Krank trotz Impfung, Wellen trotz Herdenimmunität: Der Triumph der Volksverdummung

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 17
  •  
  •  
  •  
  •  

Die Frage sei längst nicht mehr, was wir dürfen, sondern was wir uns noch alles gefallen lassen: Das sprach Nena hellsichtig bei ihrem behördlich abgebrochenen Konzertauftritt am Wochenende aus – und traf damit den Nagel auf den Kopf.

Tatsächlich nimmt die vorsätzliche Desinformation und systematische Aktivverblödung der Bevölkerung durch immer widersprüchlichere und unlogische Aussagen offizieller Stellen und „seriöser“ Nachrichten von Tag zu Tag zu, insbesondere was angestrebte Impfquoten, „Herdenimmunität“ und drohende Wellen betrifft.

Mehr Volksverdummung war nie. Doch die Deutschen grummeln allenfalls innerlich, im Stillen; nach außen machen sie tapfer alles mit, wie eh und je.

Groteske logische Widersprüche machen, zumindest im öffentlichen Raum, kaum einen mehr stutzig:

Einerseits soll, so Bundesgesundheitsminister Jens Spahn, nur eine Impfquote von 80 Prozent und mehr wirksam vor einer bedrohlichen vierten Welle im Winter schützen, die mit Inzidenzen von 500 oder gar 800 einherginge. Andererseits sind diese Inzidenzwerte ausgerechnet in den Ländern, wo dieses Impfziel bereits erreicht oder sogar übertroffen ist, seit Wochen erreicht.

Absurdestes Beispiel ist Gibralter. Anders zwar, als derzeit in den Netz-Memes pointiert suggeriert wird, beträgt die Impfquote dort keineswegs 100 (bzw. rechnerisch sogar 116) Prozent, da auch Arbeitspendler mitgezählt wurden und somit mehr Menschen zweifach geimpft sind, als dort überhaupt überhaupt leben. Doch nach bereinigten Zahlen beläuft sich die reale Quote vollständig Geimpfter in Gibralter auf über 85 Prozent. Trotzdem liegt die Inzidenz bei 600.

Deutsche Impfjournalisten ficht dies nicht an; sie kaprizieren sich, vermeintlich triumphierend, auf die altkluge Erklärung, dass ja gar nicht die im Netz behaupteten 100 Prozent, sondern eben „nur“ 85 Prozent geimpft seien.

Fazit etwa von „Focus“ „Damit belegt der erneute Infektionsanstieg also keineswegs eine generell schlechte Wirksamkeit der Impfstoffe. Vielmehr verdeutlicht er die Aggressivität von Corona-Varianten wie Delta.“(Eric Clapton droht mit Absage von Konzerten an Orten, die Impfnachweise verlangen – „Willst du ein freier Mann sein oder willst du ein Sklave sein?“)

 

native advertising

Also halten wir fest: Selbst wenn, was die Bundesregierung hierzulande aktuell durch Erpessung und gezielte Diskriminierung von Impfskeptikern erreichen will, eine illusorische Voll-Impfquote 75 oder 80 Prozent (oder sogar, wie in Gibraltar, 85 Prozent) der Deutschen erreicht werden, ist mit Inzidenzen von weit oberhalb den gegenwärtigen britischen Fallzahlen (500, 600 oder mehr) zu rechnen – und die beweisen dann in Wahrheit die gute Wirksamkeit der Impfstoffe.

Wenn die Deutschen sich jedoch nicht impfen lassen, dann drohen im Herbst Inzidenzen von 500, 600 oder mehr – weswegen es dann neue Einschränkungen und verschärfte Maßnahmen geben muss.(WEF kündigt seine globale Strategie an: 3 Taktiken die Zögerlichkeit gegen COVID-Impfstoffe „auszumerzen“ (Video))

Gibraltar: Kein Fake, sondern echter Beweis für die Impflüge

Noch kürzer formuliert: Hohe Inzidenzen bei Volldurchimpfung = keine Gefahr für das Gesundheitssystem. Hohe Inzidenzen bei nicht vollständiger Durchimpfung = Zusammenbruch des Gesundheitssystems (an dem die unsolidarischen Impfverweigerer schuld sind).

Wäre es nun so, dass vor allem Ungeimpften für die hohen Inzidenzen sorgen, dann wäre dies noch in sich schlüssig; tatsächlich ist das Gegenteil der Fall, und zwar nicht nur in Gibraltar: Etwa Großbritannien sind mehr als die Hälfte der Infizierten geimpft, auch unter den (mit Bettenbelegungen um 400 überschaubaren) hospitalisierten Patienten in Kliniken sind über 40 Prozent geimpft. (Agenda der Globalisten: Europa im Gleichschritt in die Impf-Diktatur (Videos))

 

Damit gerät ein weiterer Argumentationspfeiler der Impfbefürworter ins Wanken: Sie schützt vor Ansteckung nämlich ganz offenkundig überhaupt nicht. Allenfalls bietet sie einen – zumindest hoffnungsfroh angenommenen – Schutz vor schweren Verläufen.

