Er ist zurück: Trump wieder auf dem Weg zum US-Präsidenten

Teile die Wahrheit!

Er sammelt nach Angaben seines ehemaligen Wahlkampfchefs unglaubliche Mengen Geld, seine Umfragewerte gehen hoch und selbst innerhalb des republikanischen Parteiapparates liege die Zustimmung für ihn bei 75 Prozent.

Donald Trump ist erneut dabei, ins Weiße Haus einzuziehen und seine Chancen für 2024 stehen besser als jemals zuvor, glaubt Sam Nunberg. „Trump wäre dämlich, wenn er nicht noch einmal antreten würde“, so sein Ex-Wahlkampfchef.

Joe Bidens Präsidentschaft entwickle sich „zum völligen Desaster“, erzählt der 40-jährige Nunberg in einem Telefoninterview mit der Welt. „Die Amerikaner sehen immer mehr, wer Joe Biden wirklich ist.

Er war nie ein beliebter Politiker, er war nicht mal unter Barack Obama als Vize beliebt. Leute, die ihn wirklich lange kennen, sagen, dass er ein Großmaul ist und ich gehe davon aus, das seine geistigen Fähigkeiten weiter nachlassen werden“, vermutet der politischer Berater, der die Trump-Präsidentschaftskampagne 2016 begleitete.

Darüber hinaus sei Trump nicht der Typ, der sich nun zur Ruhe setze, er sei ein Kämpfer, den es unglaublich ärgert, dass er „gegen diesen Idioten“ verloren hat.

Trump besitze immer noch Macht und politischen Einfluß und für ihn sei es eine echte Herausforderung, als erster abgewählter Präsident der 120-jährigen Geschichte wieder ins Weiße Haus zurückzukehren, meint Nunberg weiter: „So tickt er, er wird es tun.“

Und die Chancen stehen laut Numberg gut: Wenn er den Gouverneur von Florida, Ron DeSantis, als seinen Vizepräsidenten nominiert, dann habe er diesen Bundesstaat in der Tasche, Ohio hätte er auch sicher, dann müsse er sich nur noch um fünf Bundesstaaten kümmern, um die Wahl zu gewinnen.

Auch der australische Journalist Greg Sheridan glaubt fest an eine zweite Amtszeit des geschmähten Trump. „Der nächste Präsident der Vereinigten Staaten, der im November 2024 gewählt wird, wird höchstwahrscheinlich … Donald J. Trump!“, schreibt er in seinem Artikel im The Australian.

Alle Trends deuteten darauf hin, dass republikanische Gewinne bei den Zwischenwahlen im Kongress 2022 wahrscheinlich sind und ein zweiter Trump-Sieg im Jahr 2024 – auch wenn es bizarr erscheine – wahrscheinlicher ist als jedes andere Ergebnis, so der Spezialist für Außenpolitik.(Trump verspricht „schnelle Rückkehr“, da das Militär die Untersuchung des Wahlbetrugs abschließt)

native advertising

 

Auch er sieht den Grund dafür in der Schwäche des amtierenden Präsidenten Joe Biden. Nach einer neuen Umfrage der Quinnipiac University liegt die Zustimmung von Biden bei nur noch 38 Prozent. Noch schlimmer sei, dass 61 Prozent der Amerikaner ihr Land auf dem falschen Weg sehen, nur 32 Prozent glauben daran, daß es den richtigen beschreite.(Neue Umfrage: Präsident Trump führt die Meute für die US-Wahl 2024 mit riesigem Vorsprung an)

Ursachen dafür sind laut Sheridan der militärische Rückzug aus Afghanistan, der eine Katastrophe gewesen sei, das Versäumnis, die Südgrenze zu kontrollieren und die daraus resultierende Flut illegaler Einwanderer, der anhaltende Anstieg von Covid-Infektionen – dies schade der Moral und untergrabe das Vertrauen der Unternehmen. Darüber hinaus seien Waffengewalt und Mordraten nach der polizeifeindlichen, liberalen Stadtpolitik in die Höhe geschnellt.

