Die UFO-Geheimhaltung hat Risse bekommen

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 2
  •  
  •  
  • 5
  •  
  •  
  •  
  •  

Im Dezember 2017 veröffentlichte die renommierte New York Times gemeinsam mit der To The Stars Academy drei Videos, die an Bord eines US Navy Abfangjägers aufgenommen wurden. Die Aufnahmen sorgten in der UFO-Szene für kontroverse Diskussionen – da beide Seiten nicht Hundertprozent davon überzeugt waren, dass die Dokumente nicht wirklich das zeigen, was man glaubt in ihnen zu sehen: nämlich hochmodernste Technology, ob außerirdischer oder irdischer Produktion.

Die Navy selbst hat bald darauf die Authentizität der Aufnahmen bestätigt und betont, dass die Objekte konventionell nicht erklärt werden könnten. Jetzt veröffentlichte das Pentagon die Videos ganz offiziell auf ihrer Homepage. Von Frank Schwede

Eigentlich hätten die Aufnahmen damals nicht an die Öffentlichkeit gelangen dürfen, das heißt also, sie wurden zunächst mal illegal veröffentlicht. Die Aufnahmen erlangten bald schon unter der Bezeichnung Tic Tac UFO weltweite Aufmerksamkeit und Bekanntheit.

Die drei Videos sorgten für mächtig viel Wirbel und sie haben im Laufe der letzten Jahre so einiges in der UFO-Szene in Bewegung gebracht, bis hin zur Veröffentlichung von Patenten durch die US Navy, die bis dato nicht vorstellbare Hochtechnologie beinhalten. Ich habe an dieser Stelle mehrmals darüber berichtet und auch in meinem neuen Buch Die UFO Verschwörung.

Nun ist bekannt geworden, dass das US Verteidigungsministerium diese drei Videos mittlerweile ganz offiziell über die eigenen Kanäle ihrer Website veröffentlicht hat. In einem kurzen Statement aus dem Pentagon heißt es dazu wörtlich:

„Das Verteidigungsministerium (DoD) hat die Veröffentlichung von drei unklassifizierten Videos autorisiert, eines aufgenommen im November 2004 und zwei weitere im Januar 2015. Alle drei Videos zirkulieren bereits seit geraumer Zeit im öffentlichen Raum, nachdem sie zunächst 2007 und 2017 unautorisiert veröffentlicht worden waren.

Die US Navy hat bereits zuvor anerkannt, dass es sich bei diesen Videos tatsächlich um Navy-Videos handelt. Nach einer eingehenden Prüfung hat das Ministerium entschieden, dass eine autorisierte Veröffentlichung und Freigabe dieses unklassifizierten Videos keine sensiblen Fähigkeiten oder Systeme preisgibt und auch nicht mit andauernden militärischen Untersuchungen der Verletzung des militärischen Luftraums durch unidentifizierte Phänomene im Luftraum kollidiert.

Das DoD veröffentlicht diese Videos, um jegliche Missverständnisse in der Öffentlichkeit auszuräumen, ob diese Videos authentisch sind oder nicht, oder ob es zu diesen Videos noch mehr gibt. Die in den Videos zu sehenden Phänomene im Luftraum werden weiterhin als „unidentifiziert“ klassifiziert. Die veröffentlichten Videos können über die Website des für Angelegenheiten des Informationsfreiheitsgesetzes des Naval Air Systems Command eingesehen und heruntergeladen werden.“ (Ein Geheimdienstspezialist der US Air Force behauptet, dass die Tic Tac UFOs Geheimtechnologie der US Luftwaffe seien)

 

Mittlerweile wurden Tausende UFO-Dokumente veröffentlicht

Natürlich gehen die Untersuchungen sowohl innerhalb der US Navy als auch im Pentagon weiter – zumindest die Navy hat dies in der Vergangenheit ja schon bestätigt. Die Frage, die jetzt noch im Raum steht, heißt also, ob man tatsächlich so ahnungslos ist, hinsichtlich der wahren Identität der Objekte, oder ob die Ahnungslosigkeit einfach nur eine Schutzbehauptung ist, um weiterhin von der Existenz fortschrittlicher Technologie abzulenken. Ich denke, dass letzteres der Fall ist.

In der jüngsten Vergangenheit wurden Tausende, ja Abertausende zuvor klassifizierter Dokumente im Zusammenhang mit teils spektakulären UFO Sichtungen von Regierungsbehörden zahlreicher Staaten öffentlich gemacht – natürlich auch im Rahmen des FOIA.

