FFP2 und chirurgische Masken offiziell geprüft: Höchst gesundheitsschädlicher „Sondermüll“!

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 17
  •  
  •  
  •  
  •  

Wer das noch vor wenigen Wochen sagte, war ein „Covidleugner“ oder mindestens ein „Covidiot“. Dass die dauernde Maskentragerei nicht gesund sein kann, dass durch die Feuchtigkeit der Atemluft sich in der Maske schnell Pilze und Keime ansiedeln, die man sich bei jedem Atemzug dann in die Lunge zieht, davor warnten ja sogar die Behörden und forderten, stets neue Masken zu benutzen. Von Niki Vogt

Man durfte damals zumindest auch noch selbstgenähte Stoffmasken benutzen, die man ja einfach in die Waschmaschine stecken und somit sauber halten kann.

Nun aber – mit der Begründung der angeblich noch viel ansteckenderen britischen Virus-Mutante, die hier angekommen sei, wurde die FFP2 Maske propagiert und an vielen Orten verpflichtend.

Sehr schnell meldeten sich Handwerker und andere, die damit auch beruflich zu tun haben und gaben ihrer Verblüffung Ausdruck, wie das denn einfach so mal Hinz und Kunz aufgedrückt werden kann, wo ihnen doch seit Jahren eingebläut wurde, man dürfe so eine Maske nicht länger, als knapp über eine Stunde lang tragen, weil sonst Gesundheitsschäden drohen. Außerdem müsse man eine vorgeschriebene Schulung zum richtigen Umgang damit absolvieren.

Und als Arbeitgeber ist man sofort dran, wenn einer der Mitarbeiter diese FFP2-Masken falsch, zu lang oder zum Wiederholten Mal trägt. Und nun werden die plötzlich allen aufgezwungen, ohne dass Schulung oder Tragezeitbegrenzung eine Rolle spielt?

Ja, genau. Wenn die Regierung das verordnet, dann verstehen die FFP2-Masken das und verzichten ausnahmsweise mal darauf, Gesundheitsschäden zu verursachen.

Schädliche Chemikalien, Mikro-Plastikteilchen und -fasern

Jetzt aber kommt ein noch dickerer Hammer, zu dem die Politik einfach schweigt. Dabei ist das Thema  erstaunlicherweise sogar in den Qualitätsmedienangekommen: Die chirurgischen Masken und die FFP2-Masken sind hochgradig gesundheitsschädlich.

Nicht nur wegen der oben angegebenen Nachteile. Ein bekannter Fachmann hat die Dinger, durch die wir atmen müssen, einer Analyse unterzogen und das Resultat ist so vernichtend, dass man es  in Berlin vorzieht gar nichts mehr zu sagen (FFP2-Maskenpflicht – Söder missachtet vorsätzlich Gesundheitsvorsorge).

native advertising

Sogar den stets der Politik zu Willen agierendem Hauptmedien, wie der „Welt“ wird es langsam zuviel.

Prof. Michael Baumgart ist wissenschaftlicher Leiter des Hamburger Umweltinstituts. Er knöpfte sich die chirurgischen Masken (also die, die außen hellblau und innen weiß sind und dreimal quer gefaltet) und die FFP2-Masken vor, die man wie eine Kaffeefiltertüte vor dem Gesicht trägt.

Er bestimmte die Materialien, aus denen sie gefertigt werden und die Chemikalien, die darin enthalten oder darauf aufgesprüht sind und kommt zu dem Fazit: „das, was man da über Nase und Mund zieht, ist Sondermüll“. Die Materialen und Chemikalien sind hoch gesundheitsschädliche Stoffe. Er wirft den Politikern vor, der Bevölkerung einen Chemiecocktail mit Mikrofasern und Mikroplastikteilchen zu „verordnen“.

Man gehe in der Politik von falschen Voraussetzungen aus. Was im Klartext bedeutet: Die Politiker zwingen den Menschen etwas extrem ungesundes auf, von dem sie rein gar keine Ahnung haben und sich auch nicht informiert haben, verhängen aber Strafen bei Nichtbeachtung.

In den Masken sei „jeder Dreck der Welt drin“, schimpft Prof. Braungart empört. Ein „Dreck“, den wir gezwungen werden, permanent einzuatmen.

