Hatte das versenkte russische Flaggschiff ein Fragment des „wahren Kreuzes“ Jesu Christi an Bord? (Video)

Teile die Wahrheit!

Die Moskwa war das Flaggschiff der russischen Schwarzmeerflotte. Das Kriegsschiff sank am 14. April nach einer Explosion an Bord. Im Jahr 2020 berichteten russische Staatsmedien, dass das Schiff eine heilige Reliquie an Bord nehmen sollte.

Nun wird die Frage gestellt, ob sie mit oder ohne dem Holzstück, das vermutlich ein Fragment vom Kreuz des gekreuzigten Christus war, untergegangen ist.

Viel Holz für ein Kreuz

Es muss vom Anfang dieses Artikels gesagt werden, dass, wenn alle Fragmente des wahren Kreuzes aus Museen, Kathedralen und Kirchen zusammengetragen würden, man genug Holz hätte, um eine Nachbildung der Arche Noah zu bauen.

Allerdings wurde dem winzigen Stück Holz, von dem angenommen wird, dass es am Donnerstag an Bord des dem Untergang geweihten russischen Kriegsschiffs gesunken ist, eine große religiöse und kulturelle Bedeutung beigemessen.

Die Moskwa war ein russischer Raketenkreuzer. Sie wurde als das Flaggschiff der russischen Schwarzmeerflotte angekündigt. Dennoch berichteten russische Staatsmedien, dass es am Donnerstag nach einer Explosion an Bord gesunken sei.

Die Assoziation mit der heiligen Reliquie kommt, nachdem die russisch-orthodoxe Kirche bereits im Februar 2020 bekannt gab, dass die Reliquie an den damaligen Kommandanten der Schwarzmeerflotte, Vizeadmiral Igor Osipov, geliefert worden war.

Die staatliche Nachrichtenagentur Tass berichtete damals, dass das „Wahre Kreuz“ vor der geplanten Auslieferung an das Schiff im Hauptquartier der Flotte gelagert werde.

native advertising

Das Schicksal des Fragments des wahren Kreuzes in Frage stellen

Das Holzfragment, das vermutlich vom Kreuzigungskreuz Jesu Christi stammt, ist nur rund 5 Millimeter lang. Tass berichtete, dass es in ein Metallkreuz aus dem 19. Jahrhundert eingebettet war, das in einem Reliquiar in Russland aufbewahrt wurde.

Auf der ganzen Welt behaupten viele Kirchen und Kathedralen, winzige Holzstücke zu besitzen, von denen angenommen wird, dass sie Fragmente des Wahren Kreuzes sind, aber dieses zählt zu den kleinsten.

Römisch-katholische und orthodoxe Anhänger zweifeln im Allgemeinen nie an der Echtheit dieser magischen oder wundersamen Holzstücke und betrachten sie „alle“ als echte Stücke des Kreuzes Christi. Auf der anderen Seite bestreiten Protestanten meistens die behaupteten heiligen Relikte, weil sie glauben, dass das ganze Konzept nichts anderes als Götzendienst ist.

Alle beanspruchten heiligen Fragmente haben ihren Ursprung in den Schriften des Historikers Sokrates von Konstantinopel, der sagte, Kaiserin Helena sei zwischen 326 und 328 n. Chr. ins Heilige Land gereist, wo sie das Versteck von drei Kreuzen entdeckt habe.

Während zwei mit der Kreuzigung der beiden Diebe, St. Dismas und Gestas, in Verbindung gebracht wurden, trug der dritte den Namen Jesus.

Laut Fox 5 News hatte die Moskwa die Kapazität, 16 Langstrecken-Marschflugkörper zu transportieren, die verheerende Auswirkungen auf ukrainische Städte hätten haben können.

Berichten zufolge verringert der Untergang des Kriegsschiffs „Russlands Feuerkraft im Schwarzen Meer“. Es steht noch nicht fest, ob die ukrainischen Streitkräfte die Moskwa versenkt haben oder nicht , aber wenn sie es getan haben, ist sie laut Fox das größte Kriegsschiff, das seit dem Falklandkrieg versenkt wurde.

Warum also wurde eine heilige Reliquie auf ein russisches Kriegsschiff überführt? (Russland kündigt Weltraumkrieg gegen die Starlink-Satelliten an, die die Moskwa angegriffen haben? (Video))

Das Schlachtschiff Moskwa hatte eine kleine Kapelle an Bord, sagte Sergiy Khalyuta, Erzpriester des Distrikts Sewastopol der russisch-orthodoxen Kirche. Er teilte Tass mit, dass die heilige Reliquie auf Wunsch ihres Besitzers, der ein anonymer Sammler ist, übertragen wurde.

Business Insider untersuchte die Lieferung des Kreuzes, konnte jedoch nicht feststellen, ob es sich zum Zeitpunkt des Untergangs des Schiffes an Bord der Moskwa befand.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Die Geschichte der unterirdischen Anlagen, Tunnel und Städte: von Amerika nach Ägypten über Österreich bis nach Asien“.

Am 18. März 2022 erschien „Die moderne Musik-Verschwörung: Popstars, Hits und Videoclips – für die perfekte Gehirnwäsche“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Stars Pro und Contra Impfung: „Die Ärzte“, „Die Toten Hosen“, Nena, Westernhagen, Eric Clapton, Neil Young und weitere“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle vier Bücher für Euro 120,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Video:

Quellen: PublicDomain/ancient-origins.net am 26.04.2022

native advertising

About aikos2309

One thought on “Hatte das versenkte russische Flaggschiff ein Fragment des „wahren Kreuzes“ Jesu Christi an Bord? (Video)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert