Warum kritische Ärzte in Zeiten von Corona einen Maulkorb verpasst kriegen (Video)

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 13
  •  
  •  
  •  
  •  

Es ist unfassbar! Die Wahrheit über COVID-19 darf offensichtlich nicht an die Öffentlichkeit. Erst vor wenigen Tagen wurde ein im Internet hochgeladenes Video einer Pressekonferenz von einer Gruppe von US Ärzten gelöscht.

In dem Video warben die Ärzte unter anderem für Hydroxychloroquin als geeignete Behandlung von COVID-19  Patienten, sie sprachen sich auch gegen das Tragen von Masken aus und hielten einen Impfstoff für nicht notwendig. CNN  und andere Medienkonzerne haben das Video umgehend in Frage gestellt, auf den Internetplattformen wurde es nur wenige Stunden später gelöscht. Von Frank Schwede

Auch Donald Trump Jr, der Sohn  von US Präsident Donald Trump, verbreitete das Video, worauf hin Twitter den Präsidentensohn befahl, dass Video umgehend zu löschen. Laut CNN soll aber auch der Präsident selbst das Video auf Twitter geteilt haben.

Erstaunlich ist, dass nahezu der gesamte Mainstream, einschließlich CNN natürlich, die Glaubwürdigkeit des Videos in Frage gestellt haben – aber viel schlimmer noch wiegt die Tatsache, dass der Mainstream die Authentizität der gezeigten Personen anzweifelt und damit glaubt, dass dies keine echten Ärzte seien. Das zeigt einmal mehr auf eindrucksvolle Weise, wie aktuell versucht wird, die Realität mit samt ihrer Wahrheit auf den Kopf zu stellen.

Schockierend tut dies vor allem vor dem Hintergrund der Tatsache, dass der Kongressabgeordnete Ralph Norman gleich der erste Redner der Runde war – warum sollte sich ein Kongressabgeordneter auf eine Gruppe falscher Ärzte einlassen, was hätte er davon? Seltsamerweise, und ich denke sogar bewusst, wurde Norman von den Mainstream-Medienmachern deshalb mit keiner Silbe erwähnt.

Ich denke, dass die Zensur in erster Linie dem Umstand geschuldet war, dass es sich um kritische Ärzte handelt, die vor allem mit Coronamaßnahmen hart ins Gericht gingen – was auch aus der Rede von Dr. Simone Gold, einer Notfallmedizinerin aus Los Angeles, deutlich wurde. Gold kritisierte hier vorrangig die Quarantäne, die ihren Worten nach vielen Menschen das Leben gekostet habe, was auch ein Artikel im British Medical Journal deutlich macht.

In diesem Artikel wurde unter anderem auch darauf hingewiesen, dass die Quarantänemaßnahmen in Großbritannien möglicherweise mehr Senioren das Leben gekostet haben als das Virus selbst während des Höhepunkts der Pandemie.

Gold ist unter anderem auch die Organisatorin eines Brandbriefes an US Präsident Donald Trump, den sie im Mai dieses Jahres verfasste und der von mehr als 600 Ärzten unterzeichnet wurde. Die Medizinerin forderte hier den Lockdown zu beenden, da sich dieser zu einer wachsenden gesundheitlichen Gefahr im Land entwickle. Lesen Sie dazu auch das Transkript, spätestens dann sollte jedem klar werden, um was es in diesem Spiel wirklich geht (Mega-Manipulation der „Herrscher der Welt“: Wie die Regierung friedliche Corona-Demonstranten kriminalisiert).

Wenn die Kompetenz plötzlich in Frage gestellt wird

Eine große Zahl kritischer Ärzten wurde im Laufe der Pandemie nicht nur zensiert, sondern durch die Mainstream-Presse auch dem Spott preisgegeben, teilweise wurde diesen Ärzten sogar die Zulassung entzogen.

Und das nicht nur in den Vereinigten Staaten, sondern auch in Europa und in Deutschland. Auch bekannte und hochdotierte Ärzte wie Dr. Wolfang Wodarg, der sogar einmal Mitglied im Deutschen Bundestag war, musste am Leibe spüren, dass seine Kompetenz plötzlich in Frage gestellt wurde

Wer aber um alles in der Welt hat die Macht, so etwas zu tun? Ich habe schon in zahlreichen meiner Beiträgen darauf hingewiesen, dass es sich bei dieser Pandemie mehr um eine psychologische Operation handelt als um eine echte Pandemie, womit ich die Gefahren des Virus in keiner Weise kleinreden möchte, nur müssen wir uns in diesem Zusammenhang die Tatsache vor Augen führen, dass es in jedem Frühjahr eine Grippesaison gibt, die oft weit schlimmere Folgen hat als es aktuell COVID-19 hat – wo man im Grunde genommen keiner einzigen Zahl mehr trauen kann, weil die Verantwortlichen mit ihrer Geheimniskrämerei und ihren Zahlenspielen jede Glaubwürdigkeit verspielt haben.

