Feindstaat Deutschland – Kein Friedensvertrag, aber Einbindung in die US- und NATO-Aggression

Teile die Wahrheit!
A2N15Y Wrapped Reichstag, Berlin, 1995. Image shot 1995. Exact date unknown.

Warum folgt die BRD ständig US-amerikanischen Vorgaben und tritt so aggressiv gegen Russland auf? Die Gründe liegen in der Vergangenheit. Es hat nach 1945 keinen Friedensvertrag mit Deutschland gegeben, und die Möglichkeiten Washingtons zur Einflussnahme sind vielfältig.

Nicht wenige Menschen wundern sich über die Aggressionen, die von der Berliner Regierung gegen Russland ausgehen. Offensichtlich gibt es Vorgaben aus Washington. Aber warum geht die Bundesregierung, warum geht Kanzler Olaf Scholz darauf ein?

Dazu ist es wichtig zu wissen, dass Deutschland seit 1945 und bis heute nicht nur ein Einflussgebiet, sondern ein besetztes Land ist – ein Land, das unter Vormundschaft der ehemaligen Alliierten, insbesondere der USA steht.

Nach der Teilung des bis 1945 bestehenden Deutschen Reiches und der Annexion der Ostgebiete durch Polen wurde und wird ein Friedensvertrag verweigert. Seit 1918 und 1945 hat Deutschland etwa ein Drittel seines Staatsgebietes verloren, Reparationen für den Ersten Weltkrieg mussten aufgrund des Versailler Vertrages noch bis 2010 gezahlt werden.(BRD-Besatzungsverwaltung: Zeitstrahl der Angst – Wie man Menschen steuert)

Nachdem nun immer mehr Archive geöffnet werden, halten viele der von Historikern, Politikern und Journalisten aufgestellten Thesen zu den Ursachen der beiden Weltkriege nicht mehr stand (siehe dazu Wolfgang Bittner, „Der neue West-Ost-Konflikt. Inszenierung einer Krise“, Verlag Zeitgeist 2019, S. 113–149). Darauf einzugehen, dürfte ein ergiebiger Stoff für unvoreingenommene Wissenschaftler sein.

Wir leben also im Status eines Waffenstillstands mit den USA, Großbritannien und Frankreich, aber auch mit Russland, das eine Vereinigung der beiden deutschen Staaten ermöglicht hat und einen Friedensvertrag befürwortet hatte (seinerzeit noch die Sowjetunion).

Offensichtlich ist das vielen der Politikerinnen und Politiker, die eifrig und in beispielloser Weise gegen Russland und dessen Präsidenten Wladimir Putin hetzen, nicht bekannt.

Ebenso unbekannt ist wohl auch, dass Deutschland nach Artikeln 53 und 107 der Charta der Vereinten Nationen de jure immer noch ein Feindstaat im Verhältnis zu den Gegnern im Zweiten Weltkrieg ist. Angeblich hat das keine Bewandtnis mehr, aber wenn dem so wäre, hätte dieser Passus schon lange gestrichen werden können. (Deutschland hat keine Friedensverträge: Kanzler Scholz und der Zustand des Waffenstillstands)

Die sogenannte Feindstaatenklausel besagt, dass Zwangsmaßnahmen ohne besondere Ermächtigung durch den UN-Sicherheitsrat verhängt werden könnten, falls Deutschland erneut eine aggressive Politik verfolgen würde, was gegebenenfalls militärische Interventionen einschließt.

native advertising

Wenn man diese Tatsachen hinsichtlich der geopolitischen Situation, in der wir uns befinden, in Rechnung stellt, wird vieles klarer: Washington hat erhebliche Möglichkeiten, Druck auszuüben und auf Entscheidungen der deutschen Regierung einzuwirken, was ständig zu beobachten ist. In ein anderes Licht gerät dann geradezu schlagartig auch die von Deutschland mitgetragene Aggressionspolitik gegen China, Syrien, Venezuela, Iran und weitere Länder, die auf der Interventions- und Sanktionsliste der USA stehen.

Allerdings erklärt das nicht die Bösartigkeit von Politikerinnen und Politikern wie Annalena Baerbock, Christine Lambrecht, Norbert Röttgen oder Ursula von der Leyen, die jede Gelegenheit zu hasserfüllten Tiraden gegen Russland nutzen.

