Nibiru / Planet X reloaded

Nibiru, Planet X, Hercolubus – so viele Namen und kein Gesicht, stattdessen (noch?) ein Gerücht. Neue Informationen erklären den 17. August nun als wichtiges Datum mit dem ersten Kontakt. Dies wird von diversen “Whistleblowern” (vom Englischen to blow the whistle; auf Deutsch wörtlich: „die Pfeife blasen“ – ist ein Hinweisgeber oder ein Informant) wie John Moore, Dr. Bill Deagle und Mike Harris von den Dächern gepfiffen.

Nach dem Elenin uns im Herbst 2011 beschäftigt hat und die Frage, ob Elenin der Vorbote von Nibiru ist und welche Auswirkungen diese erste Begegnung haben kann, wissen wir heute, dass es zum Glück zu keiner Katastrophe kam, dennoch hat Elenin unser Bewusstsein erweitert, plötzlich war es wichtig und möglich sich selbst ein Bild zu machen und die NASA-Satellitenbilder vom SOHO-Satelliten oder die Erdbeben-Monitore von USGS oder EMSC zu beobachten – das neue Bewusstsein für die Beschaffenheit und die Abläufe des Universums, Sonnensystems, der Sonne und unserer Erde erfahrend!

Die Sache mit den Quellen und Studien

Kommen wir zurück zu den Männer mit den Infos. Kerry Cassidy von Project Camelot hat ein Problem mit den Quellen. Denn Deagle und Moore haben das erzählt, was Mike Harris – “ein Freund von mir und ein guter Typ”, so Cassidy – von zwei eigenen Informanten in der Regierung zugeflüstert bekam, eine davon sitzt ziemlich weit oben in der Hierarchie. Für eine fundierte Analyse so einer Information, benötigt man drei Quellen und diese drei Quellen dürfen sich nicht kennen. Dies trifft hier nicht zu…

Wie dem auch sei, alles ist möglich, oder eben nicht. Im August 2011 kursierte diese ominöse und ellenlange PDF-Präsentation durch das Internet, die sehr detailliert die Bahn von Nibiru vorhersagt, die Masse einschätzt, die möglichen Effekte des Eintritts in unser Sonnensystem und deren zeitliche Einschätzung.

Was uns so stutzig macht ist folgendes:

(Achtung: diese Simulation wurde zuerst anhand von NASAs JPL Modell für Elenin erstellt, deshalb steht oben links in der Ecke Elenin und nicht Nibiru oder Planet X)

Laut der Studie (wir nennen es mal so) durchkreuzt Nibiru den Orbit der Erde, die Sonne zieht jetzt noch stärker an dem Objekt und Nibiru nimmt Fahrt auf.

Wenn wir uns nun die Erdbeben vom 01. August bis zum 04. August ansehen, dann sehen wir einen sehr deutlichen Anstieg in der Aktivität, nicht nur dass, die HAARP-Anomalie die wieder aufgetaucht war, ist am 02. August wieder verschwunden, plus der fünfstündige Sonnen-Flare am 04. August.

Am 20. August soll das Objekt dann den Orbit der Venus kreuzen.

Der 11. September (schon wieder?!) ist dann der Show-Auftritt, Perihelium, die geringste Entfernung zur Sonne, der Moment an dem die beiden Titanen zu Kampf antreten. Die elektrischen und magnetischen Felder geraten aneinander, der direkte Gegenpart in der Feldausrichtung, dieses Aufeinanderprallen wird das gesamte Sonnensystem durch-dringen.

Schon wieder ein “schon wieder”, der 27. September erinnert stark an das Zeitfenster von Elenins Passage vom 26. bis 28. September 2011. Das Komplizierte an dieser Berechnung ist, dass niemand wissen kann, wie die obige Zusammenkunft der beiden Partner des binären Systems verlaufen wird und sich auf die Geschwindigkeit von Nibiru auswirkt.

In der Grafik steht Nibiru zwischen Sonne und Erde, dies führt zu einer gigantischen Sonnenfinsternis. Magnetisch wird der Nordpol abgestoßen und der Südpol angezogen – packt Nibiru die Erde wie an einem Angelhaken am Südpol und forciert so den Polsprung?

Die Studie geht zeitlich noch mehr in die Zukunft aber wir belassen es bei dieser Einstufung.

Die “theoretischen Theoretiker” erscheinen auf dem Trapez 

Es gibt da noch das ewige Stehaufmännchen TerralO3, der schon im Sommer 2011 horrormäßig die Menschen auf September 2011 eingestellt hat und die Berge ist, die anderen alle mit, Haus und Hof verscherbelt…nun denn, jetzt ist er wieder da und will wieder in die Berge und hat dieses recherchiert:

Laut der Grafik kreuzt Nibiru am 17. August den Orbit der Erde, dann bleiben noch 10 Tage um Konserven zu kaufen? Dieses Datum wird auch von Moore, Deagle und Harris, also nur von Harris genannt. Wir bleiben gespannt…

Am 26. September dann die oben erwähnte Sonnenfinsternis, Nibiru wirkt wie sein Schatten oder Pendant Elenin und beschleunigt die Polverschiebung.

