Natron für die Mundhygiene verwenden

Teile die Wahrheit!
  • 63
  • 1
  •  
  •  
  • 4
  •  
  •  
  •  

Natron dient schon seit langer Zeit als bekannter Allzweckhelfer im Haushalt, es wird zum Backen, zum Putzen, für die Körperpflege oder auch bei gesundheitlichen Beschwerden eingesetzt. Jeder kennt das handelsübliche Basenpulver, welches beispielsweise unter den Namen Bullrichs Vital oder Kaiser Natron verkauft wird.

Nach wie vor ist das bekannte Hausmittel äußerst beliebt, da es einerseits relativ preiswert zu bekommen ist und andererseits eine effektive Wirkung erzielt. Unter anderem kann nämlich auch Natron gegen Mundgeruch helfen.

Was ist Natron genau?

Die exakte chemische Bezeichnung des Stoffes lautet Natriumhydrogencarbonat, aber im Volksmund ist die Substanz eher als Natronsalz oder einfach Natron bekannt. Dabei handelt es sich um ein basisches Salz, welches aus natürlichen Mineralien gewonnen werden kann aber Aufgrund der hohen Nachfrage mittlerweile auch industriell hergestellt wird.

Das Natronsalz weist zahlreiche spezielle Eigenschaften, wie eine antibakterielle und alkalische Wirkung auf und lässt sich deshalb so vielseitig einsetzen. Natron gilt schon seit langer Zeit als Allzweckmittel, welches sowohl für die Gesundheit, die Körperpflege und auch den Haushalt verwendet werden kann (Alternative Behandlung: Die Vorzüge von Natron-Honig-Sirup für deine Gesundheit).

Die unscheinbare Substanz entpuppt sich als kleiner Helfer in allen Bereichen. Bereits die alten Ägypter vor tausenden von Jahren machten sich die nützlichen Eigenschaften von Natron zu Nutzen, unter anderem zur Mumifizierung ihrer toten Könige.

Natron gegen Mundgeruch

Für uns interessant ist vor allem, dass sich Natron auch für die Mundhygiene einsetzen lässt. Durch die alkalischen Eigenschaften der Substanz sowie die antibakterielle Wirkung, sorgt Natron zum einen für optimale pH-Werte im Mund und hemmt zum anderen das Wachstum von Bakterien. Deshalb kann auch mit Natron gegen Mundgeruch vorgegangen werden (Natron gegen Falten und Narben – so funktioniert’s).

Natron beseitigt Bakterien im Mund

Die antibakteriellen Eigenschaften des Natronsalzes hilft dabei, Bakterien im Mund zu neutralisieren. Zusätzlich hat der Stoff eine erhöhte Reinigungswirkung und hilft dadurch Zahnbeläge einfacher und effektiver zu entfernen. So kann man zudem für weisere Zähne sorgen, ohne dass auf fluorhaltige Zahncremes zurückgegriffen werden muss.

Besonders gut lässt sich mit Natronsalz auch die Zunge reinigen. Durch die feine Körnung wirkt eine kräftige Reinigung mit Natron wie ein Peeling für die Zunge und hilft somit die dort nistenden Bakterien effizient zu entfernen (Natron: Eine sichere und einfache Behandlung für Arthritis).

Natron bringt die Mundflora in Balance

Der Mundraum des Menschen beherbergt mehrere Millionen an Mikroorganismen und Bakterien. Diese sammeln sich vor allem auf den Zähnen, an der Schleimhaut und auf der Zunge an. Die meisten davon sind nicht weiter schädlich, aber einige Arten sind der Auslöser für Zahnkrankheiten oder Mundgeruch.

Der Speichel hat normalerweise die Aufgabe, das Verhältnis von guten und schlechten Bakterien zu regulieren, doch oft nimmt die Anzahl der bösartigen Bakterien Überhand. Die Folge sind beispielsweise Karies, Parodontisis und auch Mundgeruch. Damit dies nicht passiert sollte man stets auf eine gesunde und ausgeglichene Mundflora achten (14 Natron-Tricks, die dir zu Gesundheit und Schönheit verhelfen).

Durch die Einnahme von Mahlzeiten und Genussmitteln oder auch durch andere Faktoren wie verringerter Speichelfluss oder Beschwerden an inneren Organen kann es zu einem Ungleichgewicht in der Mundflora kommen. Die alkalischen Eigenschaften von Natron können zusätzlich für einen optimalen pH-Wert im Mund sorgen und helfen dabei, die Mundflora in einer Balance zu halten (Natron & Kernseife: Hornhaut entfernen und Schweißfüße beseitigen – 3 Schritte zu gesunden Füßen).

Natron für die Mundhygiene verwenden

Am besten sollte man vor jedem Zähneputzen etwas Natron Pulver auf die Zahnbürste streuen. Besonders wenn man Natron gegen Mundgeruch einsetzen möchte, empfiehlt es sich zusätzlich eine Mundspülung einzusetzen.

Dazu gibt man lediglich einen Teelöffel Natron in einem Glas mit Wasser und verwendet dieses dafür, um gründlich zu Gurgeln. Wer aufgrund von Zahnprothesen an unangenehmen Gerüchen leidet, der kann diese über die Nacht in einem Glas mit Natronsalz und Wasser einlegen (Natron: Entsäuerungsbad selber herstellen).

Natron nicht nur gegen Mundgeruch

Doch Natron lässt sich nicht nur gegen Mundgeruch verwenden. Die Eigenschaften der Substanz lassen sich auch auf anderen Gebieten nutzen  (Natron in der Krebstherapie: “Kein 100.000-Dollar-Medikament, sondern Backpulver”). Hier stellen wir Ihnen noch einige Beispiele für den inneren und äußeren Einsatz von Natron vor:

Äußere Anwendung für die Körperhygiene

Besonders für das Reinigen empfindlicher Haut ist das Natronsalz geeignet. Mit einer Salzwasserlösung kann man beispielsweise das Gesicht waschen um Pickeln und Mitessern vorzubeugen und eine reine Haut zu bewahren.

Auch gegen Körpergerüche hilft das basische Salz, so kann es auch zum Waschen unter den Achseln eingesetzt werden. Ein Fußbad in einer Salzwasserlösung sorgt zudem für gesunde und feste Nägel  (Natron: Biowaschmittel und hautfreundliches Deo ohne Aluminium selbst herstellen (Video)).

Medizinskandal Alterung

Innere Anwendung bei gesundheitlichen Beschwerden

Eine mit Wasser verdünnte Natronlösung kann bei Sodbrennen eingenommen werden, um die Symptome zu lindern. Auch bei Halsschmerzen oder allgemein Entzündungen im Mund- und Rachenbereich kann das Gurgeln mit einer Lösung des basischen Salzes die Heilung unterstützen. Ebenso eignet sich Natron als effektive Nasenspülung (Was ist Natron – warum und wie es so gut wirkt)

Aufgrund der zahlreichen Vorteile, ist Natron ein vielseitiges und effizientes Allzweckmittel, dass in keinem Haushalt fehlen sollte (Natron und Soda: Unterschiede ein für allemal erklärt).

Literatur:

Krebserreger entdeckt!: Die verblüffenden Erkenntnisse einer russischen Forscherin

Cannabis gegen Krebs: Der Stand der Wissenschaft und praktische Folgerungen für die Therapie

Krebs und Homöopathie: Natürliche Hilfe bei den häufigsten Nebenwirkungen von Chemo-, Strahlentherapie und Operation

Reinigung der inneren Organe: Entschlacken und entgiften Sie Ihren Körper

Quellen: PublicDomain/mundgeruch-halitosis.com am 26.03.2019

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.