Im israelischen Fernsehen platzt die Impf-Bombe: 94% der Infizierten doppelt geimpft! (Videos)

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 25
  •  
  •  
  •  
  •  

Israel geht recht offen mit seinen Zahlen in der Corona-Pandemie um. Nicht sehr zur Freude der Mächtigen. Es scheint, als hätte man in Israel bei den Ärzten und Kliniken langsam die Nase voll. Es wird immer wieder ein Vergleich zu den finstersten Zeiten in Deutschland gezogen, was dem Volk in Israel zur Zeit angetan wird. Von Niki Vogt

Jetzt wurde ein kurzer Beitrag im Fernsehen gesendet, der sehr brisant ist, weil er das „Impf-Narrativ“ offiziell komplett demaskiert. Hier der Ausschnitt von knapp über zwei Minuten mit englischen und darunter mit deutschen Untertiteln – siehe Videos am Artikelende.

Zusammengefasst sagt das obige Video folgendes aus:

  • 94% der Infizierten über 60 Jahren sind vollständig Geimpfte.
  • Im Alter von über 60 Jahren macht es keinen Unterschied, ob man geimpft ist oder nicht, man hat das gleiche Risiko sich mit Covid zu infizieren, wie die Ungeimpften.
  • auch bei den Jüngeren lässt die Schutzwirkung der Impfung rapide nach.
  • die „Viruslast“ bei Geimpften (d.h. die Anzahl der Viren und auch die Menge, der Viren, die in die Umgebung verteilt werden) ist nicht geringer als bei Ungeimpften.
  • Geimpfte Menschen, die sich infiziert haben, können daher Covid ganz genauso übertragen wie ungeimpfte Menschen.

Die Impfung bietet bis auf wenige Wochen nach der Impfung praktisch keinen Nutzen für die Geimpften. Im Gegenteil: Das Risiko schwerer Nebenwirkungen kann das Leben kosten und welche Langzeitwirkungen die Impfung noch bringt, weiß niemand genau.

Und auch hier wird ausführlich darüber berichtet, wie gewaltige Covid-Ausbrüche unter den Geimpften Israel auf die Knie bringen.(Die größte Verschwörung der Menschheitsgeschichte? Forscher behaupten, Nano-Partikel im Corona-Impfstoff gefunden zu haben (Videos))

Jimmy Dore trägt einen Text vor, der auf Yahoo als Nachricht erschien und im Hintergrund eingeblendet wird:

Dieser Bericht vom 27. September zeigt die erschreckenden Zustände in Israel, das eines der am weitesten durchgeimpften Länder der Welt ist und mit am frühesten angefangen hat. 80 Prozent der Bürger Israels über 12 Jahre sind doppelt geimpft. Moderator Jim Dore sieht darin eine dringende Warnung für die USA.(Tod durch Impfung: Obduktionsergebnisse von Covid-19-Geimpften bringen erschreckende Fakten zu Tage (Video))

native advertising

Im Juni gab es Tage in Israel, in denen es überhaupt keine Covid-Fälle gab. Die meisten Israelis gingen dann davon aus, dass Covid in ihrem Land besiegt sei. Aber schon zwei Monate später, berichtete Israel 9.831 neue Covid-Infektionen an einem Tag, was nur „um Haaresbreite“ unter der höchsten Infektionszahl liegt, die je in dem Land gemessen wurde, mit 10.000 Infektionen auf dem Gipfel der dritten Welle.(Forschung läuft schon lange: Wilde Gerüchte um Graphenoxid in Covid-Impfstoffen – Materie lässt sich aus der Entfernung steuern)

Mehr als 350 Menschen starben in den ersten drei Wochen im August an Covid. In einer Konferenz einer Sonntagszeitung, kündigten die Klinikleiter von sieben staatlichen Krankenhäusern an, keine weiteren Covidpatienten mehr aufnehmen zu können.

Die Hauptgründe für das gegenwärtige israelische Dilemma sind die Dominanz der extrem ansteckenden Delta-Variante in Verbindung mit dem besorgniserregenden Schwund der Impfstoffwirksamkeit nach sechs Monaten.

Israel hat seine Bevölkerung fast ausschließlich mit dem Impfstoff von Pfizer/BioNTech geimpft, der nun in den USA eine volle Zulassung erhalten hat.

Doch Anfang Juli, als Bürger im Alter von über 60 praktisch komplett durchgeimpft waren, beobachteten die israelischen Wissenschaftler ein Ansteigen der Infektionen unter den doppelt Geimpften. Um die Zahl der Covid-Toten niedrig zu halten und einen vierten, nationalen Lockdown zu vermeiden, unternahm Israel eine große, aggressive Anstrengung, um alle Erwachsenen in wenigen Wochen mit Booster-Impfungen zu versorgen.(Corona-Forscher: „Pfizer-Impfstoff tötet mehr Menschen, als er rettet“ – Renommierter Notarzt: „Es gibt keine Beweise, dass COVID-Impfskeptiker Unrecht haben“)

Danach will Israel seine Grünen Impfpässe neu konfigurieren und nur denen zuteilen, die dreifach geimpft sind – und deren Gültigkeit nur sechs Monate beträgt.

Das ist die Meldung von Yahoo. Sein Studiogast, Dr. Ram Yogendra hält mit seiner Meinung zu diesem Desaster nicht hinterm Berg. Das versprechen, dass wenn alle doppelt geimpft sind, das Leben wieder normal sein würde, passierte nicht. Alle wussten: „Lass Dich impfen und Du bekommst Dein Leben zurück.“ Er sagt:

Wir alle wussten, dass diese Antikörper (durch die Impfung) wieder nachlassen würden Und der Grund dafür ist Folgender: Als wir uns letztes Jahr die Patienten angesehen haben, die Covid hatten, und dadurch eine natürliche Immunität – und wir haben uns deren Antikörper angesehen und fünf oder sechs Monate später hatten viele von ihnen keine Antikörper und waren starteten mit einem hohen Level gestartet.

Wenn man sich also die natürliche Immunität anschaut, dann war es klar, dass die Immunität durch Impfung nachlassen würde. Wir wussten nur nicht, wie lange es brauchen würde.

Dann sagt er später, dass man davon ausging, dass die Immunität durch die Impfstoffe etwa fünf Jahre anhalten würde. Es sei viel gesagt worden, was keine wissenschaftliche Grundlage hatte. Die Leute liefen also zur Impfung und dachten, sie seien für die nächsten fünf Jahre geschützt.

Es sei also gar nicht überraschend, dass die Schutzwirkung schnell nachlässt und die Varianten können dem Impfstoff auch entkommen, die Antikörper sind eben nicht effektiv – wir haben also die Kombination von beidem. Und jetzt sind wir in der Situation, dass wir sagen „Oh, dann geben wir eben noch eine Spritze und es gibt aber keine Daten, die das unterstützen (einen Nutzen belegen).“

„Wir spritzen hier einfach jeden weg“ (We’re just jabbing everyone away).

Dann meint er, was vollkommen falsch ist, dass nur 20 Prozent der Australier geimpft sind. Hier kann man sehen, dass am 25. September41,5% doppelt geimpft und 62,8% einfach geimpft waren (etwas erstaunlich für einen Arzt, der sich mit Impfung beschäftigt).

Interessanterweise, nachdem er eigentlich klar gemacht hat, dass die Antikörper der Covid-Impfung sehr schnell verblassen, wirbt er hier für intensives Impfen in den nicht-westlichen Ländern, die er als benachteiligt sieht. Sein Vorschlag ist tatsächlich, den zweiten Impfschuss statt nach drei Wochen nach drei Monaten zu geben, um eine längere Immunität zu erreichen?

Nichts davon würde Sinn ergeben, sagt er dann aber wieder. Die neuen Varianten würden sowieso den Schutz wieder zunichte machen. Denn die „Booster“ seien ja auch gar nicht für die neuen Varianten gedacht, sondern immer noch das Zeug für das alte Covid. Es kann bei der Delta Variante gar nichts erreichen.

Er sagt, die Messenger RNA (mRNA) der Impfung könnte leicht an neue Varianten angepasst werden, und davon sei er auch ausgegangen, aber das sei nicht gemacht worden. es werde immer noch das alte Zeugs verspritzt.(Immer mehr Impfschäden manifestieren sich: Herzinsuffizienz, Thrombosen, Lungenprobleme, Organversagen, sehr seltsame Blutungen bei Frauen)

 

Auf die Frage von Jim Dore, was denn der Unterschied zwischen einer herkömmlichen Impfung, wie z.B. gegen Masern, die ein Leben lang immunisiert und den neuen Impfungen ist, erklärt Dr. Ram Yogendra, dass die „herkömmlichen“ Impfungen ein geschwächtes oder nicht vermehrungsfähiges Virus in den Körper injizieren und damit das Immunsystem auf die natürliche Weise den Immunschutz dagegen aufbauen lässt. Der Körper erkennt den Feind, mobilisiert die Abwehr und behält das im „Archiv“ der T-Gedächtniszellen, falls der Schurke wiederkommt.

Die mRNA-Impfung dagegen zielt nur auf eine Komponente des Virus, erklärt Dr. Yogendra. Das ist das Spike-Protein und nur dieses. denn das sind die „Ärmchen“ am Virus, die in die Zellen eindringen, das Virus hineinholen und sie so infizieren, denn da drin kann das Virus sich vermehren.

Der Körper entwickelt also Antikörper gegen das Spike-Protein. Solange die Impfung wirkt, wird das Spike bekämpft, damit es nicht in die Zelle kann. Das ist alles. Der Körper ist aber daher nicht mit einem abgeschwächten oder inaktivierten Virus selbst in Kontakt gekommen.

Wenn die Abwehr gegen dies Spikes also nachlässt oder das Virus die Zusammensetzung seiner Spikes ändert, hat der Körper dem nichts entgegenzusetzen und muss sich ganz neu auf das Virus konzentrieren.

Die chinesische Impfung (Sinovac) verwendet seiner Meinung nach so ein inaktiviertes Virus, er hat aber dazu keine Daten gesehen. Man müsse die Daten aus Ländern, die die chinesische Impfung verwenden mit den Daten der mRNA-Impfungen abgleichen, um zu sehen, was besser ist.

 

Dass man aber den Weg mit der mRNA gewählt hat und nicht den herkömmlichen begründet  der Arzt damit, dass es sehr schnell gehen musste und man nicht den üblichen, langsamen Weg der Impfstoffentwicklung nehmen wollte. Während all der Zeit seien aber auch andere Unternehmen weiter an der Covid-Impfstoffentwicklung tätig, wie Novavax.

Dort benutzt man eine andere Technologie, sagt er. Da werde auch ein Spike-Protein eingeimpft, aber ohne mRNA. Es gibt auch Unternehmen, die Pferdepocken- oder Peptid-Impfstoffe entwickeln. Es gebe über Hundert verschiedene Hersteller, die an Covid-Impfstoffen arbeiten, über die aber niemand redet.

Viele haben ihm schon gesagt „Ich werde keinen mRNA-Impfstoff nehmen, aber ich nehme den Novavax-Impfstoff. Wir könnten die Zögerlichkeit gegenüber der Impfung mit Novavax beseitigen. Wir müssen den Leuten mehr Auswahlmöglichkeiten geben. Man sollte sie selber entscheiden lassen, was sie machen wollen und dazu müssen wir uns die kleinen Biotech-Unternehmen ansehen.“

Deren Problem sei, dass sie nur kleine Probandengruppen rekrutieren und bezahlen können. Big Pharma kann da viel größere Versuchsanordnungen auf die Beine stellen (Anmerkung: was auch nichts nützt, wenn die Ergebnisse dann frisiert werden).

 

Er kritisiert die Medien, die die Leser überhaupt nicht darüber informieren, dass es auch ganz andere Plattformen und Ansätze zur Covid-Impfung gibt. Novavax habe durchaus große Probandengruppen von vierzigtausend in Mexiko und den USA und 30.000 im Vereinigten Königreich. Das weiß kaum einer.

Es seien eben nicht alle „Antivaxxer“. Vielleicht zehn Prozent. Aber die meisten, die sich nicht impfen lassen wollen, wollen diese mRNA-Impfung nicht, sagt er.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Adrenochrom und befreite Kinder aus den DUMBs“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Whistleblower

Videos:

Quellen: PublicDomain/schildverlag.de am 30.09.2021

native advertising

About aikos2309

59 comments on “Im israelischen Fernsehen platzt die Impf-Bombe: 94% der Infizierten doppelt geimpft! (Videos)

  1. „Die Hauptgründe für das gegenwärtige israelische Dilemma sind die Dominanz der extrem ansteckenden Delta-Variante in Verbindung mit dem besorgniserregenden Schwund der Impfstoffwirksamkeit nach sechs Monaten.“

    Nein, dem ist nicht so. Diese Situation erscheint nur dann absurd, geht man von der Existenz von SARS-CoV-2 und dessen „Varianten“ sowie davon aus, diese Impfungen seien tatsächlich Impfungen und aus einer PCR werde ein Test, nachdem man dahinter einen Bindestrich und das Wort „Test“ angehängt hat.

    Geht man hingegen nicht davon aus, wird alles sonnenklar. Die PCR liefert, je nachdem wie man sie eicht, zwischen Null und 30% „positive Resultate“, unabhängig von Impfungen, Infektionen, Viren oder was auch immer. Das sage nicht ich. Das sagte Kary Mullis, bis ans Ende seiner Tage – ausserdem noch ziemlich viele andere. Es braucht schlicht kein Virus, um die PCR positiv anschlagen zu lassen. Dann werden die Menschen „geimpft“ mit etwas, was kein Impfstoff ist, sondern dazu dient, uns genetisch zu modifizieren und 2/3 von uns über den Jordan zu schicken. Dann wiederum wird wieder getestet, und siehe da, die PCR liefert weiterhin positive Resultate. Sie ist dazu ausgelegt. Das hat nichts mit einem Virus zu tun. Das Virus wird erst durch die PCR „erschaffen“. Dasselbe gilt für diese lächerlichen „Varianten“. Das ist der Grund, warum man so oft hört, dass die Pandemie vorbei wäre, würde man aufhören zu testen.

