Schiff mit Klimawandel-Aktivisten, die befürchten das arktische Eis würde schmelzen, bleibt im Eis stecken

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 20
  •  
  •  
  •  

Ein Schiff mit Passagieren, zu denen eine Gruppe von “Climate Change Warriors” gehörte, die sich Sorgen um das Schmelzen des arktischen Eises machen, blieb auf halber Strecke zwischen Norwegen und dem Nordpol im Eis stecken.

Oh, welch Ironie.

“Das Schiff MS MALMO von Arctic Tours mit 16 Passagieren an Bord steckte am 3. September vor Longyearbyen, Spitzbergen, im Eis fest”, berichtet das Maritime Bulletin. „Das Schiff ist mit dem Dokumentarfilmteam für Klimawandel und Touristen auf Arktis-Tour, die sich mit Klimawandel und dem Schmelzen des arktischen Eises befassen.“

Die Passagiere wurden mit dem Hubschrauber sicher evakuiert.

“Irgendetwas stimmt nicht mit dem arktischen Eis, statt wie von UN / IPCC angeordnet zu schmelzen, hat es das Schiff mit Climate Change Warriors erobert”, scherzte Erofey Schkvarkin.

Die Geschichte ähnelt einem Vorfall aus dem Jahr 2014, als ein chinesischer Eisbrecher geschickt werden musste, um Dutzende von Forschern und Umweltschützern vor der globalen Erwärmung zu retten, die auf einem Schiff gestrandet waren, das im Eis der Antarktis feststeckte (Klima-Ausbeutung: Die erstaunlichen Geschäfte der Greta Thunberg-Lobby).

Die Plakatkind-Umweltschützerin Greta Thunberg hat den jüngsten Vorfall nicht kommentiert (Klimamodelle: Stanford Professor widerlegt CO2-Theorie – Medien schweigen).

Bereits um Juli 2019 kam es zu einem ähnlichen Vorfall:

„Wir hatten mehr Eisschmelze erwartet“ – dickes arktisches Eis zwingt norwegisches Forschungsschiff nach Spitzbergen zurückzukehren

Das als Eisbrecher gebaute norwegische Forschungsschiff Kronprins Haakon (Kronprinz Haakon) war gezwungen, nördlich von Spitzbergen umzukehren, nachdem es auf wesentlich dickeres Eis gestoßen war als erwartet (Schwedischer Forscher schlägt vor Menschenfleisch zu essen, um den Klimawandel zu bekämpfen).

Kronprins Haakon ist voller Forscher, die den Klimawandel vor Ort, die Eisbedeckung in der Arktis beobachten, messen, kontrollieren wollen. Zu diesem Zweck liefen sie am Sonntag (14. Juli) aus, um zum Ort des schmelzenden Eises und den auf Eisschollen treibenden Eisbären zu kommen. Die Arktische Hitzewelle, wie das ZDF seinen Lesern glaubhaft machen wollte, sollte es leicht machen, in die Arktis zu gelangen.

„Dickes einjähriges Eis und große Mengen mehrjähriges Eis haben sich [jedoch] zu dicken Eisbarrieren zusammen geschoben, von denen einige für uns undurchdringlich sind“, sagte Kapitän Johnny Peder Hansen.

Das Eis ist Mitte Juli immer noch 3 Meter dick! Selbst die langen Spezialkettensägen der Forscher erwiesen sich als hoffnungslos, während die 20.000 PS starke Kronprins Haakon, der 175 Millionen USD kostete, kläglich versagte, als sie versuchte, sich durchzusetzen.

„Mitte Juli sahen wir einige Anzeichen des Auftauens und nahmen an, dass der Frühling gekommen war“, sagte Kapitän Hansen, der seit mehreren Jahrzehnten auf verschiedenen Schiffen in der Arktis gearbeitet hat. „Wir hatten mehr Schmelze erwartet.“

Klassekampen, eine angesehene linksgerichtete norwegische Zeitung, schreibt: „Im vergangenen Winter wurden auf Bjørnøya Eisbären gesichtet, die sich mitten in der Barentssee befinden. Dies zeigt, dass der Rand der Eisfläche sehr weit im Süden liegt.“

Die Winterbedingungen haben sich geändert”, schließt der Artikel (Putin und Trump halten Klimawandel nicht für menschengemacht – Klima-Star verliert vor Gericht).

Die kalten Zeiten sind im Einklang mit der historisch niedrigen Sonnenleistung zurückgekehrt (Frontalangriff auf unseren Lebensstandard: Multimilliardäre finanzieren „Klimaschützer“!)

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

S.O.S. Erde – Wettermanipulation möglich?

HAARP ist mehr (Edition HAARP)

Das Chemtrailhandbuch: Was sich wirklich über unseren Köpfen abspielt

Quellen: PublicDomain/summit.news am 15.09.2019

About aikos2309

8 comments on “Schiff mit Klimawandel-Aktivisten, die befürchten das arktische Eis würde schmelzen, bleibt im Eis stecken

  1. Tja das sind die Launen der Natur, die sich um einen menschengemachten Klimawandel nicht scheren. Da ist es doch gut, daß es auch in der Arktis und Antarktis, Jahreszeiten gibt, sodaß im Sommer das Eis schmelzen kann, worauf es im Winter wieder zunimmt. Wenn das nicht wäre, würde das Eis an der Himmelspforte anklopfen.

    1. Zitat:
      Wenn das nicht wäre, würde das Eis an der Himmelspforte anklopfen.

      Das Eis schmelzen tut ist ja bekannt und muss auch sein wie Sie ja richtig erkannt haben.
      Ich finde es voll Lächerlich dass studierte Menschen sich selbst verarschen.
      Und sowas nennt man auch noch Experten.
      Aber nun haben die mal wieder kalte Füsse bekommen und sind mächtig Irritiert dass die einer Klimahysterie-Lüge aufgesessen sind.
      🙂

      1. Überall nur Symptom- Bekämpfung. Gegen die Ursachen kann man leider nichts machen, höchstens vielleicht die Schwingung erhöhen.

  2. Sucht mal nach Mandela Effect north pole oder antarctica. Ich bin total überrascht, dass der Nordpol so klein ausfällt. Ich erinnere mich noch vor einigen Jahren ganz genau, dass dieser bedeckt war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.