Es sind völkerrechtswidrige Anschläge und Sanktionskriege, die von den USA ausgehen, und die ständigen Einmischungen in die innerpolitischen Angelegenheiten anderer Staaten sowie die initiierten Regime Changes verstoßen in gravierende Weise gegen die Charta der Vereinten Nationen, die für die USA offensichtlich keine Bedeutung hat, wenn es um die Durchsetzung eigener, egoistischer Interessen geht.

Kaum ein Land auf der Welt kann sich heute eigenständig entwickeln, wenn es den USA nicht passt. Es ist wohl nicht übertrieben festzustellen, dass die CIA und andere „befreundete“ Dienste Einfluss auf alles nehmen, was global geschieht.

Deutlich wurde das in letzter Zeit hinsichtlich der Nichtinbetriebnahme der Ostseepipeline Nord Stream 2. Jahrelang war dagegen aus den USA und von US-affinen westeuropäischen Politikerinnen und Politikern polemisiert worden, bis sich der Hegemon jenseits des Atlantiks schließlich mit einem Machtwort durchsetzte.

Anlässlich des Antrittsbesuches von Kanzler Olaf Scholz am 8. Februar 2022 in Washington erklärte US-Präsident Joseph Biden einfach, Nord Stream 2 werde nicht in Betrieb genommen. Ebenso aufschlussreich war, dass Scholz die Terminologie Bidens von einer „regelbasierten“ statt einer rechtebasierten Ordnung nicht nur widerspruchslos, sondern geradezu beflissen übernahm.

Dass die USA in ihrem dreisten, rechtswidrigen Vorgehen überhaupt keine Rücksicht kennen und keinen Beschränkungen unterliegen, zeigte sich erst kürzlich wieder.

Auf Einladung von US-Verteidigungsminister Lloyd Austin versammelten sich am 26. April 2022 in Ramstein Vertreter von mehr als 40 Staaten zu einer Ukraine-Konferenz. Es ging darum, die Ukraine in ihrem Kampf gegen Russland verstärkt mit Waffensystemen und Munition auszurüsten.

Der Luftwaffenstützpunkt in der Pfalz ist die derzeit größte Militärbasis der US-Luftwaffe außerhalb der USA. Dort befindet sich das Hauptquartier des Allied Air Command (Kommandozentrale der Luftstreitkräfte der NATO), von Ramstein aus überwacht die NATO die Raketenabwehr des Bündnisses, und von dort steuern die USA den weltweiten Einsatz von Drohnen.

 

Dies völlig unangefochten vom Territorium der angeblich souveränen Bundesrepublik Deutschland unter den Augen der Politiker und der Journalisten der Leitmedien.

Bei dieser Gelegenheit nahm Austin Stellung zu Äußerungen des russischen Außenministers Sergei Lawrow, der vor der Gefahr eines Dritten Weltkriegs gewarnt hatte. Diese Gefahr sei ernst, sie sei real und dürfe nicht unterschätzt werden, hatte Lawrow zuvor in einem Interview mit dem russischen Staatsfernsehen gesagt.

Austin nannte das Säbelrasseln und erklärte, derartige Aussagen seien „sehr gefährlich und wenig hilfreich“, denn niemand wolle einen Atomkrieg, den niemand gewinnen könne.

Dennoch wurden die Teilnehmer der Konferenz auf umfangreiche Waffenlieferungen an die Ukraine eingeschworen. Austin betonte, die Ukraine müsse geschützt und „Russland bis zu dem Punkt geschwächt“ werden, „an dem es Dinge wie in der Ukraine einzumarschieren nicht mehr machen kann“.

Im Anschluss an das Treffen sprach Verteidigungsministerin Lambrecht, die auch eingeladen war, von einem „großen und wichtigen Signal“ hinsichtlich der Solidarität und der Unterstützung der Ukraine. Sie kündigte die Lieferung von zusätzlichen Waffen aus Deutschland an, unter anderem von 50 Gepard-Flugabwehrpanzern.

Die USA entscheiden, was geschieht, und sie scheinen einen Atomkrieg „fern der amerikanischen Heimat“, wie es heißt, bei günstiger Gelegenheit in Kauf zu nehmen, denn schon mehrmals war von „Enthauptungsschlägen“ gegen Russland die Rede. In der Ukraine sind sie der bestimmende Faktor, und zwar nicht erst seit dem Einmarsch der russischen Truppen.

Der Stellvertreterkrieg begann nach dem jahrelang vorbereiteten Regime Change im Frühjahr 2014, als der ukrainische Machthaber Petro Poroschenko im Einvernehmen mit den USA Panzer in die Ostukraine schickte und damit einen Brandherd vor der Tür Russlands legte.

