Werden die westlichen NATO-Staaten seit mehr als 50 Jahren von einer außerirdischen Schattenregierung regiert? (Videos)

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 9
  •  
  •  
  •  
  •  

Viele ehemalige Angehörige der US-Militärs haben nach ihrem Ausscheiden aus dem Militärdienst behauptet, während ihrer Dienstzeit Kontakt mit Außerirdischen gehabt zu haben.

Zu ihnen gehört auch der Vietnamveteran Charles James Hall, der in einer Trilogie behauptet, dass er auf dem US Air Force Stützpunkt Creech im US Bundesstaat Nevada Kontakt mit den Tall Whites, den Großen Weißen gehabt zu haben.

Viele halten die Schilderungen für frei erfunden, andere wieder glauben, dass sie ein wichtiger Teil der verschwiegenen Wahrheit ist und wieder andere behaupten, sogar, dass die White Talls viel mächtiger sind als die Regierung der Vereinigten Staaten. Von Frank Schwede

In seinen drei Bände umfassenden Memoiren Millennial Hospitality schreibt Hall von seinen Erfahrungen, die er mit den Tall Whites hatte, als er als diensthabender Wetterbeobachter in Indian Springs diente. Erschienen ist die Trilogie bereits 2002.

Halls Worten nach sind die Tall Whites eine humanoide Rasse, das heißt, sie sind Menschen nicht ganz unähnlich. Der Vietnamveteran will wissen, dass die Regierung der Vereinigten Staaten in den 1950er Jahren Kontakt mit den Großen Weißen hatte und dass diese eine Basis in den Bergen nördlich von Indian Springs im US Bundesstaat Nevada haben.

Während der Dienstzeit in Indian Springs ist Charles Hall sehr häufig den Tall Whites begegnet. Auch andere Mitarbeiter der US Air Force hatten nach Angaben Halls häufig direkten Kontakt mit den Großen Weißen.

Die UFO-Forscherin Paola Harris hat die Geschichte des Vietnamveteranen untersucht, ihn im Juli 2003 interviewt und sein Erlebnis auf Exopolitical Community vorgestellt hat. Gegenüber Harris sagte Hall:

„Die Begegnung mit den Tall Whites aus nächster Nähe war zunächst ein Schock. Häufig wurden sie dem Wachhabenden als Geister, Engel oder phantastische Kreatur gemeldet. Viele meiner Kameraden berichteten nach einer Begegnung mit den Tall Whites von fehlender Zeit und ungewöhnlichen Träumen. (Erster Kontakt? Erde erhält regelmäßige Signale aus dem Weltraum (Video)).

 

Charles Hall sagte außerdem, dass er sehr häufig große Weiße auch in Begleitung von hochrangigen Generälen der US Air Force gesehen habe, was einmal mehr der ein Beweis dafür wäre, dass die Regierung der Vereinigten Staaten möglicherweise tatsächlich, wie in der Vergangenheit oft behauptet wurde, ein Vertragsabkommen mit den Tall Whites geschlossen hat.

Von zahlreichen Whistleblowern ist seit einiger Zeit immer wieder zu hören, dass unter der Eisenhower-Regierung ein Vertrag mit den Großen Weißen ausgehandelt und unterzeichnet wurde, der es den Außerirdischen gestattet, mittels Entführungen und Viehverstümmelung die Human- und Veterinärbiologie zu studieren.

Im Gegenzug erhielt die Regierung Geheimtechnologie, aus der unter anderem der Tarnkappen-Bomber Northrop B-2 entwickelt wurde. Gerüchten zufolge soll John F. Kennedy damit gedroht haben, die Verhandlungen zwischen der mächtigen Majetic-12 Gruppe und den Außerirdischen publik zu machen, was nach Meinung von Verschwörungstheoretikern der wahre Grund für die Ermordung Kennedys gewesen sein soll (Pentagon-Mitarbeiter enthüllt: Das abgestürzte Roswell-Raumschiff kam aus der Zukunft der Erde (Videos)).

Geheimtechnologie gegen Macht

Das Kooperationsabkommen zwischen den Tall Whites und Teilen der US Regierung soll 1954 unterzeichnet worden sein. Der Whistleblower John Titor behauptet in seinem Buch Enthüllt, dass die US Regierung im Rahmen des Abkommens auch die Nutzung des Luftraums und zahlreicher Militäreinrichtungen erlaubt habe.

