Handel mit Kryptowährungen: Tipps für Anfänger

Teile die Wahrheit!

Legen Sie nie alle Eier in einen Korb. Dieses einfache, effektive und dennoch grundlegende Prinzip des Risikomanagements heißt Diversifikation. Die Risikoverteilung durch den Einsatz verschiedener Assets, Wallets und Handelsplattformen stabilisiert die Rentabilität des Kryptowährungsportfolios und schützt vor dem Verlust von allem auf einmal.

Sie sollten sich also nicht an einer supermodischen Krypto-Börse hängen bleiben. Jede von ihnen hat ihre eigenen Vor- und Nachteile sowie einen eigenen Münzsatz. Nicht immer ist auch die Interaktion mit einer Börse einfach für Anfänger.

Außerdem sollten Sie sich nicht an einer einzigen digitalen Währung festhalten, unabhängig von der Wachstumsdynamik, die sie zeigen mag. Vergessen Sie auch nicht, dass Diversifikation nicht nur Risiken reduziert, sondern auch die Rendite steigern kann.

Lassen Sie auch nicht außer Acht, dass Ihnen bei dem Kryptohandel auch Bots behilflich sein können, zum Beispiel Bitcoin Prime.

Wenn die Leute auf den Markt kommen, um Lebensmittel zu kaufen, versuchen sie, Gemüse von akzeptabler Qualität zu einem relativ günstigen Preis zu kaufen.

Die Mehrheit der Menschen kauft nicht die teuersten Produkte auf dem Markt und achtet nicht auf deren Frische und Qualität. An der Börse machen viele Neueinsteiger das Gegenteil.

Beim Anblick einer Grafik eines schnell wachsenden Vermögens versuchen viele, in den letzten Wagen des abfahrenden Zuges zu springen, um jeden Preis. Dabei denken sie oft gar nicht daran, dass auf Wachstum immer eine Rezession folgt und umgekehrt.

In den meisten Fällen wird ein Anfänger nach dem Kauf auf den Höhen des Preises enttäuscht sein – der Preis beginnt stark zu fallen. Ein schnelles Wachstum ist mit einem starken Preisverfall eines Vermögenswerts verbunden.

Eine Ausnahme für die Eröffnung eines Trades kann sein, wenn die Strategie beispielsweise den Handel auf einem Level-Breakout vorsieht. Für Anfänger ist es jedoch am besten, zunächst einem einfachen Prinzip zu folgen – „Billiger gekauft, teurer verkauft“.

native advertising

Auch wenn Sie nur diese Regel beachten und sich an die elementaren Grundsätze des Risikomanagements halten, können Sie einen mehr oder weniger stabilen Gewinn erzielen. Nicht umsonst hat der Finanzier Baron Nathan Mayer Rothschild vor über zweihundert Jahren gesagt: „Es ist an der Zeit zu kaufen, wenn Blut in den Straßen fließt“.

Ein erfolgreicher Trader sollte nicht der Masse folgen, sondern dagegen einen Vermögenswert verkaufen, wenn die Masse der nicht sehr erfahrenen Spieler euphorisch ist und weiter kauft. Mit anderen Worten gesagt, kaufen Sie immer von Pessimisten und verkaufen Sie an Optimisten.

Viele Anleger empfehlen, einen erheblichen Teil des Krypto-Portfolios für Bitcoin beiseite zu legen. Dies ist nicht nur eine Hommage an die erste Kryptowährung – es steckt eine gewisse Logik dahinter. Erstens ist Bitcoin das am wenigsten volatile, stetig wachsende Krypto-Asset.

Mit anderen Worten, die erste Kryptowährung hat im Vergleich zu den meisten Altcoins normalerweise eine höhere Sharpe-Ratio. Zweitens verlieren viele Altcoins im Laufe der Zeit oft an Wert (insbesondere in Bezug auf Bitcoin). Inzwischen hat die Aussage, dass Bitcoin eine verrückte Volatilität habe, bereits etwas von ihrer früheren Relevanz verloren.

So war Ende letzten Jahres die tägliche Volatilität von Bitcoin für einige Zeit vergleichbar mit der Schwankungsbreite des Ölpreises und geringer als die von Twitter-Aktien.

Um sich endlich von der relativ geringen Volatilität des Bitcoin-Preises zu überzeugen, kann man diesen mit liquiden Altcoins vergleichen, darunter Litecoin und Ethereum (ETH). Darüber hinaus wird die Integration von Kryptowährungen in den traditionellen Finanzmarkt dazu beitragen, ihre Volatilität zu reduzieren.

Ein weiteres Argument für hochliquide Kryptowährungen ist die Tatsache, dass sie weniger dem Betrugsrisiko ausgesetzt sind. Hinter den Top-Altcoins steht also in der Regel ein seriöses Entwicklerteam.

Sie werden auch eher in die Auflistung der größten Krypto-Börsen aufgenommen, die insbesondere auf Kapitalisierung, Transaktionsvolumen, Projektreputation etc. achten.

Liquide Altcoins ziehen Krypto-Investoren aus der ganzen Welt schon allein deshalb an, weil sie an der Spitze der Ratings stehen und daher häufiger als andere Kryptowährungen in aller Munde sind.

Quellen: PublicDomain am 15.11.2021

native advertising

About aikos2309

3 comments on “Handel mit Kryptowährungen: Tipps für Anfänger

  1. Pingback: Trading di criptovalute: consigli per principianti ⋆ Green Pass News
  2. Jeder sei gewarnt. Diese Kryptowährungen können gehackt werden, ob nun von Hackern oder von Programmierern selber, die die Schwachstellen kennen. Würde eine Kryptowährung wie Bitcoin gehackt, überweisen oder Abbuchungen einfach so möglich, würde in der selben Stunde der Bürsenkurs dafür zusammenfallen und alle Bitcoins sind nichts mehr wert.

    Ich gebe nich etwas mit auf den Weg: Der Erfinder und Programmierer der Bitcoins ist bis heute anonym und unbekannt. Man sollte aber wissen das in Hackerkreisen schon immer von einem Zusammenbruch der Währung und des weltweiten Systems geträumt wird. Manche sagen, Bitcoins wurden nur programmiert um genau das zu erreichen, erst alle davon abhängig machen, den Wert steigen lassen und dann die Bombe zünden und Bitcoins durch einen internen Hack vernichten.

    Ihr seit also gewarnt!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.