Und wenn dieser kläglich geringe Restnutzen nun mit der „Delta-Variante“ begründet wird, dann muss man sich erst recht fragen, was mit der Impfkampagne eigentlich bezweckt werden soll: Es stand immer fest, dass Corona ein hochvariables, sich ständig verändertes Virus ist, das sich seit seinem ersten Auftreten in tausenden verschiedenen Mutationen manifestiert hat und auch künftig weiterentwickeln wird.

Eine Impfung, die diesen Namen verdient, müsste dies berücksichtigen. Oder sollen wir für alle Ewigkeit, alle zwei bis drei Monate aufs Neue mit Auffrischungs- und Erneuerungsimpfungen traktiert werden?

 

Tapfere Durchhalteparolen der Experten

Geradezu blamabel hilflos klingen die Beschwichtigungen von Experten: „Immer mehr Geimpfte erkranken an Corona, doch das ist perverserweise ein gutes Zeichen„, schreibt wiederum „Focus“ unter Berufung auf den britischen Statistiker Anthony Masters. Und Ulf Dittmer, Direktor der Virologie an der Universität Essen, behauptet tapfer-beharrlich:

Ich glaube nicht, dass Infektion von Geimpften eine Rolle spielen wird.“ Hier ist erkennbar der Wunsch Vater des Gedankens. Vor allem aber spielt sie in Wahrheit die einzige entscheidende Rolle – indem uns nämlich seit Wochen mit „Inzidenzwerten“ Angst gemacht wird, die überwiegend von Geimpften bestritten werden.

Doch die Widersinnigkeit und damit Haltlosigkeit der offiziellen Corona-Rechtfertigungslehre reicht noch weiter. So sind einerseits in der Europäischen Union mittlerweile beachtliche 70 Prozent der Erwachsenen mindestens einmal gegen das Coronavirus geimpft, wie „dts Nachrichtenagentur“ berichtet;

Grund genug für EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen, sich dieses „Erfolges“ zu rühmen (ausgerechnet von der Leyen, deren verantwortungslose Verschlampung rechtzeitiger Impfstoffbestellungen vergangenes Jahr nicht nur womöglich zehntausende Tote forderte, sondern auch explodierende Kosten bei der nachträglich forcierten Beschaffung verursachte – wiederum auf Kosten der Allgemeinheit, versteht sich…). (57 Top-Wissenschaftler fordern den sofortigen Stopp von Massenimpfungen)

Andererseits werden aktuell reihenweise EU-Staaten, einer nach dem anderen, vom Robert-Koch-Institut zu „Hochrisikogebieten“ erklärt. Also halten wir fest: Ein weit größerer Anteil der Bevölkerung ist bereits geimpft, als er bereits zum Erreichen der ursprünglich beschworenen „Herdenimmunität“ (60-65 Prozent) erforderlich wäre.

Doch nach wie vor müssen dieselben restriktiven Schutzvorkehrungen getroffen werden, die uns schon vor einem Jahr das Reisen vergällten. Auch hier wieder die Kardinalfrage: Wozu überhaupt impfen?

Um sich bestimmte Quarantänevorschriften zu ersparen – die dann doch greifen, selbst bei angeblich „Immunisierten“?

Und nochmals: „Delta“ steht hier nur als Chiffre, als eine von unendlichen künftigen weiteren Variationen dieser Schein-Pandemie, die kein Ende mehr findet.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Adrenochrom und befreite Kinder aus den DUMBs“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Whistleblower

Quellen: PublicDomain/journalistenwatch.com am 28.07.2021

native advertising

About aikos2309

22 comments on “Krank trotz Impfung, Wellen trotz Herdenimmunität: Der Triumph der Volksverdummung

  1. Danke für diesen sehr guten Artikel. Die Schafherde kapiert die Zusammenhänge nicht, die würden ihre Großmutter wegen Corona verraten!
    Corona ist der faschistische Geist unserer Zeit, der Großteil der Menschen ist jedoch zu dumm das zu begreifen. Die machen doch nur ihren „Job“, wie die Nazis vor 1945 auch nur ihren „Job“ machten.

    1. Die Tatsachenresistenz ist leider das Problem. Aber, wer sich einmal für eine Seite emotional entschieden hat, bleibt dabei.

      Aufwecken können wir die sicher nicht; das System erzeugt ein neues Spießertum, welches sich um fremde Angelegenheiten kümmert, statt um die eigenen.

