Gesunde Ernährung: Essbare Pflanzenblüten

Während die Bundeskanzlerin es sich gut gehen lässt …

… schon kurz nach der Wahl werden ALLE Rentner in bitterer Armut leben. Und das wegen dieser 3 faulen Merkel Lügen! So einfach ist es Ihnen das Geld aus den Taschen zu ziehen!>>Erfahren Sie HIER, wie es um Ihr Geld steht!

Basilikum, Salbei, Thymian: In fast jeder Küche sind zahlreiche gesunde Kräuter zum Würzen zu finden. Häufig werden nur die Blätter verwendet. Doch bei vielen Pflanzen sind auch die Blüten essbar. Deren Geschmack ist meist besonders intensiv.

Eine pflanzliche Ernährung hilft nicht nur beim Abnehmen, sondern fördert auch die Gesundheit. Neben wertvollen Vitaminen, Mineralien und Ballaststoffen sind es oft enthaltene sekundäre Pflanzenstoffe, die dazu beitragen, den Körper zu schützen. Auch viele Kräuter sind für die Gesundheit hervorragend geeignet.

Heißt es doch in einem alten Sprichwort: „Gegen jedes Leiden ist ein Kraut gewachsen.“ Von vielen Pflanzen werden nur die Blätter verwendet, doch auch deren Blüten können oft verzehrt werden; sie sind zumeist besonders geschmacksintensiv.

Wird Unrecht zu Recht, dann wird Auswandern zur Pflicht!
>>> Wandere aus, solange es noch geht. Jetzt Grundstück sichern! < < <
Finca Bayano in Panama.

In vielen Pflanzenblüten steckt richtig viel Geschmack, weiß der Bio-Gärtner Christian Herb, der in Kempten (Allgäu) eine Bio-Gärtnerei führt, die Teil des Netzwerks Demonstrationsbetriebe Ökologischer Landbau ist.

„Die Pflanzen stecken ihre volle Kraft da rein“, erklärte Herb auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin laut einer Meldung der Nachrichtenagentur dpa.

Das hat zur Folge, dass die Blüten im Vergleich zur restlichen Pflanze besonders viele ätherische Öle und Geschmacksstoffe enthalten.

Laut Herb seien Basilikumblüten noch intensiver als ihre Blätter. Und bei vielen Kressesorten sowie Rautengewächsen schmecken die Blüten laut dem Fachmann „wie die Blätter, nur zarter“.

Die Blüte des roten Ananassalbeis, die eine leicht süßliche Note entfaltet, enthält auch eine Menge Antioxidantien. Diese schützen unsere Zellen vor freien Radikalen.

Hornveilchenblüten schmecken pur oder auf einem Butterbrot. Zudem sind sie als Dekoration für Salate hervorragend geeignet. „Das Auge isst schließlich mit“, sagte Herb laut dpa. Ihr Geschmack erinnere „ein wenig an Marzipan“.

Wie es in der Meldung heißt, sei im Prinzip die Blüte fast jeder Pflanze essbar, vorausgesetzt sie ist ungiftig. Bei Nachtschattengewächsen wie Tomaten und Kartoffeln ist jedoch Vorsicht angebracht.

Herb zufolge enthalten diese beiden Gemüsesorten Giftstoffe, weshalb sich nach dem Verzehr Übelkeit einstellen könne.

Bei manchen Pflanzen besteht Verwechslungsgefahr. So seien bei Doldenblütlern der essbare Kerbel und der hoch giftige Gefleckte Schierling fast nicht zu unterscheiden. Selbst der Bio-Gärtner Herb habe hier mitunter Probleme, gibt er zu.

Blumen, Kräuter oder Naturheilmittel lassen sich auch einfach selbst anbauen. Etwa im eigenen Garten oder im Blumenkasten auf dem Balkon.

Wenn Spaziergänger in der Natur Pflanzen wie Lavendel oder Löwenzahn pflücken und essen wollen, sollten sie aber zuvor sichergehen, dass diese nicht wegen einer nahe gelegenen Straße abgasbelastet sind (Natürliche Antibiotika aus Wildpflanzen und Heilkräutern).

Die gesunde Wirkung essbarer Blüten

  • Gänseblümchen im Salat liefern reichlich Vitamin C, schützen vor Sommerschnupfen.
  • Die Blüten der Kapuzinerkresse im Salat und auf Suppen versorgen uns mit Magnesium  und geben Salaten und Gemüse eine leichte Schärfe. Es gibt orangefarbene und rote Kresse-Blüten.
  • Veilchen passen besser auf eine Dessertcreme oder auf ein Stück Kuchen. Da wirken Sie beruhigend, stärken die Nerven.
  • Rosenblüten sollten Sie auf Frischkäse-Brötchen und auf Speiseeis legen. Sie liefern Duftstoffe, welche sich positiv auf die die gute Laune auswirken.
  • Stiefmütterchen auf einem Butterbrot schauen nicht nur wunderschön aus. Sie wirken auch blutreinigend, fördern den Stoffwechsel und stärken die Atemwege.
  • Die gelben bis orangefarbenen Ringelblumen-Blüten schmecken vollmundig und fruchtig. Obendrein wirken sie krampflösend und stimmen harmonisch.
  • Chrysanthemen-Blüten auf einem Stück Brot werden Ihre Gäste am Buffett faszinieren. Außerdem stärken sie den gesamten Organismus und bekämpfen Müdigkeit sowie Leistungschwäche.
  • Lavendelblüten im Kompott oder auf einem Vollkornbrötchen mit etwas Butter können sogar Ängste abbauen helfen.
  • Thymian-Blüten im Honig als Brotaufstrich reinigen und stärken die Bronchien.
  • Baldrianblüten werden in Belgien für heiße Tage und für anstrengende geistige Arbeit eingesetzt: 2 gehäufte Esslöffel frischer Baldrian-Blüten werden mit  einigen Zitronenscheiben für 3 Stunden in eine Glaskaraffe mit Wasser gelegt.  Man nennt das Getränk Valeriane. Es erfrischt, gibt Kraft und fördert die geistige Fitness.

 

Verwenden Sie immer nur die Blüten, keine Stiele, keine Blätter. Verwenden Sie keine welken Blüten und waschen Sie sie kurz vor dem Essen sanft in Wasser.

Literatur:

Delikatessen aus Unkräutern: Das Wildpflanzen-Kochbuch. Mit über 200 köstlichen Rezepten von Friedrich Graupe

Der Heilungscode der Natur: Die verborgenen Kräfte von Pflanzen und Tieren entdecken von Clemens G. Arvay

Meine eigene Samengärtnerei von Constanze von Eschbach

Der Biophilia-Effekt: Heilung aus dem Wald von Clemens G. Arvay

Quellen: PublicDomain/heilpraxisnet.de/bankhofer-gesundheitstipps.de am 26.02.2017

Weitere Artikel:

Natürliche Antibiotika aus Wildpflanzen und Heilkräutern

Krisenvorsorge: Gemüse und Kräuter zu Hause ganzjährig anbauen

Von wegen Un-Kraut! Unkraut vergeht nicht? Wie wahr! (Video)

Essbare Wildpflanzen heute und in der Vergangenheit (Video)

Heilkräftige Kräuter, Wildpflanzen und Gewürze, die sie kennen sollten

Kräuterweiber und Bauerndoktoren: Geheime Rezepte der Heilkundigen

Graswurzelrevolution: Leben und Einkaufen ohne Portemonnaie (Video)

Frankreich: Bio-Gemüse aus dem Automaten (Video)

Das erste Earthship Deutschlands (Videos)

Pflanzen selbst vermehren, alte Sorten pflegen – von der Saatgutindustrie autark leben

Arche Weinberg: Ein Campus für nachhaltige Lebenskultur entsteht vor den Toren Berlins

Der eigene Naturkeller: Perfekte Gemüse- und Obstkeller für Heimgärtner

Monte Verità: Der Traum vom alternativen Leben (Video)

Earthships: Autarke Häuser aus Müll (Videos)

Sie hatten es satt Miete zu zahlen und bauten einen LKW in einen Palast um (Video)

Die Sex, Drugs and Rock ‘n’ Roll Verschwörung

Das unerklärliche Rätsel der lebenden Mumien-Mönche

Die unsichtbare Kraft in Lebensmitteln

So produziert das Schulsystem Lemminge, die massenweise in ein erfolgloses Leben abstürzen

Leben wir in einem Hologramm?