    Lest Euch doch endlich einmal die Wuhan-Studie durch. Dort wird beschrieben, wie diese PCR generiert wurde. Das ist keine Studie, sondern ein schlechter Witz. Die wissen selbst nicht, worauf sie da testen, aus dem schlichten Grund, weil das „Virus“ nie isoliert wurde. Für das Erstellen der PCR wurden Zellen und nicht Mikroben herangezogen und davon dann 20 Proteinenpaare genommen. Steht alles dort. Man muss es halt einfach einmal lesen.

    Also: Wir haben da ein Virus, welches nicht existierte, einen Test, welcher kein Test ist sowie eine Impfung, die keine Impfung ist. Und – abrakadabra! – die Geimpften kippen tot um, die Tests schlagen immer noch an, und das fiktive Virus treibt sein gar grausiges Unwesen weiterhin, ohne Wenn und Aber.

    Wenn’s denn wenigstens das erste Mal wäre, dass die das tun. Aber nein, der Hase läuft spätestens seit der Polio so, und die PCR wurde dazu, was sie heute ist, nämlich der Katalysator für komplett erfundene Epidemien, durch diese abstruse AIDS/HIV-Geschichte. Seht Euch doch einmal die offiziellen WHO-Zahlen zur Mortalität in Westafrika, während dieser „Ebolaepidemien“ an; da ist nichts zu erkennen. Heute steigen sie hingegen weltweit – nachdem man angefangen hat zu „impfen“. Vorher war alles im grünen Bereicht, trotz AZT, Schläuchen in den Lungen und Überdosen an Hydroxychloroquin.

    Warum um alles in der Welt sollte das madrider Strafgericht der spanischen öffentlichen Verwaltung ein Ultimatum setzen, um die schiere Existenz von SARS-CoV-2 zu beweisen? Sind die Richter dort alle deppert? Ähnliche Initiativen gibt’s in Uruguay, Kanada, Neuseeland, Australien … Nur in Israel scheint man nach wie vor nicht begriffen zu haben, dass nun endlich 6 Millionen Juden abgeschlachtet werden sollen. Und das durch diejenige, die sie dort unten zusammengepfercht haben, und nur deshalb, damit der Messias ben David endlich vorbeischauen und die Weltherrschaft übernehmen kann.

    Das ist das intellektuelle Niveau derer, die das u.a. gerade durchziehen. Und wir kriegen’s nicht auf die Reihe, dass das alles ein einziger gigantischer Lug und Trug ist.

    Und ich komme mir vor wie die vielzitierte Schallplatte mit dem ebenso oft erwähnten Sprung 🙂

    1. Man kann dem Volk -und um das Volk geht es (mir)- nur begegnen, wenn man mit wenigen Worten die Wahrheit verkündet. Jesus hat’s vorgemacht.
      Wissenschaftliche Beweisführung nützt dem Volke nichts.

      Wollen Sie dem Volk dienen?

      1. @KLEMA

        Abgesehen davon, dass die wissenschaftliche Beweisführung für die Existenz eines gewissen Jesus auf gleich wackeligen Füssen steht wie diejenige für SARS-CoV-2 oder das Monster im Loch Ness, bin ich absolut einverstanden mit der Bemerkung.

        Ich will nicht „dem Volk dienen“, wie dies auch immer gemeint sein mag. Allerdings wünschte ich mir, dass diejenigen, die nun wieder einmal unter den Hammer kommen, verstünden, dass diejenigen, welche von ihren Rabbis despektierlich „Goyim“ genannt werden, eigentlich ihre Verbündeten wären – und dass selbige Rabbis ihre erklärten Feinde sind.

    2. @Patrick

      „Und ich komme mir vor wie die vielzitierte Schallplatte mit dem ebenso oft erwähnten Sprung“

      So kommen wir uns hier vermutlich fast alle vor. – Ich sag‘ immer: Ich komme mir vor wie der einsame Rufer in der Wüste.

      Ist auch auf den ölternativen Seiten so – die Vergessensrate ist extrem hoch – man kann alles hundertemale erklären, kurz darauf ist es wieder vergessen. – Vermutlich liegt das an der extrem hohen Informationsflut.

  2. Wir werden es nie erfahren, was die jüdische Filzhose und der Pimpftürke in die Israel- BTechChargen gemixt haben oder ob alles nur Placebo-Katzenpisse war zum Schutze der Auserwählten und jetzt einfach nur die Grippe anrollt und wieder alles mit PCR- FakeTest Covid genannt wird.

    1. @DrNo

      Um diesen „Impfstoff“ zumindest potentiell letal werden zu lassen, braucht man nichts weiter hinzuzumischen. Dafür haben die Hersteller schon gesorgt (Hinweis: Pathologiekonferenz von vor ca. 10 Tagen). Placebo tötet keine Menschen, zumindest dann nicht, wenn der erwartete Effekt eigentlich dem Gegenteil davon entspricht, was schliesslich eintritt. Und die Grippe … tja, dürften wir den dazugehörigen Krankheitserreger einmal in isoliertem Zustand begutachten …? 🙂

    2. @DrNo

      Also ich tippe ja immer noch auf die 3 verschiedenen Chargen als rössisch Rülette. Denn es gibt durchaus die, die nach der Schlümpfung störben, die sich danach nie mehr wirklich gesund fühlen und geschwächt sind und diejenigen, die nichtmal Nebenwirkungen am Anfang hatten und fidel sind und daher m. E. KSL erwischt oder gezielt bekommen haben.

      Da ist schon was oberfaul und ist nur ein Probelauf für was sie noch aus ihrem Fundus herauszuzaubern gedenken.

  3. Thrombosen-Karma kann so gemein sein !

    Palermo: Der Journalist Fulvio Mondello, der die Diskriminierung Ungeimpfter befürwortete und die Auffassung vertrat, dass die Freiheit der Gesundheit unterzuordnen sei, ist plötzlich und unerwartet an einem „fulminanten Herzinfarkt“ verstorben. Er wurde nur 54 Jahre alt.

      1. Nach SARS-CoV-2 und „Spartacus“ darf Jesus natürlich nicht fehlen.

        Hauptsache, niemand kommt auf die abwegige Idee, den Finger aus dem eigenen Hinterteil zu kriegen. Sonst könnte ja noch jemand etwas unternehmen, und der ganze Schwachsinn würde zusammenbrechen wie ein Kartenhaus.

        Aber das wollen wir natürlich nicht. Nein, wir wollen, dass dieses Virus tatsächlich existiert, sonst würden wir ja noch wie die kompletten Vollidioten dastehen und müssten es sogar zugeben. Da ist es doch besser, dass wir einfach so tun, als ob das alles existierte, als ob „Spartacus“ tatsächlich irgend etwas von dem Unsinn, den er da absondern versteht, und dass vor 2’000 Jahren, im heutigen Palästina, jemand namens Jesus gelebt hat und für unsere Sünden (welche Sünden eigentlich?) ans Kreuz genagelt wurde – genauso übrigens wie zuvor Mitras und Attis und 17 andere, die alle, ganz nebenbei erwähnt, von einer Jungfrau geboren worden und zudem Gottes Sohn waren.

        Das ist der Tag des Spartacus‘, des Melatonins, des SARS-CoV-2, des Jesus‘ sowie der schwarzen Schokolade und somit der Antioxidantien. Und ich hab‘ mir sogar die Mühe gemacht, eine Seite mit 87 Links weiter zu leiten, woraus klar ersichtlich wird, dass es in dieser irren Welt haufenweise vernünftige Mediziner, Politiker, Richter und Anwälte gibt, die eines sehr wohl begriffen haben: Es existieren keine Viren.

        Amen.

  4. Dies ist der Spartacus- Brief in deutscher Übersetzung. Am Ende findet man den Link zum Original mit Quellenangaben.

    Mein Name ist Spartacus und ich habe jetzt genug.
    Wir alle waren gezwungen zuzusehen, wie Amerika und die freie Welt aufgrund eines Angriffs auf biologische Kriegsführung in einen unaufhaltsamen Niedergang geraten ist. Wir, zusammen mit unzähligen anderen, wurden Opfer von Propaganda und psychologischen Kriegshandlungen, die von einer nicht gewählten, nicht rechenschaftspflichtigen Elite gegen das amerikanische Volk und unsere Verbündeten durchgeführt wurden.
    Unsere geistige und körperliche Gesundheit hat in den letzten anderthalb Jahren massiv gelitten. Wir haben den Stachel von Isolation, Sperrung, Maskierung, Quarantäne und anderen völlig unsinnigen Handlungen des Gesundheitstheaters gespürt, die absolut nichts zum Schutz der Gesundheit oder des Wohlbefindens der Öffentlichkeit vor der anhaltenden COVID-19-Pandemie beigetragen haben.
    Jetzt beobachten wir, wie das medizinische Establishment buchstäblich Gift in Millionen unserer amerikanischen Mitbürger ohne auch nur eine Gegenwehr einspritzt.
    Uns wurde gesagt, dass wir gefeuert werden und unsere Lebensgrundlage verweigert wird, wenn wir uns weigern zu impfen. Das war der letzte Strohhalm.
    Wir haben Tausende von Stunden damit verbracht, durchgesickertes Filmmaterial aus Wuhan, wissenschaftliche Arbeiten aus Primärquellen sowie die vom medizinischen Establishment hinterlassenen Papierspuren zu analysieren.
    Was wir herausgefunden haben, würde jeden bis ins Mark schockieren.
    Zuerst fassen wir unsere Ergebnisse zusammen und erläutern sie dann im Detail. Referenzen werden am Ende platziert.
    Zusammenfassung:
    • COVID-19 ist eine Erkrankung des Blutes und der Blutgefäße. SARS-CoV-2 infiziert die Auskleidung menschlicher Blutgefäße und lässt sie in die Lunge austreten.
    • Aktuelle Behandlungsprotokolle (z. B. invasive Beatmung) sind für Patienten aktiv schädlich, beschleunigen den oxidativen Stress und verursachen schwere VILI (beatmungsinduzierte Lungenverletzungen). Die fortgesetzte Verwendung von Beatmungsgeräten ohne nachgewiesenen medizinischen Nutzen stellt einen Massenmord dar.
    • Vorhandene Gegenmaßnahmen reichen nicht aus, um die Ausbreitung eines aerosolisierten und potenziell durch Abwasser übertragenen Virus zu verlangsamen und stellen eine Art medizinischer Therapie dar.
    • Verschiedene nicht-Impfstoff-Interventionen wurden sowohl von den Medien als auch von der medizinischen Einrichtung zugunsten von Impfstoffen und teuren patentierten Medikamenten unterdrückt.
    • Die Behörden haben die Nützlichkeit einer natürlichen Immunität gegen COVID-19 bestritten, obwohl die natürliche Immunität Schutz gegen alle Proteine ​​des Virus und nicht nur gegen eines bietet.
    • Impfstoffe richten mehr Schaden an als sie nützen. Das Antigen, auf dem diese Impfstoffe basieren, SARS-CoV-
    2 Spike, ist ein giftiges Protein. SARS-CoV-2 kann ADE oder eine antikörperabhängige Verstärkung aufweisen; Gegenwärtige Antikörper neutralisieren möglicherweise zukünftige Stämme nicht, sondern helfen ihnen stattdessen, Immunzellen zu infizieren. Außerdem beseitigt die Impfung während einer Pandemie mit einem undichten Impfstoff den evolutionären Druck, dass ein Virus weniger tödlich wird.

