Kölner SEK-Einheit aufgelöst: Randale nach der Abschiedsfeier

bild1

Das Kölner Spezialeinsatzkommando (SEK) wird nach Mobbing-Vorwürfen aufgelöst. Ein Polizei-Experte begrüßte diesen Schritt, die Gewerkschaft hingegen sieht darin eine „Vorverurteilung“. Am Dienstagabend haben Mitglieder der Einheit bei einer Abschiedsfeier randaliert.

Die Kölner SEK-Einheit, die wegen Mobbingvorwürfen in der Kritik steht, wird aufgelöst. Das hatte Polizeichef Wolfgang Albers am Dienstag (15.09.2015) verkündet. Daraufhin trafen sich die Betroffenen abends in ihrem Gruppenraum, demontierten einen Tresen, der ihnen privat gehörte, hängten eine Fahne mit Totenkopf-Symbol aus dem Fenster und brachten ein Motorrad mit dem Aufzug in den dritten Stock, um es dort auf einem Tisch mit aufheulendem Motor laufen zu lassen. Das bestätigte ein Sprecher der Polizei am Mittwoch (16.09.2015) dem WDR, nachdem Gerüchte von Randale in der Unterkunft die Runde gemacht hatten. Ob sie dem Möbel tatsächlich mit einer Kettensäge zu Leibe rückten, blieb auch auf der Pressekonferenz unklar, die Polizeichef Albers daraufhin abhielt. Er sagte aber sehr deutlich, er finde das Verhalten inakzeptabel. Fest steht auch, dass Alkohol im Spiel war. „Die Entscheidung hat sie sehr schwer getroffen“, so der Polizeisprecher.

Polizeipräsident will Kommando neu aufbauen

Die Angehörigen des dritten Kommandos waren schon im Juni 2015 vom Dienst freigestellt worden. Der Vorwurf: Sie sollen zwei SEK-Anwärter durch bizarre Aufnahmerituale gedemütigt zu haben. „Der derzeitige Erkenntnisstand lässt solch konsequente Organisationsmaßnahmen und differenzierte Personalentscheidungen bereits zum jetzigen Zeitpunkt zu“, begründete Albers die Auflösung der Einheit. „Diese Entscheidung ist auch geboten, um frühestmöglich die Weichen für einen Neuaufbau zu stellen und das SEK in vollem Umfang wieder handlungsfähig zu machen.“ Das zehnköpfige Kommando war eine von drei Eliteeinheiten in Köln.

Wird Unrecht zu Recht, dann wird Auswandern zur Pflicht!
>>> Wandere aus, solange es noch geht. Jetzt Grundstück sichern! < < <
Finca Bayano in Panama.

Rauswurf aus dem SEK

Vier Angehörige des Kommandos müssen die Spezialeinheit verlassen und finden eine andere Verwendung bei der Polizei Köln. Fünf ihrer Kollegen ist in Absprache mit dem Ministerium für Inneres und Kommunales angeboten worden, weiterhin bei einem SEK-Kommando Dienst zu versehen, allerdings nur außerhalb von Köln. Ob sie das Angebot angenommen haben, war am Dienstagnachmittag nicht bekannt, es wurde aber gemeldet, dass ihnen eine Bedenkzeit eingeräumt wurde. „Es ist möglich, dass sie einen Rechtsbeistand hinzuziehen wollen“, so ein Sprecher des Polizeipräsidiums.

Bizarre Aufnahmerituale

Die Aufnahmerituale sollen 2014 stattgefunden haben. Sie wurden bekannt, nachdem sich einer der Betroffenen beschwert hatte. Nach einem Bericht des NRW-Innenministeriums mussten die beiden im Indianerkostüm körperlich anstrengende Übungen über sich ergehen lassen, auf dem Boden kniend eine ekelerregende Eismischung essen oder sich eine Tauchermaske überziehen lassen, in deren Schlauch Alkohol gefüllt wurde. Die Nachwuchskräfte hätten sich jedoch freiwillig an der Aktion beteiligt, deshalb hatte die Staatsanwaltschaft ihre Ermittlungen in dem Fall eingestellt. Die polizeiinterne Disziplinarverfahren liefen aber weiter, sagte der Sprecher.

