Künstliche Intelligenz: Entwicklung von Killerdrohnen, Mind Control und Menschen aus dem 3D-Drucker (Videos)

Die Kriegsführung der Zukunft ist bereits hier. Es handelt sich um autonom handelnde handgroße Killerdrohnen, die von einer Künstlichen Intelligenz (KI) gesteuert werden. Ein Sprecher des US-Verteidigungsunternehmens kündigte an, dass Atomwaffen ab sofort überflüssig sind, weil man mit großen Schwärmen von Killerdrohnen jeden Feind ab sofort risikofrei ausschalten kann. Man muss diesen „Feind“ nur benennen und den Schwarm freilassen. Diese Drohnen werden als „Schlachtbots“ bezeichnet.

Anonymous veröffentlichte vor wenigen Tagen ein neues Youtube-Video (siehe unten), das die Gefahren dieser Technologie aufzeigt. Im Video sieht man Professor Stuart Russell, der die Menschheit vor der nun drohenden dystopischen Zukunft warnt. Der Professor demonstriert die Gefahren der neuen Killerdrohnen. Diese sind dazu fähig, jede gewünschte Person ausfindig zu machen und sie durch eine präzise Detonation an der Stirn zu töten. So will man „böse Ideologien“ dort bekämpfen, wo sie beginnen.

Es stellt sich die Frage, wer künftig bestimmt, was gut und böse ist. Sollten diese Drohnen in die falschen Hände fallen, ist eine Katastrophe vorprogrammiert. Diese kleinen Drohnen können millionenfach hergestellt werden und somit Kriege aus sicherer Distanz führen.Man würde nicht einmal dahinterkommen, wer für den Angriff verantwortlich ist. Gegen solche Gefahren wurde das Future of Life Institute gegründet.

Elon Musk und Stephen Hawking unterstützen das Institut. Elon Musk warnt bereits seit Jahren vor den unkontrollierbaren Gefahren der KI und versucht die Entwicklung von Killer-Robotern zu verhindern. Die Vereinigten Staaten, Russland und China arbeiten bereits an autonomen Waffensystemen. Sobald diese mit einer fortschrittlichen Steuerung durch KI ausgestattet sind, ist der Mensch diesen Waffen hoffnungslos unterlegen. Von Jason Mason.

In der Zwischenzeit geht auch die Entwicklung von künstlichen Menschen rasant weiter. Der Erfinder von Sexrobotern, Sergi Santos, plant seine Erfindung zu erweitern. Er glaubt, dass diese humanoiden Roboter bald dazu fähig sein werden, sich selbst zu reproduzieren und zu vermehren.

Auf diese Weise könnten sie bald das menschliche Leben auf diesem Planeten verdrängen. Santos glaubt, dass diese menschlichen Roboter bald unsere Jobs erledigen sollen und Menschen sie sogar heiraten werden.

Roboter sollen zu einem Teil der Familie werden. Das soll sogar soweit gehen, dass Roboter und Menschen gemeinsam Kinder haben sollen. Den Robotern sollen menschliche Werte einprogrammiert werden. Durch bestimmte Algorithmen soll man sich auf diese Weise seinen Wunschpartner zusammenbasteln können. Durch einen 3D-Drucker macht man sich sein Kind, einen neuen Roboter!

Diese Roboter sollen eine „außermenschliche Intelligenzform“ darstellen, und Santos glaubt nicht, dass sie eine Gefahr für die menschliche Gesellschaft darstellen werden. Warum nicht? Wenn sich die Menschheit nicht mehr vermehrt und sich dem Transhumanismus ergibt, stirbt sie aus. Überintelligente Roboter machen den Menschen als Arbeiter obsolet. Sergi Santos bestätigt das auch und sagt, dass diese Roboter sich sehr schnell zur dominanten „Lebensform“ des Planeten entwickeln werden.