    • Es gibt eine riesige und erschreckende kriminelle Verschwörung, die sowohl Anthony Fauci als auch Moderna direkt mit dem Wuhan Institute of Virology verbindet.
    • COVID-19-Impfstoffforscher sind direkt mit Wissenschaftlern verbunden, die sich mit der Technologie von Gehirn-Computer-Schnittstellen („Neural Lace“) beschäftigen, von denen einer angeklagt wurde, Fördergelder aus China angenommen zu haben.
    • Unabhängige Forscher haben in den Impfstoffen mysteriöse Nanopartikel entdeckt, die nicht vorhanden sein sollen.
    • Die gesamte Pandemie wird als Entschuldigung für eine umfassende politische und wirtschaftliche Transformation der westlichen Gesellschaft verwendet, die die bereits Reichen bereichern und den Rest von uns zu Leibeigenen und Unberührbaren machen wird.
    COVID-19 Pathophysiologie und Behandlungen:
    COVID-19 ist keine virale Lungenentzündung. Es ist eine virale vaskuläre Endotheliitis und greift die Auskleidung von Blutgefäßen, insbesondere die kleinen alveolären Kapillaren der Lunge, an, was zu einer Aktivierung und Ablösung von Endothelzellen, Koagulopathie, Sepsis, Lungenödem und ARDS-ähnlichen Symptomen führt. Dies ist eine Erkrankung des Blutes und der Blutgefäße. Das Kreislaufsystem. Jede Lungenentzündung, die es verursacht, ist sekundär.
    In schweren Fällen führt dies zu Sepsis, Blutgerinnseln und Multiorganversagen, einschließlich hypoxischer und entzündlicher Schäden an verschiedenen lebenswichtigen Organen wie Gehirn, Herz, Leber, Bauchspeicheldrüse, Nieren und Darm.
    Einige der häufigsten Laborbefunde bei COVID-19 sind erhöhtes D-Dimer, erhöhte Prothrombinzeit, erhöhtes C-reaktives Protein, Neutrophilie, Lymphopenie, Hypokalzämie und Hyperferritinämie, was im Wesentlichen einem Profil von Koagulopathie und Hyperaktivierung des Immunsystems/Erschöpfung der Immunzellen entspricht .
    COVID-19 kann sich aufgrund des breiten Tropismus von SARS-CoV-2 für verschiedene Gewebe in den lebenswichtigen Organen des Körpers als fast alles präsentieren. Während die häufigsten ersten Symptome Atemwegserkrankungen und grippeähnliche Symptome sind, kann sie sich als Gehirnentzündung, Magen-Darm-Erkrankung oder sogar Herzinfarkt oder Lungenembolie zeigen.
    COVID-19 ist bei Patienten mit bestimmten Komorbiditäten wie Fettleibigkeit, Diabetes und Bluthochdruck schwerwiegender. Dies liegt daran, dass diese Zustände eine endotheliale Dysfunktion beinhalten, die das Kreislaufsystem anfälliger für Infektionen und Verletzungen durch dieses spezielle Virus macht.
    Die überwiegende Mehrheit der COVID-19-Fälle verläuft mild und verursacht keine signifikante Krankheit. In bekannten Fällen gibt es eine sogenannte 80/20-Regel, bei der 80 % der Fälle leicht und 20 % schwerwiegend oder kritisch sind. Dieses Verhältnis stimmt jedoch nur bei bekannten Fällen, nicht bei allen Infektionen. Die Zahl der tatsächlichen Infektionen ist viel, viel höher. Folglich ist die Mortalitäts- und Morbiditätsrate niedriger. COVID-19 breitet sich jedoch sehr schnell aus, was bedeutet, dass in kurzer Zeit eine erhebliche Anzahl von schwerkranken und kritisch kranken Patienten auftaucht.
    Bei Patienten mit kritischer COVID-19-induzierter Sepsis, Hypoxie, Koagulopathie und ARDS sind die häufigsten Behandlungen Intubation, injizierte Kortikosteroide und Blutverdünner. Dies ist nicht die richtige Behandlung für COVID-19. Bei schwerer Hypoxie führen zelluläre Stoffwechselverschiebungen dazu, dass ATP in Hypoxanthin abgebaut wird, was bei der Wiedereinführung von Sauerstoff dazu führt, dass Xanthinoxidase Tonnen von hochschädigenden Radikalen produziert, die das Gewebe angreifen. Dies wird als Ischämie-Reperfusionsverletzung bezeichnet, und deshalb sterben die meisten Menschen, die an ein Beatmungsgerät gehen. In den Mitochondrien Succinatbildung aufgrund von Sepsis macht genau dasselbe; Wenn Sauerstoff wieder eingeführt wird, entstehen Superoxid-Radikale. Machen Sie keinen Fehler, die Intubation wird Menschen mit COVID-19 töten.
    Das Endstadium von COVID-19 ist eine schwere Lipidperoxidation, bei der Fette im Körper aufgrund von Schäden durch oxidativen Stress zu „rosten“ beginnen. Dies fördert die Autoimmunität. Oxidierte Lipide erscheinen als Fremdkörper für das Immunsystem, das Antikörper gegen OSEs oder oxidationsspezifische Epitope erkennt und bildet. Außerdem speisen oxidierte Lipide direkt in Mustererkennungsrezeptoren ein, lösen noch mehr Entzündungen aus und rufen noch mehr Zellen des angeborenen Immunsystems hervor, die noch zerstörerischere Enzyme freisetzen. Dies ähnelt der Pathophysiologie von Lupus.
    Die Pathologie von COVID-19 wird von extremem oxidativem Stress und neutrophilen Atemausbrüchen dominiert, bis zu dem Punkt, an dem Hämoglobin nicht mehr in der Lage ist, Sauerstoff zu transportieren, da Hämeisen durch hypochlorige Säure aus Häm entfernt wird. Keine Menge an zusätzlichem Sauerstoff kann Blut mit Sauerstoff anreichern, das sich chemisch weigert, O2 zu binden.
    Die Aufteilung der Pathologie ist wie folgt:
    SARS-CoV-2 Spike bindet an ACE2. Angiotensin Converting Enzyme 2 ist ein Enzym, das Teil des Renin-Angiotensin-Aldosteron-Systems oder RAAS ist. Das RAAS ist ein Hormonkontrollsystem, das das Flüssigkeitsvolumen im Körper und im Blutkreislauf (d. h. Osmolarität) durch die Kontrolle der Salzretention und -ausscheidung reguliert. Dieses Protein, ACE2, ist in jedem Teil des Körpers, der mit dem Kreislaufsystem verbunden ist, allgegenwärtig, insbesondere in vaskulären Endothelzellen und Perizyten, Gehirnastrozyten, Nierentubuli und Podozyten, Pankreasinselzellen, Gallengangs- und Darmepithelzellen und den Samenleitern Hodengänge, die alle mit SARS-CoV-2 infizieren können, nicht nur die Lunge.
    SARS-CoV-2 infiziert eine Zelle wie folgt: SARS-CoV-2 Spike erfährt eine Konformationsänderung, bei der die S1-Trimere nach oben klappen und sich ausdehnen und an ACE2 binden, das an die Oberfläche einer Zelle gebunden ist. TMPRSS2 oder Transmembranprotease Serin 2 kommt mit und schneidet die Köpfe des Spikes ab, wodurch die stielförmige S2-Untereinheit im Inneren freigelegt wird. Der Rest des Spikes erfährt eine Konformationsänderung, die dazu führt, dass er sich wie eine Verlängerungsleiter entfaltet und sich in die Zellmembran einbettet. Dann faltet es sich auf sich selbst zurück und zieht die Virusmembran und die Zellmembran zusammen. Die beiden Membranen verschmelzen, wobei die Proteine ​​des Virus auf die Zelloberfläche wandern. Das SARS-CoV-2-Nukleokapsid dringt in die Zelle ein, entleert ihr genetisches Material und beginnt den viralen Replikationsprozess, wobei die zelleigenen Strukturen entführt werden, um mehr Viren zu produzieren.
    SARS-CoV-2 Spike-Proteine, die in eine Zelle eingebettet sind, können tatsächlich dazu führen, dass menschliche Zellen miteinander verschmelzen und Syncytien / MGCs (multinukleare Riesenzellen) bilden. Sie haben auch andere pathogene, schädliche Wirkungen. Die Viroporine von SARS-CoV-2, wie sein Hüllprotein, wirken als Kalziumionenkanäle und führen Kalzium in infizierte Zellen ein. Das Virus unterdrückt die natürliche Interferonantwort, was zu einer verzögerten Entzündung führt. Das SARS-CoV-2 N-Protein kann auch das NLRP3-Inflammasom direkt aktivieren. Außerdem unterdrückt es den antioxidativen Weg Nrf2. Die Unterdrückung von ACE2 durch die Bindung an Spike verursacht eine Ansammlung von Bradykinin, das ansonsten von ACE2 abgebaut würde.
    Dieser ständige Kalziumeinstrom in die Zellen führt zu einer spürbaren Hypokalzämie oder einem niedrigen Kalziumspiegel im Blut (oder wird von dieser begleitet), insbesondere bei Menschen mit Vitamin-D-Mangel und vorbestehender endothelialer Dysfunktion. Bradykinin reguliert die Aktivität von cAMP, cGMP, COX und Phospholipase C hoch. Dies führt zu einer Prostaglandinfreisetzung und einer stark erhöhten intrazellulären Calciumsignalisierung, die eine hochaggressive ROS-Freisetzung und ATP-Verarmung fördert. NADPH-Oxidase setzt Superoxid in die extrazellulären Zellen frei. Superoxidradikale reagieren mit Stickoxid zu Peroxynitrit. Peroxynitrit reagiert mit dem Tetrahydrobiopterin-Cofaktor, der von der endothelialen Stickoxid-Synthase benötigt wird, zerstört ihn und „entkoppelt“ die Enzyme, wodurch die Stickoxid-Synthase stattdessen mehr Superoxid synthetisiert. Dies erfolgt in einer positiven Rückkopplungsschleife, bis die Bioverfügbarkeit von Stickstoffmonoxid im Kreislaufsystem erschöpft ist.
    Gelöstes Stickstoffmonoxid, das ständig von eNOS produziert wird, erfüllt viele wichtige Funktionen, aber es ist auch antiviral gegen SARS-ähnliche Coronaviren, verhindert die Palmitoylierung des viralen Spike-Proteins und erschwert es ihm, an Wirtsrezeptoren zu binden. Der Verlust von NO ermöglicht es dem Virus, sich ungestraft im Körper zu replizieren. Menschen mit endothelialer Dysfunktion (d. h. Bluthochdruck, Diabetes, Fettleibigkeit, Alter, afroamerikanische Rasse) haben zunächst Probleme mit dem Redoxgleichgewicht, was dem Virus einen Vorteil verschafft.
    Aufgrund der extremen Zytokinfreisetzung, die durch diese Prozesse ausgelöst wird, ruft der Körper viele Neutrophile und von Monozyten abgeleitete alveoläre Makrophagen in die Lunge. Zellen des angeborenen Immunsystems sind die ersten Abwehrkräfte gegen Krankheitserreger. Sie wirken, indem sie Eindringlinge verschlingen und versuchen, sie mit Enzymen anzugreifen, die starke Oxidationsmittel wie SOD und MPO produzieren. Superoxiddismutase nimmt Superoxid auf und produziert Wasserstoffperoxid, und Myeloperoxidase nimmt Wasserstoffperoxid und Chlorionen auf und produziert hypochlorige Säure, die um ein Vielfaches reaktiver ist als Natriumhypochloritbleiche.
    Neutrophile haben einen bösen Trick. Sie können diese Enzyme auch in den extrazellulären Raum ausstoßen, wo sie kontinuierlich Peroxid und Bleiche in den Blutkreislauf ausspucken. Dies wird als neutrophile extrazelluläre Fallenbildung oder, wenn sie pathogen und kontraproduktiv wird, als NETose bezeichnet. Bei schwerem und kritischem COVID-19 liegt tatsächlich eine ziemlich schwere NETose vor.
    Die Ansammlung von hypochloriger Säure im Blutkreislauf beginnt, das Eisen aus dem Häm zu bleichen und um O2-Bindungsstellen zu konkurrieren. Rote Blutkörperchen verlieren die Fähigkeit, Sauerstoff zu transportieren, was dazu führt, dass der Betroffene blau im Gesicht wird. Nicht ligandiertes Eisen, Wasserstoffperoxid und Superoxid im Blutkreislauf durchlaufen die Haber-Weiss- und Fenton-Reaktionen und produzieren extrem reaktive Hydroxylradikale, die gewaltsam Elektronen aus den umgebenden Fetten und der DNA entfernen und sie stark oxidieren.
    Dieser Zustand ist der medizinischen Wissenschaft nicht unbekannt. Der eigentliche Name für all das ist akute Sepsis.
    Wir wissen, dass dies bei COVID-19 geschieht, weil Menschen, die an der Krankheit gestorben sind, deutliche Ferroptose-Signaturen in ihren Geweben sowie verschiedene andere oxidative Stressmarker wie Nitrotyrosin, 4-HNE und Malondialdehyd aufweisen.
    Wenn Sie jemanden mit dieser Erkrankung intubieren, zünden Sie eine Bombe freier Radikale, indem Sie die Zellen mit O2 versorgen. Es ist ein Catch-22, weil wir Sauerstoff brauchen, um Adenosintriphosphat herzustellen (dh zu leben), aber O2 ist auch die Vorstufe all dieser schädlichen Radikale, die zur Lipidperoxidation führen.
    Die richtige Behandlung einer schweren COVID-19-bedingten Sepsis ist nicht-invasive Beatmung, Steroide und antioxidative Infusionen. Die meisten der für COVID-19 umfunktionierten Medikamente, die irgendeinen Nutzen bei der Rettung schwerkranker COVID-19-Patienten zeigen, sind Antioxidantien. N-Acetylcystein, Melatonin, Fluvoxamin, Budesonid, Famotidin, Cimetidin und Ranitidin sind alle Antioxidantien. Indometacin verhindert die eisengetriebene Oxidation von Arachidonsäure zu Isoprostanen. Es gibt starke Antioxidantien wie Apocynin, die noch nicht einmal an COVID-19-Patienten getestet wurden und die Neutrophile entgiften, die Lipidperoxidation verhindern, die Endothelgesundheit wiederherstellen und die Sauerstoffversorgung des Gewebes wiederherstellen können.

