge um uns herum ablaufen und da existiert ein ganzer Satz an Gleichungen, welche Dinge wie Elektronen und jene, die die Lichtpartikel bzw. Lichtphotonen beschreiben. In der Supersymmetrie sprechen wir über eine Welt, in der die Gleichungen, die wir in Laboren entdeckt haben, verlagert werden können und wir finden dann neue Partikel oder neue Effekte in der Natur.

Ich weiß nicht, ob man den Film ‘Die Matrix’ gesehen hat? Aber in dem Film leben Menschen in einer Welt, die genau wie unsere Welt ist und die einzige Sache dort ist, die Welt sieht nicht nach dem aus, was sie scheint, denn alles, was die Menschen dort erleben, wird durch einen Computercode generiert, es ist also eine virtuelle Realität. Meine Arbeit kann also so interpretiert werden und zeigt, dass wir genau in einer solchen Welt leben!

Und das ist eben das, was uns umhaut! Indem ich diese Gleichungen studiert habe, fand ich heraus,  dass sich in diesen etwas versteckt war, in den Gleichungen sind nämlich Computercodes enthalten. So ähnlich wie Computercodes, die dafür sorgen, dass auf unseren Computern der Internetbrowser funktioniert. Wenn also diese Gleichungen unsere Realität beschreiben und verborgene Computercodes darin enthalten sind, dann ist dies höchst seltsam.

Es ist sogar so seltsam, dass ich den Leuten stets sage, lass uns wieder auf den Film ‘Die Matrix’ zu sprechen kommen. Wenn in diesem Film Physiker mitgemacht hätten und herausfinden wollten, ob sie sich tatsächlich in einer Art Matrix befinden, wie hätten sie das wohl angestellt? Sie hätten sicherlich nachgeforscht, wo Computercodes in den Gleichungen zu finden sein könnten, die die Welt ausmachen. Und genau das habe ich auch getan!”

In einer Podiumsdiskussion mit anderen Physikern erklärt er:

“Ich habe viele Bilder von Gleichungen (s.o.), die ich in den letzten 15 Jahren anhand dieser Codes zusammengefügt habe. Diese unglaublichen Bilder beinhalten ein ganzes Set an Gleichungen, die sich auf die Stringtheorie beziehen. Diese Bilder sind Repräsentationen der Gleichungssätze, die auf diesen Codes gründen. Ich hätte niemals für möglich gehalten, dass der Film ‘Die Matrix’ eine akkurate Beschreibung des Ortes ist, in dem ich lebe.

Ich kann jedem beweisen, dass diese Codes existieren. Es ist Wissenschaft. Und es ist noch viel bizarrer, denn wenn man daraufhin zu verstehen versucht, dass in diesen Bildern Computercodes verborgen sind, befinden sie sich auch in sämtlichen Lichtphotonen, die unsere Wahrnehmung bestimmen. Es handelt sich dabei auch nicht um irgendeinen Computercode, sondern um einen, der von einem Wissenschaftler namens Claude Elwood Shannon entdeckt wurde in den 40er Jahren. Genau diesen Code fand ich tief in den Gleichungen verborgen.”

Der Code dieses Wissenschaftlers, den Gates hier erwähnt, stammt aus der Kommunikations- und Informationstheorie. Sein Binärcode, den er entwickelte, um beispielsweise ein simples Schachprogramm zu schreiben, ist natürlich nur eine tausendfach vereinfachte Version des Codes, aus dem unser Universum besteht (Der Weg ins Goldene Zeitalter: Wie sie ihre Seele reinigen, ihr Bewusstsein erhöhen und sich aus der System-Matrix befreien).

Eine multidimensionale, komplexe virtuelle Realität mit einer Entität, die in ihrer Intelligenz dem Menschen um ein Vielfaches voraus sein dürfte und diese eine Art Spiel erschuf, an dem jedes lebende Wesen in diesem Universum beteiligt ist.

Literatur:

Das Holographische Universum: Ein Buch über Cyberkultur, Magick, Schamanismus, Quantenphysik, Künstliche Intelligenz und die Matrix

Zukunft ohne Menschen – Was kommt nach uns? Die komplette zweite Staffel [3 DVDs]

Robokratie: Google, das Silicon Valley und der Mensch als Auslaufmodell (Neue Kleine Bibliothek)

Digitale Herrschaft: Über das Zeitalter der globalen Kontrolle und wie Transhumanismus und Synthetische Biologie das Leben neu definieren

Videos:

Quellen: PublicDomain/ewao.com/matrixblogger.de am 27.06.2018

Weitere Artikel:

Der Weg ins Goldene Zeitalter: Wie sie ihre Seele reinigen, ihr Bewusstsein erhöhen und sich aus der System-Matrix befreien

Stephen Hawkings letzte Theorie: Das Universum ist nicht unendlich – Leben in der Matrix?

Kosmischer Zusammenhang? Mysteriöse Verbindung zwischen Hawking, Einstein, Galilei und eine Prophezeiung

Einstein`s Irrtum: Schluss mit der Relativitätstheorie – jetzt! (Videos)

Die Welt – eine Computer-Simulation?

Schöpfer der Wirklichkeit: Der Mensch und sein Gehirn (Video)

David Icke: Das Ich-Phantom – Systemmenschen in der Matrix

Alien-Botschaften könnten Viren oder eine gefährliche Künstliche Intelligenz enthalten

David Icke: Das Ich-Phantom – Willkommen im programmierten Gefängnis!

Künstliche Intelligenz: Entwicklung von Killerdrohnen, Mind Control und Menschen aus dem 3D-Drucker (Videos)

34C3 zur Zukunft: Kontrolle der Gesellschaft durch Big Data und Künstliche Intelligenz

Googles Künstliche Intelligenz erschafft selbständig eine ihr überlegene KI

Künstliche Intelligenz: Die totale individuelle Kontrolltechnologie (Videos)

Künstliche Intelligenz: Hawking warnt – Roboter könnten die Menschen ersetzen

Dan Browns neuer Roman „Origin“ führt Künstliche Intelligenz als neuen Gott ein (Videos)

Vladimir Putin und Elon Musk warnen: “SkyNet” wird zur Realität (Videos)

Ist die Übernahme der Welt durch künstliche Intelligenz noch zu stoppen? (Videos)

About aikos2309

3 comments on “Wir leben doch in der Matrix! Physiker findet rätselhaften Computer-Code im ganzen Universum (Videos)

  1. “Wenn du die Grossartigkeit von der Dei, der Sechs und der Neun kennen würdest, hättest du einen Schlüssel für das Universum.” – Nikola Tesla

  2. Interessante These. Jede Epoche der Menschheit hat ihr eigenes Bewusstsein.
    Matrix, The 13th Floor, oder der Klassiker Welt am Draht aus den 70ern von Fassbinder
    unterstreichen und verstärken den Eindruck, die Welt ist eine Simulation. Mit Gewissheit ist sie eine vergängliche Illusion.

    Das Universum als mathematische Gleichung, oder Binärcode? Vielleicht? Doch solange die Menschheit nach dem Sinn, oder den, die Schöpfer sucht, bleibt nur eine Gewissheit: Wir wissen es nicht! Und somit bleibt der Geist offen für alles…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.