Aus diesen Unterlagen geht deutlich hervor, dass insbesondere die Geheimdienste NSA und CIA, aber auch das FBI, erhebliche Ressourcen investiert haben, um das Phänomen der unbekannten Flugobjekte umfassend zu untersuchen. Dass heißt aber auch, dass das Thema seit einigen Jahren schone das Reich der „Verschwörungstheorie“ verlassen hat und nun zur Realität geworden ist.

Zu verdanken ist das auf der einen Seite dem zunehmenden Erwachen der breiten Bevölkerung, zum anderen aber auch den intensiven Bemühungen von Hunderten von militärischen Whistleblowern, mutigen Politikern, Piloten, Professoren, Astronauten und natürlich auch Autoren, die das Thema in der Öffentlichkeit über so lange Zeit immer wieder publik gemacht haben.

Über Jahrzehnte wurde die seltsamsten UFO-Sichtungen auf Fotos und Film festgehalten, ein gutes Dutzend dieser Aufnahmen wurde als authentisch klassifiziert, über den Rest lässt sich gerne streiten. Das sind Beweise, die sich nicht leugnen lassen.

Das weiß auch Christopher Mellon, der mehr als 30 Jahre für die Regierung der Vereinigten Staaten tätig war und zwischen den Jahren 1997 und 2002 sogar stellvertretender Verteidigungsminister für Geheimdienste war. In der in der Vergangenheit hat er zahlreiche Artikel zu dem Thema verfasst hat und bewiesen, dass das Phänomen realer Natur ist.

Die Einstellung zum Thema unbekannte Flugobjekte hat sich somit in den zurückliegenden zehn Jahren deutlich verändert, dass kann man mittlerweile auch sehr deutlich im Mainstream erkennen, denn auch renommierte Presseorgane wie die Washington Post oder die New York Times nehmen das Thema aktuell schon ernst und betonen auf diese Weise ebenfalls die Realität dieses Phänomens.

Auf der anderen Seite ist es aber auch traurig, erkennen zu müssen, dass das Thema erst dann eine Glaubwürdigkeit in der Bevölkerung erlangt, wenn sich der Mainstream ernsthaft damit auseinandersetzt – so ist dass aber gegenwärtig auch mit vielen anderen Thema, etwa der systematischen Ausbeutung und sexuellen Versklavung von Kindern (Physiker: Das »Tic-Tac-UFO« kam aus der Zukunft).

Wer sind die Besucher, woher kommen die und was wollen die?

Die berechtigte Frage, die sich uns jetzt allen stellt, ist, warum der Sinneswandel erst jetzt einsetzt und nicht bereits schon viel früher. Besonders in den letzten fünf Jahren hat das UFO Phänomen eine enorme Popularität erlangt – auch in der breiten Öffentlichkeit.

Es gibt tatsächlich Objekte in unserer Atmosphäre, die auf technischem Gebiet weit vor allem liegen, was wir einsetzen können, davon ist unter anderem auch Lord Admiral Hill Norton, ehemaliger Vorsitzender des NATO-Militärausschusses, überzeugt.

Seit einigen Jahren schon werden beispielsweise auch in der Nähe der Sonne teils riesige Objekte beobachtet, die auch von den Sonnen- und Heliosphären-Observatorien der US Weltraumagentur NASA aufgezeichnet und übertragen werden. Wo kommen diese Objekte her, welche Pläne und Ziele verfolgen die und vor allem, in welcher Absicht kommen die zu uns?

Diese Fragen stellen sich gegenwärtig viele Menschen, aber um diese Fragen beantworten zu können, ist eine breite Diskussion und ein Austausch von Informationen unter den Geheimdiensten aller Länder notwendig.

Ich denke, dass es da bereits viel Material gibt, denn die Geheimdienste spionieren sich ja nicht nur untereinander aus, sondern allen vor an ihre Bürger, Firmen, Institutionen und was es sonst noch gibt. Es gibt also eine Flut an Informationen – und ganz sicher gibt es auch mehr Informationen über UFOs und Außerirdische als der Öffentlichkeit bis heute bekannt ist.

Das geht auch aus Online-Dokumenten der CIA hervor, die beschreiben, dass die CIA in den vergangenen Jahren Informationen über eine gemeinsame UFO-Studie zwischen der ehemaligen UdSSR und der Volksrepublik China sammelte. Das liegt mittlerweile zwanzig Jahre zurück.

Die Dokumente zeigen auf deutliche Weise, wie ernsthaft die Regierungen nahezu aller Länder auf der Erde das Phänomen in vergangenen Jahrzehnten untersucht haben – obwohl man der Bevölkerung immer wieder gesagt hat, das UFOs lediglich eine Verschwörungstheorie sind.

Das erste Treffen zwischen den UFO-Forschern der Volksrepublik China und der früheren Sowjetunion fand in der kleinen Küstenstadt Dalnegorsk statt, wo am 29. Oktober 1986 am 611 Meter hohen Berg Iwestkowaja eine rotleuchtende Kugel zerschellte, von der man bis heute nicht weiß, woher sie kam.

Das heißt, dieser Ort wurde nicht zufällig gewählt. Nach dem Absturz der Kugel hat die Zahl der UFO-Sichtungen in dieser Region enorm zugenommen. UFO Forscher sind bald schon zu dem Ergebnis gekommen, dass das mit der Vielfalt und dem Reichtum an Bodenschätzen und Mineralien in der Region in Verbindung steht.

Ähnliche Vorfälle ereigneten sich auch in Bergregionen Chinas, deren klimatische und vegetative Bedingungen denen der Sowjetunion ähnlich sind. Allerdings ist hierbei auch in Betracht zu ziehen, dass es in den Bergregionen möglicherweise auch geheime UFO-Basen gibt, wie beispielsweise in den USA und in zahlreichen anderen Ländern.

Natürlich steckt hinter der intensiven Untersuchung des UFO-Phänomens noch ein weiterer wichtiger Aspekt, nämlich die Untersuchung von Geheimtechnologie. Staaten wie die USA, Russland und China verfügen schon seit mindestens zwei Jahrzehnten über fortschrittliche Technologie auf dem Gebiet der Gravitationstechnologie.

Größtenteils ist diese Technologie bereits im Einsatz. Wie ich bereits in meinen Büchern betont habe, liegt hierin auch der Grund, weshalb das Thema, vor allem seitens der USA, über viele Jahrzehnte als Verschwörungstheorie bezeichnet wurde.

 width=

Mittlerweile ist diese Strategie nur noch schwer möglich, weil das Internet in den letzten Jahrzehnten sehr viel Aufklärungsarbeit auf diesem Gebiet geleistet hat, was es den Regierungen und Geheimdiensten schwer gemacht hat, die Existenz dieser Objekte zu leugnen, nun heißt es Farbe bekennen.
Die Zeiten haben sich geändert, wie am Beispiel der Tic Tac UFOs deutlich zu erkennen ist.

Vor vierzig Jahren noch wären diese Aufnahmen nie an die Öffentlichkeit gelangt, das hat sich in Zeiten de Internets geändert. Ob sich das Blatt nun völlig in Richtung Offenlegung gewandelt hat, wird uns die Zeit zeigen.

Bleiben Sie aufmerksam!

Literatur:

Die geheime Raumfahrt

UFOs: Sichtungen seit 1945 (Typenkompass)

DAS OMNIVERSUM: Transdimensionale Intelligenz, hyperdimensionale Zivilisationen und die geheime Marskolonie

Verschlusssache UFOs

Quellen: PublicDomain/Frank Schwede für PRAVDA TV am 07.05.2020

About aikos2309

3 comments on “Die UFO-Geheimhaltung hat Risse bekommen

  1. Hallo Ihr Suchenden!
    „Aktivitäten der kosmischen Rettungsallianz in materiellen Sonnensystemen“ …
    http://www.lebensrat-gottes.de/19_lebrat.pdf/Aktivitaeten%20der%20kosmischen%20Rettungsallianz%20in%20materiellen%20Sonnensystemen%20-%204%20Seiten%20-.pdf
    “Empfehlungen des Liebegeistes für irdische Katastrophen-und Notfallzeiten” …
    http://www.lebensrat-gottes.de/20_lebrat.pdf/Empfehlungen%20des%20Liebegeistes%20fuer%20irdische%20Katastrophen-%20und%20Notfallzeiten%20-%205%20Seiten%20-.pdf
    „Polsprung – Ursachen und Vorwarnung des Gottesgeistes“ …
    http://www.lebensrat-gottes.de/17%20und%2018_lebrat.pdf/Polsprung%20-%20Ursachen%20und%20Vorwarnung%20des%20Gottesgeistes%20-%2012%20Seiten%20-.pdf
    … und wer will – hier noch einiges mehr an Hinweisen, Ratschlägen und auch Warnungen!
    http://www.lebensrat-gottes.de/botschaftzeitlich.htm
    Gott zum Gruß, Ihr Wanderer zurück in die ewige Lichtheimat …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.