Die meisten US-Medien sind immer noch völlig besessen von Donald Trump – ein gutes Zeichen für den Ex-Präsidenten und seine Kandidatur. In der vergangenen Woche gab es auf CNN ständige und unerbittliche Angriffe gegen Trump, als wäre er immer noch im Amt.

Er erhielt mehr Sendezeit auf CNN als Joe Biden. Dies ist das sicherste Zeichen dafür, dass CNN einen Sieg von Trump im Jahr 2024 fürchtet, deutet Sheridan.

So fallen auch die Biden´s verwirrte Auftritte mehr oder weniger beabsichtigt unter den Tisch, obwohl der kognitive Verfall des 78-Jährigen immer offensichtlicher wird. Unzählige Aufnahmen zeigen, dass Biden vollkommen sprachlos ist und keinen klaren Gedanken mehr fassen kann, muss auch der australische Journalist zugeben.

Allein wegen seines hohen Alters sei es unwahrscheinlich, dass Biden für eine zweite Amtszeit kandidiert, glaubt Sheridan im Gegensatz zu Trump ehemaligem Wahlkampfchef Nunberg. Der ist davon überzeugt – wenn Trump seine Kandidatur bekannt gibt, wird Biden nachziehen. Allein schon deshalb, weil er davon überzeugt ist, ihn haushoch schlagen zu können.

Selbst die Behauptung von der gestohlenen Wahl wird Trump am Ende nicht schaden können, ist Greg Sheridan überzeugt, denn seine Feinde hätten von Anfang an soviel Unwahrheiten über Trump verbreitet, daß sie ihm damit eine Art persönlicher Immunität verschafft haben.

Es sei unmöglich zu wissen, ob eine zweite Amtszeit Donald Trumps alles zum Besten wende oder schrecklich ende. „Allein die Tatsache, dass wir über eine solche Frage überhaupt nachdenken müssen, zeigt die fabelhafte Verrücktheit diese Zeit“, findet der australische Autor.

   

tagesereignis.de schreibt weiter:

Trump Rallye: „Sie haben COVID benutzt, um zu betrügen und zu manipulieren – Wir können nicht bis 2024 warten“

Die Rallye am Samstag in Iowa State Fairgrounds war wieder proppenvoll. Einzelne Besucher kamen bereits am Dienstag und schlugen dort ihre Zelte auf, weil sie einen Platz nahe am Podium haben wollten. Donald Trump ist beliebt wie nie zuvor.

Je mehr die Biden-Administration ihre, wie Trump immer wieder betont, marxistische Agenda entfaltet, desto mehr ehemalige Wähler erkennen ihren Fehler und so findet man zunehmend ehemalige Demokraten auf Trump Rallyes.

Während man noch auf dessen Ankunft wartete – einige Zuschauer zelteten dort bereits seit Dienstag – flog ein Flugzeug über den Platz, das hinter sich einen Banner herzog, auf dem stand: „Let’s go Brandon!“

Dieser Satz steht seit einigen Tagen für etwas ganz anderes – und bestimmt nicht für den jungen NASCAR Rennfahrer Brandon Brown.

Donald Trump Jr. erklärt, was dieser Spruch wirklich bedeutet:

Donald Trump Jr. schreibt hier, dass er sicher sei, dass sie nicht „Auf geht’s Brandon“ rufen, wie die NBC-Reporterin behauptet, die das gerade dem jungen Mann, Brandon, einreden möchte. Trump Jr. empfiehlt, einmal genau hinzuhören.

Das haben wir getan und es hört sich an, wie das, was man seit einiger Zeit immer wieder dort hört, wo Joe Biden auftritt: „F*** you Biden!“

Let’s go Brandon wurde jetzt also zu einem Synonym dieser Phrase, die man auf vielerlei Art übersetzen kann. Eine der freundlichsten ist noch: „Sie können mich mal, Biden!“ Alles andere wäre noch weniger nett.