Als Gegenleistung verpflichteten sich die Großen Weißen den USA fortschrittliche Technologie für geheime Einsatzprojekte zur Verfügung zu stellen – und Dwight D. Eisenhower wusste offenbar genau was er tat.

1952 befand sich Eisenhower während der NATO-Übung Operation Mainberace an Bord des Flugzeugträgers Franklin Delano Roosevelt, als er und weitere Besatzungsmitglieder beobachteten, wie in der Nähe der norwegischen und dänische Küste unbekannte Flugobjekte aus dem Meer aufstiegen. Eisenhower war zu der Zeit noch 5 Sterne General und er soll von dem Schauspiel sichtlich fasziniert gewesen sein.

 width=

Nach Worten John Titors soll es sich um eine Art Machtdemonstration der Großen Weißen gehandelt haben, die offenbar auf diese Weise den Versuch unternahmen, dem US Militär zu zeigen, dass sie im Besitz ausgesprochen fortschrittlicher Technologie sind.

Es wird sogar vermutet, dass die Tall Whites im Rahmen ihres Vertrags auch ein Vetorecht über die Handlungen der Regierung der Vereinigten Staaten sowie über die Planung von Militäreinsätzen erlangten.

Das heißt, in allen Angelegenheiten, die die Vereinigten Staaten, Kanada, England und die übrigen NATO-Staaten betrifft, haben die Tall Whites ein Votum, sie können sich auf diese Weise direkt in die politischen Angelegenheiten der Staaten einmischen. Ganz nach dem Motto, wir geben euch Hochtechnologie, ihr uns dafür ein Mitspracherecht in allen politischen Angelegenheiten.

Ein Deal, der auf Anhieb so nicht zu verstehen ist, der aber möglicherweise erklärt, woher das Wissen über fortschrittliche Technologie – vor allem aber die Materialien zum Bau fortschrittlicher Weltraumschiffe.

Auf der einen Seite gab es natürliche auch zahlreiche Studien auf dem Gebiet der Gravitations-Forschungen, etwa durch den US Physikers Thomas Townsend Brown in den 1930er Jahren, auf der anderen Seite heißt es aber auch, zu verstehen, dass den Forschungen auch Grenzen gesetzt waren, vor allem wenn man sich mit dem Thema interstellare Reisen und Nullpunkt-Energie befasst, bei denen es in den neuesten Projekten im Rahmen der Geheimen Weltraumprogramme geht.

Gab es möglicherweise tatsächliche Hilfe von außen, wie zahlreiche Whistleblower immer wieder gerne behaupten? Es gibt eine Reihe von Wissenschaftlern, die behauptet, dass diese Art von Hochtechnologie, die heute bereits existiert und die in den vergangenen Jahren von der US Navy als Patent angemeldet wurde, ohne fremde Hilfe hätte so nicht realisiert werden können. In diesem Fall soll es nicht einmal das fehlende Know how gewesen sein als vielmehr das Fehlen von hierfür nötigen Materialien (Werden UFOs von Menschen aus der Zukunft geflogen? (Video)).

Edward Snowden und die brisanten Regierungsdokumente

Wenn das stimmt, dass die Vereinigten Staaten einen Teil ihrer Macht gegen Hochtechnologie getauscht haben, dann ist das ein verdammt hoher Preis, den die Regierung, vor allem aber die ahnungslose Bevölkerung dafür gezahlt haben.

In bisher streng geheim klassifizierten Dokumenten, die NSA-Informant Edward Snowden dem russischen Geheimdienst übergab, wird behauptet, dass die USA von den Großen Weißen regiert werden und dass die Tall Whites schon den deutschen Nationalsozialisten zur Macht verholfen haben.

Den Dokumenten zufolge sollen es auch die Großen Weißen gewesen sein, die den Deutschen beim Bau der Haunebu-Flugescheiben behilflich waren. Waren möglicherweise auch Maria Orsic und die übrigen Mitglieder der geheimnisvollen Vril-Gesellschaft Teil der Tall Whites?

Es ist davon auszugehen, dass der russische Präsident Wladimir Putin und einige seiner Kabinettsmitglieder über den Deal der USA mit den Tall Whites in Kenntnis gesetzt sind (Russischer Astronom geht von der Theorie aus, dass die Erde seit Millionen von Jahren unter Quarantäne steht).

