Die Bundesrepublik Deutschland gegen den Iran: Hat Merkel einen Pakt mit dem Teufel geschlossen?

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 8
  •  
  •  
  •  

Frau Angela Merkel – die Kanzlerin der stärksten Wirtschaftsmacht Europas und einflussreichste Politikerin der Europäischen Union – hat behauptet, es gebe “hohe Evidenzen”, dass der Iran zwei Tankschiffe im Golf von Oman angegriffen habe.

Zehn Tagen vorher war der deutsche Außenminister Heiko Maas mit der offiziellen Begründung nach Teheran gereist, er wolle das Atomabkommen, den Joint Comprehensive Plan of Action, abgekürzt JCPOA, mit dem Iran “retten”; in Wirklichkeit wollte er mit Teheran aber nur “über Zugeständnisse an Washington” verhandeln, um es der Bundesrepublik und anderen EU-Mitgliedern zu ermöglichen, weiterhin Geschäfte mit dem Iran zu machen.

Der iranische Präsident Rohani hat schnell reagiert. Er zeigte Außenminister Maas die kalte Schulter und ließ ihn abblitzen. Und das war auch richtig so, denn Maas vertrat nicht die Interessen der Bundesrepublik Deutschland, sondern vor allem die der USA. Der Iran hat der EU ein “Ultimatum” von 60 Tagen gestellt (das am 09.07.19 abläuft):

Die EU solle die im Atomabkommen mit Teheran ausgehandelten Handelsvereinbarungen auch gegen den Willen der USA einhalten, sonst fühle sich auch der Iran nicht mehr an einige der im JCPOA vereinbarten Zusicherungen gebunden. Die EU kann aber nicht mehr unabhängig handeln, weil ihre Mitgliedsländer ihre Souveränität größtenteils an Brüssel abgetreten haben, und Brüssel sich seine Politik von Washington diktieren lässt.

Die EU hat das Ultimatum sofort zurückgewiesen und den folgenden kleinlauten Satz hinzugefügt: “Wir fordern nicht (mehr) dem JCPOA angehörende Staaten auf, Abstand von irgendwelchen Handlungen zu nehmen, die es den verbliebenen Vertragspartnern unmöglich machen würden, ihre eingegangenen Verpflichtungen zu erfüllen.” Sie hat es also noch nicht einmal gewagt, den aus dem Abkommen ausgetretenen Staat – die USA – namentlich zu nennen.

Die deutsche Haltung (zum Iran) ist genau so absurd, wie die zu Russland, seit Kanzlerin Merkel und (fast) der komplette Bundestag den Sanktionen zugestimmt haben, die Washington 2014 gegen Russland verhängt hat.

Schon damals haben die Bundesrepublik Deutschland, die restlichen EU-Staaten und die EU als Ganzes zu ihrem Nachteil gehandelt. Kanzlerin Merkel und anscheinend auch diesmal wieder der (fast) komplette Bundestag unterstützen jetzt auch die verlogene und absurde Unterstellung Washingtons, der Iran habe ein japanisches und ein norwegisches Tankschiff angegriffen.

Dabei ist Japan ein enger Freund des Irans, und als der Angriff stattfand, hielt sich der japanische Premierminister Shinzo Abe zu einem Freundschaftsbesuch in Teheran auf, um mit dem iranischen Präsidenten Hassan Rohani zu besprechen, wie das Atomabkommen trotz der Sanktionen und Drohungen der USA gerettet werden könnte. Auch ein Blinder hätte erkennen können, dass die Angriffe auf die beiden Tanker “Operationen unter falscher Flagge” waren, weil der angebliche US-Video-Beweis so stümperhaft “gefaked” wurde, dass sich sogar die CIA und das US-Militär weigerten, ihn zu bestätigen.

Frau Merkel, warum haben Sie sich (vor Ihrer voreiligen Anschuldigung) nicht wenigstens die offensichtliche Frage “Cui Bono?” (Wem zum Vorteil?) gestellt? Diese Angriffe nutzen bestimmt nicht dem Iran, sondern nur dem tatsächlichen Angreifer, also (vermutlich) den USA, die sich seit Jahrzehnten – und zwar seit dem ersten Krieg, den Vater Bush 1991 gegen den Irak angezettelt hat – auf einen Krieg gegen den Iran vorbereiten (Iranischer Vorsitzender des Nuklear-Ausschusses warnt: “Sollte USA angreifen, wird Israel nur noch eine halbe Stunde leben”).

