Klimahysterie: EU Green Deal – 1 Billion für plumpen Aktionismus

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 6
  •  
  •  
  •  
  •  

Nachdem sich unsere ehemalige Verteidigungsministerin Ursula Von der Leyen mit äußerst zweifelhaften Mitteln in die höchste Position Europas als EU-Kommissionschefin hinein geschlängelt hat, verkündete sie jetzt einen radikalen und gleichzeitig absolut desaströsen Plan für die Zukunft der EU.

Mithilfe eines “Green Deals” soll die nicht vorhandene “vom Menschen verursachte globale Erwärmung” durch die Reduzierung des nicht relevanten CO2 bekämpft werden, während nicht nur die Wirtschaft, sondern auch die Gesellschaft massiv darunter leiden wird.

EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen hat ihren “Green Deal” mit der Vision der Mondlandung verglichen. Investitionen von hunderten Milliarden Euro jährlich seien erforderlich. Das Maßnahmenpaket ist hoch umstritten. Vor allem von Seiten der Arbeitgeberverbände kommt harsche Kritik.

“Jemand hat mal gesagt: Das ist Europas Mann-auf-dem- Mond-Moment”, verkündete die neue EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen am Mittwoch in Brüssel (Klimawandel: 11.000 Wissenschaftler fordern Bevölkerungsreduktion – NWO Agenda).

“Wir haben noch nicht alle Antworten. Wir sind sehr ehrgeizig, aber wir werden auch sehr sorgsam alle Auswirkungen und die nächsten Schritte prüfen.”

Wie zu erwarten, macht sich unsere ehemalige Flinten-Uschi somit also eifrig daran, Europa zu zerstören. Das völlig abstruse Ziel von Von der Leyen Lügen lautet: ein “klimaneutrales Europa bis 2050”.

Zuvor hatte die neue EU-Kommission den “Green Deal” beschlossen, ein umfangreiches Gesetzgebungsprogramm mit dem Ziel eines “klimaneutralen” Europas bis 2050. Konkrete Vorlagen sollen 2020 und 2021 folgen und dann von den EU-Staaten und dem EU-Parlament beraten werden. Geplant ist ein kompletter Umbau von Energieversorgung, Industrie, Verkehr und Landwirtschaft, damit ab 2050 keine neuen Treibhausgase in die Atmosphäre gelangen und die globale Erwärmung gestoppt wird (Verrückt: Europarlament ruft “Klimanotstand” aus – Klima-Heuchler reisen wie die Weltmeister).

Ziel ist es also, faktisch die Garanten unserer Zivilisation und Lebensstandards (wie z. B. Öl, Kohle und Gas) bis 2050 zu vernichten und damit auch das Hauptstandbein der deutschen Wirtschaft; die Automobilindustrie (Klimapolitik-Wahnsinn: Politik bzgl. globaler Erwärmung bringt Chaos (Video)).

Klimaneutralität bedeutet, dass von 2050 an keine neuen Treibhausgase aus Europa in die Atmosphäre gelangen, um die Erderwärmung – wie im Pariser Klimaabkommen vorgesehen – bei 1,5 Grad zu stoppen. Dafür muss der größte Teil der Klimagase, die zum Beispiel bei Verbrennung von Kohle, Öl oder Gas und in der Landwirtschaft entstehen, vermieden und der Rest gespeichert werden. Zum “Green Deal” gehört ein Zwischenziel für 2030: Bis dahin sollen die Emissionen um 50 bis 55 Prozent unter dem Wert von 1990 liegen. Bisher hat sich die EU ein Minus von 40 Prozent vorgenommen.

Nicht nur Wirtschaftsgrößen wie der Vorstandsvorsitzende von Bosch warnen angesichts dieser abstrusen Pläne vor dem Genickbruch der deutschen Autobranche mit massiven negativen Folgen für die Gesellschaft:

Bosch: Von der Leyens “Green Deal” bricht der deutschen Autobranche das Genick

Der Bosch-Vorstandsvorsitzende Volkmar Denner warnt vor den überzogenen CO2-Vorgaben der neuen EU-Kommission. Diese bedeuteten faktisch das Ende des Verbrennungsmotors mit massiven gesellschaftlichen Folgen (Gegenwind für Klima-Greta: Friedensnobelpreis futsch, und UN-Wutrede entpuppt sich als Plagiat (Videos)).

Fazit: EU Green Deal: – 1 Billion für plumpen Aktionismus

U-Chefin Ursula von der Leyen (65, CDU) will 1 Billion gegen CO2. Wer zahlt die Zeche? Prof. Dr. Jörg Meuthen (AfD): “Hemmungslose christdemokratische Anbiederung an grünsozialistische Klimaideologen aus rein machtpolitischer Motivation.” (Die Geschichte der Klima-Schauermärchen – Wer finanziert die Klimahysterie? Multimilliardäre).

Ursula von der Leyens European Green Deal ist ein Dokument der hemmungslosen christdemokratischen Anbiederung an grünsozialistische Klimaideologen aus rein machtpolitischer Motivation (Klimapolitik-Wahnsinn: Politik bzgl. globaler Erwärmung bringt Chaos (Video)).

Von der Leyen überholt Merkel locker links – weiter links ist nur noch der Abgrund.

Sie tut dies deshalb, weil sie von linksgrünen, sozialistischen Abgeordneten abhängig ist. So wird sie zur Vollstreckerin der grünsozialistischen Agenda, die zur vorgeblichen Weltenrettung um jeden Preis vorangetrieben wird.

Erst waren es Millionen, dann Milliarden, bald Phantastilliarden, die für die ökosozialistische Umgestaltung unseres Kontinents bereitgestellt werden. Die Bürger der EU zahlen immer größere Summen an Steuern für ihre eigene Entmündigung, Entrechtung und Enteignung.

EZB mit “grüner Geldpolitik”

Flankiert wird diese fatale Politik seitens der EZB, deren neue Chefin Christine Lagarde bereits allen Ernstes eine “grüne Geldpolitik” angekündigt hat. Diese wäre nicht nur vertragswidrig, sondern würde auch zusätzlich zu Lasten deutscher Steuerzahler und Sparer gehen.

Die gesamte EU nutzt die jeglicher Rationalität spottende Klimahysterie, um sich noch mehr Kompetenzen zuzuschanzen und so den Weltklimapolizisten spielen zu können (Klimapaket: Grüne verlangen noch zerstörerische Maßnahmen – „Wir halten nichts von vorwiegend jugendlichen durchgeknallten Sekten, die sich aufführen wie im finsteren Mittelalter“ (Videos)).

Aber Hysterie war noch nie ein geeigneter Ratgeber zur Bewältigung realer ökologischer Probleme des Planeten. Unbenannt bleibt die Hauptursache der besorgniserregenden ökologischen Entwicklung. Diese liegt im massiven, exponentiell steigenden Wachstum der Erdbevölkerung, das sich katastrophal auf Ökosysteme, globalen Flächenverbrauch und die Meeresnutzung auswirkt.

Die Ausgabenorgie von der Leyens lässt überhaupt nicht erkennen, diese Probleme irgendwie an der Wurzel zu packen. Der Green Deal ist plumper Aktionismus aus politischen Gründen ohne wissenschaftliche Fundiertheit.



Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

S.O.S. Erde – Wettermanipulation möglich?

HAARP ist mehr (Edition HAARP)

Quellen: PublicDomain/de.sott.net/mmnews.de am 12.12.2019

About aikos2309

One thought on “Klimahysterie: EU Green Deal – 1 Billion für plumpen Aktionismus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.