    Wissenschaftler, die sich mit Lungenneutrophilie, ARDS und Redoxbiologie auskennen, wissen oder vermuten seit März 2020 vieles davon. Im April 2020 bestätigten Schweizer Wissenschaftler, dass es sich bei COVID-19 um eine vaskuläre Endotheliitis handelt. Bis Ende 2020 waren Experten bereits zu dem Schluss gekommen, dass COVID-19 eine Form der Virussepsis verursacht. Sie wissen auch, dass Sepsis mit Antioxidantien effektiv behandelt werden kann. Keine dieser Informationen ist besonders neu, und doch wurde sie größtenteils nicht umgesetzt. Ärzte wenden trotz hoher Lungencompliance und schlechter Sauerstoffversorgung weiterhin schädliche Intubationstechniken mit hohen PEEP-Einstellungen an, wodurch eine ungezählte Anzahl von schwerkranken Patienten mit Behandlungsfehlern getötet werden.
    Aufgrund ihrer Konstruktion werden randomisierte Kontrollstudien niemals einen Nutzen für ein antivirales Mittel gegen COVID-19 zeigen. Nicht Remdesivir, nicht Kaletra, nicht HCQ und nicht Ivermectin. Der Grund dafür ist einfach; Für die Patienten, die sie für diese Studien, wie die lächerliche RECOVERY-Studie von Oxford, rekrutiert haben, kommt die Intervention zu spät, um einen positiven Effekt zu haben.
    Der klinische Verlauf von COVID-19 ist so, dass die Viruslast der meisten Menschen, wenn sie wegen Hypoxie einen Arzt aufsuchen, bereits fast auf Null gesunken ist. Wenn jemand etwa 10 Tage nach der Exposition ist und bereits seit fünf Tagen symptomatisch ist, gibt es kaum noch Viren in seinem Körper, nur Zellschäden und Störungen, die eine hyperinflammatorische Reaktion eingeleitet haben. Aus dieser Gruppe haben sich die klinischen Studien für antivirale Mittel fast ausschließlich rekrutiert.
    In diesen Studien verabreichen sie schwerkranken Patienten antivirale Medikamente, die kein Virus in ihrem Körper haben, sondern nur eine verzögerte hyperinflammatorische Reaktion, und behaupten dann absurderweise, dass antivirale Medikamente keinen Nutzen bei der Behandlung oder Vorbeugung von COVID-19 haben. Diese klinischen Studien rekrutieren keine Personen, die präsymptomatisch sind. Sie testen keine Präexpositions- oder Postexpositionsprophylaxe.
    Das ist so, als würde man mit einem Defibrillator nur Flatline schocken und dann absurderweise behaupten, dass Defibrillatoren überhaupt keinen medizinischen Nutzen hätten, wenn die Patienten sich weigern, von den Toten aufzuerstehen. Der Eingriff ist zu spät. Diese Studien für antivirale Mittel zeigen einen systematischen, ungeheuerlichen Selektionsbias. Sie bieten eine Behandlung an, die für die spezifische Kohorte, die sie einschreiben, nutzlos ist.
    Indien verstieß gegen die Anweisungen der WHO und ordnete die prophylaktische Verwendung von Ivermectin an. Sie haben COVID-19 fast vollständig ausgerottet. Die Indische Anwaltskammer von Mumbai hat gegen die leitende Wissenschaftlerin der WHO, Dr. Soumya Swaminathan, strafrechtliche Anklage erhoben, weil sie die Verwendung von Ivermectin ablehnte.
    Ivermectin ist kein „Pferdewurmmittel“. Ja, es wird in Veterinärpastenform als Entwurmungsmittel für Tiere verkauft. Es ist seit Jahrzehnten auch in Tablettenform für den Menschen als antiparasitäres Medikament erhältlich.
    Die Medien haben unaufrichtig behauptet, dass Ivermectin, weil es ein antiparasitäres Medikament ist, als Antivirus keinen Nutzen hat. Das ist falsch. Ivermectin ist als antivirales Mittel nützlich. Es blockiert Importin, verhindert den Kernimport und hemmt effektiv den viralen Zugang zu Zellkernen. Viele Medikamente, die derzeit auf dem Markt sind, haben mehrere Wirkmechanismen. Ivermectin ist ein solches Medikament. Es ist sowohl antiparasitär als auch antiviral.
    In Bangladesch kostet Ivermectin 1,80 US-Dollar für einen gesamten 5-tägigen Kurs. Remdesivir, das für die Leber toxisch ist, kostet 3.120 US-Dollar für eine 5-tägige Behandlung mit dem Medikament. Milliarden von Dollar an völlig nutzlosem Remdesivir wurden unseren Regierungen auf Kosten des Steuerzahlers verkauft, und es war letztendlich völlig nutzlos für die Behandlung von hyperinflammatorischem COVID-19. Die Medien haben darüber kaum einmal berichtet.

    Der Widerstand gegen die Verwendung von generischem Ivermectin ist nicht wissenschaftlich begründet. Es ist rein finanziell und politisch motiviert. Eine wirksame nicht-Impfstoff-Intervention würde die überstürzte FDA-Zulassung von patentierten Impfstoffen und Medikamenten gefährden, für die die Pharmaindustrie kontinuierlich Milliarden und Abermilliarden Dollar an Umsatz einstreichen wird.
    Die Mehrheit der Öffentlichkeit sind wissenschaftliche Analphabeten und können dank eines erbärmlichen Bildungssystems, das sie falsch erzogen hat, nicht einmal begreifen, was das alles bedeutet. Sie könnten glücklich sein, 1 von 100 Menschen zu finden, die auch nur die leiseste Ahnung haben, was das alles bedeutet.
    Covid19 Übertragung:
    COVID-19 ist in der Luft. Die WHO transportierte Wasser nach China, indem sie behauptete, das Virus sei nur durch Tröpfchen übertragen worden. Unsere eigene CDC behauptete absurderweise, dass es hauptsächlich durch direkten Kontakt übertragen wurde, was angesichts seiner schnellen Ausbreitung von Wuhan auf den Rest der Welt physisch unmöglich gewesen wäre.
    Der lächerliche Glaube, dass der Kontakt von Angesicht zu Angesicht ein primärer Übertragungsweg ist, führte zur Verwendung von Oberflächendesinfektionsprotokollen, die Zeit, Energie, Produktivität und Desinfektionsmittel verschwendeten.
    Die 6-Fuß-Richtlinien sind absolut nutzlos. Der Mindestsicherheitsabstand, um sich vor einem aerosolisierten Virus zu schützen, beträgt 4,5 Meter von einer infizierten Person entfernt, nicht näher. Realistisch gesehen ist kein öffentlicher Nahverkehr sicher.
    OP-Masken schützen Sie nicht vor Aerosolen. Das Virus ist zu klein und das Filtermedium hat zu große Lücken, um es herauszufiltern. Sie können Atemtröpfchen auffangen und verhindern, dass das Virus von einem Erkrankten ausgestoßen wird, aber sie filtern keine Wolke infektiöser Aerosole, wenn jemand in diese Wolke tritt.
    Der Mindestschutz gegen dieses Virus ist buchstäblich ein P100-Atemschutzgerät, ein PAPR/CAPR- oder ein 40-mm-NATO-CBRN-Atemschutzgerät, idealerweise gepaart mit einem Ganzkörper-Tyvek- oder Tychem-Anzug, Handschuhen und Stiefeletten mit allen Löchern und Lücken aufgeklebt.
    Lebendes SARS-CoV-2 kann möglicherweise in Abwasserabflüssen nachgewiesen werden und es kann eine oral-fäkale Übertragung geben. Während des SARS-Ausbruchs im Jahr 2003, bei dem Vorfall in Amoy Gardens, wurden Hunderte von Menschen durch aerosolisierte Fäkalien infiziert, die aus Bodenabläufen in ihren Wohnungen aufstiegen.
    COVID-19-Impfstoff-Gefahren:
    Die Impfstoffe gegen COVID-19 sind nicht sterilisierend und verhindern keine Infektion oder Übertragung. Es handelt sich um „undichte“ Impfstoffe. Dies bedeutet, dass sie den evolutionären Druck auf das Virus beseitigen, weniger tödlich zu werden. Es bedeutet auch, dass die Geimpften perfekte Träger sind. Mit anderen Worten, die Geimpften sind eine Bedrohung für die Ungeimpften und nicht umgekehrt.
    Alle derzeit verwendeten COVID-19-Impfstoffe wurden minimalen Tests mit stark beschleunigten klinischen Studien unterzogen. Obwohl sie schwere Erkrankungen zu begrenzen scheinen, bleibt das langfristige Sicherheitsprofil dieser Impfstoffe unbekannt.
    Einige dieser sogenannten „Impfstoffe“ verwenden eine ungetestete neue Technologie, die noch nie zuvor in Impfstoffen verwendet wurde. Herkömmliche Impfstoffe verwenden abgeschwächte oder abgetötete Viren, um eine Immunantwort zu stimulieren. Die
    Moderna- und Pfizer-BioNTech-Impfstoffe tun dies nicht. Sie sollen aus einem intramuskulären Schuss bestehen, der eine Suspension von Lipid-Nanopartikeln enthält, die mit Boten-RNA gefüllt sind. Sie erzeugen eine Immunantwort, indem sie mit Zellen in der Schulter eines Impfstoffempfängers fusionieren, eine Endozytose durchlaufen, ihre mRNA-Fracht in diese Zellen freisetzen und dann die Ribosomen in diesen Zellen verwenden, um modifizierte SARS-CoV-2-Spike-Proteine ​​in-situ zu synthetisieren .
    Diese modifizierten Spike-Proteine ​​wandern dann an die Oberfläche der Zelle, wo sie durch eine Transmembrandomäne verankert werden. Das adaptive Immunsystem erkennt das von diesen Zellen exprimierte nicht-humane virale Protein und bildet dann Antikörper gegen dieses Protein. Dies soll Schutz gegen das Virus verleihen, indem das adaptive Immunsystem trainiert wird, Antikörper gegen den Spike des eigentlichen Virus zu erkennen und zu produzieren. Die Impfstoffe von J&J und AstraZeneca tun etwas Ähnliches, verwenden jedoch einen Adenovirus-Vektor für den Transport des genetischen Materials anstelle eines Lipid-Nanopartikels. Diese Impfstoffe wurden mit Hilfe der fetalen Zelllinien HEK-293 und PER.C6 hergestellt bzw. validiert, gegen die Menschen mit bestimmten religiösen Überzeugungen stark ablehnen können.
    SARS-CoV-2 Spike ist ein eigenständiges hochpathogenes Protein. Es ist unmöglich, die Gefahr zu überschätzen, die durch die Einführung dieses Proteins in den menschlichen Körper entsteht.
    Es wird von Impfstoffherstellern behauptet, dass der Impfstoff in Zellen in der Schulter verbleibt und dass SARS-CoV-2 Spike, das von diesen Zellen aus dem genetischen Material des Impfstoffs produziert und exprimiert wird, dank der Insertion von Prolinen in die Spike-Sequenz harmlos und inert ist um es in der Präfusionskonformation zu stabilisieren, um zu verhindern, dass der Spike aktiv wird und mit anderen Zellen verschmilzt. Eine pharmakokinetische Studie aus Japan zeigte jedoch, dass die Lipid-Nanopartikel und die mRNA des Pfizer-Impfstoffs nicht in der Schulter verblieben, sondern in vielen verschiedenen Organen, einschließlich der Fortpflanzungsorgane und der Nebennieren, bioakkumuliert wurden, was bedeutet, dass modifizierte Spike ziemlich exprimiert wird buchstäblich überall. Diese Lipid-Nanopartikel können bei einigen Unglücklichen eine Anaphylaxie auslösen, aber weitaus besorgniserregender ist die unregulierte Expression von Spike in verschiedenen somatischen Zelllinien weit entfernt von der Injektionsstelle und die unbekannten Folgen davon.
    Messenger-RNA wird normalerweise direkt nach ihrer Produktion im Körper konsumiert, indem sie von einem Ribosom in ein Protein übersetzt wird. Die mRNA des COVID-19-Impfstoffs wird außerhalb des Körpers produziert, lange bevor ein Ribosom sie übersetzt. In der Zwischenzeit kann es bei unzureichender Erhaltung zu Schäden kommen. Wenn ein Ribosom versucht, einen beschädigten mRNA-Strang zu translatieren, kann es zum Stillstand kommen. Wenn dies geschieht, wird das Ribosom für die Übersetzung von Proteinen unbrauchbar, weil jetzt ein Stück mRNA darin steckt, wie eine Lochkarte in einem alten Lochkartenleser. Das Ganze muss aufgeräumt und neue Ribosomen synthetisiert werden, um es zu ersetzen. In Zellen mit niedrigem Ribosomenumsatz, wie Nervenzellen, kann dies zu einer verminderten Proteinsynthese, zytopathischen Effekten und Neuropathien führen.
    Bestimmte Proteine, einschließlich SARS-CoV-2 Spike, haben proteolytische Spaltstellen, die im Grunde wie kleine gepunktete Linien mit der Aufschrift „hier schneiden“ sind, die die eigenen Proteasen eines lebenden Organismus (im Wesentlichen eine molekulare Schere) anziehen, um sie zu schneiden. Es besteht die Möglichkeit, dass S1 proteolytisch von S2 gespalten wird, was dazu führt, dass aktives S1 in den Blutkreislauf schwebt, während der S2-„Stiel“ in der Membran der Zelle, die das Protein exprimiert, eingebettet bleibt.
    SARS-CoV-2 Spike hat eine superantigene Region (SAg), die extreme Entzündungen fördern kann.
    In einer Studie wurde festgestellt, dass Anti-Spike-Antikörper als Autoantikörper fungieren und körpereigene Zellen angreifen. Diejenigen, die mit COVID-19-Impfstoffen immunisiert wurden, haben Blutgerinnsel entwickelt und Myokarditis, Guillain-Barré-Syndrom, Bell-Lähmung und Multiple-Sklerose-Schübe, was darauf hindeutet, dass der Impfstoff Autoimmunreaktionen gegen gesundes Gewebe fördert.
    SARS-CoV-2 Spike bindet nicht nur an ACE2. Es wurde vermutet, dass es Regionen hat, die auch an Basigin, Integrine, Neuropilin-1 und bakterielle Lipopolysaccharide binden. SARS-CoV-2-Spike allein kann potenziell jedes dieser Dinge binden und als Ligand für sie fungieren, was eine nicht näher spezifizierte und wahrscheinlich hoch entzündliche Zellaktivität auslöst.
    SARS-CoV-2 Spike enthält ein ungewöhnliches PRRA-Insert, das eine Furin-Spaltungsstelle bildet. Furin ist eine allgegenwärtige menschliche Protease, was dies zu einer idealen Eigenschaft für den Spike macht, die ihm einen hohen Grad an Zelltropismus verleiht. Keine SARS-ähnlichen Wildtyp-Coronaviren im Zusammenhang mit SARS-CoV-2 besitzen diese Eigenschaft, was sie sehr verdächtig macht und möglicherweise ein Zeichen für menschliche Manipulationen ist.
    SARS-CoV-2 Spike hat eine Prionen-ähnliche Domäne, die seine Infektiosität erhöht.
    Die Spike S1-RBD kann an Heparin-bindende Proteine ​​binden und die Amyloid-Aggregation fördern. Beim Menschen kann dies zu Parkinson, Lewy-Body-Demenz, vorzeitiger Alzheimer-Krankheit oder verschiedenen anderen neurodegenerativen Erkrankungen führen. Dies ist sehr besorgniserregend, da SARS-CoV-2 S1 in der Lage ist, die Blut-Hirn-Schranke zu verletzen, zu durchdringen und in das Gehirn einzudringen. Es ist auch in der Lage, die Durchlässigkeit der Blut-Hirn-Schranke für andere Moleküle zu erhöhen.
    SARS-CoV-2 kann wie andere Betacoronaviren eine Dengue-ähnliche ADE oder eine antikörperabhängige Verstärkung der Krankheit aufweisen. Für diejenigen, die es nicht wissen, haben einige Viren, einschließlich Betacoronaviren, eine Funktion namens ADE. Es gibt auch etwas, das als Original Antigene Sünde bezeichnet wird. Dies ist die Beobachtung, dass der Körper es vorzieht, Antikörper auf der Grundlage von zuvor aufgetretenen Virusstämmen gegenüber neu aufgetretenen zu produzieren.
    Bei ADE werden Antikörper aus einer früheren Infektion aufgrund von Mutationen in den Proteinen des Virus nicht neutralisierend. Diese nicht neutralisierenden Antikörper fungieren dann als Trojanische Pferde, die es ermöglichen, lebende, aktive Viren über ihre Fc-Rezeptorwege in Makrophagen zu ziehen, wodurch das Virus Immunzellen infizieren kann, die es zuvor nicht hätte infizieren können. Dies ist bei Dengue-Fieber bekannt; Wenn jemand an Dengue erkrankt, sich erholt und sich dann eine andere Belastung zuzieht, kann er sehr, sehr krank werden.
    Wenn jemand mit mRNA basierend auf dem Spike des ursprünglichen Wuhan-Stamms von SARS-CoV-2 geimpft wird und sich dann mit einem zukünftigen, mutierten Stamm des Virus infiziert, kann er schwer erkranken. Mit anderen Worten, es ist möglich, dass Impfungen jemanden für Krankheiten sensibilisieren.
    Dafür gibt es in der jüngeren Geschichte einen Präzedenzfall. Der Dengvaxia-Impfstoff von Sanofi gegen Dengue schlug fehl, weil er eine Immunsensibilisierung bei Menschen verursachte, deren Immunsystem Dengue-naiv war.
    Bei Mäusen, die gegen SARS-CoV immunisiert und mit dem Virus herausgefordert wurden, einem nahen Verwandten von SARS-CoV-2, entwickelten sie eine Immunsensibilisierung, Th2-Immunpathologie und Eosinophileninfiltration in ihren Lungen.
    Uns wurde gesagt, dass SARS-CoV-2-mRNA-Impfstoffe nicht in das menschliche Genom integriert werden können, weil Boten-RNA nicht wieder in DNA umgewandelt werden kann. Das ist falsch. Es gibt Elemente in menschlichen Zellen, die als LINE-1-Retrotransposons bezeichnet werden und die mRNA tatsächlich durch endogene reverse Transkription in ein menschliches Genom integrieren können. Da die in den Impfstoffen verwendete mRNA stabilisiert ist, hängt sie in den Zellen länger herum, was die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass dies auch geschieht. Wenn das Gen für SARS-CoV-2 Spike in einen Teil des Genoms integriert ist, der nicht stumm ist und tatsächlich ein Protein exprimiert, ist es möglich, dass Menschen, die diesen Impfstoff einnehmen, kontinuierlich SARS-CoV-2 Spike aus ihren Körperzellen exprimieren für den Rest ihres Lebens.
    Durch die Impfung von Menschen mit einem Impfstoff, der dazu führt, dass ihr Körper Spike in-situ produziert, werden sie mit einem pathogenen Protein geimpft. Ein Toxin, das langfristige Entzündungen, Herzprobleme und ein erhöhtes Krebsrisiko verursachen kann. Langfristig kann es möglicherweise auch zu einer vorzeitigen neurodegenerativen Erkrankung kommen.
    Zu dieser Impfung darf auf keinen Fall gezwungen werden, und eigentlich muss die Impfkampagne sofort gestoppt werden.
    COVID-19 kriminelle Verschwörung:
    Der Impfstoff und das Virus wurden von denselben Leuten hergestellt.
    Im Jahr 2014 gab es ein Moratorium für die SARS-Gain-of-Function-Forschung, das bis 2017 andauerte. Diese Forschung wurde nicht gestoppt. Stattdessen wurde es ausgelagert, wobei die Bundeszuschüsse durch NGOs gewaschen wurden.
    Ralph Baric ist Virologe und SARS-Experte am UNC Chapel Hill in North Carolina. Dies ist, auf wen sich Anthony Fauci bezog, als er vor dem Kongress darauf bestand, dass, wenn irgendeine Erforschung des Funktionsgewinns durchgeführt würde, diese in North Carolina durchgeführt wurde.
    Dies war eine Lüge. Anthony Fauci hat vor dem Kongress gelogen. Ein Verbrechen.
    Ralph Baric und Shi Zhengli sind Kollegen und haben gemeinsam Arbeiten verfasst. Ralph Baric unterstützte Shi Zhengli bei seinen Manipulationstechniken zur Funktionsverstärkung, insbesondere bei der seriellen Passage, die zu einem Virus führt, das so aussieht, als ob es auf natürliche Weise entstanden wäre. Mit anderen Worten, bestreitbare Biowaffen. Die serielle Passage in humanisierten hACE2-Mäusen könnte so etwas wie SARS-CoV-2 produziert haben.
    Die Finanzierung der Gain-of-Function-Forschung am Wuhan Institute of Virology kam von Peter Daszak. Peter Daszak leitet eine NGO namens EcoHealth Alliance. EcoHealth Alliance erhielt Fördergelder in Millionenhöhe von den National Institutes of Health/National Institute of Allergy and Infectious Diseases (d. h. Anthony Fauci), der Defense Threat Reduction Agency (Teil des US-Verteidigungsministeriums) und den Vereinigten Staaten Agentur für internationale Entwicklung. NIH/NIAID steuerten einige Millionen Dollar bei, und DTRA und USAID trugen jeweils zig Millionen Dollar zu dieser Forschung bei. Insgesamt waren es über hundert Millionen Dollar.
    Die EcoHealth Alliance vergab diese Zuschüsse an das Wuhan Institute of Virology, ein Labor in China mit einer sehr fragwürdigen Sicherheitsbilanz und schlecht ausgebildetem Personal, damit sie Gain-of-Function-Forschung durchführen konnten, nicht in ihrem schicken P4-Labor, sondern auf einer Ebene -2-Labor, in dem die Techniker nichts Anspruchsvolleres trugen als vielleicht ein Haarnetz, Latexhandschuhe und eine chirurgische Maske, anstelle der Blasenanzüge, die bei der Arbeit mit gefährlichen Viren verwendet wurden. Chinesische Wissenschaftler in Wuhan berichteten, dass sie routinemäßig von Labortieren gebissen und uriniert wurden. Warum jemand diese gefährliche und heikle Arbeit in die Volksrepublik China auslagern würde, ein Land, das für Industrieunfälle und massive Explosionen mit Hunderten von Menschenleben berüchtigt ist, ist mir völlig schleierhaft, es sei denn, das Ziel bestand darin, absichtlich eine Pandemie auszulösen.