      Wir können uns trotzdem vor der Übergriffigkeit schützen, indem wir den phantastischen Imfpstoff für bare Münze nehmen. Wer nicht dran glaubt, braucht sich ja nicht impfen zu lassen? Und den Unglaube findet man schnell mit einer Gegenfrage: warum hast du dich impfen lassen? Die werden sagen, damit sie geschützt sind! – Na dann ist doch alles prima!
      Wenige Worte sind besser als lange Erklärungen.
      Nur bei Nachfrage, wenn man es mit einer besonders widerspenstigen Person zu tun hat: Ich kann nur Ungeimpfte anstecken. Das ist unser Risiko und das tragen wir mit Fassung. Wir wissen, was wir tun.

      Man muß die Einmischung in unsere Angelegenheiten ausbremsen. Erstritten ist besser als erbettelt (Marie von Ebner-Eschenbach)

  2. neuepresse.de/Hannover/Meine-Stadt/Schleppende-Impfkampagne-Onay-will-Impfaktionen-auf-belebten-Plaetzen
    ………..
    rnd.de/promis/helge-schneider-bricht-konzert-in-augsburg-ab-veranstalter-schaltet-anwalt-ein
    …………
    exxpress.at/israel-testet-als-erstes-land-anti-corona-pille/

  3. Bin gespannt wie Flitzebogen, ob die Prophezeiung von Dr S. Tenpenny wahr wird, daß in 1-2 Jahren A_L_L_E PimpfFreaks TOT sein werden.
    Habe kürzlich gerafft, daß Sinovac die einzige Pimpfe ist, die konventionell mit kastrierten Wildtyp-Coronaviren funktioniert, wie man es auch ähnl bei Influenza macht. Sollten diese aber hier freigesetzt werden, wäre das die Genozid-Atombombe, da die spike-armeen darauf mit Zytokinsturm antworten wie Tenpenny erläuterte. Es könnte aber auch sein, daß normale Grippewellen ähnl. Eskalations-Szenarien heraufbeschwören. Der Winter wird es zeigen.

    1. @DrNo

      Ich vermute ja, dass die Geümpften deshalb vorerst die Möske noch tragen müssen, damit sie sich vorerst noch nicht mit den Wildvören anstecken im Herbst und die erst von der Möske befreit werden, wenn dann bis auf einen minimalen Rest renitenter Nichtgeümpfter alle geümpft wären. Dann hieße es vermutlich: für alle Geümpften Möskenbefreiung und dann Freisetzung der Wildvören und dann erst würde sich zeigen, was Sache ist – m. E..

      1. Ein paar Wildvir sind schon in Spanien ausgebüxt: Sie nennen es Delta…oder sind es die Nebenwirk…..lol …. nur die Krankenhäuser sind leer,, aber es kommen lauter Gepimpfte neu rein…… shice, wenn man sich in tausend Lügen vertakelt hat…. im B-Movie würde jetzt der Superschurke alle abknallen, die ihn auffliegen lassen…

      2. @DrNo

        Ich denke, die Leute raffen erst was sie sich angetan haben, wenn rundherum die ganze geümpfte Nachbarschaft anfängt wegzustörben wie die Fliegen und dann der ganze Block, das ganze Dorf, das ganze Städtchen und wenn se Glück haben, sind se dann als Letzte auf der Liste vom Sensenmann.

        In letzter Zeit heißt es hier schon immer mal: Haste eigentlich den oder die in letzter Zeit gesehen, der/die doch immer hier spazieren ging – mit oder ohne Hund?

        Na – es scheinen so nach und nach erst noch ganz still einige vermutlich Geümpfte von der Bildfläche zu verschwinden – mal sehen. Wir machen am besten weiterhin das, was wir von der Murkselei wirklich mal lernen können: AUSSITZEN !!! und Beobachten und wo möglich vielleicht noch aufklären, so wir auf noch ungeümpfte kritische zweifelnde Geister treffen.

  4. Diese dreckigen Lügen der nichtstaatlichen Verwaltung kotzen mich an.
    Das ist keine Regierung, das ist irgendetwas anderes, was an der Wahrheit vorbeischrappt.

    Spahn und Co, HAUT AB !

    Unddann die Schutzorgane… wie feige seid ihr denn, diese dreckige Lügerei zu unterstützen?

    Der mitlesende verfassungslose Verfassungs- und Landschutz ist entsetzt…

  5. Mit den Covid-Impfungen wurde ein Motor des Todes in Gang gesetzt, denn das allen Impfstoffen gemeinsame Spike-Protein ist ‚gain of function‘ und erzeugt ein großes Spektrum an möglichen Krankheiten und Symptomen, die irreführender Weise als neue Pandemie-Wellen in der vom CIA gesteuerten Presse dargestellt werden.

