Skandal! ExpressZeitung und Wisnewski abgehört?! (Video)

Teile die Wahrheit
  • 44
  •  
  • 1
  • 3
  •  
  •  
  •  
  •  

Dem Journalisten Gerhard Wisnewski gilt oft der Vorwurf, ein Verschwörungstheoretiker zu sein. Jetzt erlebte er, wie er beim telefonieren offenbar abgehört wurde.

Recherchieren Wisnewski und die ExpressZeitung besser als die Polizei erlaubt? Kann gut sein. Denn plötzlich klinkt sich jemand in das Telefongespräch von Journalist Gerhard Wisnewski und Express-Zeitung-Herausgeber André Barmettler ein und zeichnet die Gesprächspartner auf. Jedenfalls in der Schweiz.

Allerdings gab es beim heimlichen Lauschen wohl eine Panne: Etwas ging schief, und Barmettler konnte es mit dem Handy dokumentieren.

Wisnewski schildert den Fall wie folgt: „Am 7. November 2018 war ich am Telefon mit André Barmettler von der ExpressZeitung verbunden. Während das Gespräch an meinem Ende der Leitung plötzlich abgebrochen wurde, hörte mich Barmettler in seinem Hörer immer weiterreden – allerdings immer dasselbe. Statt mir vernahm er plötzlich eine Schleife meiner Äußerungen.

Als er mich wegen der Wiederholungen gerade unterbrechen wollte, erreichte ich ihn am Handy. Dabei fiel er aus allen Wolken, mich plötzlich zweimal zu hören: Einmal am Festnetz und jetzt auch noch am Mobiltelefon.

Erst dann wurde uns klar, dass es sich bei der Stimme am Festnetz um eine frische Aufzeichnung meiner Darlegungen handeln musste, die aus irgendeinem Grunde in seinem Hörer wiedergegeben wurde, während unsere Live-Verbindung unterbrochen worden war (Wie die Stasi nach Deutschland zurückkehrte – wird Merkel die neue EU-Kommissionspräsidentin? (Videos)).

Barmettler dokumentierte alles so gut es ging mit dem Handy. Wenig später ist ihm dasselbe noch einmal passiert – diesmal sprach er am Handy mit einem Mitarbeiter. Das heißt, dass mindestens seine beiden Telefone offenbar abgehört werden!

Da dies alles natürlich illegal ist und einen schweren Angriff auf die Pressefreiheit darstellt, habe ich Strafanzeige erstattet und appelliere an alle Leser, Freunde, Bürger, Journalisten und Journalistenverbände, dies publik zu machen!“ (Ex-Geheimdienst-Chef: „In der Bundesregierung sitzen linksradikale Kräfte & Medien verbreiten Fake News“)

 

Die ExpressZeitung über sich selbst:

«Man darf die Mehrheit nicht mit der Wahrheit verwechseln!»

Was uns Menschen seitens der Medien, der Wissenschaft, der Schulen und Universitäten, der Wirtschaft, der Experten, der Geschichtsschreiber, der Politiker, von Studien und anderen Einflüssen tagtäglich als Wahrheit präsentiert wird, könnte von dieser in vielen Fällen kaum weiter entfernt sein!

Lügen werden, auch wenn während Jahrzehnten tausendfach wiederholt und durch verschiedenste Institutionen bekräftigt, trotzdem niemals zur Wahrheit! Doch sie werden geglaubt und durch Denkverbote, Tabus, Dogmen und die Political Correctness aufrechterhalten und verteidigt.

Bundespräsident Ueli Maurer konstatierte 2013 vor versammelter Journalistengilde richtig, dass durch wirtschaftliche, thematische und ideologische Konzentration weitgehend ein mediales Meinungskartell herrsche und es in der (Schweizer) Medienlandschaft so etwas wie eine selbstverfügte Gleichschaltung gebe.

Als kleiner und unabhängiger Verlag widersetzen wir uns mit der ExpressZeitung dieser Gleichschaltung! Wir beleuchten, basierend auf nachprüfbaren Fakten und Quellen, ein breites Themenspektrum und bieten den interessierten Lesern eine unabhängige Alternative zum «medialen Einheitsbrei».

Wir verweigern uns dabei ausdrücklich jeglicher politischen Schubladisierung, Ideologie und dem «Teile-und-Herrsche-Spiel», welches vom System auf der Klaviatur der Macht seit jeher in Perfektion gespielt und womit die Menschheit in wirkungslose und sich gegenseitig bekämpfende Gruppen geteilt wird (Die deutschen Medien im Griff dieser drei Familien).

Wofür wir einstehen

Wir sind für Meinungs- und Pressefreiheit, für Frieden, für konstruktiven Meinungsaustausch und für neue, dem Allgemeinwohl dienende Geld- und Wirtschaftssysteme. Wir setzen uns dafür ein, dass jeder Mensch auf Erden ein freies, selbstbestimmtes und autarkes Leben führen kann, ohne Mangel und ohne Konkurrenzkampf zu seinen Mitmenschen. Jeder Mensch hat ein Anrecht darauf, zu glauben, was er will.

Kein Gesetz, keine Religion und erst recht keine „political correctness“ des „Establishments“ soll diese Freiheit jemals einschränken dürfen.

Leisten auch Sie Ihren Beitrag für mehr Aufklärung und abonnieren Sie die ExpressZeitung und empfehlen Sie uns weiter!

Expresszeitung.com - Jetzt abonnieren!

Literatur:

Durch globales Chaos in die Neue Weltordnung

Geboren in die Lüge: Unternehmen Weltverschwörung

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Video:

Quellen: PublicDomain/ExpressZeitung am 03.12.2018

About aikos2309

One thought on “Skandal! ExpressZeitung und Wisnewski abgehört?! (Video)

  1. Wer heutzutage noch glaubt, er/sie werde nicht abgehört, muß wirklich mit dem Klammerbeutel gepudert worden sein. Mir ist es die Tage passiert, als meine Webseiten mal wieder stockten, daß ich laut gebrüllt habe “Raus aus meinem System” und da gin eine Meldung auf dem Monitor “Für diesen Befehl gibt es nicht genügend speicherplatz”. Ich habe kein Microfon installiert und nur 2 moderne Lautsprecher. Ich vermute, daß dort in den Lautsprechern auch ein Micro vorhanden ist. Die Lautsprecher sind von Logitech.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.