    Im November 2019 entwickelten drei Techniker des Wuhan Institute of Virology Symptome, die einer grippeähnlichen Erkrankung entsprachen. Anthony Fauci, Peter Daszak und Ralph Baric wussten sofort, was passiert war, denn zwischen diesem Labor und unseren Wissenschaftlern und Beamten existieren Rückkanäle.
    Dezember 2019 unterzeichnete Ralph Baric eine Materialtransfervereinbarung (im Wesentlichen eine NDA), um Materialien im Zusammenhang mit Coronavirus-mRNA-Impfstoffen im gemeinsamen Besitz von Moderna und NIH zu erhalten. Erst einen ganzen Monat später, am 11. Januar 2020, schickte uns China angeblich die Sequenz zu dem, was als SARS-CoV-2 bekannt werden sollte. Moderna behauptet ziemlich absurd, dass sie aus dieser Sequenz in weniger als 48 Stunden einen funktionierenden Impfstoff entwickelt haben.
    Stéphane Bancel, der derzeitige CEO von Moderna, war zuvor CEO von bioMérieux, einem französischen multinationalen Unternehmen, das sich auf medizinische Diagnosetechnologie spezialisiert hat und von einem Alain Mérieux gegründet wurde. Alain Mérieux war einer der Personen, die maßgeblich am Aufbau des P4-Labors des Wuhan Institute of Virology beteiligt waren.
    Die Sequenz, die als nächster Verwandter von SARS-CoV-2, RaTG13, angegeben wird, ist kein echtes Virus. Es ist eine Fälschung. Es wurde durch manuelle Eingabe einer Gensequenz in eine Datenbank erstellt, um eine Titelgeschichte für die Existenz von SARS-CoV-2 zu erstellen, die sehr wahrscheinlich eine am Wuhan Institute of Virology produzierte Gain-of-Function-Chimäre ist und entweder versehentlich durchgesickert oder absichtlich freigesetzt wurde.
    Das tierische Reservoir von SARS-CoV-2 wurde nie gefunden.
    Das ist keine Verschwörungs-„Theorie“. Es handelt sich um eine tatsächliche kriminelle Verschwörung, bei der Personen, die mit der Entwicklung von Modernas mRNA-1273 in Verbindung stehen, durch sehr wenige Trennungsgrade, wenn überhaupt, direkt mit dem Wuhan Institute of Virology und ihrer Gain-of-Function-Forschung verbunden sind. Der Papierweg ist gut dokumentiert.
    Die Labor-Leak-Theorie wurde unterdrückt, weil das Ziehen dieses Fadens unweigerlich zu dem Schluss führt, dass es genügend Indizien gibt, um Moderna, das NIH, das WIV und sowohl den Impfstoff als auch die Entstehung des Virus miteinander zu verbinden. In einem gesunden Land hätte dies sofort zum größten RICO- und Massenmordfall der Welt geführt. Anthony Fauci, Peter Daszak, Ralph Baric, Shi Zhengli und Stéphane Bancel und ihre Komplizen wären angeklagt und in vollem Umfang strafrechtlich verfolgt worden. Stattdessen wurden den Tätern Milliarden unserer Steuergelder zugesprochen.
    Das FBI durchsuchte Allure Medical in Shelby Township nördlich von Detroit wegen der Abrechnung der Versicherung für „betrügerische COVID-19-Kuren“. Die Behandlung, die sie verwendeten? Intravenöses Vitamin C. Ein Antioxidans. Was, wie oben beschrieben, eine völlig gültige Behandlung für COVID-19-induzierte Sepsis ist und tatsächlich jetzt Teil des von Dr. Paul E. Marik entwickelten MATH+-Protokolls ist.
    Die FDA hat Ranitidin (Zantac) wegen angeblicher NDMA (N-Nitrosodimethylamin)-Kontamination verboten. Ranitidin ist nicht nur ein H2-Blocker, der als Antazida verwendet wird, sondern hat auch eine starke antioxidative Wirkung und fängt Hydroxylradikale ab. Dies bietet einen Nutzen bei der Behandlung von COVID-19.
    Die FDA versuchte auch, N-Acetylcystein, ein harmloses Aminosäureergänzungsmittel und Antioxidans, aus den Regalen zu nehmen, und zwang Amazon, es aus ihrem Online-Shop zu entfernen.

    Dies hinterlässt eine erschreckende Frage: Hat die FDA wissentlich Antioxidantien unterdrückt, die für die Behandlung von COVID-19-Sepsis als Teil einer kriminellen Verschwörung gegen die amerikanische Öffentlichkeit nützlich sind?
    Das Establishment kooperiert mit den schlimmsten Kriminellen in der Geschichte der Menschheit und unterstützt diese und unterdrückt aktiv Behandlungen und Therapien ohne Impfung, um uns zu zwingen, die Produkte dieser Kriminellen in unseren Körper zu injizieren. Dies ist absolut inakzeptabel.
    COVID-19-Impfstoffentwicklung und Verbindungen zum Transhumanismus:
    Dieser Abschnitt befasst sich mit einigen eher spekulativen Aspekten der Pandemie und der Reaktion des medizinischen und wissenschaftlichen Establishments darauf sowie den verstörenden Verbindungen zwischen Wissenschaftlern, die an der Impfstoffforschung beteiligt sind, und Wissenschaftlern, deren Arbeit sich mit der Verschmelzung von Nanotechnologie mit lebenden Zellen befasste.
    Am 9. Juni 2020 wurde Charles Lieber, ein Nanotechnologie-Forscher aus Harvard mit jahrzehntelanger Erfahrung, vom DOJ wegen Betrugs angeklagt. Charles Lieber erhielt Fördergelder in Millionenhöhe vom US-Verteidigungsministerium, insbesondere von den militärischen Denkfabriken DARPA, AFOSR und ONR sowie von NIH und MITRE. Seine Spezialität ist die Verwendung von Silizium-Nanodrähten anstelle von Patch-Clamp-Elektroden zur Überwachung und Modulation der intrazellulären Aktivität, an der er in den letzten zwanzig Jahren in Harvard gearbeitet hat. Er soll in China an Silizium-Nanodraht-Batterien gearbeitet haben, aber keiner seiner Kollegen kann sich erinnern, dass er jemals in seinem Leben an Batterietechnologie gearbeitet hat; Seine gesamte Forschung beschäftigt sich mit Bionanotechnologie oder der Vermischung von Nanotechnologie mit lebenden Zellen.
    Die Anklage lautete auf seine Zusammenarbeit mit der Wuhan University of Technology. Er hatte sich gegen die Bedingungen seiner DOD-Zuschüsse verdoppelt und Geld aus dem Thousand Talents-Plan der VR China genommen, einem Programm, mit dem die chinesische Regierung westliche Wissenschaftler dazu bringt, proprietäre F&E-Informationen zu teilen, die von der PLA zu strategischen Vorteilen genutzt werden können .
    Charles Liebers eigene Veröffentlichungen beschreiben die Verwendung von Silizium-Nanodrähten für Gehirn-Computer-Schnittstellen oder „Neural Lace“-Technologie. Seine Veröffentlichungen beschreiben, wie Neuronen ganze Silizium-Nanodrähte oder Teile davon endozytieren und die neuronale Aktivität überwachen und sogar modulieren können.
    Charles Lieber war ein Kollege von Robert Langer. Zusammen mit Daniel S. Kohane arbeiteten sie an einem Papier, in dem künstliche Gewebegerüste beschrieben wurden, die in ein menschliches Herz implantiert werden könnten, um dessen Aktivität aus der Ferne zu überwachen.
    Robert Langer, MIT-Alumnus und Experte für nanotechnologische Wirkstoffabgabe, ist einer der Mitbegründer von Moderna. Sein Nettovermögen beträgt dank der mRNA-1273-Impfstoffverkäufe von Moderna jetzt 5,1 Milliarden US-Dollar.
    Sowohl die Bibliographien von Charles Lieber als auch von Robert Langer beschreiben im Wesentlichen Techniken der Human Enhancement, also des Transhumanismus. Klaus Schwab, Gründer des Weltwirtschaftsforums und Architekt des sogenannten „Great Reset“, spricht in seinen Büchern schon lange von der „Verschmelzung von Biologie und Maschinerie“.
    Seit diesen Enthüllungen sind unabhängige Forscher darauf aufmerksam geworden, dass die COVID-19-Impfstoffe reduzierte Graphenoxid-Nanopartikel enthalten können. Japanische Forscher haben auch ungeklärte Verunreinigungen in COVID-19-Impfstoffen gefunden.