Kommandoführer wollte in den höheren Dienst

Zur zehnköpfigen Eliteeinheit gehörte im Sommer 2014 auch noch der Kommandoführer. Der ist von der Entscheidung des Polizeipräsidiums aber nicht betroffen, weil er sich damals schon für eine Ausbildung für den höheren Dienst beworben hatte und regulär ausgeschieden war. Als die Vorwürfe bekannt wurden, durfte er nach Angaben des Polizeisprechers am Lehrgang nicht mehr teilnehmen. Auch gegen ihn laufe ein Disziplinarverfahren. Er mache aber normalen Dienst, so der Sprecher.

„Albers hat ein Signal gesetzt“

Der Hamburger Kriminologe und Professor für Polizeiwissenschaften Rafael Behr begrüßt die Entscheidung des Polizeipräsidenten: „Er hat damit gezeigt, dass er sich nichts gefallen lässt.“ Die Kölner Polizei sei zwar für ihre starken Selbstreinigungskräfte bekannt – „das ist in anderen Städten anders“. Die SEK habe aber bisher einen Freibrief für fast alles gehabt. „Jetzt hat Albers ein Signal gesetzt.“

Ob damit aber auch die Aufnahmerituale ein Ende haben? Laut Behr ist die Erniedrigung eine Voraussetzung für die Aufnahme in eine solche Gruppe. „Das wissen die Kandidaten auch.“ Dass jemand wie in diesem Fall ausbricht und das meldet, sei eine Ausnahme, weil sie die unbedingte Solidarität, die die SEK-Mitglieder erwarteten, verletze. Möglicherweise würden die Vorgesetzten aber in Zukunft stärker ein Auge darauf haben, was für solche Aufnahme-Abende geplant wird.

Polizei-Gewerkschaft spricht von „Vorverurteilung“

Anders als Behr übte die Polizei-Gewerkschaft GdP scharfe Kritik an Albers‘ Entscheidung. Arnold Plickert, NRW-Vorsitzender der Gewerkschaft, sagte rp-online zufolge: „Die Auflösung der SEK-Einheit in Köln ist eine Vorverurteilung der betroffenen Beamten. Dafür habe ich kein Verständnis.“ Als Begründung sagte Plickert: „Die Staatsanwaltschaft hat ihre Ermittlungen in dieser Sache eingestellt und die disziplinarischen Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen. Deshalb ist die Auflösung des SEK zum jetzigen Zeitpunkt völlig unangemessen.“

Literatur:

Die Souveränitätslüge von Heiko Schrang

Vorsicht Bürgerkrieg!: Was lange gärt, wird endlich Wut von Udo Ulfkotte

Wenn das die Deutschen wüssten…: …dann hätten wir morgen eine (R)evolution! von Daniel Prinz

Polizisten außer Kontrolle? Zur Diskussion über die Notwendigkeit einer Überwachung der Polizei von Falko Drescher

Quelle: wdr.de vom 16.09.2015

Weitere Artikel:

Erst einkassiert und jetzt: Leipziger Polizei beißt sich am Auslesen von 30 Handys die Zähne aus

„Bürgerkriegsarmeen“: Militarisierung der Polizei

Spanien: 800 Euro Strafe für Facebook-Foto eines Polizeiautos

Vorwurf der Polizeigewalt in Weimar: Bloß nicht die Polizei anzeigen!

Manipulierte Bevölkerung: Wie die Polizei-Statistik Verbrechen verheimlicht

US-Polizei tötete seit Januar 385 Menschen

Nach dem Tod eines Schwarzen in Polizeigewahrsam: Baltimore im Ausnahmezustand (Videos)

Europäische Polizeibehörde Europol wandelt sich immer mehr zu EU-Geheimdienstersatz

Bundesregierung plant neue Anti-Terror-Einheit für „normale Polizeidienste“

Leipziger Polizei mauert: Nach Demonstration beschlagnahmte 150 Handys werden nicht herausgegeben

Verbrannt in Polizeigewahrsam

EU plant weitere Polizeiausbildung zur Aufstandsbekämpfung (Videos)

Gray State: The Rise / Neue Weltordnung – Der Polizeistaat (Video)

Schutz vor Übergriffen: Tausende Berliner Polizisten aus Melderegister gestrichen (Video)

Polizeigewalt in Deutschland: Drei Schüsse, ein Leben

BKA bildet Polizei in Mexiko seit Jahren aus

Kennzeichnungspflicht: Nummern für Hessens Polizisten

USA schaffen militärisch-polizeiliche Behörde in Deutschland

Dumm gelaufen – Symbolfoto in Pressemitteilung der Polizei wird zum Internet-Hit

BKA-Kartei teilt Bürger in „Geisteskranke“ und „Drogen-Konsumenten“ ein

Polizeieinsatz: Leipziger »Helden« im Visier – Zielten Scharfschützen am 9. Oktober in Menschenmenge?