Der Journalist Jason Christoff warnt uns vor den bösartigen sozialen Ingenieuren von Facebook, die Mind-Control-Taktik verwenden, um den Verstand der Benutzer zu kontrollieren und ihn umzuformen. Seiner Meinung nach setzt Facebook verschiedene Methoden ein, um den menschlichen Verstand zu verwirren und umzuprogrammieren.

1. Der Kasino-Effekt: Die Geräusche von hereinkommenden Nachrichten und Kommentaren stimulieren bestimmte Zonen des Gehirns und sorgen für Aufregung. Es wird dafür gesorgt, dass Personen ihre Emotionen an diese Geräusche binden und damit beginnen, sich danach zu sehnen. Das ist der Beginn der Sucht nach sozialen Medien wie Facebook. Wie Personen auf Posts mit Kommentaren und „Likes“ reagieren, ist auch einfach zu erklären: Diese Reaktionen rufen eine Ausschüttung von Dopamin hervor und erzeugen auf diese Weise eine Sucht. Es soll durch diese Methoden erreicht werden, dass traditionelle Familienstrukturen und gesellschaftliche Bindungen zerstört werden und die Menschen nur mehr mit Computern und elektronischen Geräten kommunizieren sollen.

2. Die Gesichtserkennung: Das ist der Grund, warum das Unternehmen „Facebook“ heißt. Die herrschenden Eliten, die diese Technologie erschaffen haben, wollen jeden Menschen durch Gesichtserkennung jederzeit ausfindig machen können, und zwar weltweit. Die Geheimdienste freuen sich, weil sie täglich aktuelle Fotos erhalten, die die Benutzer online stellen. Mit diesen Fotos kann das weltweite Kontrollnetzwerk aufgebaut werden. In Zukunft soll es Menschen nicht mehr erlaubt werden, dieses Kontrollnetz zu verlassen, falls man es doch versuchen sollte, wird man schnell wieder eingefangen und zur Herde im Gehege zurückgebracht.

3. Emotionalen Druck ablassen: Das ist eine einfache Technologie, um den Druck der Sklavenkaste durch Kommentare abzulassen. Diese Methode wird nicht nur bei Facebook angewandt. Der Sklave glaubt, dass er auf diese Weise eine Form der Kontrolle inne hätte. Das emotionale und rebellische Potential der Wut und des Zorns wird auf diese Weise von den Sklavenmeistern ferngehalten. Während des 8-Stunden-Sklavenarbeitstages baut sich bei den meisten Menschen emotionaler Druck auf. Durch die Einführung der Emotions-Symbole in sozialen Netzwerken wird der Sklave ausgetrickst, auf diese Weise wird rebellisches Potential der Sklavenkaste aufgelöst.

4. Likes werden dazu benutzt, die Facebook-Sucht zu fördern. Ein Algorithmus im Facebook-Programm sorgt dafür, dass das erste Posting des Tages am weitesten verbreitet wird, die nachfolgenden Postings erhalten schrittweise weniger Verbreitung. Dadurch, dass das erste Posting am meisten Likes einbringt, kommt wieder der Kasino-Effekt zum Tragen und zieht die Aufmerksamkeit des Benutzers den ganzen Tag auf seine Postings. Dieses Vorgehen erzeugt Sucht, Facebook ist sogar so konfiguriert, dass man mehr emotionale Belohnungen bekommt, wenn man vor dem Bildschirm sitzt und die Maus bewegt! Auf diese Weise wird sichergestellt, dass die Menschen nach kurzzeitigen Belohnungen süchtig werden. 

Damit wird verhindert, dass sie sich langfristige Ziele in der Zukunft setzen und zum Beispiel ein Unternehmen gründen. Die Benutzer schreien nach vielen kleinen Belohnungen jeden Tag und verlieren so die wirklich wichtigen Dinge des Lebens aus den Augen. Echter Erfolg gerät somit außer Reichweite, weil er von langfristiger Zielsetzung abhängig ist. Der Teil des Gehirns, der durch diese elektronische Abhängigkeit vergrößert wird, braucht immer mehr und mehr Stimulierung und erzeugt auf diese Weise sogar noch weitere Süchte nach schneller Befriedigung aller Bedürfnisse. Der Sklave beginnt nun, sich der Genusssucht hinzugeben und wird immer egozentrischer. Das stellt eine Art von spirituellem Tod dar, der sich rasend schnell auf große Teile der Bevölkerung ausbreitet.

