Sowjetunion – Die Swastika im Militärausweis der ehemaligen Sowjetarmee

Das lässt nun alle Fragen offen. Die Verwendung der Swastika als Symbol im Ausweisdokument der Sowjetarmeeangehörigen, während die Bevölkerung in der ehemaligen DDR mit unter Repressalien, Schikanen und übelsten Beschimpfungen und Beleidigungen durch die Angehörigen, Frauen, Kinder und Jugendliche, der dort stationierten Offiziere und Kommandeure ausgesetzt waren, durften die sogenannten Rotarmisten wie die Soldaten der Roten Armee so genannt wurde, selber die Swastika für ihr persönliches Glück verwenden.

Hier liegt doch wieder der Gedankenzug nahe, das die Alliierten, die Swastika und deren Verwendung in Deutschland verboten wurde, und wohl keine Glück für einen Neuanfang gewünscht wurde, während sie selber dieses Sinnbild des Glückes uneingeschränkt für sich verwenden durften.

Allgemeine Bedeutung des Swastikas

Das Swastika-Symbol wurde schon seit tausenden von Jahren in fast jeder menschlichen Kultur als ein Zeichen des Glücks, des Schutzes und als eine Verkörperung des Lebens und der wechselnden Jahreszeiten verwendet

Das Wort SWASTIKA stammt von einem Wort des Sanskrit: SVASTIKAH, was glücklich sein bedeutet. Der erste Teil des Wortes, SVASTI-, kann in zwei Teile getrennt werden: SU- gut und ASTI- ist. Der ASTIKAH-Teil bedeutet sein. Das Wort wird in Indien mit glücklichen Dingen verbunden weil es glücklich bedeutet. Ursache allen Lebens und aller Lebenserscheinungen ist die Bewegung.

Die Bewegung des Universums bringt ständig neues Leben hervor. So auch die Erde, die in ständiger Drehung ist, und die Sonnen (wie auch die Planeten), wie auch der Himmel.

So ist auch das Zeichen der Kreisbewegung das Zeichen der Wieder-Geburt seit jeher und das Zeichen derjenigen Menschen, die um die Wiedergeburt wussten, überall auf der Erde verbreitet, wo sie ihren Wohnsitz haben oder einstmals maßgebenden Einfluss ausübten.

Vielerorts wird dieses Sinnbild als Sonnen Symbol, oftmals auch als Symbol der Sonnen-Bewegung aufgefasst und in weiterer Hinsicht als Zeichen der Wiedergeburt, der Wiedereinkörperung, weil die Sonne ewig kreist und alles wiedererstehen lässt, sich selbst ewig verjüngt.

(Bild: Der Sonnenrad-Kalender der Atzteken. In Form eines Sonnerades zeigte er den Sonnen-Weg in den Regionen der vier Weltrichtungen während eines Zyklus von 52 Jahren an)

Als Sonnenrad stellt es auch den Sonnenverlauf als Sinnbild des Jahresumlaufes in Ringform dar, ist es als Sinnbild im Kleinen als solches zu verstehen, das der goldene Fingerreif der Ehegatten bedeutet: Alle Freuden, alle Leiden des Jahres miteinander zu teilen, das ist der tiefere Sinn des Eheringes; darum darf das Sinnbild der Ehe nur ein Ring sein, und gerade darum muss er aus dem der Sonne ähnlichen Golde bestehen.

Ob man nun im übrigen beim Sonnenrad Hakenkreuz Swastika den Kreis drum herum beibehält oder weglässt, die Flügel gerade oder bogenförmig bildet, recht oder spitzwinklig (wie in Wappen) ansetzt, die 4 Balken auf 3 vermindert oder auf 8 und noch mehr vermehrt, Balken und Flügel als ein gekrümmtes Stück auslaufen lässt, oder was man noch für Kunstformen herausgestaltet haben mag – das bleibt sich heute ziemlich gleich für die Bedeutung, hat aber im fernen Altertum mannigfache Beziehungen, die man – oft im Widerstreit der ‚Gelehrten‘ – in den größeren Werken nachlesen kann.