    Wir befinden uns in einem asymetrischen Krieg der Globalisten (Britisches Empire) vor allem gegen die westliche Welt. Ziel ist die Dezimierung und die totale Kontrolle der Bevölkerungen der Vasallen-Staaten der Globalisten. Die Reste der Nationalstaaten, die bereits ohnehin nur noch Verwaltungen der Globalisten sind und von Mitgliedern der Kabale regiert werden, werden durch die Operation Lockstep (siehe Rockefeller Foundation) des globalisierten Impf-Genozids zerstört. Dies ist ein von langer Hand durchdachter Plan der Globalisten.

  6. +++ ja kann man soviel Rinderwahnsinn noch begreifen ? +++

    focus.
    „Stärker.Zusammen-Serie:“

    „Meine Impfstory“
    Schwangere Ärztin: Zweite Impfung hat „mir eine Last von den Schultern genommen“

    „Meine Impfstory“
    Ich ging als Impfskeptiker in den Biergarten – und landete im Impfzentrum

      1. 1. die ärztin hat doch gesagt, daß sie die Last( das kind ?) verloren hat….

        2. volltrunken im Impfzentrum. Alkohol verdünnt das Blut, super idee.

      2. @DrNo

        Hm – so kann man das mit der Last auch verstehen. Dann ist eben das tüte Kind dabei herausgekommen – wer weiß, was ihm erspart geblieben ist, falls es womöglich eine Öffen-Mensch-Chimöre oder was auch immer dieser Art geworden wäre.

        Tja – vorgestern traf ich einen flüchtigen Bekannten, Aloholiker und Kettenraucher, aber friedlich und an sich nett, wie öfters im Park auf der Bank sitzen. Ich rede immer mal ein paar Worte mit ihm. – Nu‘ hat er mir vorgestern erzählt, dass er gerade von der Ümpf. gekommen sei und es ginge im garnicht gut – richtig schwummerig und schwindlich im Kopf und insgesamt. Während der Unterhaltung hat er mindestens 3 Zigaretten hintereinander weggequalmt und dabei dann auch eine Flasch‘ Bier konsumiert.
        Hm – die Zigaretten sind vermutlich einer Thrömböse förderlich, während der Alohol dann wieder ihn durch die Blütverdünnung retten könnte.

        Mal gucken, ob ich ihn in den nächsten Tagen und Wochen nochmal sehe.

        Ich hab‘ ihm trotzdem mal einen Zettel mit dem Kössönger-Zitat in die Hand gedrückt – vielleicht lässt er dann wenigstens die 2. Ümpf., falls er die erste überlebt.

  7. In einem Pflegeheim in unserer Nähe gab es ein Impf-Massaker mit 14 Toten. Danach hieß es, dass es die Mutante war. Ich würde sagen, die Mutante wird dann schon in der Nadel gewesen sein. Nach Auskunft einer Pflegekraft sickerte trotz Sprechverbot durch, dass etliche der Alten vor dem Massaker noch top fit waren. Am nächsten tag lagen alle geschwächt in ihren Betten. Am zweiten Tag gab es die ersten Toten.

    1. Jemand sticht 14 Omas ein Messer in den Rücken und danach behauptet er, sie seien an dieser allseits bekannten epidemischen spontanen Rückenblutung gestorben und die Staatsanwälte nicken zufrieden mit dem Kopf.

    2. @catja

      Tja – wer will es denen nachweisen und die Pflegekräfte halten die Klappe, damit sie ihren Job behalten.
      So lösen die vermutlich einen Großteil des angeblichen Röntenpröblems, dass den „Goldstück-Bereicherern“ vermutlich zugute kommt.

      1. Das dachte ich mir auch. Ein paar überflüssige Fresser weniger, die als Kostenfaktor den Kassen zur Last fielen. In einem Altenheim in Norwegen waren es 25 auf einen Schlag. Hat natürlich alles mit nichts zu tun. Deshalb gebe ich meine demente Mutter auch in kein Pflegeheim, sondern betreue sie selbst. Sicher ist sicher.

      2. @catja

        Das ist gut – viel Kraft dafür für Dich, denn das ist gewiss alles andere als eine leichte Aufgabe. 🙂

      3. Danke, Atar! Ja, das kann ich gebrauchen. Ich teile mir die Pflege mit meinem Bruder, aber es bringt uns dennoch an unsere Grenzen. Zum Glück lässt sich keiner bei uns stechen. Meine Schwägerin ist Ärztin und denkt auch nicht daran, sich die Nadel geben zu lassen. Die Tests sind schon gefährlich genug, deshalb drängen sie darauf, dass sich die Dummen möglichst oft und regelmäßig testen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.