Rätselhaftes US-Raumschiff startet zu neuer Mission

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 7
  •  
  •  
  •  
  •  

Terra-Mystica.Jimdo.com berichtet: Der mit geheimen Missionen beorderte »X-37B« des US-Militärs soll in Kürze mit einer Ladung neuer Experimente an Bord ins All starten.

X-37B ist die Bezeichnung für ein experimentelles Raumflugzeug, das ursprünglich im Auftrag der NASA von Boeing Phantom Works, einem Tochterunternehmen von Boeing, entwickelt wurde.

Es handelt sich um einen unbemannten, solarbetriebenen, wiederverwendbaren Raumgleiter, der einer Miniaturversion der NASA-Raumfähren ähnelt und ursprünglich für die Reparatur von Satelliten konzipiert worden war, bevor die NASA das Projekt einstellte und es die US-Militärbehörde DARPA im September 2004 zur Weiterentwicklung übernahm.

Das militärische Raumflugzeug ist 8,8 Meter lang, 2,9 Meter hoch und weist eine Spannweite von fast 4,6 Metern auf. Der Nutzlastraum misst 2,1 m x 1,2 m und kann mit einem Roboterarm ausgestattet werden. Das Startgewicht beträgt 4.990 Kilogramm und wird im Orbit von Gallium-Arsenid-Solarzellen mit Lithium-Ionen-Batterien angetrieben.

Heutzutage ist wenig über die besondere Verwendung und den Zweck der X-37B bekannt, außer dass sie in der Lage sein soll, jahrelang im Orbit zu verbringen zu können, ohne zur Erde zurückkehren zu müssen.

Die letzte bekannte Mission fand vor fast zwei Jahren am 7. September 2017 statt und endete im Oktober vergangenen Jahres nach 780 Tagen, wodurch der bisherige Rekord für ihren Weltraumaufenthalt gebrochen wurde, die wahre Mission dort oben blieb aber weiterhin ein Rätsel.

Nun verkündet die U.S. Space Force (USSF) in einem Statement, dass der X-37B am 16. Mai vom Startplatz Cape Canaveral im US-Bundesstaat Florida zu seiner sechsten Mission mit der Bezeichnung »OTV-6« (Orbital Test Vehicle-6) starten wird. Wie gewohnt, werden nicht viele Details bekannt gegeben, nur, dass diesmal mehr Experimente an Bord durchgeführt werden sollen als sonst.

Unter anderem soll ein Experiment für die NASA untersuchen, welche Auswirkungen die Strahlung sowie andere Einflüsse im Weltraum auf Saatgut und verschiedene andere Materialien haben. Ein anderes soll für die U.S. Navy Sonnenenergie in hochfrequente Mikrowellenenergie umwandeln.

© Fernando Calvo für Terra-Mystica.Jimdo.com am 11.05.2020

US-Raumflugzeug gesehen Tage vor Erdbeben in Kalifornien: Soll an HAARP-Wetterkontrolle beteiligt sein

Ein geheimnisvolles US-Spionageflugzeug, das Tage vor Erdbeben in Kalifornien entdeckt wurde, könnte an einer Wetterkontrolle beteiligt sein, hat ein Verschwörungstheoretiker behauptet (HAARP: Das US-Militär hat in einem Bericht angedeutet, dass es in Kriegen die Wettermaschine einsetzen wird).

Das geheimnisvolle X37B-Raumflugzeug der US Air Force wurde am 30. Juni und 2. Juli 2019 von einem Amateur-Weltraumbeobachter entdeckt.

Es operiert offiziell in einer erdnahen Umlaufbahn, aber die Art seiner Missionen bleibt ein Geheimnis.

Nur zwei Tage nach der Sichtung des X37B wurde Kalifornien von einem gigantischen Erdbeben der Stärke 6,4 und einem Beben der Stärke 7,1 am 5. Juli getroffen (Das globale HAARP-Netzwerk: Die neue Dimension des Schreckens (Videos)).

Und jetzt hat der Verschwörungstheoretiker Tyler Glockner vorgeschlagen, dass der X37B mit dem angeblichen hochfrequenten aktiven Auroralforschungsprogramm (HAARP) in Verbindung gebracht werden könnte – und möglicherweise an den Erdbeben beteiligt war.

“In dem Moment, als diese doppelten Erdbeben in Los Angeles und Umgebung begannen, sahen wir zufällig dieses hochklassifizierte Aufklärungsraumflugzeug im allgemeinen Weltraumbereich vorbeischweben”, erklärte er (Russischer Militärexperte: Tsunami 2004 war eine “geografische Superwaffe der USA aus dem HAARP-Programm”).

“Es gibt bereits viele Theorien darüber, dass eine Art HAARP-Waffe getestet wird, um diese Erdbeben zu erzeugen oder die unterirdische Tektonik zu manipulieren, um diese Erdbeben zu manifestieren.” (Chemtrails, HAARP & Co.: Der Krieg gegen die Erde geht in die letzte Runde).

HAARP wurde als Forschungsprojekt zwischen der US Air Force, der Navy, der University of Alaska Fairbanks und der Defense Advance Research Agency initiiert.

Viele Verschwörungstheoretiker glauben jedoch, dass die US-Regierung das HAARP-Programm bereits verwendet, um Wetterereignisse mithilfe von Chemtrailing zu kontrollieren.

Literatur:

S.O.S. Erde – Wettermanipulation möglich?

Chemische Kondensstreifen (“Chemtrails”) über Deutschland: Der Grosse Bruder und die Umsetzung seines Berichts von IRON MOUNTAIN

HAARP ist mehr (Edition HAARP)

Quellen: PublicDomain/dailystar.co.uk am 11.05.2020

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.