Im Chinesischen ist das Hakenkreuz dargestellt im Kreis geradezu das Schriftzeichen für das Wort ‚Sonne‘, ohne Kreis für Unendlichkeit und die Zahl 10 000. Daß das Zeichen im übertragenen Sinne auch Fruchtbarkeit bedeutet, ergibt sich schon daraus, daß es bei den verschiedenen Völkern auf Bildwerken sich auf den Teilen der Zeugung und Fortpflanzung angebracht findet.

Quellen: PRAVDA-TV/swastika-info.com/terragermania.wordpress.com/ vom 27.10.2012

Weitere Artikel:

Slawisch Arisches Imperium – La Grande Tartarie (Video)

Video: Die geheime Geschichte der Menschheit (neu synchronisiert – langsamer gesprochen)

Der Gipfel der Staatenlosigkeit – Zukunft ohne Menschen – Nachrichtensender bereiten uns vor

Hermetik – Die sieben kosmischen Gesetze

Das Wassermannzeitalter und die Zeitenwende (Video-Vortrag)

Klaus Dona: Artefakte die es nicht geben dürfte (Videos)

About aikos2309

5 comments on “Sowjetunion – Die Swastika im Militärausweis der ehemaligen Sowjetarmee

  1. LIEBE REDAKTION,
    VIEL-LEICHT KANN
    MAN/FRAU NOCH VIEL ÜBER DIESES UR~KOSMISCHE SYMBOL DER SCHÖPFUNG FORSCHEN !
    FAKT (HISTORISCH GESICHERT) IST,
    DAß DER „LETZTE“ ZAR KEINEN MERCEDES-STERN & KEINEN DAVID-STERN ALS KÜHLER-FIGUR AN SEINER STAATSKAROSSE SPAZIEREN FUHR, SONDERN EIN HAKENKREUZ !
    AUßERDEM WAREN VIELE RUBELSCHEINE 1919 (200er &500er etc.) IN DER MITTE MIT SWASTIKA VERZIERT.
    VIELE MILITÄRORDEN DER ROTEN ARMEE (ZUMINDESTENS DER 20iger/30iger JAHRE)
    HATTEN HAKENKREUZE.
    DESWEITEREN DIENSTSIEGEL !
    TRACHTEN DER GESAMTEN SIBIRISCHEN BEVÖLKERUNG HABEN HAKENKREUZ-MUSTER IN ALLEN ERDENKLICHEN VARIATIONEN.
    & DANN DIE STANDARTE DER FINNISCHEN PRÄSIDENTEN (IN GOLD) !

    DIE HEUTIGE FINNISCHE FLUGKRIEGSSCHULE HAT AUF IHRER FAHNE EINE RIESIGE SVASTIKA.
    & DANN SCHWEDISCHE LUFTWAFFE & & &.

    & EINE KLEINE GESCHICHTSERGÄNZUNG NOCH :
    EGAL OB SIE ES VERÖFFENTLICHEN WOLLEN ODER STREICHEN.

    DIE ZUSAMMENARBEIT ZWISCHEN RUSSLAND&DEUTSCHLAND
    IST JAHRHUNDERTE FEST IN UNSER BEIDER HAND.
    DARAN KANN AUCH DIE BALD VORÜBERGEHENDE OKKUPATION DES DEUTSCHEN MUTTERLANDES NICHTS ÄNDERN ! ! ! SIEHE DAS INTERVIEW MIT VALERI UVAROV AUF extremnews.com :
    „GIBT ES NOCH EINE BEMANNTE DEUTSCHE BASIS IN DER ANTARKTIS?“
    GEMEINT IST REICHSDEUTSCHE .
    &SIEHE AUCH :
    DR. IWAN GÖTZ :
    „WARUM HAT DEUTSCHLAND KEINEN FRIEDENSVERTRAG?“ :
    http://wemepes.ch/pdf/
    Inauguraladresse.pdf
    ODER DIE 2MAL IM RUSSISCHEN STAATSFERNSEHEN GEZEIGTE DOKUMENTATION :
    „DRITTES REICH-UNTERNEHMEN UFO“ !

    PS. RT DEUTSCH
    HATTE KEIN PROBLEM MEINE INFORMATIONEN ZU VERÖFFENTLICHEN.

    EURE BEITRÄGE SIND ABER SEHRVIEL BREITER GEFÄCHERT & AUCH SEHR GUT RECHERCHIERT.
    VIELEN DANK NOCHMALS DAFÜR !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*