18 Jahre nach 9/11: New Yorker Feuerwehrbeauftragte fordern neue Ermittlung – der unbekannte, magische Feuerball (Video)

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 2
  •  
  •  
  • 9
  •  
  •  
  •  

18 Jahre nach den Terroranschlägen vom 11. September sind noch immer viele Fragen offen. Die Bevölkerung akzeptiert die offizielle Erklärung für den Einsturz der Türme und der weiteren Anschläge dieses Tages nicht. Nun werden diese Zweifel ernster genommen.

Der überstürzte und schlecht vorbereitete Bericht der 9/11-Kommission erbrachte keine eindeutige Aufklärung der Anschläge, was Experten auf verschiedensten Gebieten dazu veranlasste, die offiziellen Erklärungen der Geschehnisse zu hinterfragen. Viele dieser Fachleute gehören der Organisation “Architects and Engineers for 9/11 Truth” (zu Deutsch: Architekten und Ingenieure für die Wahrheit über 9/11) an, die seit vielen Jahren auf eine neue Untersuchung der Anschläge drängt.

Im Juli 2019 berichtete sie über einen großen Durchbruch in ihrem Kampf für eine ordnungsgemäße Untersuchung. Laut einer Pressemitteilung, die auf der Website der Gruppe veröffentlicht wurde, haben Beauftragte der Feuerwehr von New York (New York City Fire Commissioners), die unmittelbar in die Ereignisse dieses Tages verwickelt waren, eine neue Untersuchung der Anschläge vom 11. September gefordert.

Am 24. Juli stimmten die Bezirke Franklin Square und Munson Fire einstimmig für eine neue Untersuchung. Sie führten “überwältigende Beweise” dafür an, dass “vorab angebrachte Sprengstoffe (…) die Zerstörung der drei Gebäude des World Trade Center verursacht haben”.

Die Resolution wurde vom Beauftragten der Feuerwehr Christopher Gioia verfasst und eingebracht und einstimmig angenommen.

Der Beauftragte Gioia sagte, er rechne mit der Unterstützung der Feuerwehr von anderen Bezirken in der ganzen Stadt und hoffe, dass sie aus Solidarität ähnliche Resolutionen verabschieden werden (9/11: Zwei unabhängige Untersuchungen kommen zu dem Schluss, dass Plasma- und Atomwaffen in den Zusammenbruch des WTC 1 und 2 verwickelt waren (Videos)).

“Wir waren die Ersten, die diese Resolution verabschiedeten. Wir werden nicht die Letzten sein”, sagte er, “wenn alle mit an Bord sind, werden wir eine Kraft sein, die nicht mehr aufzuhalten ist.”

Dieses erneute Interesse an einer ordnungsgemäßen Untersuchung wurde vergangenes Jahr geweckt, als beim Bundesanwalt Geoffrey S. Berman für den Südbezirk von New York eine Petition im Namen des “Lawyers’ Committee for 9/11 Inquiry” in Bezug auf den 11. September eingereicht wurde, welche bereits Beweise für die Zerstörung der Türme des World Trade Center durch Sprengstoffe darlegte (9/11: Das Empire State Building hat im Gegensatz zu den Türmen des WTC den Einschlag eines Flugzeuges nur leicht beschädigt überstanden (Video)).

Der Bundesanwalt wird die Petition einer Grand Jury vorlegen. Dieser Erfolg gab vielen New Yorker Feuerwehrleuten die Hoffnung, endlich zu erfahren, was an diesem Tag geschehen ist, und Gerechtigkeit für Freunde und Angehörige zu finden, die bei ihrem Einsatz ihr Leben lassen mussten (9/11: Geplanter Zusammenbruch – alle drei Wolkenkratzer des WTCs sind absichtlich zerstört worden).

Bis zum 13. September 2019, also mehr als 18 Jahre nach 9/11 haben 3160 Architekten und Bauingenieure eine Petition für eine neue Untersuchung des Terroranschlags vom 11. September 2001 unterschrieben.

Diese Architekten und Ingenieure argumentieren, dass die zwei World Trade Center Gebäude (WTC 1 und WTC 2) nicht alleine durch den Einfluss von Flugzeugen und Feuer zerstört worden sind. Beim World Trade Center 7 (WTC 7) besteht kein Zweifel, dass dieses Gebäude durch eine klassische „kontrollierte Sprengung” zum Einsturz gebracht worden ist.

