Elvis-Verschwörung: Film-Dokumentation – der King hat den Tod vorgetäuscht und lebt auf den Bahamas (Video)

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 8
  •  
  •  
  • 7
  •  
  •  
  •  
  •  

Die britische Zeitung Daily Star berichtet: Der König lebt laut eingefleischten Elvis Presley-Fans, die sagen, dass sich die Wahrheit in einem Dokumentarfilm aus dem Jahr 2006 versteckt, der auf mysteriöse Weise zurückgestellt wurde, bevor er im Fernsehen ausgestrahlt werden konnte.

Elvis Presley starb 1977 nicht an einem Herzinfarkt und entkam laut einer Verschwörungstheorie seinem hektischen Promi-Leben, um auf den Bahamas zu leben.

Die verrückte Theorie wurde in der Facebook-Gruppe “Evidence Elvis Presley lebt noch” aufgestellt und verweist auf einen Dokumentarfilm über Elvis, der 2006 abrupt eingestellt wurde – und die Flammen der Verschwörung entzündete (Ist Elvis noch am Leben? FBI-Dokumente, Tonbandaufnahmen und medizinische Ungereimtheiten widersprechen offizieller Darstellung (Videos)).

Obwohl der Dokumentarfilm nie veröffentlicht wurde, enthält das Filmmaterial des Trailers Interviews mit “Zeugen”, die behaupten, Elvis nach seinem Tod lebend gesehen zu haben.

In dem Trailer behauptet ein unbekannter Mann, dass Elvis Wochen vor seinem Tod seinen engen Freunden sagte, er müsse “weggehen”.

Es gibt auch Aufnahmen von Elvis’ ehemaliger Freundin Linda Thompson, die sagt: “Meine Mutter war bei der Beerdigung und ein paar Tage später sagte sie: Ja, wissen Sie, dass sie heutzutage viel mit Wachsfiguren anfangen können. Viele Leute denken, er ist auf den Bahamas.”

In einem Beitrag an andere Gläubige schrieb der Administrator: „Warum wurde der Film ‘The Truth About Elvis’, der vom Filmemacher Adam Muskiewicz gedreht werden sollte, 2006 nie veröffentlicht? (Michael Jackson – Die spiritu­elle Seite seines Lebens und die wirklichen Hintergründe seines Todes).

“Ich bemerke, dass jedes Mal, wenn jemand der Wahrheit nahe kommt, er verschwindet. Hmm …”

Auf den Facebook-Beitrag antwortete ein Gläubiger: „Ich habe mit jemandem gesprochen, der eine Person kennt, die im Krankenhaus gearbeitet hat, in das die Leiche gebracht wurde.

Die Krankenschwester sagte, sie müssten alle einen Vertrag unterschreiben, in dem sie schwören, kein Wort darüber zu sagen, wer es wirklich ist. Klingt nach einer Vertuschung, wenn man weiß, dass es nicht Elvis war.“

In der Zwischenzeit behauptete eine andere Person, dass der König in Ruhe gelassen werden sollte, wenn er wirklich am Leben war (Bizarre Pop- und Rock-Musiker Verschwörungstheorien (Video)).

Wilde Spekulationen

Viele Fans glauben, dass ihr Idol noch lebt und sein Tod nur vorgetäuscht war – aus zweierlei Gründen:

1. Presley war in Wahrheit seit langem schon ein Agent des US-Auslandsgeheimdienstes CIA und musste 1977 abtauchen.

2. Presley war Informant des FBI und hatte gegen die Mafia in Memphis ausgesagt. Dafür kam er ins Zeugenschutzprogramm. Bedeutet: Er bekam eine neue Identität und musste dafür “sterben”.

Das Boulevard-Magazin “National Enquirer” führte als Beweis Fotos vom toten aufgebahrten Star an. Seine Nase sei viel zu klein, der Körper viel zu dünn. In Wahrheit habe man eine Wachspuppe präsentiert, unter der eine Klimaanlage installiert worden sei, damit sie nicht in der Sommerhitze Tennessees schmilzt. Deswegen sei der Sarg auch so wahnsinnig schwer gewesen.

Bereits einen Tag nach dem offiziellen Tod habe man ihn in einem Reisebüro in Memphis gesehen, wo er unter dem Namen John Burrows ein One-Way-Ticket nach Buenos Aires in Argentinien gebucht habe. Dort lebe er immer noch unerkannt (Polizei: Kurt Cobains Tod wurde vorgetäuscht (Videos)).

Andere wiederum wollen den Musiker in einer argentinischen Strandbar gesehen haben, in Gesellschaft von Kurt Cobain (Selbstmord 1994) und dem Rapper Tupac (erschossen 1996).

Andere Theorien besagen, der King of Rock’n’Roll sei des Luxuslebens in Graceland überdrüssig geworden und habe seinen Tod vorgetäuscht, um eine Existenz in aller Bescheidenheit zu führen. Man habe ihn mehrfach als Tankwart, als Kassierer im Supermarkt oder als Bedienung in einem Hamburger-Restaurant gesehen. Als Ausgleich habe er im Film “Kevin – Allein zu Haus” (1990) in einer Statistenrolle mitgewirkt.

Oder: Presley hatte sich schon lange vor 1977 auf dem Höhepunkt seiner Karriere zurückgezogen und für seine Auftritte einen erstklassigen Imitator engagiert. Dieser sei 1977 gestorben, der richtige Elvis Presley lebe aber immer noch versteckt in einem Pflegeheim in Texas.



Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Freiheit nehmen: High-Tech-Krieg auf unseren Willen und wie wir uns wehren können

Whistleblower

Video:

Quellen: PublicDomain/dailystar.co.uk am 06.03.2020

About aikos2309

5 comments on “Elvis-Verschwörung: Film-Dokumentation – der King hat den Tod vorgetäuscht und lebt auf den Bahamas (Video)

  1. Ich habe ja Verständnis für Werbung auf dieser Seite, aber dieser Pepsia-Layer der beim scrollen auch noch mitwandert ist wirklich extrem nervig.

Schreibe einen Kommentar zu tony Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.