    Graphenoxid ist ein Anxiolytikum. Es hat sich gezeigt, dass es die Angst von Labormäusen verringert, wenn es in ihr Gehirn injiziert wird. Angesichts der Neigung von SARS-CoV-2 Spike, die Blut-Hirn-Schranke zu beeinträchtigen und ihre Durchlässigkeit zu erhöhen, ist es das perfekte Protein, um Gehirngewebe für die Extravasation von Nanopartikeln aus dem Blutkreislauf und in das Gehirn vorzubereiten. Graphen ist außerdem hochleitfähig und unter Umständen paramagnetisch.
    Im Jahr 2013 startete DARPA unter der Obama-Regierung die BRAIN-Initiative; BRAIN ist ein Akronym für Brain Research Through Advancing Innovative Neurotechnologies®. Dieses Programm beinhaltet die Entwicklung von Gehirn-Computer-Schnittstellentechnologien für das Militär, insbesondere nicht-invasive, injizierbare Systeme, die bei der Entfernung minimales Hirngewebe schädigen. Angeblich würde diese Technologie zur Heilung von verwundeten Soldaten mit Schädel-Hirn-Traumata, der direkten Gehirnsteuerung von Gliedmaßen und sogar neuen Fähigkeiten wie der Steuerung von Drohnen mit dem Verstand verwendet werden.
    Um dies zu erreichen, wurden verschiedene Verfahren vorgeschlagen, einschließlich Optogenetik, Magnetogenetik, Ultraschall, implantierte Elektroden und transkranielle elektromagnetische Stimulation. In allen Fällen besteht das Ziel darin, über Neuronen eine Lese- oder Lese-Schreib-Fähigkeit zu erhalten, entweder durch Stimulieren und Sondieren dieser oder indem sie besonders empfindlich gegenüber Stimulation und Sondierung gemacht werden.
    Die Vorstellung der weit verbreiteten Verwendung von BCI-Technologie wie dem Neuralink-Gerät von Elon Musk wirft jedoch viele Bedenken hinsichtlich der Privatsphäre und der persönlichen Autonomie auf. Das Lesen von Neuronen allein ist schon problematisch genug. Drahtlose Gehirn-Computer-Schnittstellen können mit der aktuellen oder zukünftigen drahtlosen GSM-Infrastruktur interagieren, was zu neurologischen Datensicherheitsproblemen führt. Ein Hacker oder ein anderer böswilliger Akteur kann solche Netzwerke kompromittieren, um an die Gehirndaten von Menschen zu gelangen, und diese dann für schändliche Zwecke ausnutzen.
    Ein Gerät, das in der Lage ist, in menschliche Neuronen zu schreiben und nicht nur von ihnen zu lesen, wirft jedoch einen anderen, noch schwerwiegenderen Satz ethischer Bedenken auf. Ein BCI, das in der Lage ist, den Inhalt des eigenen Geistes zu harmlosen Zwecken zu verändern, wie z sogar jemandes Willen zu unterwerfen und ihn der Autorität völlig gehorsam zu machen. Diese Technologie wäre der feuchte Traum eines Tyrannen. Stellen Sie sich Soldaten vor, die ohne zu zögern ihre eigenen Landsleute erschießen würden, oder hilflose Leibeigene, die damit zufrieden sind, in buchstäblichen Hundehütten zu leben.
    BCIs könnten verwendet werden, um die Wahrnehmung grundlegender Dinge wie Emotionen und Werte skrupellos zu verändern, die Schwellen der Sättigung, des Glücks, der Wut, des Ekels usw. zu ändern. Dies ist nicht belanglos. Das gesamte Verhaltensregime einer Person könnte durch ein BCI verändert werden, einschließlich solcher Dinge wie das Unterdrücken ihres Appetits oder ihres Verlangens nach praktisch allem in Maslows Bedürfnishierarchie.
    Alles ist möglich, wenn Sie direkten Zugriff auf das Gehirn von jemandem und dessen Inhalt haben. Jemand, der fettleibig ist, könnte beim Anblick von Essen Ekel empfinden. Jemand, der unfreiwillig zölibatär ist, könnte seine Libido behindert haben, so dass er nicht einmal Sex möchte. Jemand, der rassistisch ist, könnte gezwungen sein, sich über das Zusammenleben mit Menschen anderer Rassen zu freuen. Jemand, der gewalttätig ist, könnte gezwungen werden, sanftmütig und unterwürfig zu sein. Diese Dinge mögen für Sie als Tyrann gut klingen, aber für normale Menschen ist die Vorstellung, dass die persönliche Autonomie in einem solchen Maße außer Kraft gesetzt wird nur entsetzlich.
    Für die Reichen wären neurale Schnürsenkel ein beispielloser Segen, da sie ihnen die Möglichkeit geben würden, ihre Intelligenz mit Neuroprothesen (dh einem „Exocortex“) zu verbessern und unwiderstehliche Befehle direkt in die Köpfe ihrer BCI-verstärkten Diener zu übermitteln, sogar physisch oder sexuell missbräuchliche Befehle, die sie normalerweise ablehnen würden.

    Wenn der Impfstoff eine Methode ist, um Millionen von Menschen ohne ihr Wissen oder ihre Zustimmung heimlich ein injizierbares BCI einzuführen, dann erleben wir den Aufstieg eines tyrannischen Regimes, wie es noch nie zuvor auf diesem Planeten zu sehen war, eines, das voll und ganz beabsichtigt jeden Mann, jede Frau und jedes Kind unseres freien Willens zu berauben.
    Unsere Fehler machen uns menschlich. Eine Utopie, die dadurch entsteht, dass man den freien Willen der Menschen aufhebt, ist überhaupt keine Utopie. Es ist ein monomanischer Albtraum. Außerdem sind die Leute, die über uns herrschen, Typen der Dunklen Triade, denen man solche Macht nicht anvertrauen kann. Stellen Sie sich vor, Sie werden von einem reichen und mächtigen Psychopathen geschlagen und sexuell missbraucht und Sie müssen darüber lächeln und lachen, weil Ihre neurale Spitze Ihnen keine andere Wahl lässt, als Ihrem Herrn zu gehorchen.
    Die Eliten treiben diese Technologie voran, ohne den Menschen Raum zu geben, die sozialen oder ethischen Auswirkungen in Frage zu stellen oder regulatorische Rahmenbedingungen zu schaffen, die sicherstellen, dass unsere persönliche Entscheidungsfreiheit und Autonomie nicht durch diese Geräte außer Kraft gesetzt werden. Sie tun dies, weil sie heimlich von einer Zukunft träumen, in der sie dich schlechter behandeln können als ein Tier und du dich nicht einmal wehren kannst. Wenn dieser böse Plan weitergeführt wird, bedeutet dies das Ende der Menschheit, wie wir sie kennen.
    Schlussfolgerungen:
    Die aktuelle Pandemie wurde vom Establishment durch den Einsatz eines Virus produziert und aufrechterhalten, das in einem mit der PLA verbundenen chinesischen Biokriegslabor mit Hilfe amerikanischer Steuergelder und französischer Expertise entwickelt wurde.
    Diese Forschung wurde unter dem absolut lächerlichen Euphemismus der „Gain-of-Function“-Forschung durchgeführt, die angeblich durchgeführt wird, um festzustellen, welche Viren das höchste Potenzial für Zoonose-Spillover haben und präventiv zu impfen oder sich davor zu schützen.
    Gain-of-Function/Gain-of-Threat-Forschung, auch bekannt als „Dual-Use Research of Concern“ oder DURC, ist Biowaffenforschung mit einem anderen, freundlicher klingenden Namen, einfach um das Tabu zu vermeiden, es so zu nennen, wie es eigentlich ist. Es war schon immer Biowaffenforschung. Die Leute, die diese Forschung durchführen, verstehen voll und ganz, dass sie wilde Krankheitserreger, die für den Menschen nicht infektiös sind, nehmen und ansteckender machen, und nehmen oft Zuschüsse von militärischen Denkfabriken, die sie dazu ermutigen.
    Diese Virologen, die diese Art von Forschung betreiben, sind Feinde ihrer Mitmenschen, wie pyromanische Feuerwehrleute. Die GOF-Forschung hat noch nie jemanden vor einer Pandemie geschützt. Tatsächlich hat sie jetzt eine gestartet, was bedeutet, dass ihr Nutzen zur Prävention von Pandemien tatsächlich negativ ist. Es hätte weltweit verboten werden sollen, und die Verrückten, die es ausführen, hätten schon vor langer Zeit in Zwangsjacken gesteckt werden sollen.
    Entweder durch ein Leck oder eine absichtliche Freisetzung aus dem Wuhan Institute of Virology ist ein tödlicher SARS-Stamm jetzt auf der ganzen Welt endemisch, nachdem die WHO und die CDC sowie Beamte zuerst die Risiken heruntergespielt und dann absichtlich eine Panik und Sperren ausgelöst haben, die die Gesundheit der Menschen gefährdeten Gesundheit und ihren Lebensunterhalt.
    Dies wurde dann von der völlig verdorbenen und psychopathischen Aristokratenklasse, die über uns herrscht, als Vorwand benutzt, um die Menschen dazu zu zwingen, ein injiziertes Gift zu akzeptieren, das ein Entvölkerungsmittel sein kann, ein Mittel zur Gedankenkontrolle/Befriedung in Form von injizierbarem „intelligenten Staub“. oder beides in einem. Sie glauben, dass sie damit davonkommen können, indem sie das soziale Stigma der Impfverweigerung zu einer Waffe machen. Sie sind falsch.

    Ihre Motive sind für jeden, der aufgepasst hat, klar und offensichtlich. Diese Größenwahnsinnigen haben die Pensionskassen der freien Welt geplündert. Die Wall Street ist zahlungsunfähig und hat seit Ende 2019 eine anhaltende Liquiditätskrise. Das Ziel ist es nun, die gesamte physische, mentale und finanzielle Kontrolle über die Menschheit auszuüben, bevor wir erkennen, wie sehr wir davon erpresst wurden Wahnsinnige.
    Die Pandemie und ihre Reaktion dienten der Elite mehreren Zwecken:
    • Eine Depression zu verbergen, die durch die wucherische Ausplünderung unserer Volkswirtschaften durch Rentierkapitalisten und abwesende Eigentümer verursacht wurde, die absolut nichts von irgendeinem Wert für die Gesellschaft produzieren. Anstatt dass wir eine sehr vorhersehbare Occupy Wall Street Teil II haben, mussten die Eliten und ihre Handlanger im Fernsehen aufstehen und sich als weise und allmächtige Retter darstellen, anstatt als die marodierende Kabale verabscheuungswürdiger Landpiraten, die sie sind.
    • Zerstörung kleiner Unternehmen und Erosion der Mittelschicht.
    • Transfer von Billionen Dollar an Vermögen von der amerikanischen Öffentlichkeit und in die Taschen von
    Milliardäre und Sonderinteressen.
    • Insiderhandel betreiben, Aktien von Biotech-Unternehmen kaufen und stationäre Leerverkäufe tätigen
    Unternehmen und Reiseunternehmen, mit dem Ziel, den persönlichen Handel und Tourismus zusammenzubrechen
    und ersetzt es durch E-Commerce und Servitization.
    • Einen Casus Belli für den Krieg mit China schaffen, uns ermutigen, sie anzugreifen, amerikanische Leben zu verschwenden
    und Schätze und treibt uns an den Rand eines nuklearen Armageddons.
    • Schaffung von technologischen und biosicherheitsbezogenen Rahmenbedingungen für Bevölkerungskontrolle und technokratisch-
    sozialistische „intelligente Städte“, in denen alle Bewegungen despotisch verfolgt werden, alles in Erwartung weit verbreiteter Automatisierung, Arbeitslosigkeit und Nahrungsmittelknappheit, indem die falsche Maske eines Impfstoffs verwendet wird, um Kooperation zu erzwingen.
    Jedes dieser Dinge würde eine bösartige Vergewaltigung der westlichen Gesellschaft darstellen. Zusammengenommen betteln sie um den Glauben; sie sind eine komplette Umkehrung unserer wertvollsten Werte.
    Was ist der Zweck von all dem? Über die Motive der Täter kann nur spekuliert werden, es gibt jedoch einige Theorien.
    Die Eliten versuchen, die Leiter hochzuziehen, den Aufstieg für große Teile der Bevölkerung zu beseitigen, politische Gegner und andere „Unerwünschte“ auszumerzen und den Rest der Menschheit an die Leine zu nehmen, indem sie unseren Zugang zu bestimmten Gütern und Dienstleistungen rationieren, die sie als „high-impact“ eingestuft haben, wie Autonutzung, Tourismus, Fleischkonsum und so weiter. Natürlich werden sie auch weiterhin ihren eigenen Luxus haben, als Teil eines strengen Kastensystems, das dem Feudalismus ähnelt.
    Warum tun sie das? Einfach. Die Eliten sind Neo-Malthusianer und glauben, dass wir überbevölkert sind und dass die Erschöpfung der Ressourcen die Zivilisation in wenigen Jahrzehnten zusammenbrechen wird. Sie sind in diesem Glauben nicht unbedingt falsch. Wir sind überbevölkert und verbrauchen zu viele Ressourcen. Die Inszenierung einer so grausamen und mörderischen Machtergreifung als Reaktion auf eine sich abzeichnende Krise zeigt jedoch, dass sie nur die größte Verachtung für ihre Mitmenschen haben.
    Für diejenigen, die sich an dieser widerlichen Farce beteiligen, ohne zu verstehen, was sie tun, haben wir ein Wort für Sie. Halt. Sie fügen Ihrem Land und Ihren Mitbürgern irreparablen Schaden zu.