Dass die Berliner Regierung den Vorgaben und Lügengeschichten aus Washington bisher widerspruchslos folgt, wird die deutsche Bevölkerung – so oder so – zu bezahlen haben.(Die BRD ist ein Verwaltungskonstrukt und nicht Deutschland!)

 

Gerade jetzt, wo ein Atomkrieg droht und es um Leben und Tod geht, ist es höchste Zeit, dass sich die Regierungsverantwortlichen besinnen, dass sie für eine uneingeschränkte Souveränität und Eigenverantwortlichkeit Deutschlands einstehen und die Konfrontation mit Russland beenden.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen(auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „DUMBs weltweit: Flughafen BER, Stuttgart 21 und Ramstein, Deutschland“.

Am 18. März 2022 erschien „Die moderne Musik-Verschwörung: Popstars, Hits und Videoclips – für die perfekte Gehirnwäsche“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Stars Pro und Contra Impfung: „Die Ärzte“, „Die Toten Hosen“, Nena, Westernhagen, Eric Clapton, Neil Young und weitere“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle vier Bücher für Euro 120,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Quellen: PublicDomain/de.rt.com am 01.05.2022

native advertising

About aikos2309

14 comments on “Feindstaat Deutschland – Kein Friedensvertrag, aber Einbindung in die US- und NATO-Aggression

  1. Diese sog. „Bösartigkeit“ der deutschen Politiker ist für mich nur so zu erklären, das die ganz banal mit dem Tode bedroht werden, sollten sie eine abweichende Meinung von Washington haben, die verunfallen dann einfach. Auch alle diese schlimmen Anschläge in Deutschland sollten in einem anderem Lichte zu betrachtet werden.
    Mal vergleichen die Häufigkeit von Anschlägen zum Wohlverhalten der Politiker.
    Auch gibt es bei „guter“ Führung Belohnungen in $$$ .

    Nur Russland könnte diese Strukturen zerstören, Deutschland allein hat nicht die benötigen Kräfte dazu. Auch dieses aktuelle Europa hat nicht die Kräfte dazu.
    Möglich das ein Europa als Einheits-Staat, „Union der Staaten von Europa“ das hätte schaffen können.

    Egal, es kommt sowieso wie es kommen soll.

  2. Der oft verwendete Satz „Ein politisch motivierter Anschlag“ bekommt da eine ganz neue Bedeutung. Das Motiv ist dabei die abweichende politische Meinung vom anglo-amerikanischen.

    1. @Jeronimo

      Sehe ich auch so. – Sicher sind auch aus sich heraus immer mehr rekrutierte gewissenlose Böstien dabei, aber die, die vielleicht noch einen Funken Restverstand und Gewissen haben, werden vermutlich durch Dröhungen in Schach gehalten und die in Schach Gehaltenen werden durchaus wissen, dass es nicht bei Dröhungen bleiben würde.

      Ich erinnere an P.tinfreund Philipp Mißfelder, der meiner Erinnerung nach nach etwa 2 Tage nach der Rückkehr von seinem 2. P.tinbesuch 35-jährig plötzlich an einer Embolie verstarb:

      https://www.spiegel.de/politik/deutschland/missfelder-kommt-nach-feier-mit-putin-offenbar-mit-rueffel-davon-a-967706.html

      https://www.tag24.de/nachrichten/philipp-missfelder-tot-gestorben-bruder-35-gleiches-alter-gleichaltrig-woran-ursache-237206

      Wer weiß, woran sein Bruder arbeitete.

      https://www.n-tv.de/panorama/Missfelders-Eltern-klagen-auf-Akteneinsicht-article17386661.html

      Meines Erachtens.

  3. Admiral byrd hat 1947 in der Antarktis seinen Hintern verhaunebut bekommen…Wir wissen so halbwegs über die Technologien ,welche es gibt, bescheid…Die jetzigen Kriegswaffen sind im Vergleich dazu Spielzeug. Wer sind die Zuschauer in der Arena? Was kostet eine Eintrittskarte?

  4. Der Autor macht verdeckte Propaganda für die Regierung. Solche Allesversteher und Welterklärer nennt man Gatekeeper, oder Einflußagenten. Da kriegt man richtig Mitleid, Scholz und Merkel konnten nicht anders, als kriminell, verlogen, verräterisch und korrupt zu werden. Die werden wahrscheinlich gezwungen zu regieren.
    Und wenn Schäuble das sagt, dann muß das ja stimmen.
    Die alternative Presse war kein Befreiungsschlag, die war das eigentliche Todesurteil für die europäischen Völker.
    Solche Autoren sind immer Grenzgänger. Man erkennt sie daran, daß sie es verstehen, alles zu entschuldigen.