Was hier geschieht, ist eine Wahrnehmungsmanipulation der Massen durch  Zensur und Spott, die selbst vor hochrangigen Ärzten und Wissenschaftlern keinen Halt macht, wie wir sehen Das hat es in dieser umfangreichen Form bisher noch nicht gegeben und COVID-19 gilt deshalb jetzt schon als beispiellos.

Auch Michael Levitt, Biophysiker und Professor für Strukturbiologie an der Stanford University, zeigt Unverständnis für diese Vorgehensweise. Levitt hat sowohl die Weltgesundheitsorganisation WHO als auch Facebook und andere soziale Netzwerke in Bezug auf die Zensur von Informationen über Corona kritisiert. Wörtlich sagte Levitt: „Das Maß an Dummheit, dass hier vor sich geht, ist erstaunlich und kaum mehr zu überbieten.“

Vor allem vor dem Hintergrund der Tatsache, dass die Wissenschaft im Allgemeinen und die Medizin im Speziellen seit Hunderten von Jahren von der Forschung und ihrem sich ständig ändernden Wissen durch neue Ergebnisse und Erkenntnisse lebt, was in der Vergangenheit immer wieder mal zu teils bahn bahnbrechenden Erfolgen geführt hat.

Die Mainstream-Medien haben sich in den letzten Jahren im Zuge ihrer Zensurkampagne mehr und mehr zu einem Art Vollstreckungsorgan bestimmter Interessengruppen und Lobbyverbänden entwickelt, in die auch die meisten westlichen Regierungen involviert sind.

Die Zensur in Kombination mit Spott und teils übler Verleumdung und Beleidigung dienen offenbar dazu, die Wahrnehmung der Massen nicht nur zu beeinflussen, sondern sie dient vor allem dazu die Masse zu kontrollieren. Es handelt sich hier um eine Art Gedankenhygiene, die vom linken Mainstream seit langem schon wie die Sau durchs Dorf getrieben wird (Offizielle Richtlinien zeigen: Unter anderem in Deutschland wird Zahl der Corona-Opfer künstlich nach oben frisiert).

In den Vereinigten Staaten pflegt eine CIA-Task Force schon seit geraumer Zeit eine gute bis sehr gute Beziehung zu Reporterteams aller großen Nachrichtendienste, Zeitungen und Fernsehsendern, um sicher zu stellen, dass keine Geschichten veröffentlicht werden, die die nationalen Sicherheitsinteressen des Landes nachteilig beeinflussen können. Und ich denke, dass es hier nicht allein nur um Sicherheitsinteressen geht, vor allem dürfte es hier in erster Linie um  wirtschaftliche Interessen einzelner Lobbyverbände gehen.

Nationale Sicherheit ist mittlerweile zu einem Frame geworden, dieser Begriff dient einzig und allein dazu, wichtige Informationen zu verschleiern und bewusste Falschinformation als Gehirnwäsche zu rechtfertigen. Das wird an dem in diesem Beitrag besprochenen Video besonders deutlich. CNN schrieb dazu:

„Ein Video mit einer Gruppe von Ärzten, die falsche und zweifelhafte Behauptungen in Zusammenhang mit dem Coronavirus aufstellten, wurde von Facebook, Twitter und YouTube entfernt, nachdem es am Montag online gestellt wurde.“

Das heißt zusammengefasst: sämtliche von Ärzten veröffentlichte Aussagen, auch die zur Behandlung von Coronapatienten mit Hydroxychloroquin, wird von den Mainstream-Medien und ihren Faktenprüfern, die allesamt Nichtmediziner sind, in Frage gestellt. Hydroxychloroquin wird bereits seit Jahren erfolgreich als Malariamittel verwendet, lange vor Corona, und auf einmal soll es sogar gefährlich sein.

