Soylent Green oder …Jahr 2022…, die für uns geplante Zukunft? Kannibalismus gegen „Klimawandel“

Teile die Wahrheit!

Die linke New York Times nennt sich selbst eine „renommierte Tageszeitung“, verliert aber immer mehr an Ansehen. Jetzt will sie ein weiteres Tabu brechen und Kannibalismus normalisieren.

Es sei jetzt halt gerade in seine Mitmenschen zu fressen, in Serien und Filmen komme das immer häufiger vor, es ginge dabei ja auch um den „Klimawandel“, so die lahme Begründung.

Solche und andere Vorstöße elitärer Menschenfeinde zur Normalisierung von widernatürlichen Perversionen können nur diejenigen überraschen, die keine Ahnung von Hintergrundpolitik haben…

In dem Artikel heißt es hochgestochen „Kannibalismus hat eine Zeit und einen Ort“ [LinkLink], die Autorin Alex Beggs schreibt sonst im Kochmagazin „bon appétit“ [LinkLink]. Sie nimmt Bezug auf die Fernsehserie Yellowjacks [Link].

New York Times, Twitter Post

Geisteskrank-dümmliche Begründungen

Darin wird ein Mädchen verfolgt, geschlachtet und wie Wildbret auf dem Tisch serviert.

Den für die Serie Verantwortlichen, Ashley Lyle und Bart Nickerson, geht es darum zu zeigen, daß Kannibalismus nicht nur in extremen Überlebenssituationen wie Schiffbrüchen usw. vorkommt.

Diffus spricht Lyle davon, daß „wir uns offensichtlich in einer sehr seltsamen Zeit befinden“.

Durch die „Pandemie, den Klimawandel, Schießereien in Schulen“ und die „jahrelange politische Kakophonie“ sei auf einmal „das Undenkbare zum Denkbaren geworden ist“, „und Kannibalismus fällt genau in diese Kategorie des Undenkbaren.“ (Klima-Sozialismus: Rot-Grüne Politiker wollen Mini-Käfig-Wohnungen für Bürger!)

native advertising

 

Die Äußerungen ihres Co-Producers Bart Nickerson deuten schon an worum es wirklich geht, nämlich um das Ausleben und die Normalisierung der Perversionen der okkulten Rituale:

„Aber ich komme immer wieder auf den Gedanken zurück, dass ein Teil unserer Abneigung gegen diese Dinge eine Angst vor ihrer Ekstase ist.“ [Link]

Tweet

Dies ist nicht der einzige Artikel in der New York Times, der Kannibalismus in einem positiven Licht erscheinen läßt. Ein Bericht über die Forschungen von James Cole von 2017 wirkt so, als ob die Nutzung menschlicher Körper zu Ernährungszwecken anzudenken sein könnte, da dort der hohe kalorische Wert menschlicher Organe und Körperteile diskutiert wird [Link].

Source: Scientific Reports; Illustrations by Dr. James Cole

Shit Storm: „Volksfeind“, „Satanismus“

Auf Twitter kam der Artikel wenig überraschend schlecht an und löste einen Shitstorm aus [LinkLink]. Nachfolgend eine Reihe von prägnanten Äußerungen von führenden Schriftstellern und Journalisten:

„Die New York Times, die progressiven Medien im Allgemeinen und die Linke sind Förderer aller abartigen Dinge der Menschheit. Pädophilie, Kinderindoktrination und jetzt Kannibalismus. Krank.“

Autor Emmanuel Rincon, Link

„Die NY Times macht eine Pause von der Förderung der Massentötung von Ungeborenen durch Abtreibung und wirbt für Kannibalismus.“

Journalist Tom Fitton, Link

„Die New York Times lehnt sich viel zu sehr und viel zu wörtlich an den bereits wohlverdienten Beinamen ‚Volksfeind‘ an.“

Journalist Mollie Hemingway, Link

„Die nachchristliche Kultur ähnelt der vorchristlichen Kultur sehr“.

Kolumnist Jon Gabriel, Link

„Diese Leute sagen uns, dass es schlecht ist, Fleisch zu essen, und dass die Welt untergeht, befürworten aber voll und ganz den Kannibalismus.“

Schriftstellerin Gabriella Hoffmann, Link

„Wenn ein NYT-Journalist Sie zum Essen einlädt, gehen Sie nicht hin.“

Comedian Tiernan Douieb, Link

Soylent Green oder …Jahr 2022…, die für uns geplante Zukunft?

Der Versuch Kannibalismus, vermutlich eines der stärksten und ältesten Tabus in der Menschheitsgeschichte, zu beseitigen oder zumindest abzuschwächen geht Jahrzehnte zurück.

Den Auftakt machte der Film …Jahr 2022…die überleben wollen (Soylent Green) im Jahr 1973, fünf Jahre nach der offiziellen Gündung des Club of Rome und seiner Agenda der „Grenzen des Wachstums“. Angesichts des Filmtitels stellt sich die Frage, ob dieses Programm in naher Zukunft umgesetzt werden soll!