Schon das papierähnliche Vliesmaterial, aus dem die Masken hergestellt werden ist weder Papier noch Stoff, auch wenn es den Eindruck macht. Sie bestehen aus dünnen Lagen Polypropylen, die mit Klebstoff miteinander „verschweißt“ werden (FFP2-Masken zu teuer und gesundheitsschädlich).

Dann enthalten diese Masken noch Bindemittel, UV-Stabilisatoren, damit das dünne Kunststoffmaterial sich im UV-Licht nicht sofort zersetzt und Antioxidantien, damit die dich bei längerer Lagerung nicht verfärben und immer schön frisch aussehen. Und viele, vor allem die Masken aus China, enthalten noch flüchtige, organische Kohlenwasserstoffe.

Das sind meistens Lösungsmittel, wie Terpentin oder Nagellackentferner oder Klebeettiketten-Entferner oder das Lösungsmittel in Klebstoffen oder Benzin. Passend auch künstliche Duftstoffe, die den chemischen Geruch der Masken übertünchen sollen, selber aber auch wieder gesundheitsschädlich sind. Nichts, was einzuatmen der Gesundheit dienlich wäre (ZDF beweist: Masken völlig nutzlos gegen Viren! Maskenpflicht auf dem Rad, beim Joggen oder Walken – Deutsche Bahn droht Maskenverweigerern mit dauerhaftem Ausschluss (Video)).

Krebserregende Stoffe direkt in die Lunge inhalieren

In einigen der Produkte wurden sogar große Mengen des enorm giftigen und krebserregenden Formaldehyd (ein krebserregendes Konservierungsmittel) gefunden, sowie auch den krebserregenden Farbstoff Anilin. Die außen hellblauen, chirurgischen Masken enthalten auch noch das giftige Schwermetall Cobalt.

All das gelangt jetzt täglich in unsere Lungen, von wo aus diese Gifte direkt in den Blutkreislauf eingespeist werden. Und das auch noch freundliche begleitet von den miskroskopisch kleinen Plastik-Nanoteilchen und Mikrofasern aus dem  Material der Masken. Diese Mikro-Teilchen setzen sich in der Lunge fest und können zu Entzündungen oder Wucherungen führen  – oder sie wandern durch die Blutbahn in den Körper.

Das Hamburger Umweltinstitut hält es für äußerst wahrscheinlich, dass das ständige Inhalieren zu einer Anreicherung dieser Schadstoffe in der Lunge führt und dort seine schädigende Wirkungen entfalten kann und wird.

Da Frau Bundeskanzlerin Dr. Andrea Merkel, die Vielgeliebte, uns ja schon auf die Dritte (vierte, fünfte …) Welle einstimmt, werden sich wahrscheinlich Ende dieses Jahre schon die ersten Krankheitsbilder zeigen und die physischen und psychischen Schäden deutlich werden (Unglücklich, müde, Kopfschmerzen: So leiden die Kinder unter ihren „Alltagsmasken“).

Die Webseite „Zentrum der Gesundheit“ schreibt:

Formaldehyd ist bekannt dafür, Hautprobleme auslösen zu können, auch mit einem gewissen Krebsrisiko steht der Stoff in Zusammenhang. In einem Fallbericht aus Belgien aus dem Jahr 2020 heisst es (2): Eine 38-jährige Labormitarbeiterin litt 2019 unter Juckreiz, Hautbrennen und langwierigen Ausschlägen im Gesicht, weil sie während der Arbeit Formaldehyddämpfen ausgesetzt war. Die Frau wechselte daraufhin in ihren früheren Beruf (Krankenschwester), ihre Hautprobleme verschwanden. Erst als sie in der Corona-Pandemie plötzlich während der gesamten Arbeitszeit Maske tragen musste, kehrten die Beschwerden zurück.

 

Bereits während der SARS-Epidemie wurde bekannt, dass Menschen Hautprobleme und Atembeschwerden entwickelten, wenn sie FFP2-Masken tragen mussten. Das enthaltene Formaldehyd könnte daran beteiligt sein, da dieser Stoff schon bei kurzzeitiger Inhalation zu Atembeschwerden führen kann (3). Medizinische Masken (die Einwegmasken) sollen laut Stichproben kein Formaldehyd mehr enthalten. Wenn diese beim Auspacken aber merkwürdig riechen, sollten Sie sie reklamieren und nicht verwenden!