Aus einem Dokument geht aber auch hervor, dass die CIA nicht nur ein gutes Verhältnis zu den Medien pflegt, sondern auch zu Wissenschaftlern. Das könnte unter Umständen heißen, dass nicht nur die Medien auf der Gehaltsliste von Geheimdiensten stehen sondern auch eine ganze Reihe von Wissenschaftlern.

Viel interessanter aber wäre in diesem Zusammenhang zu erfahren, wer über den Geheimdiensten steht oder mit wem die Geheimdienste kooperieren. Sind das möglicherweise jene Nichtregierungsorganisationen, die seit Jahren schon für die Farbenrevolutionen verantwortlich sind und die sich schon lange für eine Neue Weltordnung stark machen? Wie viel Kontrolle haben diese Leute auf die Gesundheitsbehörden und auf die Politik? Das sind Fragen, die nicht nur die USA betreffen, sondern auch Länder in Europa.

In Wirklichkeit sind Geheimdienste und Nichtregierungsorganisationen eine Melange, die man gerne auch als den Tiefen Staat bezeichnet, weil es sich hier um eine getarnte Einflussaufnahme auf die Bevölkerung handelt, weil noch immer ein Großteil der Menschen davon überzeugt ist, dass in ihrer Regierung alles mit rechten Dingen zugeht, was aber leider nicht in allen Ländern der Fall ist, vor allem nicht in denen, die von sich aus behaupten, dass die demokratisch seien.

Die Mainstream-Medien und der Heiligenschein

Dass es den Gesundheitsbehörden, einschließlich der WHO, nicht vorrangig um die Gesundheit der Bevölkerung geht, hat die Vergangenheit uns immer wieder auf deutliche Weise gezeigt. Etwa im Umgang mit Tabak, Glyphosat und Asbest. In all den genannten Fällen ging es vordergründig nur darum, wirtschaftlichen Interessen zu folgen, nicht um die Gesundheit der Bevölkerung.

Die Mainstream-Medien tragen nach Meinung der Mehrzahl der Bevölkerung noch immer einen Heiligenschein über ihr Haupt – weshalb man schon von Magie sprechen kann, dass Aussagen, die von der Mainstream-Presse in Zweifel gezogen haben, bald schon ihre Gültigkeit in der Öffentlichkeit verloren haben, selbst dann, wenn sie tatsächlich zu 100 Prozent gültig sind. Tatsache aber ist, dass die Mainstream-Medien zu 99 Prozent ein falsches oder verzerrtes Bild der Realität malen, nur um das es den Interessen ihrer Sponsoren entspricht.

Auf COVID-19 bezogen heißt das, nichts wird heilen und helfen, nur eine Impfung kann das Leben von Millionen von Menschen retten. Fällt Ihnen da etwas auf? Das haben die Blattmacher des Mainstreams seit Beginn der Pandemie gebetsmühlenartig berichtet.

Und jetzt schauen wir uns dazu den Mann an, der das von Anfang an wusste, obwohl er nicht ein Semester Medizin studiert hat. Microsoft-Gründer Bill Gates schwörte schon im März, dass die Dinge nicht eher wieder normal werden, bis ein Impfstoff auf dem Markt ist.

Vor dem Hintergrund dieser Aussage sollte nun jedem klar sein, dass nicht mehr die Aussagen von anerkannten Medizinern von Gewicht sind, sondern offenbar nur noch die eines Industriellen.

Und da Bill Gates mittlerweile nicht der größte Geldgeber der WHO ist, sondern zudem auch dicke Aktienpakete von Pharmaunternehmen besitzt, stellt das die Quadratur des Kreises völlig auf den Kopf. Ein Unternehmer aus der Computerbranche entscheidet also künftig darüber  welche Behandlungsmethode richtig und welche falsch ist.

Das heißt, heute kann jeder alles machen und sagen, wenn er nur das nötige Geld und die richtigen Kontakte hat. Ärzte, die viel Zeit ihres Lebens der Forschung gewidmet haben und ihre Erfahrungen und Ergebnisse veröffentlichen, um sie der Gesellschaft zur Verfügung zu stellen, werden von den Mainstream-Medien als inkompetente Idioten hingestellt. Was geht hier aktuell vor sich?

Die Blattmacher und Zensoren haben von Medizin keinen blassen Schimmer Ahnung und maßen sich an, entscheiden zu können, was richtig und was falsch ist, weil sie nur das tun, was ihnen ihre korrupte Regierung und Milliardäre ins Ohr flüstern.