Der Club of Rome ist eines von vielen Ausführungsorganen des Komitees der 300 mit seiner weit zurückreichenden und vielfach umgesetzten Agenda zur Auslöschung von hunderten Millionen von Menschen mit dem Endziel einer stabilen Erdbevölkerung von unter 500 Millionen (Georgia Guidestones) [Link].

Der Film behandelt das Lieblingsszenarios der Eliten für die Zukunft der Menschheit: eine Dystopie.

Durch Zerstörungen müssen die Menschen in molochartigen Metropolen als Sklaven und Nutzvieh vor sich hin vegetieren. Um dieses Szenario zu rechtfertigen wird das übliche Blabla von Überbevölkerung, chemische Verdreckung der Umwelt und – gähn – Klima-Apokalyse reproduziert.

Tote und Gefangene werden für die heruntergekommene Menschheit recycelt und zu „Soylent Green“, einer Art Nahrungssuppe, verarbeitet. Auch ein anderes Agendathema, die Euthanasie wird propagiert.

Durch unterstützten Selbstmord will einer der Protagonisten zu Luzifer beziehungsweise „der Heimat Gottes zurückkehren“ [Link]. Viele weitere Filme und Serien mit vergleichbarem Inhalt [Link] sollten folgen wie „American Psycho“ (2000), „The Hills have Eyes“ (2006) und „Jennifer’s Body“ (2009).

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen(auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Adrenochrom und befreite Kinder aus den DUMBs “.

Am 18. März 2022 erschien „Die moderne Musik-Verschwörung: Popstars, Hits und Videoclips – für die perfekte Gehirnwäsche“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Stars Pro und Contra Impfung: „Die Ärzte“, „Die Toten Hosen“, Nena, Westernhagen, Eric Clapton, Neil Young und weitere“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle vier Bücher für Euro 120,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Quellen: PublicDomain/unser-mitteleuropa.com am 26.07.2022

native advertising

About aikos2309

14 comments on “Soylent Green oder …Jahr 2022…, die für uns geplante Zukunft? Kannibalismus gegen „Klimawandel“

  1. Was ist dann mit jenen superkranken Satanisten und rituellen Kinderschänder, die in Ritualen Kinder schänden, töten und essen? Darüber wurde bereits einiges berichtet, aber sehr viele werden es nicht glauben wollen.
    Da haben wir bereits den Wahnsinn …

  2. Man kann den heutigen Mensch wahrscheinlich alles verkaufen, heute den 26.07.2022 es sind angenehme Temperaturen, Sonne scheint und die Ängstlichen laufen bei IKEA mit Maske und nicht gerade wenige, darum bin ich so entsetzt. Gestern 33 Grad plus, im Wald ein Mann mittleres Alter auf dem E-Roller mit FFP2 Maske und war am keuchen, mir fällt nichts mehr ein und zu diesem Artikel erst recht nicht und das in unserer aufgeklärten Welt, ich glaube ich bin total im falschen Film. Unglaublich wie wir mit großen Schritten zurück fallen.

      1. @Seelenheil

        Leider Massen an Spreu und nur wenig Weizen, so dass die Spreu den Weizen zu ersticken droht bzw. absichtlich dabei ist.

        Apropos Weizen: Gestern in zwei hiesigen Supermärkten Weizenmehl zuhauf gesichtet – allerdings erheblich teurer als vorher.

        Das kann auch sein, dass das alles künstliche Verknappungen waren und sind, um die Preise in astronomische Höhen zu treiben, die dann nachher aber null zurückgenommen werden – eher das Gegenteil.

        Meines Erachtens.

    1. @Maus

      Ich fühle mich schon lange wie im falschen Film. – Die Masse entwickelt sich in einer ungeahnten Geschwindigkeit zurück auf’s Öffenniveau. – Man könnte auch eine unbewusste Anpassung an die Mügrüntenhorden vermuten, denn die Dtschn. insbesondere haben ja einen besonderen Hang, sich im eigenen Land dem Fremden anzupassen statt von den Fremden auch nur ansatzweise Anpassung zu verlangen.

      Vom Land der Dichter und Denker ins Land der Bänker und Hänker – leider des eigenen echten V.lkes.

      Meines Erachtens.