Energetisiertes Wasser: Das bisher unbekannte Potenzial unseres Lebenselements (Video)

Überleben in Krisen- und Katastrophenfällen (Video)

Earthships: Autarke Häuser aus Müll (Videos)

Mini-Häuser auf Rädern: Tiny-Houses-Trend in Deutschland (Video)

Die wunderbare Welt der Baumhäuser (Videos)

Das Geheimnis der Bäume (Videos)

Zuerst hatte ich Mitleid mit den Menschen, die in diesem kleinen Haus wohnen, dann sah ich genauer hin… (Video)

Leopold Kohr: Leben nach menschlichem Maß (Video)

Die Müllcontainer vor dem Butterberg (Video)

Mysterium am Bahnhof: Ein Mann starrt ins Leere

Von der Großstadt aufs Land: Unsere kleine Selbstversorger-Farm (Video)

Deutschland: Für Lärm bei Kundgebung droht Gefängnisstrafe

Zukunft pflanzen – Bio für 9 Milliarden / Sepp Holzer – Vielfalt statt Einfalt, ohne Pestizide – die Massen-Lemminge (Videos)

Der kultivierte Wilde: Germanen-Fitness aus dem Wald

Erich Fromm: Die seelischen und geistigen Probleme der Überflussgesellschaft (Hörbuch)

Bildung ohne Lehrer: “Schule ist Sklaverei” (Video)

Mensch Gottfried – der autarke Selbstversorger (Video-Dokumentation)

Endstation Fortschritt [HD] (Video)

US-Gelder für Projekte an deutschen Hochschulen: Pentagon finanziert deutsche Forschung (Video)

Die Massenpsyche und die Verbreitung bodenlos dummer Ideen (Teil 2 & Video)

Idiotenkiste: Wie Fernsehen uns alle in Zombies verwandelt (Videos) 

Wir lassen sie verhungern – Massenvernichtung in der Dritten Welt – “schäbiges Raubgesindel”

Warnung vor Strahlung: Macht WLAN in Schulen die Kinder krank?

Die neuen Narzissten und Egomanen: «Es kommt zur Machtumkehr»

Nikolaus-Verbannung und jetzt aus für Adventkränze in Wiener Schulen

Bedeutender Verlust an Volksbildung (Videos)

Politische Dummheit kann man lernen, man braucht nur deutsche Schulen zu besuchen

Bildung brutal

Sklaven ohne Ketten (Videos)

Hubschrauber über Grundschule: 200 Kinder mit Insektengift besprüht

Lehrer haben ein schlechtes Ansehen in Deutschland

Bericht zum Schulessen: Oft billig und ungesund

Gesellschaft: “Auf dem besten Wege in die absolute Verblödung”

Deutsche Kommunen als Schulden-Sklaven: Keine neuen Schulen, Krankenhäuser, Straßen

Verzicht als Lebensstil: Wir hätten gern ein Downgrade 

Widerstand: Bürger protestieren gegen Verfassungsschutz an Schulen

Protest gegen Bundeswehr an Schulen: Gegen Hilfslehrer in Uniform

Das ist das Leben…? (Video)

Sklaven von Morgen: 38,5 Stunden – Schule für viele Kinder Vollzeitjob

Schulpflicht ist staatlich organisierte Kindesmisshandlung (Videos)

Die Ja-Sager – Deutschland züchtet eine dumme Generation

Sie leben! Der konsumierende Unhold (Video)

Der Konsum und seine Folgen (Video)

Die Ja-Sager – Deutschland züchtet eine dumme Generation

Saatgut: Monopol und Elend – von Afrika bis Europa (Video)

Körper und Geist: Warum Waldspaziergänge so gesund sind

Der globalisierte Fortschritt: Schluss mit schnell (Video)

About aikos2309

4 comments on “Gesunde Ernährung: Essbare Pflanzenblüten

  1. Da möchte ich auch was zu beisteuern:
    In Europa unbekannt – Wer in Lateinamerica Urlaub zu Ostern macht sollte unbedingt eine seltene Einheimische Spezialität probieren:
    Foto:
    http://www.teletica.com/Multimedios/imgs/446818_940.jpg

    Flor de Itabo – das ist die Kopfspitze der hiesigen Palmen die jedes Jahr zu Ostern blühen.
    In meiner Wahlheimat Costa Rica ist das eine Delikatesse die in verschiedenen Salaten angrichtet wird, mit Eiern, Thunfisch, Mayo gibts einige Varietäten.
    Der Grüne Samen wird angeschnitten und kurze Zeit mit den Blüten gekocht, die Blüten werden eigentlich nur angebrüht, viele lassen die Samen auch ganz weg, reine Philosophiefrage, sie schmecken leicht nussig.
    Das „abbauen“ ist wie man sich denken kann mit leichten Schwierigkeiten verbunden und der Jugend vorbehalten, die klettern besser.
    Geschäftstüchtige Jugendliche verkaufen das zu Ostern am Strassenrand, 3 Dollar ein Kopf…
    Ein gesundheitsfördernder Aspekt ist mir nicht bekannt, aber sicherlich gegeben.
    Sehr lecker!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*