Hier nun einige Auszüge aus Donald Trumps Kundgebung:

„Während wir uns heute Abend versammeln, wird Millionen von Amerikanern klar, dass Joe Biden und die radikale Linke unsere Nation an den Rand des Ruins gebracht haben. So etwas hat es noch nie gegeben. Nach nur neun Monaten unter Biden haben gewalttätige Kriminelle und blutrünstige Banden unsere Straßen übernommen. Illegale Einwanderer und tödliche Drogenkartelle erobern unsere Grenzen. Die Inflation hat die Wirtschaft übernommen. China übernimmt unsere Arbeitsplätze. Die Taliban haben Afghanistan eingenommen. Verrückte Linke übernehmen unsere Schulen und radikale Sozialisten übernehmen unser Land. Wir werden das nicht zulassen.“

„Gerade diese Woche zeigt die letzte Des Moines Register Umfrage, dass Joe Biden ein Rekordtief hat, 31% Zustimmung in Iowa. Wer zum Teufel sind die 31%? Ist irgendjemand hier, der gewählt hat?“

„Ihr müsst kämpfen. Holt unser Land zurück.“

„Das sozialistische Reformgesetz. Es ist ein Gesetz über offene Grenzen. Es ist ein Gesetz zur Zerstörung amerikanischer Energie. Zum ersten Mal überhaupt hatten wir Energieunabhängigkeit. Jetzt rufen sie die Opec, Russland und andere Länder an. Schickt uns etwas Öl, ja? Bitte! Wir waren am Ende. Als ich aus dem Amt schied, hatten wir bei weitem mehr. Wir hatten mehr Energie, es kam mehr rein. Wir hatten bei weitem mehr Öl und Gas als Saudi-Arabien und Russland, und jetzt rufen wir sie an und fragen, ob sie uns helfen können?“

„Dies ist nicht der Zeitpunkt für die Republikaner, klein beizugeben.“

„Wegzugehen, aufzugeben, Angst zu haben. Was auch immer geschieht, geschieht. Sie müssen stark sein. Machen Sie sich keine Sorgen, dass Sie angeklagt werden. Machen Sie sich keine Sorgen über irgendetwas. […] Einige von ihnen scheinen einfach kein Rückgrat zu haben. […] Sie brauchen Rückgrat.“

Er spricht davon, dass die Demokraten Gesetze erlassen, bei denen „Babys aus dem Mutterleib gerissen werden, und zwar bis zum Moment der Geburt.“

„In der Tat werden Babys sogar nach der Geburt getötet. Haben Sie das gesehen? In Virginia, mit dem Gouverneur von Virginia, nach der Geburt und in der republikanischen Partei, glauben wir, dass jedes Kind ein heiliges Geschenk Gottes ist.

„Der sozialistische Gesetzentwurf der Demokraten enthält auch 1,3 Milliarden Schmiergeld.“

Trump spricht darüber, dass Biden mit COVID katastrophal umgehen würde:

„Es gibt mehr Menschen, die im Jahr 2021 an Covid gestorben sind, mit dem Impfstoff, mit den Therapeutika, mehr Menschen sind im Jahr 2021 gestorben als in der gesamten Zeit in Jahr 2020. Die Medien schweigen. Sie sprechen nicht darüber.“

Donald Trump wechselt das Thema und spricht über die vergangene Wahl:

Er habe Biden nicht bestätigt, wie das üblich ist in den Staaten. Clinton habe ihn bestätigt, aber er habe keine Veranlassung dazu gesehen, als man Biden als den Sieger erklärte. Er erklärt anhand der Zahlen, dass kein Zweifel daran bestünde, dass er der Sieger ist.

Die Fake News seien die Feinde des Volkes. Die Einschaltquoten von CNN allein wären um 80% gesunken.