Müll, der nicht zu recyceln ist und Tiere tötet

Das besagte Hamburger Umweltinstitut sah schon im Mai 2019 die Abfallberge dieser Masken kommen. „Bis zu 12 Milliarden“ Masken pro Jahr würden nach Angaben des Wirtschaftsministeriums pro Jahr als Müll anfallen.

Das Umweltinstituts errechnete daraus etwa 1,1 Millionen Tonnen Müll pro Jahr mehr – das entspricht sieben Prozent der gesamten Hausmüllmenge in Deutschland.

Besonders ärgerlich: Viele Zeitgenossen werfen ihre gebrauchte Maske einfach in die Gegend. Sowohl in Straßen, Parkplätzen und Grünanlagen grüßen die flatternden oder im Matsch liegenden, hellblauen Fähnchen. Das sieht nicht nur unschön aus, es tötet Tiere.

 

Sie verheddern sich meistens in den Ohrgummis und können sich nicht mehr davon befreien oder fressen daran herum und sterben daran.

Wenn Sie mehr über die heimlichen Machenschaften der Elite erfahren wollen, dann lesen Sie das brisante Enthüllungsbuch „Illuminatenblut: Die okkulten Rituale der Elite“ von Nikolas Pravda, mit einigen Artikeln die bereits von Suchmaschinen zensiert werden.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Whistleblower

Quellen: PublicDomain/schildverlag.de am 21.02.2021

native advertising

About aikos2309

27 comments on “FFP2 und chirurgische Masken offiziell geprüft: Höchst gesundheitsschädlicher „Sondermüll“!

  1. +++ post von Klaus Schwab +++

    „ei äm werry pliesed to hier, sätt se massks du ser jopp äs wie propoust, to redjuuss se poppjuleeschn werrry fahst, so sätt wie kenn meyk se geeet risätt werry suhn , end se wörlt will bie ä better pläiß, for se lackie huuh sörweif“

    1. Koennte sich auch um ein weltweites technisches system handeln, dass nun langsam nach jahrhunderten bzw. jahrtausenden den geist aufgibt.

      Oder um luftkaempfe, die nicht puplik sind mit ggf hoeherer als bekannten technik.

  2. Vielleicht werden jetzt auch die M.sken verteufelt, damit als Alternative dann nur noch die I. bleibt – ich traue denen alles zu in diesem Corina-Schmierentheater, aus dem nun solches propagiert wird:

    https://www.gmx.net/magazine/news/coronavirus/corona-impfstoff-biontech-geimpfte-offenbar-ansteckend-35559394

    und passend dazu dies hier:

    https://www.gmx.net/magazine/news/coronavirus/rki-registriert-7676corona-neuinfektionen-145-todesfaelle-35559160

    Und weil Corina wohl noch nicht reicht, haben jetzt offenbar die gute alte Vogelgrippe wieder ausgegraben, die angeblich jetzt erstmals auf den Menschen übergesprungen sein soll. – Ähhh – wurde wegen der gefährlichen Vogelgrippe nicht damals Tamiflu erfunden? – Also wenn dieses Vogeldingsbums erstmals jetzt auf Menschen übergesprungen sein soll, wie hätten sich denn damals die Menschen damit anstecken sollen und wozu haben sie den ewig Willigen dann Tamiflu verpasst?

    https://www.gmx.net/magazine/politik/vogelgrippevirus-h5n8-erstmals-menschen-uebergesprungen-35558432

    So – das reicht erstmal.

      1. Oh schreck, ist denn eine Maske ohne Augenschutz wirksam? Ich setz vorsichtshalber meinen Kirby morgen Helm auf und atme meine frischgepresste Atemluft aus der Antarktis ein.

  3. keinblattvormmund13.wordpress.com/2021/02/20/vodafone-aktiviert-heute-tausende-5g-antennen-microwave-news-portrat-eines-komplotts-alexander-lerchl-reflex-studie-sicilian-rouge-high-gaba-japan-gaba-tomate/
    …………….
    altnews.org/2021/02/19/report-ghislaine-maxwell-allegedly-refused-to-help-find-bill-clinton-tapes-because-it-would-hurt-hillary-clintons-2016-run/
    …………..
    planet-today.com/2021/02/madonna-blasts-shadowy-group-of-men-who.html
    ………….
    patriotdailypress.com/2021/02/20/clueless-biden-shuffles-through-pfizer-plant-with-two-masks-on-his-face-video/
    ………….
    prophecytracker.org/2021/02/joe-bidens-war-on-women-equality-act-to-end-legal-recognition-of-biological-sex/

