Belgien: Unregelmäßigkeiten in Atomreaktor Doel 3

Im Reaktor 3 des Atomkraftwerks Doel sind kleine Risse entdeckt worden. Bei einer jährlich stattfindenden Kontrolle sind unregelmäßige Werte festgestellt worden. Gefahr einer Strahlung besteht nicht, denn der Reaktor ist derzeit wegen Reparaturarbeiten nicht am Netz.

Das Bundesamt für Nuklearkontrolle hat Electrabel mit der Untersuchung beauftragt, eventuelle Schäden an dem Reaktor aufzuspüren und eine Lösung hierfür zu finden. Der Reaktor wird dadruch länger stillgelegt als geplant. Das soll jedoch kein Problem für die Stromversorgung darstellen.

“Wir haben Anomalien in der Struktur festgestellt,” sagte Karina De Beule, Sprecherin der ACFN, des Nationalen Bundesamts für Nuklearkontrolle. Die Reaktoranlage befindet sich in einem dicht besiedelten Areal, mit 9 Millionen Einwohnern in einem Radius von 75 Kilometern.

Letzten Monat wurde bereits festgestellt, dass aus dem Atomkraftwerk von Tihange in Belgien schon seit rund sechs Jahren leicht radioaktives Kühlwasser austritt. Auch das stelle keine Gefahr für das Personal, die Umwelt oder die Umgebung dar, hieß es. Auch dieser Reaktor soll in Kürze vom Netz genommen werden, um ähnliche Reparatur-arbeiten durchzuführen.

Wird Unrecht zu Recht, dann wird Auswandern zur Pflicht! Wandere aus, solange es noch geht. Jetzt Grundstück sichern! Finca Bayano in Panama.

Quellen: PRAVDA-TV/sporza.be v0m 08.08.2012

About aikos2309

3 comments on “Belgien: Unregelmäßigkeiten in Atomreaktor Doel 3

  1. Würden die eigentlich jemals sagen:
    Ja da is was kaputt, und tritt Strahlkung aus.
    Ihr seid alle schon seit x Monaten verseucht worden und werdet qualvoll an Krebs sterben.
    Glückwunsch.

    So nach dem Motto:
    Liebe Anwohner, der blaue Staub der bei unserme kleinen Störfall ausgetreten ist und gerade ihr Auto in Rekordzeit wegrosten lässt ist total ungefährlich, aber bitte halten sie Fenster und Türen geschlossen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*