    An diejenigen, die diese Warnung lesen und die volles Wissen und Verständnis dafür haben, was sie tun und wie Millionen unschuldiger Menschen damit ungerechtfertigt Schaden zugefügt wird, haben wir noch ein paar Worte.
    Verdammt noch mal. Du wirst Amerika und die freie Welt nicht zerstören, und du wirst auch nicht deine Neue Welt Ordnung bekommen.

    Original in Englisch mit Quellenangaben:

    https://www.docdroid.net/kZZXcGS/covid-19-the-spartacus-letter-pdf

    1. @Jen Salik

      Irgendwann hab‘ ich aufgehört zu lesen. Melatonin soll bei Covid-19 helfen. Wie um alles in der Welt kommen die darauf?

      Diese ganzen Dr-Mabuse-Labor-Theorie-Verbreiter-Reden und -Briefe haben als einzigen Sinn und Zweck den, dass die Existenz nicht nur von SARS-CoV-2, sondern von diesen „Viren“ allgemein nicht in frage gestellt wird. In den 1990ern ging das noch vom KGB aus, gegen die USA, HIV und AIDS betreffend. Heute ist’s halt China und SARS-CoV-2. Funktioniert aber nach wie vor bestens, weshalb man’s einfach neu auflegt.

      An alle, die solchen Schwachsinn schreiben wie „Im April 2020 bestätigten Schweizer Wissenschaftler, dass es sich bei COVID-19 um eine vaskuläre Endotheliitis handelt“, folgendes: Wir ein Krankheitserreger nicht isoliert, unabhängig davon, ob es sich um ein Bakterium, ein Virus oder was auch immer handelt, kann dieser vermutete Krankheitserreger auch nicht in Reinkultur gezüchtet und schliesslich in ein Versuchstier injiziert werden. Und das wiederum bedeutet, dass kein Krankheitsbild erstellt werden kann, was der Grund dafür ist, dass einfach alles zum möglichen „Symptom“ von Covid-19 erklärt wird.

      Warum zum Henker schwatzen alle neunmalklug daher, ohne die simpelsten und grundsätzlichen Zusammenhänge überhaupt zu erwähnen?

      Ohne Isolation kein Genom, keine PCR, kein Virus, keine Pandemie, keine Symptome, kein Krankheitsbild. So einfach wäre das. Nun verhält es sich aber dergestalt, dass keine Isolation vorliegt, wir aber alles andere vorfinden – ohne dass überhaupt ein Krankheitsbild erstellt wurde, geschweige denn werden könnte.

      Und wenn dem Christian Drosten und den Gutmenschen Bhakdi und Wodarg die Kochschen Postulate nicht munden, sollen sie doch einfach die von Rivers zur Hand nehmen. Um eine Isolation kommen dabei nicht herum. Werden sie darauf hingewiesen, nennen sie abgestorbenes Gewebe einfach „Isolat“ und gut ist. Ansonsten müssten sie zugeben, dass das eigentliche Objekt Ihrer gesamten Fakultät nichts weiter als ein Gespenst ist.

      Ausserdem … Nannte sich nicht Adam Weisshaupt „Spartacus“?

      „Die Mehrheit der Öffentlichkeit sind wissenschaftliche Analphabeten“. Ja klar. Und was „Spartacus“ da von sich gibt soll natürlich der Weisheit letzter Schluss sein. Schwachsinn ist’s, getarnt unter dem Deckmäntelchen von tonnenweise Fachausdrücken und medizinischem Unsinn.

      Melatonin … Hat der sie noch alle?

      1. @DrNo

        Das ist schon klar. Melatonin ist aber eigentlich ein Schlafmittel, ausserdem wird es von meiner Zirbeldrüse produziert. Es existieren Antioxidantien ohne Ende. Kann ich nun irgendeins davon nehmen und damit „Covid-19“ heilen?

        Wir wär’s denn vorerst einmal mit einem solide erstellen Krankheitsbild? Ach nein, geht ja nicht. Wir haben den Krankheitserreger gar nicht isoliert, schwatzen aber fleissigst darüber, wie wir die Krankheit heilen können, die eher auf eine starke Erkältung oder eine anomale Lungenentzündung schliessen liesse. Und die wissen wir seit Jahrzehnten zu heilen, was ganz bestimmt nicht mit AZT, Schläuchen in den Lungen und Überdosen an Hydroxychloroquin geschieht.

        Deshalb, meine Frage: Warum ist es nicht möglich, Viren zu isolieren? Das sollen ja die runden Dinger in der fotografierten Suppe sein, auf die der rote Pfeil zeigt. Warum isolieren wir die nicht? Dann könnten wir ein Krankheitsbild erstellen. Das wär‘ doch ‚mal ‚was!

        Schallplatte, Sprung, ich weiss. Aber eine Antwort wäre schon einmal schön 🙂

      2. @wirklich_alle

        So, liebe Freundinnen und Freunde, ich habe hier auch noch einen Link. Und wer kein Spanisch versteht, kann’s durch eine Übersetzungsmaschine rattern lassen. Hier der erste Satz nicht als Bild, sondern als Text: „El Ministerio de Sanidad no dispone de cultivo de SARS-CoV-2 para ensayos, i no tiene un registro de los laboratorios con capacidad de cultivo y aislamiento para ensayos“.

        http://drosophila.ch/transfer/public/photo_2021-09-30_16-13-19.jpg

        Könnte das jemand dem „Spartacus“ schicken, bitte? – Danke im Voraus!

      3. @Jen Salik
        @DrNo
        @Alle_die_an_die_Existenz_von_Viren_glauben

        Ich arbeite nicht allein daran, diese Informationen zusammen zu tragen. Eine Freundin aus Italien hat 87 Quellen zum Thema gefunden. Ihre Website ist auf Italienisch/Spanisch, aber die meisten aufgelisteten Quellen sind in Englischer Sprache. Anklicken und durchlesen … Ich verspreche Euch, dass es nicht langweilig wird 🙂

        https://herowndestiny.com/quel-terribile-virus-mai-isolato/

      4. Ach so. Geht’s nicht darum, der Wahrheit ins Gesicht zu schauen, sondern darum, wirre Labor-Theorien und Texte vom ulkigen „Spartacus“ zu verbreiten und zu bejubeln, ja dann kann man natürlich lange auf eine Antwort warten – oder darauf, dass die knapp hundert gelieferten LInks auch konsultiert werden.

        Ich hoffe, Ihr werdet gut dafür bezahlt. Solltet Ihr das freiwillig tun, gibt’s dafür nur Mitleid.

        Aber, nicht verzagen: Solltet Ihr husten und sollte die PCR daraufhin positiv anschlagen, knallt Euch einfach eine schwarze Schokolade ‚rein. Das ist ein Antioxidans, und Ihr werden von Covid-19 geheilt werden.

        Yeah!

      5. @Patrick

        Also dass das Vörus noch nicht isoliert werden konnte von all den Expörten spricht schon für sich. Ich hab‘ den Text verbreitet, weil ich ihn nur überflogen hatte – ok. – Kann sich ja jede/r selbst sein/ihr Bild machen.

        Ich mach‘ mir morgens glutenfrei Hafermüsli und tu‘ auch Bio-Backkakao dazu. Kakao soll sehr kupferhaltig sein. 😉

        Also man kann all diese Informationen nicht mehr lesen und erfassen. Dann reichen 24 Stunden nicht mehr.

        Wir werden von allen Seiten erschlagen mit Informationen und ich denke, jede/r muss dann irgendwie seinen/ihren Weg finden, was für ihn/sie gut und stimmig ist.

        Ich würde jetzt auch kein Melatonin nehmen – mit CFS verschläft man sowieso Jahre seines Lebens.
        Ich würde aber auch kein Ivermectin nehmen und dieses Chlorzeugs, dass von Trümp damals empfohlen wurde – am besten nach der eigenen Intuition gehen.

      6. @Atar

        Kakao ist sogar ein Antioxidans! 🙂

        Es geht ja beim Kupfer nicht unbedingt um’s Kupfer, sondern hauptsächlich darum, dass unser Nervensystem eben NICHT auf Barium und Strontium beruht. Es geht um die Sensitivität für elektromagnetische Mikrowellen, welche von unserem Nervensystem gegeben sein muss, um diese ganzen Patente, von AT&T, Hitachi, Google, der US Air Force und wie sie alle heissen überhaupt sinnvoll werden zu lassen.

        Was José Delgado, in den 1960ern sagte – „the human brain has no firewall“ -, ist falsch. Unser Gehirn hätte sehr wohl eine Firewall, aber die wurde sukzessive abgebaut. Versucht nur einmal, die Schwermetalle loszuwerden … Erstens ist das verdammt schwierig, zweitens gibt’s nur wenige, die einen dabei tatsächlich effizient zu begleiten wissen, und drittens wird Euch das Resultat aus den Schuhen hauen. Dann wird vermutlich nix mehr sein, mit CFS 🙂

        Es ist wirklich simpel. Diese Vorzeige-Clowns wie Alex Jones, Carrie Madej usw. sowie diese miserablen Comic-Figuren-Abklatsche wie „Q-Anon“ oder „Spartacus“ werden uns auf dem Silbertablett serviert, damit wir denen ihren Schwachsinn abkaufen. Ich kritisiere Dich nicht, für Deinen guten Willen, diesen „Brief“ verbreiten zu wollen. Ich habe ihn ja selbst nur bis zur Hälfte gelesen. Aber das hat gereicht, um zu verstehen, worum’s da geht.

        Wie dem auch sei, gutes Frühstücksmüsli ! 🙂

      7. @Patrick

        Also ich hatte vor jahren die Basisausleitung gemacht – aber nicht Chelat oder irgendeine Rosskur, sondern schon mit natürlichen Mitteln und begleitend eine sehr gute Akkupunktur von meinem HP, der das kann – der hat 5 Jahre gelernt bei einem chinesischen strengen nicht schulmedizinischem Arzt. – Leberunterstützung, Nierenunterstützung, Koriander-Essenz, Bärlauch-Essenz und allerdings Spirlina bester Bio-Qualität (ich kann kein Chlorella vertragen) und Zeolith. – Wenn man voll von dem Zeug ist und in die Vollen geht, macht das System zu und der Schuss geht nach hinten los. – Weniger ist da mehr – lieber über eine längeren Zeitraum. Koriander-Essenz holt das Zeug aus dem Gehirn ‚raus, weil es die Blut-Hirn-Schranke durchbricht.
        CFS hat allerdings eine andere Ursache – aber möglicherweise ging es mir noch wesentlich schlechter oder ich wäre möglicherweise schon töt, hätte ich mich nicht in gute HP-Händer begeben.
        Ich leite permanent ein bisschen aus. – Ist die Tonne mal richtig leergeräumt ist es eben wichtig, sie möglichst nicht wieder zu füllen – also ganz vermeiden lässt sich das heute nicht mehr – daher immer ein bisschen ausleiten, das reicht dann.

        Beim Kakao aber auch darauf achten, dass es Bio-Kakao ist, weil ansonsten Kakao sehr kobaltbelastet sein soll. – ich hole ohnehin nahezu alles Bio-Qualität.

      1. @ Dr. No

        Ich bin Spartacus!

        „Es gibt keinen größeren Sieg, als diese Welt zu verlassen, als freier Mann.“ – Agron, Laeta und Nasir reden ein allerletztes Mal mit Spartacus, bevor er stirbt (Sieg, 3×10)

      2. @Jen Salik

        Tja – erst vor ein paar Tagen sagte ich einem mir sehr nahestehenden Menschen, dass ich null Bock habe auf die Rolle des Fuchses bei der Treibjagd – das mir das null liegt und das die bevorzugte Sportart dieser Elöten schon immer die Treibjagd war und wohl noch ist.
        Genau das machen diese nämlich m. E. mit den Menschen – sie haben zur Treibjagd auf den Menschen geblasen – schon lange.

        PS: ich habe statt „nicht“ jetzt „null“ geschrieben“, weil ja „nicht“ offenbar null im Allgeist/morphogenetisches Feld oder wie auch immer registriert ist, weil NICHTS eben NICHTS ist.

        Schreiben oder sagen wir also was wir „nicht“ sind oder wollen, müssen wir uns das „nicht“ -oder jede andere negative Form- streichen und dann haben wir geschrieben oder gesagt, dass wir das wollen, was wir eben gerade zu null wollen.

