Russland erwägt den Goldstandard zurückzubringen (Video)

Teile die Wahrheit!

Während Russland seine Wirtschaft weiter umgestaltet, um widerstandsfähiger gegen westliche Wirtschaftssanktionen zu werden, erwägt das Land Berichten zufolge, den Rubel an Gold zu koppeln.

Laut Dunagun Kaiser, Finanzexperte und Moderator der Sendung „Liberty and Finance“, sprechen Beobachter und Analysten in der Finanzarena davon, dass sich Russland zusammen mit anderen Ländern wie China mit Edelmetallen wie Gold schon lange eindeckt haben.

Kaiser bemerkte, dass Russland Edelmetalle anhäufte und nur auf den perfekten Zeitpunkt wartete, um anzukündigen, dass es den Rubel mit Gold stützen würde.

Insbesondere wartet Russland, bis die wirtschaftliche Situation des Westens anfällig genug ist, sodass die Ankündigung „einen Wendepunkt für die Finanzwelt darstellen würde“.

Der geschätzte Wert des gesamten Goldes, das Russland besitzt, ist nicht ganz klar. Einen Monat nach der russischen Invasion in der Ukraine wurden ihre Goldreserven auf  etwa 100 bis 140 Milliarden Dollar geschätzt. Letztes Jahr deuteten Berichte darauf hin, dass Russlands Goldbarren etwa 583 Milliarden Dollar wert waren .

Andere Schätzungen deuten auch darauf hin, dass Russlands Gold zwischen 20 und 23 Prozent der Gesamtreserven seiner Zentralbank ausmacht.

Russland begann 2014, seine Verteidigung gegen Sanktionen zu verstärken, als seine Annexion der Krim zum ersten Mal den Zorn der Vereinigten Staaten auslöste. Ein Teil der Strategie Russlands, von Wirtschaftssanktionen keinen Schaden zu nehmen, besteht darin, in Edelmetalle wie Gold zu investieren.

„Welches neue globale Währungssystem auch entstehen mag, wie auch immer es aussieht, ich denke, es wird von Ländern wie Russland und China dominiert werden, die rohstoffgestützte Ressourcen – Gold oder Öl oder was auch immer – nutzen werden, um sich an einen neuen Vergleichsstandard zu binden in den Westen, der das unendliche Fiat-Gelddruck -System hat, das auf Schulden basiert “, sagte Andy Schectman, Gründer, Präsident und CEO der Edelmetall-Investmentgesellschaft Miles Franklin.(Der Goldrubel kommt und Biden verhöhnt die Deutschen)

 

native advertising

Eine Golddeckung des Rubels könnte Russland mehr finanzielle Souveränität verschaffen

Am 29. April gab der Kreml offiziell zu, dass der russische Präsident Wladimir Putin und seine Berater erwägen, den Rubel an Gold zu koppeln . Wenn das Land diesen Vorschlag durchführt, wäre der Rubel die erste nationale Währung, die seit mehr als einem Jahrhundert auf dem Goldstandard ist.

Ein russischer Sicherheitsbeamter, der mit  Business Standard  sprach, sagte, die Deckung des Rubels mit Gold würde dem Land mehr Souveränität über sein Finanzsystem geben, das versucht, einen Schlag durch westliche Sanktionen abzuwehren.

Als Reporter versuchten, die Möglichkeit einer Bindung des Rubels an Gold zu erörtern, sagte Kreml-Sprecher Dmitri Peskow, das Thema werde „mit Putin besprochen“ und weigerte sich, weitere Informationen weiterzugeben.

„Ob es früh ist oder ob es jetzt passiert, mit dem Rubel, denke ich, dass es letztendlich das Schicksal einer neuen Weltreservewährung sein wird“, sagte Schectman.

Viele Währungen waren in der Vergangenheit an den Wert von Edelmetallen wie Gold und Silber gekoppelt. Das Russische Reich übernahm den Goldstandard 1897, gab ihn aber später während des Ersten Weltkriegs auf, als die Regierungen beschlossen, mehr Geld drucken zu müssen, um ihren Konflikt zu finanzieren.(Putin erklärt das Ende westlicher Währungen – Welt geht in Richtung „echter Reserven“ wie „Land, Nahrung, Gold“ (Video))

Kommentar:

Die Steuer auf Edelmetalle soll gestrichen werden und Wladimir Putin hat vor das Vermögen der Russen in den jetzigen Kriegszeiten oder wie der Präsident der Russischen Föderation es “in Zeiten einer Spezialoperation” nennen würde, mit Gold abzusichern. Dafür hat er schon lange vorgesorgt.