  3. @Maus..ich weiß, das ich fast immer negativ schreibe. Nur das Verdaungssystem und die daraus folgende Energiegewinnung eines genetischen Körpers lässt doch gar nichts anderes zu. Und jetzt wirds wieder schlimm…als größte logisch denkende und selbstorganisierende freilaufende Herde der Welt stehen wir höchstwarscheinlich kurz vor der kompletten Aberntung des Geheges.(cassiopaeapunktorg). Das Gehege braucht durch den rasanten Entwicklungsfortschritt des Mensches eine komplette Grundsanierung. So, kümmern sich Menschen noch besonders um eine Tierherde, wenn ein Transporter sie in kurzer Zeit zum Schlachthof abholt? Nein.Wir sind zur Zeit auch fast vogelfrei. Bei Menschen gibt es einen Unterschied zu den Tieren. Unwissende Menschen sind Speicher für feinstoffliche Nahrung für Energiewesen höherer Bewusstseinsdichten. Loosh.Hab es hier schon paarmal ausgekaut..Loosh.Menschen werden erst noch belogen und betrogen und bösartig gereizt. Wir sind dann besonders lekker. Auf DwD gibt es einen wunderbaren Beitrag über „Wächterhunde“ am Rande der Raumzeit,welche Seelen an den Schranken zur Freiheit zurück in den Körper treiben oder in die Reinkarnation.Sie bewegen sich in Winkeln. Entkommen kann man ihnen nur in Kreisen. Also bewacht uns analoge Erdbewohner eine digitale KI ,welcher man nur in Kreisen (Sinus) entkommen kann. Sonst schon wieder „Welt“…..Viel Erfolg beim Kapieren.

    1. @Uwe

      Nach der Menschenmachung und dem dann folgenden Rausschmiss aus dem Paradies – lt. dieser m. E. Fake-Sündenfall-Geschichte – was wurde Adam und Eva da vom m. E. SAT-AN alias Herrn Gott gesagt?

      „Gehet hin und mehret Euch.“

      Dann kam irgendwann die all die unwerten Menschen bis auf Noah und Sippe ertränkende Sintflut´, die alle anderen grausamst ersaufen ließ, und was sagte wiederum m. E: SAT-AN alias Herr Gott:

      „Gehet hin und mehret Euch.“

      So – klingelt was? – Immer wieder Vernichtung – Aufzucht – Vernichtung – Aufzucht – usw. usf. .

      Für die sind die Menschen, die von ihnen auch so gemacht oder zumindest modifiziert und in die Feststofflichkeit gezwungen wurden, nix anderes als Nutzvieh – so wie SAT-AN ja auch wiederum die Tiere als Nutzvieh des Menschen machten – wir sehen die Analogie in dieser Welt, die m. E. ebenfalls durch SAT-AN zu einer Welt des Fressens und Gefressenwerdens verdichtet wurde, um all das damit verbundene Leid hervorzurufen nebst der ständigen Tränkung der Mutter Erde mit all diesem negativ schwingenden Blut aus Schmerz, Angst, Leid, H.ss, R.che, das die Folge all dessen war und noch ist.

      Und jetzt laufen sie zum Finale auf – jetzt sind sie auf der Zielgeraden zu ihrem Ziel, weswegen sie m. E. überhaupt die Menschen und Tiere geschaffen und genau so geschaffen haben und dieses Ziel ist die Alien-Agenda 2029 / 2030, wenn sie nach dem von ihnen dann zwecks totaler finaler Menschenopferung an SAT-AN ihr Harmageddon inszeniert hätten, um anschließend die Erde komplett für sich alleine zu übernehmen in der auf ihr niederstes Niveau abgesenkten Schwingungsfrequenz.

      Nochmal dazu Phil Schneider und dem nehme ich das ab, weil es mir ohnehin auch aus eigenen Erkenntnissen schon plausibel erscheint:

      https://www.youtube.com/watch?v=o5JNQuLdsIc

      Transhumanismus oder eher Anti-Humanismus etc. ist alles nur Fake – die haben alle Menschen auf ihrer Abschussliste – ausnahmslos alle – auch ihre jetzigen m. E. Dumpfbackenvasallen und -vasallinnen und HelfershelferInnen und all die Gutmenschen und sonstigen massenhaften süstemkonformen Dämlacks.

      Danach wäre dann Schluss mit „Gehet hin und mehret Euch“.

      Meines Erachtens.

      1. Naja dummbrote im islam duerfen sich dann wie die Karnickel vermehren, um die Weltbevölkerung in der Masse noch besser zu kontrollieren und fernsteuern zu koennen.

        Wie Immer bestätigen Ausnahmen wohl die Regel.

    2. Deswegen der Goldener schnitt, Der wie eine Muschel in mathematik, Architektur, heilige Geometrie und natur zu finden ist.

      Der ist der Schlüssel!

  4. @Atar…Warum wollen „Sie“ die Erde allein haben? Wir jagen doch auch nicht die Tiere aus ihren Stall, damit wir es uns dann dort gemütlich machen können…glaub mir, die Lüge für die Menschheit ist atemberaubend abgrundief bodenlos….. Sie leben ausserhalb des Periodensystems der Elemente. Dort sind die Schranken ..

    1. Stallsaeuberung fuer due naechste charge klonmenschen die neuen Nachwuchs zeugen werden und nicht wissen, dass sie laboratten sind.

      1. @Seelenheil..damit wieder ordentlich sinnlose Arbeit betrieben wird (Viktor Schauberger)…und damit im Gehege in den Urlaub gereist werden kann, in die Berge…An die weißen Sandstrände…mit einem lächerlichen Flugzeugs Dingsda Bumsda….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert