Bestätigt: Geburtsurkunde Obamas ist eine Fälschung!

Anzeige

So will Schäuble Ihr Gold beschlagnahmen

WARNUNG: Die EU-Regierung hat klammheimlich eine neues „Gold-Gesetz“ verabschiedet... Bitte nehmen Sie diese WARNUNG ernst!

Klicken Sie jetzt dringend HIER um nicht enteignet zu werden!

Wer steckt hinter der Maske von Barack Obama aka Barry Soetoro? Während Amerika noch das „Batman“-Massaker von Colorado verarbeitet, wirft die als Fälschung de-maskierte Geburtsurkunde eine Menge Fragen auf. Eine davon: „Wo ist der Mikrochip?“ mit diesen Worten schlossen Joe Arpaio und Mike Zullo die Pressekonferenz.

Die Pressekonferenz vom 17. Juli von Sheriff Joe Arpaio in Phoenix, Arizona bestätigte nun zu 100% dass das PDF-Dokument des Weißen Hauses ein gefälschtes Dokument ist.

Zwei unabhängige Forensiker haben die Datei nach Manipulationen untersucht und stellten fest, dass in diesem Dokument mehrere Ebenen nachträglich eingefügt und über ein echtes Dokument gesetzt worden sind.

Neben diesem elektronischen Beleg, dass die Geburtsurkunde des Präsidenten geändert worden war, führten die Ermittler Belege im Zusammenhang mit einer Box mit dem Titel „Rasse des Vaters“ auf. In diese wurde das Wort „afrikanisch“ geschrieben. Nicht nur, dass „afrikanisch“ nicht als Rasse-Kennung bis 1989 – 28 Jahre nach Obamas Geburt – verwendet wurde, doch die Box ist auch mit einer Nummer neun codiert. Neun bedeutet, dass keine Informationen zur Verfügung gestellt wurden, was bedeutet, dass die Box leer sein sollte. Die Tatsache, dass es Informationen in der Box gibt, schließt darauf das jemand die Geburtsurkunde nachträglich gefälscht hatte, so die Ermittler.

In der Pressekonferenz berichtete Mike Zullo auch über die jüngsten Reise nach Hawaii und weitere Untersuchungen rund um die Geburtsurkunde. Zullo und sein Team erhielten einen mehr als kühlen Empfang durch die Behörden in Hawaii, die meisten Türen blieben verschlossen. In mindestens einem Fall wurde die örtliche Polizei gerufen, als die Ermittler im Kapioloni Medical Center, dass vom Weißen Haus veröffentlichte Dokument, mit dem Original im Kapioloni Krankenhaus vergleichen wollten. Kein Zutritt!

In Hawaii fanden die Ermittler die 95-jährige Verna K.L. Lee, die Sachbearbeiterin, welche Obamas Geburtsurkunde unterzeichnete. Die Ermittler erfuhren, wenn Obama im Kapioloni Medical Center wirklich geboren wurde, dann hätte die Nummerierung der Urkunde niedriger sein müssen, als bei einem Zwillingspaar, dass nach ihm – noch am selben Tag – im Kapiolani geboren wurde – dennoch ist seine Nummerierung höher.

„Dies beweist, dass Obama nicht im Kapiolani Medical Center geboren sein kann. Die Nummerierung auf dem Zertifikat ist mehr im Einklang mit einer anderen Geburts-urkunde (außerhalb Hawaiis), die Nummer muss von einem anderen Dokument stammen“, sagte Mike Zullo.

Warum stellt der US-Bundesstaat als einziger Staat US-Geburtsurkunden für Menschen aus, die nicht in den USA geboren worden sind?

Unter Hawaiis geänderter Satzung 338-17.8 kann eine im Ausland geborene Person sich für eine „offizielle“ Geburtsurkunde in Hawaii registrieren, diese muss demnach nicht zwingend US-Bürger sein, solange die Person nachweisen kann länger als 12 Monate Bewohner und Steuerzahler in Hawaii zu sein.

„Die Sicherheit einer Nation ist nur so stark wie ihr schwächstes Glied, dann kann Amerika in ernsthafte Schwierigkeiten kommen“, sagte Arpaio in einer Erklärung. „Hawaii kann unser schwächstes Glied sein und könnte gravierende Auswirkungen auf unsere Einwanderungspolitik haben.“

Wurde dies bei Obama ausgenutzt? Warum veröffentlicht nicht das Weiße Haus die Originale und alle können nach Hause gehen? Wurde das ausgenutzt, um die in der englischen Kolonie geborene „Obama-Puppe“ in Washington zu installieren?

Zum Abschluss der Pressekonferenz von Chefermittler Mike Zullo und Sheriff Joe Arpaio dann der Aufruf über die Medien: „Wo ist der Mikrochip?“

Maricopa County Sheriff Joe Arpaio führte fort, es sei Zeit für eine höhere Autorität, um das Problem weiter zu verfolgen. Er würde gerne im Kongress „Jemandem“ das Untersuchungsmaterial weiterleiten, da ein Nicht-Amerikaner oder zumindest eine Person, bei der bis heute nicht geklärt ist welcher Staatsbürger er wirklich inne hat, in Washington D.C. auf dem Atomkoffer hockt…

Kurze Zusammenfassung der Pressekonferenz:

Original-Pressekonferenz:

Quellen: PRAVDA-TV/WashingtonTimes/WND vom 22.07.2012

About aikos2309

31 comments on “Bestätigt: Geburtsurkunde Obamas ist eine Fälschung!

  1. Ich finde es interessant, dass dieses Thema so wenig Aufmerksamkeit in den Medien erhält, keine entrüsteten Aufschreie, keine tiefer gehenden Analysen… nun kenne ich die Zusammenhänge nicht bis in die tiefsten Tiefen hinein, aber eine solche Enthüllung müsste doch eigentlich eine heftige Reaktion hervorrufen?
    Wie geht es denn jetzt weiter? Was bedeutet die Enthüllung, welche Konsequenzen hat sie? Das sind meine Gedanken dazu 🙂

    LG
    Heike

    1. In einigen US-Medien wie USA Today und CNBC wurde Arpaio als Rassist diffamiert, ob, wann und von wem die Spur weiterverfolgt wird müssen wir abwarten. Ich selbst kann es auch nicht ganz verstehen warum es totgeschwiegen wird und keine vom Kongress initiierte Untersuchung eingeleitet wird…und die Bevölkerung? Wahrscheinlich sind alle so „abgelenkt“…viel Liebe 🙂

  2. Es gab ja schon bei seiner Vereidigung zufällig mehrere kleine Verstöße gegen die Verfassung. Es kann also durchaus möglich sein, dass all diese Verfahrensfehler bewußt installiert wurden, um rechtliche Argumente zu haben ihn bei Bedarf des Amtes zu entheben.

  3. Deutsche Kripo weiß Bescheid. Merkel ist Hitler Tochter! Wird festgenommen und nach England ausgewiesen als 1/8 Zionisten Rothschild Jüdin!

  4. Die Kriegsschuldfrage muss auf den Tisch! – Deutsches Reich und dessen Bürger nicht verantwortlich für drübergezogene WW I UND WW II UND WW III seit 1998 mit HAARP-Mikrowellen-Wetter-Sonic-Waffe – HAARP: Hum weapon – youtube.com – Wenn dass so weiter geht, sind wir noch 2013 alle tot! Für Rothschild Bank of England!

  5. Eine ander Erklärung könnten diese hinweise bringen ….

    Traue keinem Scan, den du nicht selbst gefälscht hast
    „Bei Kopierern kommt das raus, was man reinsteckt.“ – Wer das denkt, sollte diesen Vortrag besuchen.

    Kopierer, die spontan Zahlen im Dokument verändern: Im August 2013 kam heraus, dass so gut wie alle Xerox-Scankopierer beim Scannen Zahlen und Buchstaben einfach so durch andere ersetzen. Da man solche Fehler als Benutzer so gut wie nicht sehen kann, ist der Bug extrem gefährlich und blieb lange unentdeckt: Er existiert über acht Jahre in freier Wildbahn.
    Das gemeine ist, dass die gefälschten Zahlen perfekt in die gescannte Textseite hineinlayoutet sind. Das klingt so gemein wie unglaublich, es ist aber wahr (siehe Beispielbilder im Originalartikel-Link rechts). Der Bug existiert auf hunderttausenden Xerox-Scankopierern weltweit.
    Die Problematik hat nichts mit OCR zu tun, die Zahlenersetzung passiert hart in den Pixeldaten. So ein perfekt getarntes Kompressionsartefakt kann ein Benutzer nicht sehen. Das ist lebensgefährlich, wenn man eine Autobahnbrücke oder eine Medikamentendosierung scannt oder die Lithiumakkus der Boing 787 vielleicht doch für die 767 gedacht waren.
    Der Vortrag hat drei rote Fäden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*