Der Kreml ist bei der Planung, die Steuer von 20 Prozent, die eigentlich beim Kauf von Edelmetallen für Privatpersonen anfällt, zu streichen, so berichtete es die russische Staatszeitung Rossiyskaya Gazeta mit Verweis auf den russischen Finanzminister Anton Germanowitsch Siluanow. Zeitgleich ist es in Planung, dass der Kauf von US-Dollar mit einer Steuer erschwert werden soll.

Somit wäre Gold der letzte Rettungsanker für die bedrohten Privatvermögen aller russischen Bürger. Der Weg für eine Rückkehr zu einer Art Goldstandard auf nationaler Ebene wäre damit geebnet.

Dass Russland jetzt auf Gold als „letzten Ausweg“ setzt und nicht mit einer dezentrale Währungsform einer Kryptowährung wie Bitcoin plant liegt sicher an mehreren Gründen. Bereits seit Jahren wirbt Russland für das Edelmetall Gold, um sich finanziell unabhängiger machen zu können. Ganz besonders möchte sich die russische Föderation natürlich vom US-Dollar.

Somit legten viele Russen ihr Vermögen bereits vor dem Krieg ihr Geld in Gold an. Über Gold hat Wladimir Putin zudem eine bessere Kontrolle als über den Finanzfluss von Kryptowährungen. Bisher lehnen die meisten CEOs zwar noch ab Russland von Krypto-Space auszuschließen oder das Vermögen in zentralisierten Exchanges einzufrieren, es ist jedoch nur eine Frage der Zeit bis der US-amerikanischen Bitte folgegeleistet wird.

Das Bretton-Woods-Abkommen wurde international 1944 eingeführt und im Jahr 1971 von den USA aufgehoben. Seit dieser Zeit wurde der Goldstandard bisher nie wiederbelebt. Sollte der Goldstandard auf russisch-nationaler Ebene wieder eingeführt werden, wäre diese Aktion ein wirklich historisches Ereignis.

Derzeit wird spekuliert ob Russland einen Goldstandard einführt. Warum geht man davon aus? Die russische Wirtschaft würde gegen Sanktionen gestärkt werden und das Privatvermögen der Russen wären vor dem deutlichen Wertverlust des Rubel geschützt.

Das erklärte Ziel von Wladimir Putin wäre mit diesem Schritt ganz offensichtlich die Abmilderung der Ängste seiner Bevölkerung vor Inflation durch den Wertverfall des Rubels und besonders ein Beruhigen der Sorge der Oligarchen Russlands vor einer russischen Wirtschaftskrise.

Russland als “Gold Nation” hat große ungeförderte Goldreserven und möchte im Zuge des Ukraine-Konflikts die Mehrwertsteuer auf Gold abschaffen.

Seit Jahren kauft die russische Zentralbank sehr viel Gold.

Die russische Wirtschaft würde somit von einem Goldstandard enorm profitieren.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon  verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Adrenochrom und befreite Kinder aus den DUMBs“.

Am 18. März 2022 erschien „Die moderne Musik-Verschwörung: Popstars, Hits und Videoclips – für die perfekte Gehirnwäsche“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Stars Pro und Contra Impfung: „Die Ärzte“, „Die Toten Hosen“, Nena, Westernhagen, Eric Clapton, Neil Young und weitere“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle vier Bücher für Euro 120,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Video:

Quellen: PublicDomain/naturalnews.com am 11.05.2022

native advertising

About aikos2309

2 comments on “Russland erwägt den Goldstandard zurückzubringen (Video)

  1. https://rumble.com/v140n0y-pandamned-documentary.html

    2020 / 2022 – In den vergangenen zwei Jahren wurde die Weltbevölkerung vom Coronavirus in den Bann gezogen. Es wurden Notstandsregime eingerichtet, bürgerliche Freiheiten abgebaut, Überwachungsprogramme installiert und ein beispielloses globales Impfprogramm aufgelegt.

    Tun wir das Richtige, oder haben wir uns auf einen Pakt mit dem Teufel eingelassen, um davon zu profitieren? Mit kritischen Stimmen aus verschiedenen Fachbereichen versuchte PANDAMNED zum ersten Mal, ein Gesamtbild zu zeichnen und Licht in das Dunkel zu bringen. Es ist eine schonungslose Bestandsaufnahme unserer Zeit geworden, die globale Organisationen, Regierungen und große Tech-Unternehmen lieber verhindert hätten.

    Der Dokumentarfilmer Marijn Poels nimmt den Zuschauer mit auf eine erhellende Reise durch die sich abzeichnende absurde Welt des „New Normal“ und wie wir sie noch verhindern können.

    http://www.pandamned.org
    Untertitel: Deutsch, Englisch, Niederländisch

    Übersetzt mit http://www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

  2. Pingback: La Russia pensa di riportare indietro il gold standard (video) ⋆ Green Pass News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.