„Alle Amerikaner mit gesundem Menschenverstand, Republikaner, Demokraten und Unabhängige, müssen standhaft bleiben, und sie müssen wirklich stark und fest gegen Biden und die verrückte Nancy Pelosi stehen. Sie ist eine Spinnerin. Und die extreme Machtübernahme… (Applaus)

Wir müssen deutlich mit einer Stimme sagen, dass wir nicht zulassen können, dass Amerika jemals ein sozialistisches Land wird.

Das ist es, was sie tun. Ich glaube wirklich, dass es einen Schritt weiter geht. Ich denke, dass dies ein kommunistisches Land sein wird.

Wir lassen das nicht zu, aber diese Leute, die Medien, die über nichts berichten, was sie [die Regierung] tun, was falsch ist, alles, was sie tun, ist in Ordnung, sie stellen es als die großartigste Sache dar, die je passiert ist, und alles, was wir tun, was richtig ist, lassen sie schlecht, böse und korrupt klingen.

 

Das sind kranke Menschen und sie schaden unserem Land.

Praktisch jeder einzelne Demokrat hat diese geistesgestörte Gesetzgebung gebilligt, und deshalb müssen sie im nächsten November abgewählt werden.“

Zwei Dinge wären ihm während seiner Administration wichtig gewesen:

„Nummer eins ist, unser Land zu schützen und zu retten. Die andere Sache war, gegen diese Wahnsinnigen zu überleben.“

„Die Medien sind korrupt. Wisst ihr was? Ich bin so stolz auf das hier. Ich habe zwei Dinge bewiesen. Nummer eins: Die Wahlen sind korrupt. Das sind sie schon seit langem, aber noch nie so wie beim letzten Mal.

„Sie haben Covid benutzt, um zu betrügen und zu manipulieren.“

Die andere Sache ist, wie unehrlich sie gegen mich sind. „

Er spricht darüber, dass Amerika großartige Generäle habe. Mit einem Blick in die Vergangenheit nennt er General Patton und fragt, ob der den Chinesen und Russen auch Kriegsmaterial in Höhe von 85 Milliarden Dollar hinterlassen hätte, das sie jetzt billiger nachbauen würden. Es wären die am weitesten entwickelten Flugzeuge dabei.

Fazit

Trump macht wieder einmal deutlich, dass man die Kommunisten, wie er sie gelegentlich nennt, nicht bis 2024 so weitermachen lassen kann. Denn sonst wäre Amerika zerstört.

Er sagt es immer wieder durch die Blume, denn anders ist es ihm nicht erlaubt, hat er bereits mehrfach betont: Es muss vorher sein. Vor 2022 sagte er in etlichen Interviews. Das wären noch 2,5 Monate und in Anbetracht der Behinderungen, die von den Demokraten kommen, scheint das sehr kurz zu sein.

Nicht nur in Maricopa County, sondern auch in anderen Staaten werden ebenfalls Wahlunregelmäßigkeiten gefunden – und zwar in einer Höhe, die signalisiert, dass Biden nicht nur in Arizona, sondern auch dort nicht gewonnen haben kann.

Ob die Gerichte sich trauen, hier dem Recht zu sprechen, dem Recht gebührt, ist fraglich, auch wenn es immer wieder einige Ausreißer gibt. Aber das sind eben nur Ausreißer und damit sind sie nicht repräsentativ.

Wird das Militär die letzte Möglichkeit sein und wartet nur darauf, ob es vielleicht auch anders klappt? Die würden kaum eingreifen, bevor nicht feststeht, dass Trump in drei Staaten gewonnen hat. Denn dann ist es sicher, dass Biden verloren hat.