  4. #Atar / BionSchlecht

    Eigentlich muß doch eine jahrelange (!!!) Studie VOR DER ZULASSUNG (!!!) abklären, ob die mRNA-Pippi die jüdischen Probanden NICHT ansteckend macht oder deren Immunsystem sich fortan in einer Abwärtsspirale befindet. ( Crash-Zeitpunkt unbekannt ) Nun kleckert da eine wissenschaftlich nicht verifizierbare „Studie“ aus Judäa ein, die der Türke Ugur jetzt verwenden darf und die er ja nun selber nicht mehr zu machen braucht. Wie praktisch. Ob ein toter post-vaccine-pcr+ Patient wohl noch den Höllen-Husten ( covid )übertragen kann, gab die Studie wohl nicht her.

    1. @DrNo / alle

      Nu‘ hat’s mal endlich ein VIP ausgespuckt und die Dinge beim Namen genannt – heimliches Video bitte speicher als Beweis:

      Mark ZuckerBerg nennt die Dinge bzgl. Impfstoff beim Namen in heimlichem Video:

      wg.neopresse.com/heimliches-video-zeigt-zuckerberg-ueber-impfstoffe-besorgt/

      Bitte überall verbreiten, weitersagen, denn es könnte den Geimp.ten so ergehen:

      „Und wenn sie nicht gestorben sind, dann könnten sie nach geraumer Zeit als Zombie-Mutanten herumlaufen“.

    1. @DrNo

      Hach – ich hab‘ meine Maskengutscheine auch noch nicht eingelöst – muss ich UNBEDINGT mal machen vor Fristablauf – besser man hat se mal da liegen für alle Fälle. 😉

  5. Prüft es selbst:

    A) Nehmt die FFP2 Masken komplett auseinander. Es sind 5 Lagen, die alle, manche sehr stark, luftdicht abschließen:
    Einfacher Test, fülle die FFP 2 Maske mit Wasser – sie hält das Wasser so gut wie ein abgedichteter Plastikbehälter.
    Interessant ist auch das Metallstück oben an der Nase. Soll das als Sender dienen?
    (Da hätte ja auch biegsamer Kunststoff gereicht.)

    B) Blaue OP Masken:
    Mehrere Menschen haben mir erzählt, sie waschen diese Masken in der Waschmaschine + setzen sie anschließend wieder auf. Einige machen dies wegen der Kosten.

    Ich habe diese Masken erst mit Essig (desinfiziert) innen + außen abgesprüht + dann mit Kernseife gewaschen. Dieses fürchterliche Kratzen des Materials hört dadurch auf.

    Was macht Ihr?

    1. @UltraVox

      Ich tu‘ die Teile in eines von meinen dichter gewebten Wäschenetzen und wasche die bei 60 Grad in der Waschmaschine mit Biowaschmittel zusammen anderer Oberbekleidung für 60 Grad. – Klappt wunderbar. – Ich bin darauf gekommen, weil ich so ein Teil in meiner rückwärtigen Hosentasche vergessen hatte und die einfach mitgewaschen wurden ohne Schaden zu nehmen.

      1. @UltraVox

        Die müssen aber auch nicht nach jedem Gebrauch gewaschen werden. – Häng‘ die Teile einfach im Wechsel auf, damit das jeweils nicht benutzte trocknen und lüften kann und dann kannste die so ein paarmal verwenden.

    2. Ich habe mir eine Befreiung/Attest ausstellen lassen! Das Leben kann so einfach sein. Man wird allerdings in sämtliche Einkaufscenter angeschaut, als sei man ein Alien, aber dafür bekommen die Leute ein unverhülltes Lächeln von mir, quasi als Entschädigung für ihre dämliche Maske.

      1. @Maus

        Da hast Du Glück. – Meine Nachbarin hat auch so ein Attest, wird aber trotzdem nicht überall akzeptiert.

        Ich nehme die OP-Masken, spurte mit meinem Einkaufszettel flott durch den Laden, damit ich dann flott wieder draußen bin und zack wieder ‚runter mit dem Teil.

  6. @Atar danke.

    Ich wasche sie jedes Mal, weil dann mit Sicherheit alle Giftstoffe draußen sind.

    Ein Lächeln + ein gutes Wort kommen immer an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.