5. Druckabbau durch die Kommentarfunktion: Indem man den Sklaven erlaubt, Postings zu kommentieren, entsteht der Eindruck, sie hätten etwas mitzubestimmen. Auf diese Weise sind sie unfähig, sich auf das vorzubereiten, was wirklich auf sie zukommt.Vorzutäuschen, etwas Gutes zu tun, indem man eine politische Petition unterzeichnet oder online abstimmt, den Regenwald zu retten, hat keinen realen positiven Effekt, sondern verstärkt den Narzissmus der machtlosen Sklaven. 

Wenn die Sklaven schlau wären, würden sie sich mit den sozialen Medien darauf vorbereiten, was kommt. Nur wenige Menschen sind auf einen totalen Systemausfall vorbereitet und komplett hilflos, wenn es schließlich dazu kommt. Endlos darüber zu diskutieren, ist sinnlos! Schalten Sie die sozialen Netzwerke ab, und machen Sie echte Aktionen!

6. Die Verfolgung von Dissidenten: Die Algorythmen von Facebook verfolgen genau, was ein Benutzer macht, welche Fotos er postet und welche Art von Persönlichkeit er aufweist. Aufgrund dieser Daten wird ein Profil erstellt, wie gefährlich jemand ist und welche Neigungen er hat. Damit wird es möglich, sein Verhalten vorauszusagen. Facebook weiß auch, welche Nutzer wirklich wissen, was vor sich geht. Aber man sollte sich immer darüber bewusst sein, dass ALLE Gruppen das Ziel von Facebook sind, sie werden nur mit verschiedenen Methoden bekämpft.

 Der uninformierte Sklave wird durch Gifte, Impfungen, schädlichen Medikamenten, Fastfoot, Handystrahlung, Fluorid, Chemtrails, unbegrenzt steigenden Steuern und Ausgaben usw. vom Planeten entfernt. Es wird ihnen auf diese Weise ihr ganzes Geld gestohlen und sie werden wehrlos. Jeder Sklave muss sich daher bewusst sein, wer sein Sklavenmeister ist und gemeinsam müssen sie eine Strategie ausarbeiten, um immer mehr Menschen über das satanische Verhalten der Sklavenmeister aufzuklären, damit sie aufwachen. Das kann auch über Facebook erfolgen.

Verbreitet echtes Wissen auf Facebook, lernt, lehrt, wächst im Verständnis, entdeckt die Moral wieder, verbreitet ethisches Verhalten und bewegt die Welt in die richtige Richtung, das ist entscheidend für die nächste Generation von Menschen. Facebook verfolgt die gefährlichsten Nachrichten, die die tatsächliche Wahrheit beinhalten und limitiert die Verbreitung dieser Nachrichten durch Algorithmen, damit so wenige Nutzer wie möglich diese Informationen bekommen und teilen können. Diese Algorithmen sorgen auch dafür, dass falsche und nutzlose Informationen möglichst weit verbreitet werden.

Damit soll der Eindruck entstehen, dass die Sklaven immer gehorsam bleiben und ihre emotionale Sucht durch Bestätigung anderer Nutzer, die gleichgeschaltet sind, bestätigt bekommen. Der Sklave benötigt diese Aktionen, um sich sicher zu fühlen und seinem leeres Sklavendasein auf der menschlichen Farm einen Sinn zu geben.

7. Verhaltensanalyse: Das Verhalten der ganzen Facebook-Gemeinschaft wird täglich analysiert, es wird geprüft, ob die Öffentlichkeit noch immer ausreichend unter Hypnose steht. Es wird getestet, auf welche Nachrichten die Masse reagiert, um sie damit steuern zu können. Es wird herausgefunden, welche Neuigkeit am meisten Angst verbreitet, welche Farben am besten funktionieren, welche Bilder am besten funktionieren usw. Sollten diese Technologien irgendwann versagen, müssen die Sklavenhalter noch mehr Toxine in die Nahrung und die Medikamente einbringen, um das Nervensystem der Sklavenkaste zu zerstören.

Das wurde bisher schon mit genügend Fluorid und Quecksilber sichergestellt. Die herrschende Elite benutzt Facebook dazu, den effektivsten Weg zu finden, die kollektive Psyche der Öffentlichkeit mit Lügen zu füllen. Propaganda der Regierung geschieht im Sinne der herrschenden Elite und ermöglicht gute Geschäfte, um den Profit und die Ausbeutung der menschlichen Gesellschaft zu maximieren.

8. Der „Like-Effekt“ auf die Sprache: Viele junge Menschen können heute nicht mehr korrekt kommunizieren, weil ihr Verstand bereits durch die sozialen Medien entstellt wurde. Es handelt sich um die ständige Benutzung des Wortes „like“ in jedem zweiten Satz. Dieses Wort wird für die Sklaven-Sprache effektiv genutzt, weil durch die Kommunikation auf Facebook keine effektiven Ideen mehr aufkommen können. Die Benutzung des Like-Knopfes auf Facebook treibt das Wort immer tiefer in das Unterbewusstsein der Sklaven. 

Diese bösartige Wortmagie wird von Psychologen auch als die „neue Dummheit“ bezeichnet. Es handelt sich um eine künstlich erschaffene Form von Dummheit, die nicht auf natürliche Weise in Kindern und Erwachsenen vorkommt, die ohne Medien und Regierungseinflüsse aufwachsen.

9. Die Agenda hinter den Emojis: Kürzlich wurden neue Emotions-Symbole auf Facebook eingeführt. Das passierte aufgrund von Forschungen, die zeigen, dass die Menschen nicht länger fähig sind, ihren Standpunkt klarzumachen und in korrekter Weise mit anderen Nutzern zu kommunizieren. Viele beherrschen auch die Sprache nicht mehr und können sich nur durch die Symbole ausdrücken. Die Forschungen haben gezeigt, dass Menschen, die sich nicht durch Sprache ausdrücken können, wesentlich leichter zu kontrollieren sind und sich stärker der Gewalt zuwenden. Darum ist es einfacher geworden, mit einem Emoji zu antworten, als seine Meinung genau in Worten auszudrücken. Diese Emotions-Symbole wurden erschaffen, um die Sklaven noch dümmer zu machen.

Es macht sie unfähig, sich auszudrücken und mit anderen Menschen zu kommunizieren. Der wichtigste Aspekt hierbei ist es, jede Art von tieferen Gedankenprozessen zu eliminieren, durch die ein Sklave sich oder andere gegen die tyrannische Kontrolle der Sklavenmeister erheben könnte. Durch die geschickt entworfenen Emojis wird es möglich, das emotionale Spektrum der Nutzer zu kontrollieren. Die Emojis sind demzufolge eine bösartige Mind-Control-Technologie, die darauf abzielt, die Kommunikationsfähigkeit bei Kindern und Erwachsenen zu zerstören.

10. Der verspätete Kommentar-Ton: Dieser Kontrollmechanismus ist neu und Facebook speichert die Kommentare in den Posts und wartet, bis man hinunterscrollt oder ein anderes Fenster im Computer öffnet. Erst jetzt lässt Facebook den gespeicherten Kommentar durchkommen, und der charakteristische Ton ertönt. Das bewirkt, dass der Nutzer sofort zur Facebook-Seite zurückkehrt, die Abhängigkeit wird noch mehr verstärkt und prägt sich ins Nervensystem des Sklaven ein. Auf diese Weise bleiben die Benutzer ständig in die oben erwähnen Gedankenkontrolle und die Umprogrammierung ihres eigenen Verstandes eingebunden.

Soviel zu den Erklärungen von Jason Christoff!

Chamath Palihapitiya, ein ehemaliger Vizepräsident im Bereich des Benutzerwachstums des Unternehmens, vertritt nun die Meinung, dass Facebook die soziale Struktur der Gesellschaft absichtlich zerstören will! Er sagt, es gibt absolut nichts Privates auf Facebook. Jegliche Daten werden von Algorithmen ausgewertet und analysiert.

Auf diese Weise kann man alles über eine Person erfahren. Viele naive Facebook-Nutzer verteilen ihre Informationen sogar ganz öffentlich und verwandeln ihr Leben in ein Überwachungssystem. Auf diese Weise wird es erstmals möglich, jede Bewegung eines Menschen auszuwerten und zu überwachen. Auf diese Weise verwandelt sich Facebook jetzt sehr schnell in eine Gedankenkontroll-Polizei. Zuckerberg hat vor, „Fake-News“ zu kontrollieren und zu kennzeichnen. Dieses Vorhaben ging nach hinten los, und die Nutzer klickten noch öfter auf die markierten Beiträge.

Jede schriftlich eingegebene Meinung, die mächtige Organisationen kritisiert, kann so gegen die Nutzer eingesetzt werden. Man kann sie einfach eines „Hassverbrechens“ oder irgendeiner Form der Belästigung oder Bedrohung beschuldigen. Die neuen Algorithmen, die durch KI gesteuert werden, dringen noch tiefer in das Privatleben der Nutzer ein und analysieren genau ihren Tagesablauf und ihr Leben.

2018 soll die neue Gesichtserkennungs-Software auf der ganzen Plattform eingeführt werden. Mit dieser Technologie können sich Benutzer künftig nur mehr mit Fotos ihres Gesichts auf Facebook einloggen, jedes Mal wird so ein aktuelles Foto an Facebook übermittelt. Das alles soll geschehen, um „die Privatsphäre zu beschützen“. Eine größere Verhöhnung ist wohl kaum mehr möglich.Sobald andere Nutzer Fotos hochladen, in denen bereits registrierte Nutzer vorkommen, werden diese Fotos ausgewertet und das soziale Umfeld dieser Personen wird analysiert und gespeichert.

Auf diese Weise werden Querverbindungen hergestellt und man gerät ins Visier der Geheimdienste und wird mit Verbrechen in Verbindung gebracht – und jede Art von Privatsphäre wird zerstört.Es werden der künstlichen Intelligenz alle Daten zugeführt, die sie braucht. Die Entscheidungsfindung und Regierung soll auch schon bald den KIs übertragen werden. Das wäre der Beginn eins unmenschlichen Albtraums.

Was bis vor Kurzem noch als Science-Fiction galt, ist nun bereits Realität. Künstliche Intelligenzen entwickeln sich nun schon selbstständig fort und erschaffen auf diese Weise noch klügere Maschinen. Wie soll es der Menschheit möglich sein, solche Maschinen zu kontrollieren, wenn sie sie nicht mehr selbst erschaffen? Das ist ein kompletter Kontrollverlust. Deshalb ist von bestimmten Kreisen wohl geplant, die KI als neue Gottheit einzuführen. Die Google-Brain-Forscher haben vor Kurzem eine KI namensAutoML erschaffen, die dazu fähig ist, sich selbst weiterzuentwickeln.

AutoML erschuf auf diese Weise sein „Kind“ NASNet, welches das ursprüngliche Programm in jeder Hinsicht übertroffen hat. Es wurden neue Algorithmen entwickelt, die einen optimalen Selbstlernprozess hervorrufen, das „Meta-Learing“. Auf diese Weise können Computer Probleme viel schneller lösen als Menschen.Menschen werden deshalb nicht länger benötigt, um Entscheidungen zu treffen, und man vertraut der Maschine. Auf diese Weise sind die Grenzen des menschlichen Denkvermögens recht schnell erreicht und wir wissen nicht, wie sich die KIs uns gegenüber verhalten werden. Diese Intelligenzen werden sich zu etwas uns völlig Unverständlichem entwickeln, das ist unerwünscht und gefährlich. Die Menschheit hätte keine Möglichkeit, sich gegen Waffen zu wehren, die von diesen Intelligenzen kontrolliert werden.