Die Organisation Architects & Engineers for 9/11 Truth (AE911Truth) entstand 2006 aus einer Eingebung von Richard Gage, einem lizensierten AIA-Architekten, und wurde gegründet um den “US-Kongress aufzufordern eine wirklich unabhängige Untersuchung mit dem Recht strafrechtlicher Vorladungen und Zeugnispflicht” einzuleiten und um seine Architekten- und Ingenieurskollegen auf die Beweise im Hinblick auf eine absichtsvolle Sprengung aller drei WTC-Gebäude aufmerksam zu machen (Geheimsache Energiewaffe 9/11: Verwandelten sich die Twin Towers des World Trade Center in Staub? (Videos)).

(Feuerwehrkommissar Christopher Gioia und Helen McIlvaine, Mutter von Bobby McIlvaine, der am 11. September im Cannon House-Bürogebäude in Washington, DC, durch eine Explosion getötet wurde)

Feuerball – Die unbekannte magische Kugel des 11. Septembers

Als Flug 11 der Fluglinie American Airlines den Nordturm (WTC 1) traf, ereigneten sich Explosionen im Keller. Laut offiziellen Berichten wurden diese Explosionen durch Kerosin ausgelöst, das durch die Aufzugschächte nach unten gelangte.

Aus dem 9/11-Commission Report:

“Durch den Einschlag entstand ein Feuerball aus Kerosin, der zumindest durch eine Gruppe von Aufzügen nach unten schoss. Der Feuerball explodierte auf mehreren Stockwerken, unter anderem auf dem 77. und dem 22., auf der Ebene der “West Street Lobby”, “B4 Ebene”, vier Stockwerke im Untergrund.” (Ch.9, p.285)

Das National Institue of Standards and Technology (NIST):

“Als die Flugzeuge in die Türme einschlugen, verursachte es schwere Schäden an den Gebäuden. Zusätzlich löste die Verteilung des Kerosins durch die Gebäude und die Aufzugschächte hinunter große Feuer aus.

Innerhalb der Aufzugschächte im WTC 1 bewegte sich eine brennende Tröpfchenwolke aus Kerosin schnell vorwärts, die die Wände der Schächte, Aufzugtüren und die Stockwerke nahe der Aufzugschächte durch den dadurch verursachten Überdruck beschädigte. (NIST NCSTAR 1-2 and NIST NCSTAR 1-5); (NIST NCSTAR 1-8, p.42).”

Beachte: Diese Aussage bezieht sich nicht auf die Situation im Keller, da NIST NCSTAR 1-2 und 1-5 die Brände und Schäden im Keller nicht behandeln. Aber NIST fährt mit einer ausdrücklichen Bezugnahme auf die unteren Stockwerke fort:

“Zusätzlich berichtete “PAPD Personal” in persönlichen Befragungen von einem riesigen Feuerball, der aus den Aufzugschächten kam und den ganzen einsehbaren Bereich der “Concourse Ebene”(zentrale Halle) zwischen WTC 1 und dem “Mariott Hotel” ausfüllte.”

Eine Seite weiter wird behauptet:

“Das Kerosin war die Aufzugschächte nach unten gekommen und hatte die Aufzugtüren heraus gesprengt. Dies ist der Grund dafür, warum die Fenster der Lobby heraus gesprengt waren, und warum die Befragten in der Lobby Personen mit schweren Verbrennungen gesehen hatten.” Inside WTC 1)”
(NIST NCSTAR 1-8, p.43)

Aber diese Version der Ereignisse wird selbst von den meisten Vertretern der Kerosinerklärung zurück gewiesen. Aus zwei Gründen (9/11 – “Wir sprengten WTC 7 am 11. September 2001” (Videos)).

Erstens:

Die anfänglichen Feuerbälle verursachten keinen großen Überdruck:

“Obwohl sie ein dramatischer Anblick waren, explodierten diese Feuerbälle nicht und verursachten keine Schockwelle. Wenn es zu einer Explosion oder Detonation gekommen wäre, hätte die Ausdehnung der Gase sich im Mikrosekundenbereich abgespielt, nicht innerhalb der beobachteten zwei Sekunden. Obwohl es etwas Überdruck gegeben hat, ist es daher unwahrscheinlich, dass die Feuerbälle, die außerhalb der Gebäude waren, zu bedeutenden strukturellen Schäden geführt haben können. Es ist nicht geklärt, ob die kurz nach dem Einschlag zerstörten Fenster durch den externen Überdruck, Überdruck innerhalb des Gebäudes, die Hitze des Feuers oder durch herum fliegende Trümmer zerbrochen wurden.” (FEMA WTC report, chapter 2)

Die Annahme, die gleichen Feuerbälle, die möglicherweise noch nicht einmal die Fenster in der Einschlagzone zerstört hatten, hätten 400 Meter weiter unten mehrere Wände zerstört und Einstürze verursacht, ist unbegründet.