Schon bei der Invasion des Iraks im Jahr 2003 hat (Trumps Sicherheitsberater) Bolton davon geträumt, auch in den Iran einzufallen. Er und (US-Außenminister) Pompeo sind Lügner und Kriegsverbrecher, die im Weißen Haus den Ton angeben und auch das Pentagon kapern möchten. Sie brauchen keine Bestrafung zu fürchten. Ihre Macht scheint grenzenlos zu sein, denn Trump ist nur ihre Marionette (Setzt Donald Trump die FISA Dokumente gegen den Tiefen Staat ein, um einen 3. Weltkrieg zu verhindern?).

Dass Frau Merkel die schamlose US-Lüge von den angeblichen iranischen Angriffen auf zwei Tankschiffe im Golf von Oman auch noch bestätigt hat, ist ein strategischer Erfolg für die US-Regierung, weil diese Bestätigung die US-Lügen für den Rest der Welt glaubhafter macht. Frau Merkels Bestätigung scheint aber nicht gereicht zu haben, weil das Pentagon zusätzlich eine unbemannte US-Drohne des Typs Global Hawk in den iranischen Luftraum geschickt hat.

Der Iran konnte diese Provokation nicht hinnehmen und schoss sie nach mehreren Warnungen ab, über die heute aber niemand mehr spricht. Die Welt soll nicht wissen, dass der Iran die USA vorher mehrfach darauf hingewiesen hat, dass sich die Drohne in seinem Luftraum befand. Wie zu erwarten war, bestreiten die Kriegstreiber im Weißen Haus natürlich, dass ihre Drohne in den iranischen Luftraum eingedrungen war, und behaupten einfach, sie sei im internationalen Luftraum abgeschossen worden.

Damit wollte sich Washington einen Anlass für einen Überfall auf den Iran schaffen, der in der Nacht von Donnerstag, dem 20. Juni, auf Freitag, den 21. Juni, stattfinden sollte. Trump will ihn nur Minuten vor dem Losschlagen abgesagt haben. Ob das wahr ist?

Es könnte durchaus sein, dass jemand mit mehr Verstand als Trump und seine Kriegstreiber gerade noch rechtzeitig erkannt hat, dass sich aus einem Überfall auf den Iran ein Atomkrieg entwickeln könnte, der die Welt auslöschen würde. Dass der geplante Angriff gestoppt wurde, muss aber nicht heißen, dass er nicht mehr stattfinden wird. Vielleicht wurde er nur aufgeschoben. Inzwischen hat die Federal Aviation Administration FFA der USA allen US-Luftfahrtgesellschaften befohlen, den Golf von Oman und die Straße von Hormus zu meiden.

Und wie zu erwarten war, haben auch die Luftfahrtgesellschaften der mit Washington verbündeten “Marionettenstaaten” – die australische Qantas Airways Ltd, die Singapore Airlines Ltd, die Deutsche Lufthansa, British Airways, Air France und ihre niederländische Tochtergesellschaft KLM sowie die Malaysia Airlines mitgeteilt, dass sie ihre Flüge umleiten und das Sperrgebiet vermeiden werden. Weitere Fluggesellschaften werden sich vermutlich ebenfalls dem direkt oder indirekt ausgeübten Druck der USA beugen.

Die japanische Luftfahrtgesellschaft ANA hat bereits mitgeteilt, dass sie alternative Routenplanungen in Betracht zieht. Damit haben die USA praktisch einen wichtigen Teil des iranischen Luftraums zur Flugverbotszone erklärt. Lassen wir uns nicht täuschen, sämtliche sichtbaren Schlüsselfiguren im Weißen Haus werden eigentlich von dem israelischen Premierminister Benjamin Netanjahu und dem “er lesenen Personenkreis” dirigiert, der auch die Wall Street und das westlich dominierte Banken- und und Finanzsystem kontrolliert. Israel sähe den Iran am liebsten in Trümmern und für immer ins Chaos gestürzt.

Diese Absicht wird auch im Irak und in Afghanistan verfolgt, und die USA träumen immer noch davon, auch Syrien ins Chaos zu stürzen. Die hier umrissene “Elite der Bösen” zieht im Hintergrund die Fäden und hofft darauf, die ganze Welt unter eine von ihr bestimmte Weltordnung und damit unter ihre Herrschaft zu bringen, um sie mit einem einzigen Faden dirigieren zu können. Zurück zu Deutschland.

Anstatt das von Washington gesteuerte, mit einer Mannschaft aus Willigen bemannte sinkende Schiff zu verlassen, was selbst Ratten tun würden und was nicht nur eine klare Mehrheit der Deutschen, sondern auch große Teile der deutschen und der europäischen Wirtschaft begrüßen würden, ziehen es Frau Merkel, ihre Anhänger und die Mehrheit des Berliner Bundestages vor, die ungeheuerliche US-Lügenpropaganda zu unterstützen. Warum nur?

So läuft das Geschäft nun mal: Es gibt viele Möglichkeiten, Spitzenpolitiker mit Drohungen oder mit Geld “zu kaufen” oder sie durch “die Ermordung anderer Unwilliger” gefügig zu machen. Wenn Deutschland bei der Erhöhung des Drucks auf den Iran an Bord bleibt, wird sich auch der Rest Europas daran beteiligen.

Trump und seine Konsorten in Washington hoffen, durch eine noch stärkere Einschränkung aller Handels- und Geldtransaktionen, durch die Konfiszierung aller iranischen Vermögen im Ausland und durch die Erhöhung aller Zölle für Exporte in den Iran, Teheran und das gesamte Land buchstäblich “aushungern” zu können. Nach der im Westen üblichen anglo-zionistischen Denkweise glaubt man, der Iran sei auch damit in die Knie zu zwingen.

Aber der Iran ist auch ohne seine fünfte Kolonne (im Libanon und im Jemen) stark genug, sich dem Westen zu widersetzen, und er hat das auch schon bewiesen. Deshalb ist auch der Versuch, das Atomabkommen mit dem Iran zu erhalten, wozu den Europäern offensichtlich das Rückgrat fehlt, reine Zeitverschwendung. Um zu demonstrieren, dass der Iran über Alternativen verfügt, hat der iranische Präsident Rohani auf Einladung Chinas, das diesen “Club der Acht” anführt, am 13. und 14. Juni 2019 am Gipfeltreffen der Shanghai Cooperation Organization in Bischkek, der Hauptstadt Kirgisistans, teilgenommen.

Die SCO tritt für die Förderung des Friedens und des Handels und eine defensive Verteidigungsstrategie ein, die sich grundlegend von der militärischen Aggressivität der NATO unterscheidet. Diesmal hat der iranische Präsident Rohani noch als Beobachter an dem Treffen teilgenommen, aber die Verhandlungen über eine volle Mitgliedschaft des Irans in der SCO sind bereits so weit fortgeschritten, das der Beitritt noch in diesem Jahr, spätestens aber 2020 erfolgen wird.

Dadurch behält der Iran seine Souveränität, kann sich wirtschaftlich erholen und gleichzeitig aus den Fängen des Westens befreien, was Russland und China bereits getan haben. Diesen beiden Supermächten ist das trotz andauernder westlicher Sanktionen, falscher Anschuldigungen und vielfältiger Angriffe bereits gelungen. Die Türkei ist in einer ähnlichen Situation. Wenn sie sich auch der SCO anschließt, was sehr wahrscheinlich ist, wird sie vermutlich aus der NATO austreten. Was das für die Rest-NATO bedeuten wird, ist schwer einzuschätzen, weil auch in immer mehr NATO-Mitgliedsstaaten Bewegungen im Entstehen sind, die den Austritt aus der NATO fordern. In Italien und paradoxerweise auch in Deutschland sind sie schon relativ stark (Russland hilft dem Iran, sich im bevorstehenden Endkampf gegen den großen Widersacher zu behaupten).

Obwohl bereits ein verhältnismäßig großer Teil der Deutschen den NATO-Austritt fordert, stellt sich die Merkel-Regierung taub – bis jetzt! Die deutsche Bewegung gegen die NATO hat seit den Protesten gegen die Atomenergie Anfang der siebziger Jahre an Kraft gewonnen. Gegen Ende der 1970er, Anfang der 1980er Jahre wurde sie im Kampf gegen (die so genannte NATO-Nachrüstung mit den US-Mittelstreckenraketen Pershing II und Cruise Missiles und) die damals vor allem auf der US Air Base Ramstein bei Kaiserslautern eingelagerten US-Atombomben noch stärker.

Die Forderungen nach dem Austritt aus der NATO (und dem Abzug der US-Truppen aus der Bundesrepublik) sind im Rahmen der Prostete gegen die (Hauptquartiere der U.S. Air Force und der NATO auf der) Air Base Ramstein wieder lauter geworden. Trotzdem will Frau Merkel auf dem sinkenden Schiff bleiben und riskiert damit, dass die Bundesrepublik Deutschland und die Deutschen wegen des Kadavergehorsams (ihrer Kanzlerin) gegenüber einem immer unberechenbarer werdenden Tyrannen (mit den USA) unterzugehen droht. Das ist doch absurd!

Während sich der Iran mit klugen Absatzbewegungen aus seiner wirtschaftlichen Abhängigkeit vom Westen löst und sich dem Osten und damit der Zukunft zuwendet, bleibt die Bundesrepublik Deutschland (nibelungentreu und) rückwärtsgewandt an der Seite einer sterbenden Bestie und läuft Gefahr, mit dem US-Imperium unterzugehen – was immer wahrscheinlicher wird. Wann werden die Deutschen endlich aufwachen? Wenn – wie im Ersten und Zweiten Weltkrieg – die ersten Bomben auf ihre Städte fallen?

Nur werden es diesmal keine konventionellen Bomben sein. In Ramstein könnten Atombomben auf Atombomben treffen. Frau Merkel, Ihre Verpflichtung gegenüber den Menschen, die Sie gewählt haben, sind viel größer, als Sie zu glauben scheinen, und viel wichtiger als Sie und Ihr unerklärliches Bedürfnis, an der Seite eines wild um sich schlagenden Schurkenstaates zur Hölle zu fahren.

Der Autor Peter Koenig ist Wirtschaftswissenschaftler und geopolitischer Analyst. Er hat mehr als 30 Jahre lang für die Weltbank gearbeitet und “Implosion”, einen Wirtschaftsthriller, geschrieben, der auf seinen Erfahrungen aus erster Hand beruht. Er schreibt exklusiv für die Website New Eastern Outlook. 



Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Geboren in die Lüge: Unternehmen Weltverschwörung

Quellen: PublicDomain/luftpost-kl.de am 09.07.2019

About aikos2309

6 comments on “Die Bundesrepublik Deutschland gegen den Iran: Hat Merkel einen Pakt mit dem Teufel geschlossen?

  1. Also was Merkel behauptet entbehrt wie immer jeder Grundlage. Wie war das noch mal in Chemnitz, gab es da nicht Hetzjagden auf Ausländer?
    Also man sieht, daß Merkel von der Wahrheit so weit entfernt ist, wie die Erde zur Sonne. Ach ja ich glaube nicht, daß der Teufel mit dem Teufel einen Pakt schließen kann, denn Frau Merkel ist der Teufel.

  2. Ich behaupte, Merkel ist des Teufels Großmutter. Da gab es mal im BR-TV eine Sendung, “Starkbierprobe auf dem Nockherberg”, da sagte der Seehofer, ich zitiere; “Merkel, du Ferkel”.
    Gibt es bestimmt noch auf Youtube. Welche Ausgabe das war, weiß och nicht mehr.

  3. Merkel die größte Katastrophe der Menscheitsgeschichte schlimmer als Putin.Statt den Konflikt mit Iran zu lösen verschlimmert Sie das.
    Eine kollektive Verwahrlosung offene Grenzen etc.,Mörder,Vergewaltiger und Pädophile laufen frei herum und kaum echte Flüchtlinge viele Männer laufen frei herum vor kurzem wurde eine Türkin auf Malloraca von angeblichen Deutschen vergewaltigt nein es waren 5 Türken aus Deutschland und denen droht 15 Jahre Haft.
    Eine Mühlheimerin 18 Jahre alt von 12-14 jährigen Bulgaren vergewaltigt
    Merkel hat wieder einen Zitteranfal erlitten.
    Sarkasmus pur bestimmt ist Putin wieder schuld.Der ist ja an vielem schuld.
    Putin hat Merkel ein Paket Novitshok-Gebäck zugeschickt und Mama Merkel hat sich gefreut und alle Kekse aufgegessen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.