    1. So schauts aus, „Russland hat keine Wahl“… Wenn das „Biowaffenlabor“ Azowstal untertunnelt ist, gibt es auch unterirdische Fluchtwege. Wie will man da die Feinde aushungern?

  5. Die Amis unter Admiral Byrd kamen in die Antarktis mit 4000 Soldaten, 26 Flugzeuge,
    30 Hubschrauber, 13 Kriegsschiffen, und 1 U-Boot sind aber sehr kleinlaut wieder heimgetrottet.
    Admiral Byrd wurde Eingeladen diesen Kontinent zu sehen, damit er berichten sollte das eine Eroberung der Antarktis nicht möglich ist.
    Der Film „Avatar“ beschreibt das sehr gut, nur das es in der Antarktis damals 1947 keine Toten gab.
    Es gibt auch keine Eintrittskarten zum Saturn zu kaufen.

    1. @Jeronimo..Ok,,so kenne ich das nicht. Sehr interessant es zu erfahren. Uber Saturn,,, könntest du bitte mal einen kleinen Tipp dazu schreiben?…Pandora als Verleich,das wäre verbotenes Wissen. Antarktis..Land der Riesenbäume ? Und keine Toten bei Byrd ?

      1. @Jeronimo..Akzeptierte Antwort. Genau meine Meinung. Die Erde wird ziemlich flach sein. Das Gehege befindet sich in einer blauen Flüssigkeit unter einer Nullpunkt-Energiekuppel mit schicker Nachtbeleuchtung und zwei heller Plasmascheiben (Eine ist immer nur sichtbar) .Flucht im genetischen Körper unmöglich. Die´finale Aberntung der genetischen Körper ist bald wieder mal fällig. Danach Grundrenovierung und Neubesatz. Wie viel solche Terrarien wird es auf dem Grund der blauen Flüssigkeit wohl geben ?? …

  6. Oh man ,Kopfschüttel

    metro.co.uk/2022/05/01/covid-19-british-deer-monitored-amid-high-infection-rates-in-us-16557445/
    ……
    ……
    legitgov.org/lawmaker-seeks-bring-us-troops-ukraine
    …………..
    miamistandard.news/2022/04/29/food-shortages-in-six-months-the-globalists-are-telling-us-what-happens-next/

  7. Nach dem Ende der Corona-Maßnahmen waren mind. 95 % Menschen immer noch mit einer Maske in den Läden unterwegs. Nicht nur die Politiker sondern auch die o.g.
    95 % der Menschen wollen wirklich den Atomkrieg auslösen. Die Situation ist einfach nur schrecklich … ;-/

    1. @Sam Ben

      Also wegen der vielen „Neubürger“ aus Sonstwoher habe ich auch immer nochmal im vollen Supermarkt die M.ske über der Nase, weil wir nicht wissen, was die alles so von sich schleudern.
      Vorhin hatte ich die M.ske vergessen und ging ohne in den Supermarkt, der auch nicht mehr so zahlreich besucht war.
      Also ich sehe das für viele im Moment noch als Übergangszeit – aber es werden meiner Beobachtung nach auch immer mehr, die ohne M.ske im Supermarkt unterwegs sind – jedenfalls bei uns hier.

      Aber es stimmt schon – die 85 – 95 % ParanoikerInnen, die über das C.-Stöckchen gesprungen sind und weiterhin überzeugt springen, die haben auch sofort ins „Pöööhser-Pütin-Geheul“ eingestimmt – bei denen rennt man auch gegen eine Granitwand.
      Allerdings kam ich kürzlich auch mit einer zwar Gespritzten, aber doch auch unsicher seienden diesbezüglich ins Gespräch auf einer Parkbank und die hat sich so einiges höchst interessiert angehört und will sich zumindest die 4. Dröhnung nicht mehr geben lassen. Sie hätte auch bei der 3. Spritze 2 Wochen mit schweren Nebenwirkungen inkl. Atemnot gerungen.

      Während die Panik ja mit dieser Angst vor dem „Erstickungstod“ durch die Cörina verbreitet wurde, droht den Gespritzten jetzt offenbar als Nebenwirkung auch der Erstickungstod durch die Spritze.

      Meines Erachtens.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.