Natürlich planen die Eliten durch Künstliche Intelligenz ihre Neue Weltordnung durchzusetzen, diese KIs entwickeln sich aber in einem so hohen Tempo, dass sie schon bald kein Rücksicht mehr auf ihre Erschaffer nehmen werden – egal, um wen es sich handelt. Auf diese Weise werden diese Intelligenzen die Kontrolle über die gesamte Menschheit erlangen, wenn nicht sofort entgegengesteuert wird. Wie soll man den Maschinen menschliche Werte und Moral beibringen, es handelt sich um kalte, lieblose Intelligenzen, deren Handlungen nicht von irgendeiner Moral abhängig sein werden. Die Menschheit erschafft sich ihren Anti-Gott, diese Superintelligenzen entziehen sich total unseren Maßstäben.

Die KI von Facebook hat jetzt schon damit begonnen, das Verhalten von Benutzern zu analysieren und bei unerwünschten Kommentaren oder Verhalten die Polizei zu rufen. Auf diese Weise soll die totale Kontrolle wie im Roman „1984“ erschaffen werden – die KI übernimmt die Rolle des großen Bruders! Es wird Zeit, etwas dagegen zu unternehmen und sich zu erheben, bevor es zu spät ist.

Vielleicht ist aber auch alles so vorherbestimmt und wir nähern uns der biblischen Apokalypse, so wie sie prophezeit wurde. Könnten die KIs das mysteriöse „große Tier 666“ darstellen, das an der Seite des Antichristen auftauchen soll?

Bestimmte Leute glauben, dass feinstoffliche Dämonen durch das nun aufkommende 5G-WiFi-Netz von den neu erschaffenen Robotern Besitz ergreifen werden. Diese Wesen haben ansonsten keine Möglichkeit, in unserer Realität stofflich zu existieren. Könnte die KI selbst also der sprichwörtliche „Satan“ sein, der die Menschheit vernichten will? WiFi-Signale sollen ätherische Geister und Phantome anziehen. Hellsichtige Menschen können so etwas wahrnehmen.

Dr. Luis Hernan, von der Universität von Newcastle hat eine Technik entwickelt, mit der er Internetsignale sichtbar machen kann. Diese Formen lassen viel Freiraum für Interpretationen. Die Technik, die hier eingesetzt wird, nennt man „Kirlian-Gerät“, damit kann man auch Fotografien der menschlichen Aura anfertigen. Dieses Gerät wird vom Unternehmen Digital Ethereal vertrieben. Durch Fotografien mit langen Belichtungszeiten erhält man farbenfrohe Bilder der Strahlung.

In einigen dieser Bilder kann man vage die Umrisse von ätherischen Energien und Wesen wahrnehmen. Könnte es also tatsächlich stimmen, dass sich negative dämonische und satanische Wesen mit Hilfe von 5G in das elektronische Netz der Erde manifestieren und damit beginnen, diese Maschinen zu übernehmen und gefährliche Roboter zu steuern?

In frühchristlichen Überlieferungen nennt man diese Wesen „Archonten“, und schon Jesus soll über sie Bescheid gewusst haben. Die Archonten stehen unter der Kontrolle des Demiurgen, des Herrschers über die materielle Ebene der Erde. Die Aufgabe der Archonten ist es, die menschlichen Seelen in einem Kreislauf der Reinkarnation auf der Erde gefangen zu halten. Jesus und andere weise Lehrer hatten das erkannt und eine Möglichkeit entdeckt, sich dieser Kontrolle zu entziehen. Es soll im ganzen Universum ein hochentwickeltes Signal existieren, das von einer außerirdischen KI stammt.

 

Dieses Signal soll verschiedene planetare Zivilisationen dazu bringen, eine widernatürliche technische Entwicklung zu starten, dessen Endprodukt fortschrittliche Maschinen sind, die alles natürliche Leben vernichten wollen! Auf diese Weise versucht diese außerirdische Intelligenz das ganze Universum zu erobern und bringt Zerstörung über alle beseelten Lebewesen.