Soziale Plattformen wie Twitter tun wirklich alles, was man ihnen befiehlt. Diese Erfahrung machte auch die Notfallmedizinerin Dr. Stella Immanuel, die ebenfalls Hydroxychloroquin und Zink zur Behandlung von COVID-19  empfohlen hat. Twitter hat umgehend ihr Konto gesperrt, weil sie angeblich gegen die Regeln verstoßen hat.

Immanuel darf zwar weiter auf Twitter surfen, kann aber keine Nachrichten mehr nach draußen schicken. In einem ihrer letzten Tweets hat die Medizinerin Patienten darum gebeten, über Erfahrungen mit Hydroxychloroquin zu sprechen, was schließlich dazu geführt hat, dass Immanuel gesperrt wurde.

Die Wahrheit ist, dass Hydroxychloroquin ein Mittel ist, dass einfach herzustellen ist und das jedem zur Verfügung steht. Was Immanuel getan hat, ist, sie hat ein Wahrheitsverbrechen begangen, weswegen sie einen Maulkorb verpasst bekommen hat und online „eingesperrt“ wurde – obwohl sie Schwarze ist und die Linke doch immer propagiert, dass schwarze Stimmen wichtig seien – doch offenbar nur dann, wenn sie sich für die richtige Sache einsetzt.

Die Menschheit muss nun erkennen und entscheiden, wem sie glaubt und vertraut. Es sind nicht immer die Guten, die das Gewand eines Heiligen tragen, wichtig ist immer zu wissen, was sich unter dem Gewand befindet – der innere Wert ist nämlich entscheidend.

Es ist jetzt die Zeit des Erwachsens gekommen und eine Zeit, in der uns Lügen, Betrug und Korruption quasi auf dem Silbertablett präsentiert werden. Es reicht da schon aus, richtig hinzusehen.

Bleiben Sie aufmerksam!

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Whistleblower

Video:

Quellen: PublicDomain/Frank Schwede für PRAVDA TV am 08.08.2020

About aikos2309

9 comments on “Warum kritische Ärzte in Zeiten von Corona einen Maulkorb verpasst kriegen (Video)

  1. Sie sagen es uns ganz deutlich: Simpson Andrenochrom Simpsons – Adrenochrome ist real. Die Vermutung wird in den letzten fünf Worten bestätigt. 1:59

    1. @tommy

      Das sollte verbreitet werden mit entsprechendem Hinweis. – Sie kommen immer mehr aus der Deckung, aber weil sie es in Filme und Serien verpacken, denken die Massen, es sei erfunden und nur Schauspiel – wenn auch makrabres Schauspiel.

  2. @Pravda-Team

    Diese oyun.se-Werbung auf der Scrollleiste nervt – 5 x auf Schließen klicken, bis es endlich verschwindet und die Scrollleiste frei wird.

    Ich verstehe ja, dass Ihr Euch u. a. durch Werbung finanzieren müsst, aber diese Art ist echt nervig.

    Zudem sind ja gerade diese Spiele aus dem Hades ihrer Erfinder gekrochen und stehen im Grunde dem, was Ihr mit Eurer Seite erreichen wollt, meines Erachtens entgegen.

    LG,
    Elisabeth

  3. Herzinsuffizienz, Bewußtseinverlust, Schädigungen der Netzhaut, Abhängigkeit nach hohen Dosen und generell eine lange Dauer bis, bzw. wenn die Wirkung überhaupt eintritt etc. Dies verführte vermutlich ahnungslose Schafsnasen in den Staaten dazu die Dosis eigenmächtig zu erhöhen. Warum ? Ein vom ebenso ahnungslosen Donald propagiertes Allheilmittel gegen Covid. Am besten gleich noch mit Empfehlung an alle Junkies sich den Dreck intravenös zu geben. Leute – käme mein Arzt auf die Idee mir zu raten ich soll Clorix saufen hätte er 3 Optionen –
    1. Diese Empfehlung augenblich zu revidieren
    2. Eine Anzeige zu riskieren
    3. Sofortiger Besuch der Zahnfee.

    Sorry – aber nur Hoffnungslose und Arme in der untersten Etage der Gesellschaft, denen man mit Covid19 die absolute Paranoja verpaßt hat nehmen solche Empfehlungen eines Dumm-Trumpler als bare Münze.

    1. @Gerd

      Also da bin ich bei Dir. – Ich würde dieses Hydroxychloroquin auch nicht nehmen – ich kaufe nicht einmal Wasser, in dem Chlor enthalten ist.

Schreibe einen Kommentar zu Gerd Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.