Oder würden sie lieber einem falschen Präsidenten folgen, weil sie Angst vor der Macht haben, die hinter ihm steht und von der Trump gerade wieder sagte, es seien die „unheimlichsten Kräfte und verfestigten Interessen“.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Adrenochrom und befreite Kinder aus den DUMBs“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Whistleblower

Quellen: PublicDomain/journalistenwatch.com am 15.10.2021

native advertising

About aikos2309

11 comments on “Er ist zurück: Trump wieder auf dem Weg zum US-Präsidenten

  1. Wo sind die, die sich genau wie die Mainstream Medien über Trump lustig gemacht haben?
    Sind es die, denen erst gezeigt werden muß, wie es anders gehen kann. Es gibt da einen Spruch, der besagt, dass man nur durch Schaden klug werden kann. Anders geht es wirklich nicht. Und nun haben wir den Salat.
    Wer immer noch nicht glaubt, dass es tatsächlich möglich ist. 193 Länder durch die „installierte Elite“ für sich „arbeiten“ zu lassen, im Hintergrund, wo sie sich ihre Hände nicht dreckig machen müssen, andere wie Püppchen tanzen zu lassen…. der erlebt das alles jetzt am eigenen Körper. WEF läßt grüßen. (und die anderen Logen auch)
    Super. Gratulation an die Duckmäuser, die es schon immer gab, die Rückgratlosen, die Oppurtunisten.
    Ob Bienensterben, Monsanto/Bayer, Rodung von Urwäldern, Plastik in den Meeren, Gen-Fraß, Ausbeutung der Erde, der Tiere, der Menschen, Vergender-Dummung, Pädophilie, Satanismus, die Liste läßt sich ewig weiter führen.
    Nun als noch lebendes Genexperiment, merkt ihr endlich was hier los ist? … Was gibt es da noch Nettes zu sagen, ohne zu lügen?
    „Die Hoffnung stirbt zuletzt“ WWG!WGA

  2. Biden Regierte eigentlich nur Washington.
    Dieser Stadtstaat ist Pleite.
    Die Globalisten haben ja nicht um sonnst China als Werkbank auserkoren und entsprechend, über Jahrzehnte verlagert. Das was also den Anschein hat, Deutsch, oder Amerikanisch zu sein, wahrscheinlich auch viele andere sogenannte Länder/Firmen, gehört/ist längst China. Ja so auch Deutschland, wurde schon restlos verkauft/aufgekauft. Wer die Zukunft sehen will, der schaut sich China an.
    https://freeworldnews.us/liste-der-us-unternehmen-im-geheimen-besitz-chinas-tesla-microsoft-gm-uber/

    Ich Wette, bei den Russen schaut es ähnlich aus.
    https://odysee.com/@ExpressZeitung:8/sowjetische-Langzeitstrategie:3

  3. Ob Trump oder Biden – das ist wie Pest und Cholera, alles ein und dieselbe Kloake. Und WWG!WGA bitte ohne mich. Ich folge weder elitären Kinderschändern noch einem kaiserlichen Taugenichts und auch nicht denen, die ihnen in den Abgrund folgen. GRidH!

  4. Ihr Mächte des Universums, erspart der Welt den Trump. Der hat nicht das Zeugs zu einem König, führt sich aber wie ein Kaiser auf. Vier Jahre vertaner Zeit sollen noch mal vier Jahre folgen? Das hält die Welt nicht aus. Sollen seine geimpften Patrioten an seinen viel gepriesenen Impfstoffen kaputt gehen damit der Rest merkt, wem das zu verdanken ist. In seinem Slogan steckt die wahre Botschaft – Wo einer hingeht gehen wir alle hin –

  5. „Ursachen dafür sind laut Sheridan der militärische Rückzug aus Afghanistan, der eine Katastrophe gewesen sei“

    Unbenommen davon wer oder was Biden ist – Fakt ist, das dieser Rückzug von Trump begonnen wurde. Das er es nun der Mumie in die Schuhe schiebt war klar. Ein echter Trump halt. Was auch immer 2024 geschehen mag – keiner dieser zwei Taugenichtse darf wieder Präsident werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.