Mini-Wasserwerfer für Kinder: Berliner Polizei handelt sich Shitstorm ein

Auf einem Auge blind: Legenden über die Spaltung Deutschlands

Deutschland liefert Wasserwerfer zur britischen Aufstandsbekämpfung

Aufstand? Gewerkschaft der Polizei warnt vor zunehmender Erosion der inneren Sicherheit

Schäubles Sparkurs: Bundespolizei ist nahezu zahlungsunfähig

Bundeswehr probt Einsatz gegen Volksaufstand

Untersuchungsausschuss zur Edathy-BKA-Affäre: Polizeitag statt Bundestag?

Österreichisches Bundesheer trainiert vermehrt Anti-Terror und Aufstandsbekämpfung

Zwangsräumungen: Polizei vertreibt Mieter

Polizei setzte verbotene Chemikalien bei Demo vor Asylheim in Leipzig-Schönefeld ein

Brandstifter im Staatsauftrag: V-Leute und der rechte Terror (Video)

Einbruch trotz Polizeischutz: Dieb spaziert ins Merkel-Haus – und grüßt die Polizisten

Angriff auf Schengener Datenbank: Hacker stehlen Fahndungsdaten der deutschen Polizei

Rote Flora: 50.000 Hamburger unter Generalverdacht – Polizei korrigiert sich – Zweifel am Angriff auf Davidwache

Polizei-Gewalt: Kennzeichnungspflicht für Polizisten

Polizei findet keinen Nachwuchs: Zu oft auf der falschen Seite?

Warum Geheimdienste feindliche Untergrundorganisationen aufbauen

NSU: LKA-Beamter behauptet, dass Fahndung gezielt verhindert wurde

Bombenleger-Prozess: Pofalla räumt BND-Beteiligung an Geheimarmee ein

Aus Rampenlicht verschwunden – NSU-Prozess: Details wie aus einem schlechten Krimi

Wie gefährlich ist die Polizei?

Polizeigewalt in Deutschland: „Texanische Verhältnisse“

EUROGENDFOR: Die geheime EU-Spezialeinheit zur Niederschlagung von Aufständen (Video)

Misshandlungsvorwurf gegen Weimarer Polizei

München: Zehn Monate auf Bewährung für Prügelpolizisten

Grün und blau – Polizeigewalt: “Vertrauen gleich null”

Die Polizei – für oder gegen das Volk?

Wirtschaftsarmee Bundeswehr – Eine Bananen-Truppe (Videos)

Polizei muss Zwangsversteigerung von Berliner Haus schützen

Die gefährliche Macht – Polizei beschuldigt Polizei (Video)

Neues Gesetz: Polizei erhält Zugriff auf PIN und PUKs der Bürger

BRD-Regime: “Das Problem sind Polizisten, die denken, sie dürfen alles”

BRD: Polizeistaat und Militärdiktatur als Vorstufe der Neuen Welt Ordnung (Videos)

Kein Wasser für die Polizei: Gemeinde von Antalya stellt sich auf Seite der Demonstranten

Sklaven ohne Ketten (Videos)

Spanien: Polizei mit Feuerlöschern und Schlagstöcken gegen Feuerwehr

Deutsche Polizeiautos sollen US-Heulsirenen bekommen

Viele deutsche Soldaten und Polizisten haben illegale Nebentätigkeiten

Das Medienmonopol – Gedankenkontrolle und Manipulationen (Videos)

Die Herrscher der Welt: Ihre Organisationen, ihre Methoden und Ziele (Videos)

BRD-Regime: Polizeigewalt in München – Zaghafte Ermittlungen gegen unbekannt

Immanuel Kant: Was ist Aufklärung? (Video)

Bundeswehr im Inland: “Militärische Großvorhaben und Katastrophenhilfe”

Der Mensch, das entrechtete Wesen

Massen-Hypnose durch Kino und Fernsehen (Video)

BRD-Diktatur: Wir liefern alles für Krieg und Terror (Videos)

USA: Tea-Party Bewegung als Erfindung der Tabak-Industrie

Meinungsmache: Rothschild Presse in Deutschland seit 1849 (Videos)

Was Putin verschweigt, sagt sein Berater: Deutschland steht unter US-Okkupation (Video)

About aikos2309

3 comments on “Kölner SEK-Einheit aufgelöst: Randale nach der Abschiedsfeier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*