        Wir sollten wirklich anfangen, darauf zu achten, uns positiv auszudrücken und ich denke, statt „nicht“ oder sonstiges verneinendes zu sagen, können wir wo es passt z. B. null statt nicht sagen.

        ich habe das schon so oft versucht – es ist sehr schwer und bedarf ständiger Achtsamkeit. – Mir fällt dann immer wieder auf, wie negativ unsere Sprache ist und wie schwer bis oft nahezu unmöglich es ist, etwas positiv zu formulieren.

        Würden wir allles positiv formulieren, würden wir viel weniger reden und vor allem klar sein in uns und unserem Ausdruck. Ich WILL, MÖCHTE dieses oder jenes Positive statt ich WILL, MÖCHTE dieses oder jenes Negative NICHT- z. B.. – denn bei Letzterem sagen wir in Wahrheit, dass wir das Negative wollen und DAS kommt beim Allgeist/morphogenetischen Feld oder wie auch immer an.

        Deshalb kommt vielleicht so oft genau das, was wir null wollen.

        Es ist wirklich auffällig, wie negativ dominiert wir sprechen und generell unsere Sprache ausgelegt ist, wenn man wirklich mal versucht alles nur positive zu artikulieren – aber wir sollten uns vielleicht immer mehr darin üben und das tun – es fehlen einem dann in der Tat oft genug die Worte dazu.

        Dann ist es anstrengend und lästig, nach umschreibenden positiven Ausdrucksweisen zu suchen im Gespräch und schnell verfällt man wieder in die negative Ausdrucksweise.

        Das wurde m. E. auch bei der Sprachverwirrung, die m. E. stattfand, so programmiert.

        Was denkst Du dazu? – Die Frage auch an alle anderen gestellt. 🙂

    2. @Jen Salik

      Also ich habe den Text nochmal quergelesen und denke, er ist dennoch verbreitenswert – ob das Melatonin und hilft oder nicht, das bin ich außerstande zu beurteilen – er erklärt, was läuft und warum es so läuft und worauf diese m. E. Hochgradpsychopäthen hinzielen, was sie wollen.

      1. @ Atar

        Da gebe ich dir Recht, das Universum kennt kein „nicht“, eben auch weil alles in Hülle und Fülle vorhanden ist. Versuche mal in Gesprächen oder auch im inneren Dialog, Wörter wie nicht und kein wegzulassen, bzw. zu umschreiben. Nicht ganz einfach, äh, ich meine es ist schwer umzusetzen. Mit der null, ich weiß null, ist auch null, das ist mMn dasselbe, also null= nichts.

        Das positive Formulieren ist sicherlich wichtig. Ich wandle deine Aussage, was ja das Gesetz Aktio= Ratio (wir ernten, was wir sähen, Gesetz des Karma) beschreibt etwas ab, wegen der null.
        Deshalb kommt vielleicht genau das, was unser Karma für uns bereithält.

        Der negative Ausdruck in der Sprachformulierung oder auch die Verrohung der Sprache hat viele Ursachen. Das kenne ich von mir nicht, äh, das ist mir weitgehend fremd. Das hängt mit Sicherheit mit psychosozialen Faktoren zusammen. Zum einen das umgebende Milleau des Einzelnen, zum andern psychische Aufälligkeiten. Aber egal, unliebsames kann gemieden werden. Man muss sich nicht mit allem auseinander setzen. Hauptsache das eigene Deck bleibt sauber.😉

        In früheren Zeiten war der Mensch in der Lage sich über Telepathie zu verständigen. Diese Eigenschaft ging während der Entwicklungsgeschichte verloren. Dieser Umstand wird mit der babylonischen Sprachverwirrung beschrieben. Es sollte in diesem Zusammenhang auch bedacht werden, das es vor der Schriftsprache erst einer Bildersprache gab und die Interpretation, bzw. die Übertragung in Schrift daraus sehr fehlerbehaftet ist.
        Da fing das Dilemma bereits an und heut besteht die Welt nur noch aus Halbwahrheiten oder gar Lügen. Die Intelligenz befähigt dich die Wahrheiten zu erkennen. Das ist auch der Hauptzweck der Intelligenz (nicht zu Verwechseln mit Intellekt) Spreu von Weizen zu trennen.
        Da die unwissende Seele die Intelligenz jedoch falsch nutzt, wird auch der Geist falsch genutzt, er missbraucht die Sinneswahrnehmungen, indem er mit allen Mitteln versucht, permanent die Sinne zu befriedigen. So entsteht das ,,falsche Ego“, geprägt von Lust, unersättlicher Gier und letztendlich von Zorn. Leider.

        Ich finde den Text von Spartacus sehr interessant. Ja gut, er ist anfangs sehr viel mit wissenschaftlichen Gedöns gespickt. Aber spätestens mit der Beschreibung von Graphenoxid und darauffolgend auf die Motive eingeht, erkennt man die gute Absichten die dahinter stecken, eben den Lesenden zu informieren und zu warnen. Da hätte der Patrick doch weiterlesen sollen. Aber nein, man muss ja im Stile eines Trolls, erst Mal alles nieder machen. Das fand ich unmöglich, auch seine Stellvertreter- Argumente, ganz zu schweigen von seiner Freundin aus Italien mit 87 Quellen und das das Spanische ja übersetzt werden kann, usw. Ach ja, was sind wir doof in diese Sinne, eine Runde Intellekt für alle. Prost.😄😉

  5. @Jen Salik

    Danke für die Übersetzung – hab‘ diesen Artikel mit Hinweis auf Deinen Kommentar mit der Übersetzung schon weitergegeben, hoffe, es ist in Ordnung.

    Sollte unbedingt weitergegeben und weitergesagt werden.

      1. Dass das im „Sinne von Spartacus“ ist, ist schon klar. Es war damals auch im Sinne von Alex Jones, als er eine 180-Grad-Wende vollzogen hat, als die Honigfalle Carrie Madej auftauchte und Jones von einem Moment auf den andern seinem Kumpel Icke die kalte Schulter zeigte, mit einem „the virus exists!“ auf den Lippen.

        Wir können ja sogar von der Existenz von SARS-CoV-2 und Covid-19 ausgehen. Ohne Isolation des VERMUTETEN Krankheitserregers können wir dessen Präsenz gar nicht feststellen. Ausserdem liesse sich auch kein Genom erstellen, und schon gar keine PCR. Deshalb die Frage: Wie kommt es dann, dass wir über das komplette Genom von SARS-CoV-2 und eine PCR dazu verfügen?

        Und warum kriegt man nie eine Antwort auf diese Fragen? Man kann fragen wen man will, so oft man will, mit den allerbesten Absichten. Eine Antwort kriegt man nicht.

        Es ist wirklich nur noch lächerlich wie die Menschen an den Lippen von Typen hangen, die sich „Q-Anon“ oder „Spartacus“ nennen und Unsinn im Akkord absondern.

  6. Der Begriff Placebo lässt vermuten, dass es sich um ein harmloses Mittelchen, wie bspw. Kochsalzlösung handelt. Dem ist jedoch nicht so. In einem Video mit Dr. Lanka wurde erwähnt, das die Placebos in einer Klinik III- Studie immer sämtliche Adjuvantien des Impfstoffen enthalten. Auch werden als Placebos andere Impfstoffe angewandt, einfach auch aus dem Grund, um in der mit Placebo geimpften Kontrollgruppe, die Nebenwirkungen nicht gegen null sinken zu lassen.

    AstraZeneca testet jetzt seinen Covid-Impfstoff an 240 Kindern und das Beste kommt noch; in der Kontrollgruppe wird nicht etwa Kochsalzlösung also ein echtes Placebo verwendet, sondern der Meningokokkenimpfstoff

    https://m.bild.de/ratgeber/2021/ratgeber/studie-an-uni-oxford-gestartet-wie-testet-man-impfstoffe-an-kindern-75356652.bildMobile.html###wt_ref=android-app%3A%2F%2Forg.telegram.messenger%2F&wt_t=1613328751257

  7. Denn er wird sein wie ein Baum, der am Wasser gepflanzt ist,
    der seine Wurzeln am Strome ausstreckt,
    und wird sich nicht fürchten, wenn die Hitze kommt;
    sondern sein Blatt wird grün sein,
    und wird nicht ängstlich sein im Jahr der Dürre,
    und wird nicht aufhören, Frucht zu bringen.

    activityReferer=1

    1. @Jen Salik

      Glutation hatte ich bei dieser Basisausleitung von der HP auch noch bekommen. Frag‘ mich nicht mehr, was ich alles da für all die Behandlungen nehmen musste. – Ich saß meistens erstmal zwei Tage völlig überfordert heulend davor bis ich mich an eine Einnahmestruktur wagen konnte. Aber das alles hat mir wirklich das Leben gerettet – ich wäre sonst schon lange gestörben.

      Jetzt hab‘ ich so meine Sachen mit denen ich klarkomme und ich hab‘ nach bald 20 Jahren Odysee null Kraft und Lust mehr auf weitere Behandlungen mit unzähligen MItteln.
      Zwei antroposophische Mittel für Darm und Antrieb hab‘ ich jetzt von einer Naturheilärztin noch bekommen, die mir etwas helfen und die leicht einzubauen sind, aber das reicht dann auch.

      1. Dann wünsche ich dir auf jeden Fall alles Liebe und Gute und das deine Gesundheit an Stabilität immer nur zunehmen möge.
        Das ist für jetzt, gerade im Moment mein größter Wunsch.

    1. @Hatti/alle

      Jaja – auf diese Weise werden die vermutlich alle geschlümpft und bekommen dann ihren Eintragt in den Schlümpfpöss.

      Hier mit versteckter Kamera gefilmt: Wissenschaftler von Johnson & Johnson rät von eigenem Impfstoff ab:

      https://de.rt.com/nordamerika/125025-mit-versteckter-kamera-gefilmt-wissenschaftler-von-johnson-johnson/

      Und das hier aus Austria:

      https://www.wochenblick.at/aerztin-nach-uebler-impf-panne-was-habe-ich-ihnen-denn-jetzt-gespritzt/

      Ob die Gute da noch Glück hatte oder nicht ist die Frage – letztendlich hat sie in der Tat so oder so die Plörre intus – macht wohl im Endeffekt keinen Unterschied mehr – vermutlich.

    1. @Jen Salik

      Von Herzen lieben Dank für Deine lieben Wünsche und die Links, die ich gerade gespeichert habe.
      Dir wünsche ich auch von Herzen alle Kraft, Gesundheit und Mut in dieser Zeit besonders und überhaupt.
      Ich werde mich nochmal mit dem Glutathion befassen – beim Querlesen las es sich recht gut.

      Wo bekommt man denn Glutathion rezeptfrei und ggfs. in Bio-Qualität und wie nimmt man es als Selbstbehandlung. – Kann man es überhaupt im Alleingang/als Selbstbehandlung bedenkenlos nehmen?

      LG

      1. @Jen Salik / alle

        Ergänzung: und natürlich alles Liebe und nur Gutes dazu. 🙂

        @alle

        Das wünsche ich natürlich allen auf-rechten Herzensmenschen und auch lieben Danke für all die lieben Empfehlungen an Patrick. 🙂

  8. Liebes Pravda-Team,

    also heute hängt es wieder an allen Ecken und Enden. – Die Schrollfunktion hängt, beim Schreiben hängen die Buchstaben – ich bekam durch das Hängen der Scrollfunktion kaum den Kommentar abgeschickt.

    Bitte überprüft das. 🙂

    Danke im voraus.

    LG

    1. @Jen Salik

      Oh – lieben Dank. – Habe es auch gleich gespeichert und werde mich dann mal damit befassen und in Ruhe auf meine Intuition dazu höhren. – Dieses Produkt fühlt sich so spontan erstmal gut an.
      Ich hatte damals das Glutathion in Tablettenform bekommen – war vermutlich nicht so natürlich wie das hier. – Hat damals auch in dem ganzen Behandlungskonglumerat geholfen, aber nachher hatte ich dann eine Abwehr, das weiter zu nehmen.
      Aber hier das liest sich schonmal gut. – ich muss mich nach der ganzen jahrelangen Odysee immer erst mal an was Neues ‚rantasten. 🙂

  9. @ Atar

    Es freut mich, dass du mit dem Vorschlag ein gutes Gefühl hast. Klar, Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste und mit dem was du schon alles probiert hast, springt man da nicht gleich auf den nächsten Zug auf. Sich erstmal eingehend, dass heißt auch kritisch sich mit einer Sache auseinandersetzen, ist und sollte immer Grundvoraussetzung bei allen Entscheidungen sein. Trotzdem, erst der Versuch macht klug, also immer rein damit.😄
    Ergänzend möchte ich noch anfügen, dass der Betreiber des Shops auch einen YouTube Kanal hat mit vielen interessanten Themen im Bereich Nahrungsergänzung. Er hatte auch ein Video zu Glutathion, aber ich finde das gerade nicht, das ist wohl gelöscht. Aber, wie gesagt in der Playlists gibt’s noch viele andere interessante Dinge zu entdecken.

    https://youtube.com/c/RohVeganamLimit

    Hier geht’s um die Schwermetallausleitung. Die Wirkung von Glutathion wird auch besprochen.

    1. @Jen Salik

      Danke Dir. – Also ich bin auch physisch hochsensibel und habe auch Unverträglichkeiten. – Daher ist mit dem „rein damit“ bei mir Vorsicht geboten, denn wenn es drin ist ist es drin.

      Daher lieber ‚rantasten. – Ich guck‘ was alles drin ist und wenn es erstmal verträglich für mich scheint, dann bestelle ich es mal und fange mal statt mit der empfohlenen Menge mit 1 – 2 ml an.
      Bei mir reicht meistens 1/3 der empfohlenen Dosis.

      Wäre super, wenn es hilft und mich auch insgesamt mehr auf die Beine bringt.

      LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.