Zweitens:

Diese Feuerbälle hätten auf ihrem Weg nach unten fast alle Stockwerke von ihrer zerstörerischen Kraft verschont, nur um diese dann ausschließlich in den Kellergeschossen zu entfesseln.

Darin liegt auch der Grund, warum die meisten Unterstützer der Kerosin-Theorie – zum Beispiel im JREF-Forum, wo viele der selbsternannten “Debunker” des 9/11-Skeptizismus’ angemeldet sind – nicht behaupten, die Verwüstungen im Keller seien das Ergebnis des anfänglichen Feuerballs, sondern das Ergebnis von Kerosin, das sich unentzündet bis in den Keller hinunter ergoss und dann erst explodierte.

Wir haben so zu sagen zwei offizielle Versionen. Die “originale” oder “offizielle” Version und die “alternative” offizielle Version. In beiden Versionen dienen die Aufzugschächte als Transportweg für das Kerosin von der Einschlagszone hinunter in den Keller.

Mehr dazu hier:

http://911-archiv.net/Tatort-WTC/feuerball-die-unbekannte-magische-kugel-des-11-septembers.html

Weitere spannende Fakten zu 9/11 wie Numerologie, Symbolik und Voraussagen zu dem Ereignis können Sie im brisanten Enthüllungsbuch “Illuminatenblut: Die okkulten Rituale der Elite” von Nikolas Pravda nachlesen.

Websites für weitere Informationen:

Architects & Engineers For 9/11 Truth
http://ae911truth.org

Firefighters For 9/11 Truth
http://ff911truth.org
http://ff911truthandunity.org

Pilots For 9/11 Truth
http://pilotsfor911truth.org/

Literatur:

9/11 – Die Show des Jahrhunderts: Ungeahnte Motive, neue Hintergründe, weitreichende Folgen

Macht und Geschichte: Aspekte der neuen Weltordnung

Faktencheck 9/11: Eine andere Perspektive 12 Jahre danach

Die amerikanische Verschwörung: 9/11 und andere Lügen

Quellen: PublicDomain/deutsch.rt.com/cooptv.wordpress.com am 13.09.2019

About aikos2309

4 comments on “18 Jahre nach 9/11: New Yorker Feuerwehrbeauftragte fordern neue Ermittlung – der unbekannte, magische Feuerball (Video)

  1. 9/11 war ein Insidejob.
    Viele Antideutsche unterstzützten schon im Jahr 1991 den Krieg gegen Irak,weil man musste ja Israel schützen angeblich Jürgen Elssäser Compact Magazin.
    Einige Neo Nazis und autonome Nationalisten fanden das auch toll,woher ich das weiß ehemalige Schulzeit.Hatte man eine andere Meinung dazu als die wurde man ausgegrenzt oder gemobbt und die Lehrer glaubten das natürlich nicht. Ich habe meinen Lehrer gekontert dachte damals als Kind wir leben in einer Demokratie,aber letzendlich wurde man nur ausgelacht.Deswegen sind für mich Antifaschisten rotlackierte Nazis und Meinungsfreiheit gab es noch nie nur eine Scheindemokratie.
    Ein großer Teil der Linken sieht nicht ein die Tatsache das Saddam Hussein nichts mit dem 9/11 zu tun hatte.

  2. Keiner von euch Verschwörungsheinis käme auf die Idee die rund 30 Tonnen Flugzeugaluminium zu erwähnen, die sich in den Etagen des Einschlages in der Hitze verflüssigt haben. Dieses lief sogar in einem Video deutlich erkennbar unterhalb der Einschlagstelle aus dem Gebäude. Dieses flüssige Aluminium in Verbindung mit Wasser in den Türmen (Sprinkler, Leitungen usw.) ergab eine hochexplosive Mischung die für die Explosionen verantwortlich war.

  3. Nein. Die Gebäude wurden gesprengt. Das hat mit dem Aluminium nicht viel zu tun. Aluminium hat sicher nicht die Grundträger per Thermit durchgebrannt, im Keller… Zumal der ganze Stahlschrott, noch bevor eine Untersuchung stattfinden konnte, weg transportiert wurde. Jeder der mit Stahl zu tun hat, auch ich, hat diese Geschichte niemals geglaubt. Wie auch? Schonmal versucht eine Cola Dose durch eine Bahnschwelle zu treten? Wer das schafft, kann mir gerne dann etwas anderes erzählen. Es war eine False Flag Aktion. Damit kennt sich der Westen, USA, bestens mit aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.