Der User TBar1984 geht noch einen Schritt weiter, hier gibt es zwei Objekte, mit unterschiedlichen Flugbahnen, Planet X und Nibiru. Er nimmt eine Dokumentation mit Ausführungen von Dr. Harrington als Basis, die auf Zecharia Sitchin fußt. Hier kommt das vermeintliche Objekt vom Süden der Erde und durchquert den Orbit der Erde am 17. August.

Der sogenannte “Deagle-Star” (horizontal links am Bildrand) ist wahrscheinlich benannt in Anlehnung an Dr. Bill Deagle, dennoch vertreten auch andere “Whistleblower” diese These, in deren Vorhersage packt der massenreiche Braune Zwerg den Südpol und zieht ihn mit.

Anhand des möglichen Orbits von Nibiru, den Zeitpunkt vom 17. August berück-sichtigend, ist der letzte signifikante Augenblick am 1. Februar 2013 realistisch, dann überquert ES zum letzten Mal den Orbit der Erde…

“Die spekulative-spekulativ Theorie”

Was wäre wenn, dieses Ding kommt tatsächlich in unser Sonnensystem und die Jungs auf der angeblichen dunklen Seite der Macht, die okkulten Illuminati-Trolls alles versuchen, damit die Auswirkungen von dem Objekt nicht zu früh spürbar sind, damit der Hammer erst wirklich kommt, wenn niemand reagieren kann, so wird HAARP eingesetzt um nicht Erdbeben und Wetteranomalien zu erzeugen, sondern sie stattdessen zu verhindern oder minimieren, sodass alle Schafe selig weiter träumen?!

Wollen wir nicht vergessen, dass die Matrix niemals ohne die Darbietung von Licht UND Dunkelheit erst das Abenteuer ausmacht!

Keine Panik – alles ist und bleibt gut :)

Die Radioshow mit John Moore und Mike Harris:

Hier die Präsentation von TerralO3:

Die Ausführungen von TBar1984 zum Objekt beginnen ab 09:23 Minuten:

Eine Animation des Objekts in Nahaufnahme:

Quellen: PRAVDA-TV/TerralO3/TBar1984/Kerry Cassidy/elevenplaneteleven/NASA vom 07.08.2012

Weitere Artikel:
Polverschiebung durch Planet X?

Russische Wissenschaftler warnen vor Polverschiebung / Erdbeben in Sibirien ein Vorbote

Das nimmermüde Phantom – Nibiru, Planet X, Hercolubus

Planet X / Nibiru? Mondanomalie und weitere Veränderungen

About aikos2309

199 comments on “Nibiru / Planet X reloaded

    1. Vor wenigen Wochen war eine Botschaft von Nibiru im Internet zu lesen (Google: Botschaft von Nibiru), danach noch eine Botschaft von Anu. Der Planet Nibiru sei in Fahrt gekommen, und näherte sich der Erde. Er ist feinstofflich- 4-D. Inzwischen sei er auf der Erde niedergegangen und hat weder in 3-D noch in 4-D irgend welche nennenswerten Schäden angerichtet. Mfg,

  1. Jaja…. der überlichtschnelle getarnte unsichtbar sonnegroße, ode rauch nicht…. Planet.
    Die eierlegend eWollmilchsau der Doomsdaypropheten.

    Warum brauchen Menschen immer diesne Bullsh…
    Genau wie die galaktische Föderation.

    1. Wenn die Menschen mit Themen konfrontiert werden, die sie aus ihrer Komfortzone heraus holt, blenden sie sie aus. So geht es auch euch Verneiner! macht eure Augen auf und schaut was auf dieser Welt los ist oder schaut ihr nur Fernsehprogramme?! Wacht auf!

  2. Ich bin von Natur aus Skeptiker und glaube eigentlich nur das, was ich mit eigenen Augen sehen kann. Allerdings muß ich sagen, daß sich in der letzten Zeit die Wetteranomalien häufen, genau so wie Erdbeben und Vulkanaktivitäten. Entgegenhalten muß ich allerdings: Wenn das Teil SO groß ist, müßte man es schon sehen können.