Das würde heißen, dass die gesamten westlichen Staaten möglicherweise unter der Regie einer außerirdischen Macht stehen, was Verschwörungstheoretiker in der Vergangenheit vielfach behauptet haben. Das wäre zumindest eine mögliche Erklärung für das seltsame Verhalten nicht nur aller US Präsidenten, sondern auch das vieler westlicher Staaten.

Beunruhigen klingt in diesem Zusammenhang auch die Warnung des russischen Geheimdienstes, in der es heißt, dass die Tall Whites in den Vereinigten Staaten ein globales elektronisches Überwachungssystem installiert hätten, das sämtliche Informationen über ihre Anwesenheit auf der Erde neutralisiert, während sie nach Worten Snowdens gerade im Begriff sind, die Schlussphase ihres Planes auf den Weg zu bringen, um die komplette Weltherrschaft im Rahmen einer neuen Weltordnung zu übernehmen.

Unbestätigten Angaben nach, übergab Edward Snowden dem russischen Präsidenten die brisanten Dokumente schon vor einigen Jahren, weshalb der Staatschef die USA dazu drängt, die Bevölkerung über die Existenz der Außerirdischen zu informieren.

Jedoch sollen nach Worten Snowdens alle geschlossenen Abkommen eine Klausel enthalten, die es den USA und auch den anderen NATO-Staaten untersagt, die Existenz der Tall Whites auf der Erde preiszugeben.

Das heißt, diese Staaten müssen alles dafür tun, dass dieses Geheimnis um jeden Preis gewahrt wird. Das geschieht in diesem Fall in erster Linie durch Einschüchterung und Falschinformationen.

Wichtig ist auch zu wissen, das die Tall Whites weder ein Abkommen mit Russland, China noch mit irgendeinem anderen Land außerhalb der NATO haben. Das soll laut der Geheimdokumente der Grund sein, weshalb die USA und ihre Verbündeten die Überlegenheit über alle anderen Regierungen erlangen konnten.

Doch wer sind die Großen Weißen? Immer wieder wird die Vermutung geäußert, dass die Großen Weißen direkte Nachkommen der Nephilim aus der biblischen Erzählung sind. Die Söhne Gottes und der Töchter der Menschen, die vor der Sintflut gezeugt wurden.

Niemand weiß bis heute, wo sich der Heimatplanet der Tall Whites befindet, wenn sie überhaupt einen haben. Nach unbestätigten Angaben sollen Hunderttausende der Großen Weißen auf der Erde leben. Die meisten von ihnen im Verborgenen oder in abgeschirmten unterirdischen Anlagen in der Antarktis und natürlich in dem von Charles Hall beschriebenen Air Force Stützpunkt Creech in Nevada.

Früher trug die Basis den Namen Indian Springs Gunnery Range. Die Basis ist zum größten Teil unterirdisch angelegt. Dort soll sich auch einer der Raumhäfen der Tall Whites befinden. Charles Hall bestätigt diese Informationen. Wörtlich sagt er:

„Die Außerirdischen leben unter der Erde. Ihr Hauptquartier ist unterirdisch in einem Berghang im Indian Springs Tal. Es ermöglicht ihnen, geschützt im Tal vor dem Berghang zu landen ohne den Flugbetrieb in der Gegend von Las Vegas zu beeinträchtigen.“

Charles Hall ist aber davon überzeugt, dass auch noch andere außerirdische Rassen hier auf der Erde leben. In seinem dritten Band von Millennial Hospitality beschreibt Hall noch eine weitere Rasse, die er sogar persönlich getroffen hat und die ebenfalls auf der Erde lebt. Hall:

„Ich glaube, dass sie von einem der nahegelegenen Sterne, möglicherweise Bernards Star, der ungefähr 5,5 Lichtjahre von der Erde entfernt ist, kommen. Ich begegnete dieser Rasse 1961 in Cambridge und in den beiden darauffolgenden Jahren in Madison im US Bundesstaat Wisconsin. Sie sehen genauso aus wie Menschen aus Südnorwegen, nur das sie 24 Zähne und leicht vernetzte Zehen haben (Forscher der Universität von Oxford behauptet, dass Ausserirdische sich bereits mit Menschen kreuzen (Videos)).