Viele Whistleblower und Insider berichten davon, dass deshalb schon lange ein erbitterter Kampf zwischen lebendigen Wesen und dieser mechanischen satanischen Intelligenz läuft. Die Prophezeiungen sprechen aber gottseidank davon, dass diese finstere Macht letztendlich besiegt werden kann und dann ein neues Zeitalter für die Menschheit anbrechen wird.

Wenn Sie mehr über diese ganzen Vorgänge und die Gefahren von KI erfahren wollen, lesen Sie mein Buch „Mein Vater war ein MiB“ mit Jan van Helsing. Dort erfahren Sie auch alles über diese rätselhaften Prophezeiungen, der wahren Mission von Jesus Christus und die Zukunft der Erde.

Anzeige

Literatur:

Zukunft ohne Menschen – Was kommt nach uns? Die komplette zweite Staffel [3 DVDs]

Robokratie: Google, das Silicon Valley und der Mensch als Auslaufmodell (Neue Kleine Bibliothek)

Nutzlose Esser: Die Menschheit wird in den nächsten Jahrzehnten massiv dezimiert! Was ist zu erwarten, was können wir tun – und wer steckt dahinter?

Digitale Herrschaft: Über das Zeitalter der globalen Kontrolle und wie Transhumanismus und Synthetische Biologie das Leben neu definieren

Videos:

Quellen: PublicDomain/jason-mason.com am 29.01.2018

Weitere Artikel:

34C3 zur Zukunft: Kontrolle der Gesellschaft durch Big Data und Künstliche Intelligenz

Googles Künstliche Intelligenz erschafft selbständig eine ihr überlegene KI

Künstliche Intelligenz: Die totale individuelle Kontrolltechnologie (Videos)

Künstliche Intelligenz: Hawking warnt – Roboter könnten die Menschen ersetzen

Dan Browns neuer Roman „Origin“ führt Künstliche Intelligenz als neuen Gott ein (Videos)

Vladimir Putin und Elon Musk warnen: “SkyNet” wird zur Realität (Videos)

Ist die Übernahme der Welt durch künstliche Intelligenz noch zu stoppen? (Videos)

About aikos2309

One thought on “Künstliche Intelligenz: Entwicklung von Killerdrohnen, Mind Control und Menschen aus dem 3D-Drucker (Videos)

  1. Babylon
    Weil das Land wegen der Größe nicht mehr zu kontrollieren war, erfanden die Priester die Beichte.
    Somit erfuhren sie die “Sünden” der Bewohner, und gaben ihnen ein Erlösungsgefühl wenn sie dann der Schwere gemäß ein Strafopfer auf entschied. Politisch uninteressante Fälle, konnten dann leicht Vergebung erhalten und man hatte sogar Einnahmen. Andere Fälle bedurften dann eben Fürsorge oder in Babylon Extension (katholische Kirche), “durften” sie Läuterung, (Einsicht zur Aufgabe des “diabolischen” Lebens, sprich Tod) er fahren für ein kürzeres Fegefeuer, Eintritt ins Himmelreich, oder besseres Kama im nächsten Leben.
    Ein katholisches Konstrukt, zur Ehrung der Isis / katholische Maria der Himmelskönigin.
    http://www.chemtrails-info.de/jl/0/eucharistie/hostie-statt-brot.htm (Bild http://www.paris.catholique.fr/IMG/jpg/hostie2.jpg)
    Das katholische heilige Brot.
    I(sis), H(orus), S(eth). Im deutschen Religionsunterricht wird gelehrt, es heißt, Jesus, Herr, Sohn, aber schon mal überlegt wie das ein Pole, Franzose… erlesen soll?
    Selbst die Bibel warnt im Alten Testament vor der Anbetung der Himmelskönigin und verspricht/prophezeit den Endgültigen Fall von Babylon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*