    1. Bin mir nicht sicher, ob es uns “erlaubt” wird es zu sehen – wir als Menschen nehmen weniger als 0,01% mit unseren Sinnen auf, wir sind quasi blind und behaupten das Universum erkunden können, dabei existieren in der Quantenphysik min. 12 Dimensionen und wir hausen in drei davon…auf jeden Fall sind alle Planeten im Sonnensystem im Wandel, nicht nur die Erde…

      1. naja, den Südhimmel von uns aus (Europa) … das ist nicht so einfach, da müsste man schon nach Australien … oder Südamerika … um ihn ankommen zu sehen …

        aber, warten wirs mal geduldig ab … komisch nur, dass genau damit so viele Menschen eine Herausforderung haben …

        Da fallen mir die Worte von Augustinus ein: “der Lohn der Geduld ist Geduld” …
        in diesem Sinne, übe ich jetzt noch etwas *g*

        uns allen eine spannende Zeit wünscht
        Bahi

  3. ich denke das wir endlich lernen sollten keine angst vor dem unbekannten zu haben. denn unser ursprung kommt daher und unser ende ist es auch…unbekannt!! angsteinflößend und doch sooooo vertraut…in diesem sinne: einfach nur liebe!

    1. Absolut Deiner Meinung, nach 37 Jahren auf diesem Planeten und in dieser Matrix habe ich erkannt, dass am Ende des Tages nur die Liebe bestand hat und das einzig reale an der Wahrnehmung ist :)

  4. Ihr werdet wieder darauf reinfallen.
    Nibiru soll ja schon seit 30 Jahren kommen,ist immerwieder verschoben worden,weil es insgesamt eine Lüge ist.
    Die Altorientalisten haben Nibiru schon bei der Überstezung aus den Keilschriften klar als Jupiter identifiert.Sie z.B. Jeremias Buch”Die babylonische Weltsicht”.
    Setchin ist ein hebräischer Lügner der die Leute verführt.Nirgends gibt es einen Hinweiß auf Außerirdische Anunaki die Gold suchen! Reine Phantasie ! Lüge! Geheimdienstlügen um die Leute zu verwirren-was ja auch gelungen ist,wenn man sich so die “Nibiru-Gläubigen” ansieht.Heillose Spinner!Alle am Gängelband der CIA-Tavistock-Mossad psychologischer Kriegsführung um die Gehirne der Neurotiker.

    1. Warum so aufgebracht? :-) geht mal auf diese Seite und schaut euch die Bilder an:
      http://www.polshift.ning.com
      Die Bilder und Daten sprechen für sich. Ob Sitchin und andere recht haben oder nicht, spielt keine Rolle. Oder meint Ihr, weil wir im 21ten Jahrhundert leben, passieren keine kosmischen Ereignisse?! :-)

  5. @Thaut, nehme deine Ansicht zur Kenntnis . Glaube es erst wenn es sich bewahrheitet was du
    was du von der Sache hällst . Glaube auch die Behauptungen der Nibirugläubigen nicht , noch nicht . Rechnen tu ich mit Allem . Kann nicht schaden verschiedene Seiten zu hören und vorbereitet zu auf alle Szenarien . Die Wahrheit werden wir erst danach wissen . Bitter wird es
    für DIE die uns absichtlich belogen haben .
    Möge sich die Wahrheit bald zeigen . Oder der große Arsch bald kommen der diese Welt
    zusch….(ist ein Zitat eines guten Bekannten ).

    GrüSSle

    1. Man kann es jetzt schon erkennen.Es ist eine Lüge weil es Nibiru(ala Sitchin )nicht gibt.Es ist Jupiter.
      Zudem die sogennnten Anunaki(ala Sitchin) sind keine Außerirdischen ,es sind eine Klasse von Dämonen(wie die babylonische Magie weiß).
      Die suchen nicht nach Gold für dier irdische Athmossphäre.
      Wohnen nicht auf Jupiter!
      Alles was Sitchin erfunden hat findet überhaupt keine Stütze in den Keilschriften.

      Das Argument von Mahi ist deshalb keines,weil es hier nur um Jupiter geht und sonst nichts.Alles andere ist aus den Fingern gesaugt,und taugt nichts als nur die Leute in die Irre(!) zu führen,wie sich ja an den Pseudo-Eso-Jüngern zeigt.
      Die Ereignissen die kommen werden sind ganz anderer Natur,mann lese dazu mal die “Templer-Offenbarungen” oder “Sajaha”(www.Thuletempel.org).

      1. Seit wann ist Jupiter so groß? :-)

        und oberhalb der Sonne? :-)

        Abwarten und schauen, anstatt den Müll in den Templer-Offenbarungen zu lesen.

    1. Die ganzen Hochzivilisationen wie Inder, Chinesen, Sumerer, Perser, Mayas usw. usw. waren alle meschuke, nur die Templer sagen die Wahrheit? Denkt doch ein bisschen nach und hinterfragt alles aber auch alles :-) Abwarten!

  6. Maybe we in the Netherlands must to the hills in Germany when the waters from the Northsea comes over the land. (sorry, my knowledge of the German language is to little to write it but the most of it I can read)

  7. No problem for our neighbours with the wooden shoes, they all have camping trailers an can travel the same routes as every year .. *g*

    best wishes,
    Bahi

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*