Die Zähne dieser Rasse haben viel kürzere Wurzeln als menschliche Zähne und sie können jeden Zahn ersetzen, den sie verlieren. Das bedeutet, dass sie nicht wie Menschen nur auf „zwei Zähne“ beschränkt sind. Ich würde sogar behaupten, dass es einige Zahnärzte in Madison gibt, die ihre Existenz bestätigen können.“

Seit einigen Jahren gibt es eine Fülle von Geschichten mit Informationen über die Existenz außerirdischer Rassen auf der Erde. Wenn diese Geschichten alle stimmen, wäre das die Bestätigung für meine Vermutung, dass Sternenvölker die Erde nie verlassen haben, dass sie noch immer mitten unter uns Leben.

Sicherlich mag ein Teil der Geschichten spekulativ klingen, doch sollten wir uns in diesem Zusammenhang der Tatsache bewusst sein, dass die Realität eine andere ist als die, die wir seit Generationen vor unseren Augen sehen.

Lesen Sie dazu auch mein neues Buch Die UFO Verschwörung – Lügen, Legenden, Wahrheit.

Bleiben Sie aufmerksam!

Videos:

Quellen: PublicDomain/Frank Schwede für PRAVDA TV am 05.04.2020

About aikos2309

8 comments on “Werden die westlichen NATO-Staaten seit mehr als 50 Jahren von einer außerirdischen Schattenregierung regiert? (Videos)

  1. “Viele ehemalige Angehörige der US-Militärs haben nach ihrem Ausscheiden aus dem Militärdienst behauptet,…”, dies ist die übliche Eingangsrhetorik für nette Märchen von angeblich großen Wahrheiten, die uns altgediente Mitglieder einer militärischen Ingroup, nach ihrem Ausscheiden aus dem aktiven Dienst für eine geheim operierende Organisation mitteilen wollen.

    Warum sollten untertänige und geschworene Soldaten einer militärischen Organisation, die viele Jahrzehnte ihres Lebens den Rest der Menschheit klar als einen Feind zur kompletten Übernahme und Ausbeutung betrachteten, nach dem Ende ihres aktiven Dienstes plötzlich den Wunsch verspüren, große Dienstgeheimnisse ihrer Ingroup zu verraten? Das Gegenteil ist wohl eher wahr: sie erhalten von ihrem alten Arbeitgeber den Auftrag zur Desinformation. Der letzte Auftrag an berentete Militärs lautet deshalb immer: verrate keine Dienstgeheimnisse, sondern verbreite Desinformationen an den Feind.

    1. Ganz genau, deswegen die Fake Mondlandung mit vielleicht paar echten Fotos dabei aber nie die richtigen Distanzen usw… trotzdem könnten die da oben gewesen sein.

  2. Putschisten im Schatten des Coronavirus

    Während die Bevölkerung ihre Augen auf die Zahlen der Coronavirus-Progression wirft, findet eine tiefgreifende Reorganisation der Exekutive statt, die den hohen Beamten für das Gesundheitswesen den Vorrang gegenüber der Politik gibt. Im Hintergrund agitieren Banker und Militärs in der Hoffnung, die Macht zu ihren Gunsten zu usurpieren.

    Hier der ganze Artikel
    https://www.voltairenet.org/article209580.html

  3. Das Gequatsche über Außerirdische ist ein Ablenkungsmanöver von den wirklichen Problemen, das jetzt in der Kriese verstärkt wird.
    Erik Snowden hat keine Informationen über Kommunikation mit Außerirdischen.
    Wem sonst kann man glauben?

  4. Der angebliche Vietnamveteran Charles James Hall hat also drei Bücher geschrieben, bzw. schreiben lassen, um seine Pseudowahrheit bekannt zugeben.
    Wenn dieser Spinner tatsächlich solche Sachen weiß, dann hätter niemals
    einziges Buch über solch ein Thema rausbringen können !
    Er hat ja sogar 3 Bücher rausgebracht und ist noch nicht verunfallt ???
    Also bring er nur Märchen um die Menschen zuverarschen, also ein bezahlter Systemling.
    Wer tatsächlich eine Wahrheit bringt wird meistens verunfallt oder in den Knast gesteckt !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.