In Deutschland formieren sich immer mehr Bürgerwehren

Teile die Wahrheit
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Vor wenigen Tagen berichteten die Mainstream-Medien von einer „selbsternannten“ Bürgerwehr, die sich seit den Vorfällen in Chemnitz formiert hat. Die Bürgerwehr in Chemnitz soll einen Iraner verletzt haben, berichteten die Medien.

Daraufhin soll die Polizei Wohnungen mehrerer „Verdächtiger“ durchsucht haben, die der „selbsternannten“ Bürgerwehr angehören sollen. Der Vorwurf der Justiz: Die Mitglieder der Bürgerwehr sollen Passanten eigenmächtig kontrolliert und durchsucht haben.

Auch in Berlin hat sich nun eine Bürgerwehr formiert. Denn spätestens nachdem Merkels „Gäste“ nach ihrer Einladung zu Hunderttausenden hier eingetroffen sind, sind Polizei und Staat nicht mehr in der Lage, die Sicherheit der Bürger zu garantieren.

Die Bürger in Deutschland wollen sich die vielen Gewalttaten und die Tatenlosigkeit des Staates nicht mehr gefallen lassen. Daher bilden sich immer mehr Bürgerwehren, um die Polizei zu unterstützen.

Das wiederum passt den Politikern nicht. Die Beschreibung der Bürgerwehren durch Politiker und Medien zeigt, dass diese als gewalttätig und selbstherrlich hingestellt werden. Zudem sei die öffentliche Sicherheit nicht die Angelegenheit von Privatleuten, sondern Sache des Staates (Britischer Journalist: Bürgerkrieg in Europa wird kommen)

Der Pankower Bezirksbürgermeister Sören Benn (Linke) sagte: „Die Simulation einer Bürgerwehr negiert die Prinzipien von Rechtsstaat, Gewaltenteilung und staatlichem Monopol. Das kann bei realen Gefahren nie das Mittel der Wahl sein“. Wer sich engagieren wolle, solle lieber dem THW oder der Feuerwehr beitreten.

Grünen-Politiker Andreas Otto sagte: „Mir erscheint der Bedarf nicht gegeben. Das sind Leute, die nur Räuber und Gendarm spielen wollen“. So werde das Unsicherheitsgefühl verstärkt.

Die Reaktionen der Politiker sind nicht nachvollziehbar. Angesicht der beinahe täglich stattfindenden Gewaltverbrechen in Deutschland, die seit der Migrationskrise 2015 exponentiell angestiegen sind, könnten Politiker froh sein, dass es engagierte und couragierte Menschen gibt, die bereit sind, freiwillig und ehrenamtlich für Sicherheit in ihren Wohngebieten zu sorgen (Wollte die Bundesregierung in Chemnitz einen Bürgerkrieg befeuern? Wie das ZDF-Kinderfernsehen die Kleinsten aufhetzt).

 

Verständnis von der GdP

Mehr Verständnis gibt es von der Gewerkschaft der Polizei in Thüringen. Der stellvertretende Landesvorsitzende Wolfgang Gäbler betont zwar pflichtgemäß, dass die Polizei dafür zuständig sei, auf die Durchsetzung von Recht und Gesetz zu achten.

Aber: „Wenn sich eine Bürgerwehr bildet, hat es meist einen Hintergrund, warum Bürger dies für nötig erachten.“ Deshalb sei eine bessere Präventionsarbeit und eine gute personelle Ausstattung der Polizei nötig, um die Bedenken der Bürger aus dem Weg zu räumen (Neustart: Visionen und Prophezeiungen – Bürgerkriegsvoraussagen).

Bürgerwehren sind legal

Bürgerwehren sind in Deutschland legal. Darauf weist das Juraforum hin: „Das Gründen einer Bürgerwehr wegen zunehmender Einbrüche oder auch Gewalttaten in der Nachbarschaft ist in Deutschland nicht ausdrücklich verboten. Wichtig ist allerdings, dass die Mitglieder einer Bürgerwehr nicht ihre Befugnisse überschreiten.

Das bedeutet konkret: Sie dürfen sich nicht wie Hilfssheriffs fungieren und suspekt wirkende Personen zum Zeigen des Ausweises auffordern. Schon gar nicht dürfen sie Taschen oder Personen durchsuchen. Das darf, wenn überhaupt, nur die Polizei. Dies gilt auch dann, wenn sie etwa einen Einbrecher ertappt haben.“

Literatur:

Geplanter Untergang: Wie Merkel und ihre Macher Deutschland zerstören

Merkels Flüchtlinge: Die schonungslose Wahrheit über den deutschen Asyl-Irrsinn!

Die Getriebenen: Merkel und die Flüchtlingspolitik: Report aus dem Innern der Macht

Das Migrationsproblem: Über die Unvereinbarkeit von Sozialstaat und Masseneinwanderung (Die Werkreihe von Tumult)

Quellen: PublicDomain/watergate.tv/journalistenwatch.com am 28.09.2018

About aikos2309

2 comments on “In Deutschland formieren sich immer mehr Bürgerwehren

  1. Im sächsischen Plauen fanden es mehrere Bundespolisten angemessen, mich zu verkehrswidrigem Anhalten in einer Kurve ohne Standstreifen zu zwingen, um einen Alkoholtest vorzunehmen. Ich bin aufgefallen, weil ich mich nach Mitternacht auf einer außerörtlichen Bundesstraße an die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit gehalten habe.

    Die Affäre endete damit, dass kein einziges Prüfgerät funktionierte. Sollte dies durch die Kraft meiner Gedanken geschehen sein, so war es mir nicht bewusst.

    Solch ein Gebaren wirft Fragen auf, da nachweisliche Gewalttäter aus anderen Kulturkreisen in der gleichen Stadt frei herumlaufen.

  2. So weit ist es noch lange nicht. Es bedarf des Zusammenbruches des Finanzsystems und eine dadurch ausgelöste Hungerepidemie ! Dann wird die abgehobene Gesellschaft, welche u.a. rückständige und kulturfremde Buschvölker als “tauglichen Ersatz” für unseren fehlenden Nachwuchs willkommen heißt und von “Herausforderung” schwafelt, vielleicht sogar das Schicksal der Jakobiner und Girondisten teilen! Die franz. Revolution lässt grüßen – auch in Zeiten wie diesen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.